Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:36
Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einer neuen Beleuchtung für mein 120cm x 50cm x 60cm (H) Becken. Sich im ganzen Lichter-, oder besser, Leuchtenmeer zurechtzufinden ist gar nicht so leicht.
Deswegen wäre ich um Euren Input froh.

Status Quo:
Ich beleuchte das Becken derzeit mit einer ATI Powermodule 6x54w, angetrieben mit sechs T5 HO Lumilux Deluxe 965. Die ATI Reflektoren sorgen dafür, dass das Licht mit einem verhältnismässig engen Abstrahlwinkel nach unten gerichtet wird und ich denke das ist auch nötig um im eher hohen Tank auch den Boden gut zu beleuchten. Durch die sechs Röhren gleich nebeneinander ist die Ausleuchtung im Becken allerdings sehr gut. Zusätzlich hat das auch den Vorteil, dass die Scheiben nicht so schnell veralgen.

Lichttechnisch sieht das alles nicht so schlecht aus und trotzdem würde ich mittelfristig gerne auf LEDs umsteigen. Ich hänge die Leuchte ca 20cm über’s Wasser und muss sie für die Wartung entsprechend jedes Mal hochhängen. Ein grosser Freund der Stahlseilaufhängung bin ich so oder so nicht. Die Lampe ist echt schwer und deswegen ist das auch umständlich. Dann bläst sie doch recht Wärme ab und die Lüfter sind gut hörbar. Nicht nervig zwar, aber ich bekomme doch immer mal wieder Kommentare meiner Frau - alles nicht ganz optimal (vor allem der letzte Punkt ;-))

Vorteilen:
  • Hohe Lichtleistung
  • Sehr gute Ausleuchtung
  • Brauchbare Lichtpenetration

Nachteile
  • Hoher Energieverbrauch
  • Heizt den Raum ordentlich
  • Ziemlich schwer
  • Stahlseilaufhängung

Da momentan alles gut wächst, darf die neue Leuchte lichttechnisch auf jeden Fall kein Rückschritt sein.
Laut Osram liefert eine Röhre LL 965 4250 lm bei 37°C. Das Powermodule wird von drei kleinen Lüftern gekühlt, die pusten durch das Gehäuse direkt auf die Stellen wo die Glühwendel sitzen, also wird die Temperatur wohl in etwa hinkommen.
Grob überschlagen (Verlust gibts natürlich durch eine Selbstabschattung der Röhren, obwohl ich nirgendwo konkrete Zahlen dazu finden konnte..) gibt das Teil also vermutlich etwa 20’000 lm (+-) aus, ca 55 lm/L.
Ich habe das Gefühl Leuchtstoffröhren sind besser als ihr Ruf - ich habe Rotala rotundifolia und Rotala Vietnam H’Ra in meinen beiden Becken, einmal durch zwei Dennerle Trocal LED beleuchtet (61 lm/L) einmal durch die 6x54W LL965(~55 lm/L). Beide Becken werden mit EI gedüngt. Allerdings sind die Pflanzen im Becken mit den Leuchtstoffröhren wesentlich kräftiger gefärbt, also leuchtend orange-rot. Im Trocal Becken eher gelb-orange. Und das obwohl sie gut doppelt so weit von der Lampe entfernt wachsen, wie die mit Trocal beleuchteten Pflanzen.

Da die viele Hersteller (aus teils fadenscheinigen Gründen) die Lumenangabe für ihre Leuchten nicht verwenden und sie bei allen nicht-weissen (Actinic & auch RGB) LED keine sinnvollen Resultate ergibt, blieb mir nichts anderes übrig als wieder mit Watt Lichtleistung zu rechnen.
Dabei würde ich bei einer LED-Lampe vermutlich mit ca. 100lm/W ausgehen, womit ich bei LEDs bei einer Leuchtmittelleistung (nicht die ganze Installation mit Netzteil, etc) von etwa 200W wären. Immerhin hätte ich damit schon ein Drittel des Lichtenergieverbrauchs meines Beckens gespart. Obwohl darum geht’s mir eigentlich nicht - wollte ich Energie sparen gäbs ein Buntbarschbecken mit Javafarn und Anubias - bei 10-20 Lumen pro Liter.

Das Licht sollte möglichst im kühlen Tageslichtbereich von 6500-8000K liegen. Schön wäre es allerdings, wenn man im roten Spektrum noch ein paar Strahler hätte, damit rote Akzente(Pflanzen/Fische) besser hervorgehoben würden.

Weiterhin ist es mir wichtig, dass ich irgendeine Art von automatischer Dimmung installieren kann. Spielereien mit der Lichtfarbe müssten nicht sein, aber eine vernünftige, möglichst stufenfreie Ein- und Aus-Dimmung. Am besten ein Gerät für alle Leuchtmittel und nichts mit mehreren Dimmern bei welchen man dann die Zeit jeden Monat neu Syncen kann.

Der Abstrahlwinkel wäre ein weiterer Faktor: Bei 120° wird bei 65cm Abstand vom Bodengrund theoretisch bereits ein Lichtkegel mit Durchmesser von 2.2m beleuchtet. Bereits 30cm unterhalb der Leuchtmittel ist es bereits 1.0m - doppelt so breit wie mein Becken. All dieses Licht muss erst via Scheiben reflektiert werden, was erstens sicher nicht optimal funktioniert und zweitens das Algenwachstum an den Scheiben fördert.
Leider kann man die Optiken nicht frei wählen, aber mit einem Abstrahlwinkel zwischen 60° und 90° wäre ich vermutlich besser bedient. Natürlich nur, wenn auch mehr oder weniger auf der ganzen Fläche Licht in’s Becken fällt. Eine einzelne Spot-Leuchte mit 60° wäre vermutlich keine gute Idee.
Bei der jetzigen Lampe beginnen die Punktalgen etwa auf 3/4 bis 2/3 der Beckenhöhe(von unten) - in meinen Augen ideal bei so einem hohen Becken. Ausser der Vallisnerien lasse ich keine Pflanzen so hoch wachsen und deren Blätter fluten so oder so.
Im Endeffekt bedeutet diese Bündelung natürlich, dass mehr Licht dort ankommt wo die Pflanzen es brauchen! Werden 10% des Lichtes in den Raum geworfen, dann ist das zum Fenster hinausgeworfenes Geld - und zwar doppelt - einmal für die Leuchte und dann jede Stunde für Strom.

Da denkt man natürlich gleich an Eigenbau. Aber so sehr mich dieses Thema schon vor Jahren auch gereizt hatte - mein Tag hat nur 24h und knapp ein drittel davon muss ich schlafen. Wenn ich dieses Projekt so angehe, dann habe ich 5 Jahre Chaos im Bastelraum, keine neue Lampe und eine unzufriedene Frau.

Das wird mich natürlich eine Stange Geld kosten. Ich habe rund 1’000 Euro dafür veranschlagt (+~20%)

Ich werde mal das was ich in den tiefen des Internets so ausgegraben habe kommentieren und ich würde gerne hören was davon (oder auch anderes) ihr so empfehlen würdet.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:37
Reine RGB Leuchten
Auch wenn mir die Akzentuierung von bestimmten Farben durch bute LEDs durchaus gefällt, sind in meinen Augen sind die meisten reinen RGB Leuchten (ADA Solar RGB, Chirhios, Twinstar) aufgrund der mangelhaften Leistung nicht geeignet für ein 60cm tiefes 360L Becken.
Noch eine Frage bezgl. CRI - aber vielleicht sehe ich das auch falsch: Wenn ich gewisse Farbtöne bewusst verstärke, dann kann das einen Einfluss auf den CRI haben, oder? Deswegen ist es Sinnfrei einen CRI von 90+ zu fordern, aber gleichzeitig unnatürlich poppiges Rot und Blau haben zu wollen.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:38
GHL - Mitras Lightbar 2
https://store.aquariumcomputer.com/de/product_info.php?info=p93_mitras-lightbar-2.html

Die Mitras Lightbar mit 77W in der 120 Ausgabe scheint mit allem Zubehör(Splitter, Proilux) eine solide Wahl zu sein. Drei Stück sollten mit 231W ausreichend Licht in’s Becken bringen. Zwar ist die Lichtfarbe der Daylight für meinen Geschmack zu warm, aber kombiniert man zB zwei Daylight mit einer Ocean Blue(oder umgekehrt?!), dann sollte man schon hinkommen.
Die Profile sind schlank, also passen drei problemlos auf mein Becken. Ideal sind drei Balken optisch aber nicht. Die Länge und somit die horizontale Ausleuchtung mit ~113cm geht in Ordnung.
Mit dem richtigen Netzteil kann man später notfalls auch noch einen Balken nachkaufen. Dann ist aber relativ viel Fläche über dem Becken zugemauert. Schwierig dann zu gärtnern. Die Dimmung über den Profilux ist auf jeden Fall sicher sehr gut.

Nachteilig ist auf jeden Fall der breite Abstrahlwinkel und die nicht ideale Farbtemperatur. Für insgesamt ~1’350 (3 Balken, Netzteil, Splitter, Profilux Mini) kein Schnäppchen.

Auch ärgert mich die intransparente Politik von GHL! Zum Beispiel geben sie an, dass Lumen, ausser bei den Daylight modulen nicht aussagekräftig seien, geben die Lumen aber auch bei den Daylight nicht an - logisch, oder? Dann gebt halt PAR und Ausleuchtung an. Ich verstehe nicht wie man so an Kunden kommen will?!
Andere machen das auch so - aber beim Leuchtenhersteller GHL lässt man den Kunden lieber im Dunkeln - das Wortspiel ist gewollt.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:38
aquaLED - aquaLUMIX

https://www.ledaquaristik.de/epages/64355316.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64355316/Categories/Produkte/LEDs_Kompaktleuchten/aquaLUMix

aquaLED ist ein Hersteller welcher mir vor meiner ausgiebigen Suche kein Begriff war. Die low-power Leuchten gibts in unzähligen Lichtfarb-Varianten, dagegen sind die Lumix nur in vier Varianten zu haben. Freshwater, Amazon Grow, African Sun & Seawater. Leider fehlen dazu auch die Vergleichsbilder, welche der Hersteller für alle anderen Lichtfarben vorbildlich publiziert hat.
Freshwater liefert 34% 5500K, 22.5% 6500K, 14% 3500K, 11% 4500K und dann noch ein paar rote und blaue LEDs. Für mich tönt das nach einem Mix von am Ende ~5000K eher zu warm.
Amazon-Grow scheint eher noch rot-lastiger zu sein.
Einzig African Sun mit 34% 6500K, 17% 11000K, 17% 7500K, 8.5% Grow, 8.5% 3500K, rot, gelb und blau, kommt vermutlich in der Mischung in den Bereich von 7000-8000K und wäre deswegen wohl meine Wahl.

Mit laut Hersteller 125W und 14625 lumen real(Herstellerangabe) für die 115cm Ausgabe sollten zwei Balken genügend Licht liefern. Ich käme nicht auf die Idee die Kühlung über das Aquarienwasser auszulegen, wenn ich im Sommer 2018 schon 30°C in der Wohnung hatte (aktuell wieder), aber evtl. könnte man etwas über eine PC Wasserkühlung basteln - muss aber nicht sein.

Die grössten Nachteile sind wiederum der Abstrahlwinkel 120° (mit Schutzcover gar 180°!!) und die Tatsache, dass es keinen Dimmer mit einer Gesamtleistung von 250W gibt. Also zwei Dimmer, zwei Netzteile und damit alles ein bisschen umständlich.

Allerdings ist der Preis echt stark 250W für unter 1000.- muss man sich überlegen.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:39
daytime Matrix
http://daytime.de/preiskalkulator

Das daytime-System hat mich schon immer überzeugt. Ich dachte wenn ich eines Tages die Röhren nicht mehr brauche werde ich ein daytime System kaufen.


In meinen Augen gute Lichtfarben und die Leuchten sind sehr flexibel zu bestücken. Leider habe ich dann nachgerechnet und dann fällt das System bei dem Preis so was von oben weg!
Eine Matrix 120 mit 10 Modulen kostet fast 700.- Davon brauche ich zwei Stück. Dann eine Lichtsteuerung für 330.- (die nicht das kann was ein Profilux für diesen Preis leistet). Klar, es gibt die Basic-Steuerung für ⅓, aber die hat kein Display und die Zeit muss über das Drücken der Tasten und blinken der LEDS eingestellt werden. Da kann man nicht schnell nachschauen wie das System jetzt grad’ aufgesetzt ist, oder on the fly etwas ändern.

Damit das dann nicht ausschaut als hätte man Alusammlung über dem Becken gleich nochmals 100.- für die weisse Abdeckung - pro Leuchte. Der Converter nochmals knapp 200.-.
Und das ist nur mit std. Modulen bestückt, denkt man noch über die neuen “Sunlike” Lichtfarben nach (die wirklich toll klingen!), würde es gleich nochmals 100-200 Euro pro Lampe obendrauf. Für zwei Balken also alles in allem rund 2’100.- Euro.
So sehr ich das Produkt schätze - Für dieses Geld gibt’s vermutlich bessere Systeme.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:39
Ecotech Radion XR15FW Pro G4
https://ecotechmarine.com/radion

Von Ecotech (noch so ein Hersteller von dem ich keine Ahnung hatte) gibts einen LED Strahler, der ebenfalls in Frage käme. Hier gibts eine nette Aufsetz-Rail an der locker bis zu drei Strahler platz hätten. Die Leistungsdaten und das publizierte Spektrum sehen erstmal nicht schlecht aus. Die Grund-Farbtemperatur ist mir nicht ganz klar: 8 Cool White, 7 Warm White, 4 Rot, 2 Grün & 2 Blau tönt für mich nach einer Farbtemperatur eher in den 5000er als 6000-8000. Natürlich kann man das anpassen, aber das bedeutet dann, dass ich die Warm White untersteuern muss und entsprechend weniger Licht aus der Lampe bekomme.

Dafür klingt die Steuerung entweder individuell über USB an einer Lampe (und über die steuert man dann die anderen, so wie ich das verstanden habe, über die dann die anderen) oder über den Reeflink gut. Alles schon dabei Hassle-free.
Ich habe ein Video gefunden, welches doch Lust zum Rumspielen macht. https://youtu.be/J6UEzS6RSe0?t=225
In manchen Einstellungen sieht man den gefürchteten “Disco-Effekt” (auf den Sand achten), aber in erster Line fällt er mir bei den B/R-LEDs auf. Sobald die weissen LEDs auf einer vernünftigen Stufe betrieben werden, kann ich den Effekt nicht mehr sehen und im schlimmsten Fall gibts noch einen Diffusor. Der wird von gewissen Leuten durchaus empfohlen und wäre eine Überlegung wert, kostet aber rund $45 und reduziert den Output um etwa 20%. Das ist schon viel Geld für weniger Licht.


Nachteilig wäre hier auf jeden Fall der 120° Abstrahlwinkel und der verbaute Lüfter - nicht nur sind die Dinger eine potentielle Schwachstelle aber eine Lampe mit drei Lüfter durch drei Lampen mit je einem Lüfter zu ersetzen macht auf den ersten Blick wenig Sinn. Andererseits ist die Leuchte im Video hier https://youtu.be/XkxAcDI8RNQ flüsterleise und wenn ich drei 95W Leuchten evtl nur mit ⅔ der Leistung fahren muss, braucht auch nicht so viel gekühlt zu werden.

Gesamtpreis: um $375.- pro Leuchte, ca. $275 für die RMS Halterungen. Ergibt für drei Stück ca. $1450.- ohne Shipping und Steuer. Nicht gerade wenig. Zwei wären evtl auch genug, dann wird es um die $1’000.-
Ein Grundproblem ist in meinen Augen die exorbitanten Preise sämtlichen Zubehörs - Aufsetzhalterung (ohne Montageschiene) $130.-, Montageschiene $70.-, schiebbare Halterung - pro Leuchte - $21.-, Diffusor - pro Leuchte $45 - Selbst die Stahlseilaufhängung kostet knapp $50.- für ein paar Schrauben und Stahlseile ein stolzer Preis.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:40
AquaIllumination Prime HD Freshwater
http://www.aquaillumination.com/lighting/prime/freshwater.html

https://youtu.be/jIVQBRCAG_4 3xAI Prime
https://youtu.be/H7WTbgcfGfc 8xAI Prime
https://youtu.be/Oz5By29burA



Erstmal dachte ich: 55W - ist gleich raus. Dann habe ich den Preis nachgeschlagen und schon wurde es wieder interessant! In den USA gibts das Ding für $200 - das ist echt Kampfpreis! Mit WLAN, App, Netzteil. Halterung ist dann separat, aber die kosten um die $20-40.- Das geht ja noch.. (Nicht €100.-, daytime!) Das Hauptproblem ist, dass die Beckenrandhalterung leider aufgrund der Strebe in meinem Becken nicht in Frage kommt, und hängend müssten vier zusätzliche Löcher gebohrt werden, ausser ich greife zu einer Aufhängung, was den Preis wiederum nach oben treibt. Ausserdem finde ich das ganze mit dem Kabelmanagement immer suboptimal. Gehen würd’s vermutlich schon -

Trotzdem $200.- da kämen glatt vier Stück in Frage - 220W. Obwohl drei vermutlich reichen würden. Man kann die auch ohne weiteres Zubehör im Verbund nutzen und so synchron betreiben, deswegen sollte das auch kein Problem sein.

Lichtfarbe sollte mit 6 Cool White, 4 Warm White, 1 Blue, 1 Red & 1 Green näher an 6000-8000K liegen. Kommt hinzu, dass man hier eine LED-Gruppe mit max 120% betreiben kann, wenn dafür entsprechend eine andere Gruppe gedimmt wird. Das erweitert das Spektrum natürlich und man “verliert” kein Licht, nur weil man ein bisschen an der Farbe rumschraubt.

Dann verfügt die Leuchte auch über diffuse 80° Linsen, fast der grösste Vorteil, meiner Meinung nach. In einer Höhe von 60cm soll somit laut Hersteller eine Fläche von 60x60cm ausgeleuchtet werden. Wenn die Leuchte 20-30 cm über dem Becken hängen käme das ziemlich gut hin.
Was mir aber hier wirklich am meisten Kopfzerbrechen bereitet ist die Montage.
Im Video von Aquaflora (https://youtu.be/Oz5By29burA) haben sie einige dieser Leuchten verbaut - das Gesamtergebnis kann sich in meinen Augen sehen lassen!
Weiss jemand ob es eine Art Aufsetzhalterung für Hängeleuchten gibt - also im Prinzip das hier: (https://de.aliexpress.com/item/Aluminium-Legierung-aquarium-lampe-halogen-metalldampf-lampe-halter-halterung-lampe-aufh-nger-aufh-nger/32888525806.html?spm=a2g0x.10010108.1000014.11.4fa93ca23bc0Xy&pvid=3b47974f-d93e-420c-9551-a0d22074f2cc&gps-id=pcDetailBottomMoreOtherSeller&scm=1007.13338.112235.000000000000000&scm-url=1007.13338.112235.000000000000000&scm_id=1007.13338.112235.000000000000000), aber in schön wäre nett.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:40
Orphek OR120

Laut Hersteller 65W pro Leuchte, ca. 7000K soll’s mit unterschiedlichen Linsen geben.
Gibts leider nicht allzuviele Infos online. Watt-Mässig sicher genug, aber hier frage ich mich dann wirklich über den Disco-Effekt und die gleichmässige Ausleuchtung.
Der Herr oder die Dame in diesem Thread hat welche davon über dem Becken und auf den ersten Bildern auf welchen er nur diese verwendet, meine ich deutliche blaue Bereiche am Rand zu sehen. Zudem sind allgemein wenig Infos online verfügbar. Spektrum? Lichtfarbe? Dimmung?

https://barrreport.com/threads/80-gallons-of-despair.15815/
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:41
GHL Mitras LX7000
Die Mitras LX7000 bietet 195W auf kleiner Fläche - eine wäre wohl punkto Ausleuchtung zu wenig, da GHL eine Lichtfläche von 82x55cm bei 77cm Wassertiefe angibt. Also müssten zwei Stück her - bei Kosten von um €870 pro Stück wird das ein teurer Spass, der formschöne Halter nochmals rund 150.-
Viele Dinge bleiben dann auch offen - Leuchtkraft? GHL publiziert folgende Grafik: https://www.aquariumcomputer.com/de/wp-content/uploads/sites/4/2016/10/PAR_Mitras_LX7.jpg - laut dieser gibts in der Mitte einen Bereich von etwa 8x16cm bei dem PAR Werte von >800 erreicht werden, nur um 32cm weiter aussen auf <200 abzusinken. Gleichmässige Ausleuchtung sieht meiner Meinung nach anders aus.
Allerdings sind auf der Grafik alle Werte Dimensionslos nur der Titel der Datei gibt Auskunft - typisch GHL. Also können sie einfach sagen es handelt sich um Lux und Zoll oder Lumen und Fuss - niemand weiss es so genau und GHL behält die Details für sich.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:41
Maxspect Razor R420R Freshwater
Ursprünglich gab es davon mal ein Modell mit 300W ~115cm und 8000K. Dieses Modell wird aber so wie ich das einschätzen kann nicht mehr produziert und wurde durch eine 100cm lange Variante mit 175W und ca 6500K ersetzt. Hauptsächlich eine Mischung aus Warm White 3200 und Cool White 8000K können die LEDs über zwei Kanäle automatisch gedimmt werden.
Die Leuchte hat ausserdem eine einfache, integrierte Aufsetzhalterung.
Auch wenn nichts so richtig verkehrt ist, fehlen mir einfach einige Dinge, insbesondere die Leistungsverminderung und Grössenveränderung im Vergleich zum Vorgänger sind in meinen Augen negativ. Es müssten nicht 300W sein, aber 200-240 gäbe mir eine gewisse Sicherheit.
Letztendlich gibt es halt auch extrem wenige Daten online dazu.
https://www.aquarioom.com/de/maxspect-r42or-freshwater
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:42
Zetlight Produkte
Die Zetlight Produkte QMAVEN, UFO usw wirken alle auf den ersten Blick recht interessant. Nur scheinen mir alle irgendwie nicht ganz durchdacht. Weiterhin sind wenige Informationen online. Dabei hätten die Hersteller doch heute so viele Möglichkeiten?!
http://www.zetlight.com/productshow.php?id=339&sort_id=33
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:42
Aqualeds aquaBAR HC
https://aqualeds.de/aquabar/
Also 1’000.- für 120W mit 120° Abstrahlwinkel. Immerhin ist die Dimmung und Aufsetzer inklusive - gibt aber am Ende doch 2’000.- und das ist schon heftig.
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:42
Giesemann Futura-S
https://www.giesemann.de/futura-s.html#Lichtkonzept
Eine einzelne Lampe mit richtig viel Licht. Hier gefällt mir die Auswahl der LEDs besonders. Pro Modul: 10xCoolwhite, 2xGrün, 2xRot, 2xRoyal Blau(410-430nm), 2xWarmweiss, 2xBlau(430-480nm). Das ergibt laut Giesemann “frei regelbar” zwischen 3000-9000K - passt. In der Länge 1250mm mit 330W Elektrischer Leistung (laut GM 440W Lichtleistung - wie auch immer sie darauf kommen) kostet sie €1’999.- und in der Länge 950mm mit 260W elektrischer Leistung (350W Lichtleistung) 1’499.-
Endlich gibt auch wieder mal jemand Lumen an - 1250mm 25’500 lm, 950mm 20’400lm.
Giesemann empfiehlt die 950mm Variante für Becken bis 130x80cm und die 1250mm bis 160x80.
https://www.zierfischcenter-mering.de/suesswasser/kundenaquarien.html
Am Ende lässt sich das alles mit Bluetooth steuern ohne irgendwelches Zubehör. Ein Aufsetzadapter kostet um die €80.- die Aufhängung irgendwas um €25.-
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:43
Theiling Rail & Sunmover
http://theilinggmbh.de/index.php?r=product/show&id=244
Mit dem Sunmover hat Theiling - ein Hersteller, welcher offensichtlich Teich- und Aquariensysteme vertreibt, auch eine LED Leuchte im Angebot. Und diese hat Leistungsmässig etwas drauf - In der 5-Fach Version mit 115cm kommen 360W an 3W Epistar LEDs über’s Becken. Leider gibt es die Süsswasser-Version lediglich mit 3 Balken und dann ist man auf 216W limitiert.
Das dürfte zwar für meine Zwecke ausreichend sein und ist für den Preis von 400-500 Euro unschlagbar günstig. Die Halterungen kommen sogar gleich mit.
Die Leuchte ist mit 3W RB-W LED’s ausgestattet. Wenn ich richtig gezählt habe 12x6000K, 8xRot und 4xBlau. Laut Manual sind diese mit 60° Linsen ausgestattet und lassen sich via PMW Dimmer (separat, rund 80.-) in den zwei Kanälen Blau/Rot und Weiss dimmen. Das Verhältnis zwischen Blau und Rot lässt sich dazu noch fix an einem Poti an der Leuchte gegeneinander verschieben. Nichts mit rotem Sonnenuntergang und blauem Nachtlicht, aber doch für meine Zwecke vermutlich genügend Einstellmöglichkeiten.
Die einzelnen Rails lassen sich dazu noch drehen - zB die äussersten ein bisschen weg von der Scheibe. Durch die 60° Optiken sollte sich Problem so oder so in Grenzen halte, ist aber auf jeden Fall eine nette Idee.
Meine Hauptsorge wäre der “Disco-Effekt”, wie stark dieser allerdings tatsächlich ausfällt ist natürlich sehr schwierig vorauszusehen. Leider sind bei der Leuchte alle Rails gleich montiert, also sind immer die gleichen Farben nebeneinander. Das ist in meinen Augen unglücklich.

http://nanoriffe.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=38977&h=9f5b5aec3d8a3aa66ceac24790fb4848dfc005e0
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
Postby RavenTheJust » 27 Jun 2019 14:49
Vorläufiges Fazit

Aktuell schwanke ich zwischen der Radion XR15Fw, der AI Prime HD Freshwater und der Giesemann Futura S.

Bei den ersten zwei ist halt Kabelsalat vorprogrammiert und mit drei bis vier Leuchten ist die Gefahr, dass man mit einer mal Ärger hat auch höher.
Dafür kostet die Giesemann einfach auch viel Geld - die Variante 950 ist schon teuer, die grosse sprengt mein Budget um Längen.

Die Geschichte beschäftigt mich schon seit Weihnachten, da ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich zwischenzweitlich sogar aufgegeben. Doch jetzt muckt die ATi rum und die Sache wird plötzlich eilig. :-/

Übrigens sorry, wenn die ganze Sache ein bisschen den Rahmen sprengt. Ich wollte Euch halt an meinen Recherchen teilhaben lassen, denn evtl. findet mal jemand Inspiration in diesem Thread. Aber am Ende ist es ganz schön viel Text geworden. Tut mir auf jeden Fall leid.

Beste Grüsse

Lukas
RavenTheJust
Posts: 67
Joined: 11 Apr 2010 13:53
Feedback: 0 (0%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Sinnvolle Strömungspumpe für 360L
by RavenTheJust » 13 Mar 2012 23:58
1 660 by RavenTheJust View the latest post
28 Mar 2012 12:15
360L offenes Becken 2x200 Hydor ETH reichen nicht aus?
by Stobbe98 » 18 Nov 2017 12:21
7 424 by DJNoob View the latest post
19 Nov 2017 10:28

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 8 guests