Post Reply
12 posts • Page 1 of 1
Postby ScorpionTHS » 16 Jun 2011 20:10
Hallo,

ich hab mal eine theoretische Frage.

Mein Leitungswasser hat folgende Wert:
GH 4,5°dH
KH 2,0°dH
pH 7,5

Mein Ziel im AQ ist es einen pH-Wert von 6,5, damit ich eine CO2-Sättung von 20 mg/l erreiche.
Durch CO2 Zugabe erreiche ich einen pH-Wert von 6,7 und somit eine CO2-Sättigung von 13 mg/l.
Dabei ist meine CO2-Anlage voll aufgedreht (Dennerle Mehrweg Space) und bringt mir 92 Blasen pro Minute.

Wenn ich nun z.B. eine Moorkienwurzel in mein Aquarium lege und diese Huminstoffe an das AQ abgibt, kann sich ja der ph-Wert senken. Wie stark würde er sinken bei meiner KH? Erhöht sich dadurch der CO2-Gehalt, bei gleichbleibender Zugabemenge, da diese Werte ja im direkten Zusammenhang stehen?

Vielen Dank für eure Antworten
Gruß
Enrico
Gruß Enrico

Mein Aquarium
User avatar
ScorpionTHS
Posts: 20
Joined: 12 May 2011 06:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 16 Jun 2011 20:26
Hi Enrico,

durch Huminsäuren wird dein CO2 Gehalt nicht gesteigert. Du solltest deine CO2 Zugabe lieber optimieren und dir ggf. eine bessere Einbringung überlegen.

92 Blasen bei voll aufgedrehtem Druckminderer kann ich mir gar nicht vorstellen....
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9951
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby ScorpionTHS » 16 Jun 2011 20:38
Hallo Tobi,

In wie weit könnte man die CO2-Zugabe optimieren. Zugabe erfolgt über den Flipper. CO2 Anlage wird morgens 1 Stunde vor dem Licht eingeschaltet läuft die Lichtpause durch und geht zusammen mit dem Licht in der Nacht aus.
Wie gesagt der Druckminderer ist voll aufgedreht und ich zähle nur 92 Blasen.

Zum pH-Wert nochmal. Also der CO2-Gehalt erhöht sich dadurch nicht. Wie verhält er sich dann, wenn diese Werte so im Zusammenhang stehen? Wenn der pH-Wert auf sagen wir mal 6,5 geht bei gleichbleibender KH müsste im Becken laut Tabelle 20mg/l drin sein. Nun steigt der CO2-Gehalt nicht, dann hätte ich ja Werte von KH 2°dH, ph-Wert 6,5 und CO2 von 13mg/l. Das würde ja die CO2-Tabelle widerlegen.
Gruß Enrico

Mein Aquarium
User avatar
ScorpionTHS
Posts: 20
Joined: 12 May 2011 06:16
Feedback: 0 (0%)
Postby ScorpionTHS » 16 Jun 2011 21:55
Hallo,

also das Problem mit den 92 Blasen/Minute habe ich gelöst scheinbar war der Druckminder falsch kalibriert. Erreiche nun voll aufgedreht über 170 Blasen/Minute (werde ich aber wieder etwas drosseln auf max. 130 Blasen/Minute).

Zum anderen Thema nochmal. Entschuldigt aber scheinbar verstehe ich den Zusammenhang noch nicht richtig. Beschäftige mich nach einer 15jährigen Pause wieder mit Aquaristik und einiges ist für mich Neuland. Damals hat man sich noch keine Gedanken um CO2-Düngung gemacht (jedenfalls ich nicht). Hatte damals ein 100l Becken mit Schwerträgern und Hechtlingen.

Also durch Senkung des ph-Wertes erhöht sich nicht automatisch der CO2-Gehalt im Wasser. Aber laut versch. Aussagen besteht ja ein KH-pH-CO2-Zusammenhang. Verändere ich einen Wert, verändert sich gleichzeitig ein anderer. Für mich heißt das, erhöhe ich die KH bei gleicher CO2-Zugabe erhöht sich der ph-Wert.
In Zahlen wäre das:

Ausgangswerte: KH 3° - pH 6,6 - CO2 25mg/l
neue Werte: KH 6° - pH 6,9 - CO2 25 mg/l

Erhöhe ich die CO2-Zugabe bei gleichbleibender KH sähe das so aus:

Ausgangswerte: KH 3° - ph 7,0 - CO2 10mg/l
neue Werte: KH 3° - ph 6,6 - CO2 25 mg/l

Sehe ich das so richtig? Dann müsste ich doch bei einer ph-Senkung auch einen höheren CO2-ehalt erreichen.
Hat jemand vllt. einen Link zu einer Seite wo mir die Zusammenhänge erklärt werden bzw. warum passiert das, wenn ich das mache und warum passiert das?

Gruß
Enrico
Gruß Enrico

Mein Aquarium
User avatar
ScorpionTHS
Posts: 20
Joined: 12 May 2011 06:16
Feedback: 0 (0%)
Postby ScorpionTHS » 17 Jun 2011 13:06
Hallo,

viele nutzen die zusätzliche CO2-Düngung und keiner kann mir sagen wir genau das Zusammenspiel zwischen KH, pH und CO2 im Detail funktioniert. Sicher dient das CO2 hauptsächlich der Versorgung der Pflanzen und sollte vorrangig dafür vorgesehen sein. Aber führe ich dem AQ CO2 hinzu verändere ich automatisch den pH-Wert je nach KH mehr oder weniger.
Wie gesagt, meine Leitungswasser hat einen pH-Wert von 7,5 und eine KH von 2°dH, das entspricht laut CO2-Tabelle einen CO2-Gehalt von 2 mg/l. Das heißt in meinem Leitungswasser sind 2 mg/l CO2 gelöst. Diese Werte habe ich unverändert auch im meinem AQ wenn ich nicht CO2 zuführe. Nun habe ich meine Anlage mit dran gehängt und führe zusätzlich CO2 hinzu. Dadurch erreiche ich einen pH-Wert von 6,7. Das macht laut Tabelle bei gleicher KH einen CO2-Gehalt von 13 mg/l (bei 92 Blasen/min).

Jetzt zur Theorie. Ich erhöhe jetzt die CO2-Zufuhr so, dass ich 20 mg/l im Wasser löse. Der pH-Wert geht auf dadurch auf 6,5 bei gleichbleibender KH.
Nun erhöhe ich aber die CO2-Zufuhr nicht und belasse sie auf die eingestellten 13 mg/l. Setze aber z.B. einen Moorkienwurzel ein oder filtere zusätzlich durch Torf, dadurch kann sich der pH-Wert durch die Huminstoffe senken. Sagen wir mal auf 6,5.
Ich habe also nun einen pH-Wert von 6,5 und führe nach wie vor 13 mg/l CO2 hinzu.
Nach Aussage von Tobi erhöht sich der CO2-Gehalt im AQ nicht. Demnach müsste die KH sinken auf 1,3°dH (errechnet).
Habe ich das so richtig verstanden?
Senkt sich durch die Huminstoffe nur der pH-Wert oder auch die KH gleichzeitig mit?

Da ich vorhabe eine große Moorkienwurzel in mein AQ (180 Liter netto, Südamerika) zu legen, stellt sich die Frage:
Wie ratsam ist es bei einer niedrigen KH eine Moorkienwurzel in AQ zu bringen? Deswegen die Fragen zum Zusammenspiel der 3 Werte.
Gruß Enrico

Mein Aquarium
User avatar
ScorpionTHS
Posts: 20
Joined: 12 May 2011 06:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Mirco » 17 Jun 2011 13:43
Hallo Enrico,
die Zusammenhänge kann ich dir nicht erklären, aber wenn du Torf einbringst senkst du den KH-Wert und den pH-Wert. Ich mache das in einigen Aquarien ganz bewusst mit dem Ziel einen pH-Wert von 5,5-6,0 zu bekommen. Eine CO2 Anlage habe ich in den Becken aber nicht.
Schöne Grüße
Mirco
Mirco
Posts: 14
Joined: 22 Dec 2010 16:34
Feedback: 0 (0%)
Postby Olli2 » 17 Jun 2011 14:21
Hallo Enrico,

die Tabelle ist lediglich ein Hilfsmittel, das aber recht ungenau werden kann sobald Holz, Huminsäuren oder auch viel Phosphat im Wasser sind. Insofern empfiehlt es sich immer ein genaues Auge auf dem PH-Wert zu haben (z.B. mittels PH-Sonde) und/oder einen Drop checker einzusetzen.

Die KH wirkt bei der Ansäuerung z.B. mit CO2 oder auch Huminsäuren als Puffer.
D.h. die KH ist eine Art Bremse für die im Wasser gelösten Säuren, die verhindert, dass Dein PH abfällt.

Je höher die KH destor schwerer wird es diese mit CO2 zu knacken. Huminsäuren oder richtige harte Sachen wie Eichenholzextrakt knacken Dir aber - je nach zugegebener Menge - auch eine hohe KH. Dies kann dann - besonders bei KH1-2 - auch mal zu einem sog. Säuresturz führen, in dessen Verlauf Dein PH in nur wenigen Minuten von z.B. 6 auf 3 fallen kann.

Bei Deiner KH von 2 solltest Du mit Hilfe eines effektiven CO2-Reaktors recht leicht auf einen PH von 6,5 kommen.
Dass Dein LW nur einen PH von 7,5 hat, liegt einfach daran, dass quasi kein CO2 enthalten ist bzw. Du es bei der Entnahme aus der Leitung durch den Leitungsdruck oder auch z.B. mittels Brause ausgast.

In einem unbesetzten Becken (z.B. in der Einfahrphase) kann Dein CO2 gern auch mal bei 40mg/l liegen.
Auf Sicht reichen aber 20mg/l völlig aus um den Pflanzenwuchs zu pushen.
Wichtiger ist, dass den Pflanzen während der CO2-Zugabe auch entsprechende Nährstoffe und Licht zur Verfügung stehen.

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby ScorpionTHS » 17 Jun 2011 15:14
Hallo,

Also wäre es nicht ratsam in mein Becken eine Moorkienwurzel zu legen.
Gibt es andere weiche Holzarten an denen meine Otos raspeln können. Meine alte Wurzeln haben sie stark gemieden auch wenn Algen darauf waren.

Gruß
Enrico
Gruß Enrico

Mein Aquarium
User avatar
ScorpionTHS
Posts: 20
Joined: 12 May 2011 06:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Olli2 » 17 Jun 2011 15:38
Hi Enrico,

wieso nicht ratsam?
Ich wollte nur damit sagen, dass der Inhalt der Tabelle nicht 100%ig die Wasserverhältnisse in unseren Becken wiedergibt.
Die sind halt wie immer in der Aquaristik von den Gegebenheiten vor Ort abhängig.
Kann auch sein, dass Deine Wurzel den PH nach oben zieht oder u.U. für einige Wochen an der KH zerrt.

Versuch macht kluch.
Ausserdem ist es völlig unerheblich, ob Dein PH mal für einige Zeit zwischen 6,4 u. 6,7 schwankt.

LG
Olli
User avatar
Olli2
Posts: 388
Joined: 27 Feb 2011 23:40
Feedback: 0 (0%)
Postby ScorpionTHS » 17 Jun 2011 15:52
Danke Olli,

dann sind wir uns ja einig :lol:

Gruß
Enrico
Gruß Enrico

Mein Aquarium
User avatar
ScorpionTHS
Posts: 20
Joined: 12 May 2011 06:16
Feedback: 0 (0%)
Postby Fino » 17 Jun 2011 19:29
Hallo Enrico,
Senkt sich durch die Huminstoffe nur der pH-Wert oder auch die KH gleichzeitig mit?

Mit der Huminsäure bringst du auch Wasserstoffionen ins Wasser. Die reagieren mit der Karbonathärte, wodurch CO2 freigesetzt wird, was dann parallel mit der sinkenden KH zur Absenkung des pH-Wertes führt.

Anders als bei Torf ist dieser Effekt bei Wurzeln aus meiner Sicht aber sehr gering. Ich glaube daher nicht, dass die Wurzel
den pH-Wert fühlbar drücken wird.

Viele Grüße
Klaus
User avatar
Fino
Posts: 438
Joined: 16 Dec 2009 18:25
Location: Rheinbach
Feedback: 0 (0%)
Postby ScorpionTHS » 17 Jun 2011 20:02
Hallo Klaus,

danke dir. Ich war eben verunsichert, weil in vielen Foren geschrieben wird, das bestimmte Wurzeln (u.a. Moorkienwurzel) die Werte stark verändern.

Deswegen war meine Frage im Prinzip, was passiert wenn ich den pH-Wert senke ohne mehr CO2 hinzu zuführen, bzw. wenn mein pH-Wert durch die Wurzel von 6,7 auf 6,0 geht. Ob der CO2-Gehalt automatisch steigt (wären ja dann um die 64 mg/l), oder ob sich die KH nach unten bewegt. Also das Zusammenspiel dieser drei Werte.

Wenn der Effekt der Veränderung der WW in Wirklichkeit nur relativ gering ist und meine KH auf sagen wir mal 1°dH sinkt, dann hätte ich schätzungsweise bei meiner CO2-Zugabe einen pH-Wert von 6,3 - 6,4. Und damit kann ich leben.

Ich danke euch noch einmal für eure Erklärung und vor allem für eure Zeit.

Gruß
Enrico
Gruß Enrico

Mein Aquarium
User avatar
ScorpionTHS
Posts: 20
Joined: 12 May 2011 06:16
Feedback: 0 (0%)
12 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
KH-Wert senken mit Chemie
by Peda 22 » 24 Jun 2010 06:43
19 2385 by Peda 22 View the latest post
24 Jun 2010 13:54
Ph Wert durch Osmosewasser senken
by maybee007 » 25 Jul 2017 21:04
14 2438 by Kalle View the latest post
28 Jul 2017 10:00
PH-Wert Abweichung +0.6 trotz richtig Kalibrierter Elektrode
by physicist » 31 Oct 2015 19:21
10 646 by MartinB View the latest post
13 Nov 2015 21:06
Bekomme Co2 Wert trotz pH Controller nicht mehr erreicht
by maybee007 » 24 Jan 2016 10:23
20 1463 by maybee007 View the latest post
02 Feb 2016 18:21
pH Wert/CO2 dem KH Wert folgen lassen?
Attachment(s) by ceffi » 19 Jan 2012 08:46
50 4156 by DrZoidberg View the latest post
08 Feb 2012 15:11

Who is online

Users browsing this forum: ReneAqua and 6 guests