Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby Plantamaniac » 18 May 2016 06:04
Hallo, es ist bald wieder soweit.
Im Keller steht die Luft, wo im Winter Zugluft durch den Heizungszuluftschacht ist :sceptic:
Dann bekomme ich 70-80% Luftfeuchtigkeit bei 28° und das ist definitiv zuviel für mich, meine Tiere und Pflanzen und für die ganzen Steckerleisten, Licht, Gasheizung, Waschmaschine, blahblah
Von den Aufputzwasserrohren für Kaltwasser, tropft es kräftig :shock:
Deswegen möchte ich in das Kellerfenster einen Ventilator einbauen, der Nachts mit Zeitschaltuhr in den frühen Morgenstunden laufen soll, um die heiße Luft vom Vortag abzuziehen.
Jetzt bin ich auch eine Seite gestoßen, die sich mit der Stärke des Ventilators befasst.
Ich bin mir jetzt nicht schlüssig, welche Stärke ich vergleichsweise annehmen soll?
http://www.ventilator.de/luftmengenermittlung-mittels-luftwechselraten
Wie schätzt ihr den Raum ein?
Im Sommer konnte ich noch nie Wäsche trocknen in den Raum, der auch meine Waschküche ist. Auch als noch keine Aquarien drin standen. Es ist einfach nur stickig da unten :irre:
Blöd wenn es 2 Wochen regnet. Evt. könnte der Ventilator auch dabei hilfreich sein.

Geplant ist, eine Plexischeibe oder Doppelstegplatte ins offene Kellerfenster reinzuklemmen, in die so ein Ventilator eingebaut ist. Ventilator mit Zeitschaltuhr + zwischendurch mal mit Kippschalter zu bedienen.
Es gibt auch Lüfter die man Wahlweise abziehen oder reinblasen lassen kann.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4171
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby RapidBoost » 18 May 2016 07:08
Hi,

ich würde in so einem Fall mit einer Dezentrale Wohnraumlüftung arbeitenDezentrale Wonraumlüftung, gibt es auch mit Wärmetauscher also auch Winterbetrieb. Fenster würde ich nicht offen lassen wegen Einbruch Gefahr und Krabbeltieren. Lieber ne neue Scheibe mit passendem Ausschnitt einsetzen oder 60-100€ in eine Kernbohrung inverstieren und Abluft seitlich in den Lichtschacht führen.

Mfg Sebastian
RapidBoost
Posts: 2
Joined: 09 Oct 2014 10:26
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 18 May 2016 09:42
Hei, es dreht sich um meinen Heizungskeller/Waschküche.
Im Winter ist durch die Lüftungsschächte/Kamin mehr Luftaustausch gegeben, als mir lieb ist.
Im Jan/Feb. sind nur 15° in dem Raum und die Wäsche trocknet in 3 Stunden bretthart :eek:
Wenn wir mal eine neue Heizung haben gibt es das gegenteilige Problem im Winter..die versorgt sich ja über den Kamin mit Frischluft und ich brauch sowieso einen Ventilator um im Winter die feuchte Luft der Wäsche rauszublasen.

Übergangszeit ist zur Zeit ok. Zur Zeit sind 22,8° und ca. 50% Luftfeuchte.
Wäsche ist in ca. 12 Stunden richtig trocken.
Wenn es aber draußen 28-40° (letzten Sommer) :shock: hat, ist es da unten nicht zum Aushalten.
Gemeiner Weise fällt das auf die Urlaubszeit, wenn ich nicht da bin und mein Fischsitter muß sich mit dem Problem rumschlagen, das ich eigentlich nur Tiere pflege, die besser nicht mehr als 25° haben.
Wenn ich zuhause bin, schalte ich früh morgends den Trockner im "Kaltlüftprogram"ein um die Luft nach draußen abzuziehen :pfeifen:
Aber das hilft nur bedingt und ist eigentlich Schwachsinn...aber ich weiß mir nicht anders zu helfen.
Deswegen jetzt der Plan eine Plexischeibe mit einem Badlüfter oder Rohreinschublüfter zu versehen(Fenster ist vergittert), das Fensterglas aufmachen und die Plexischeibe da reinstecken und rundum abdichten(sonst kommt ja die HItze tags noch mehr rein) und so mit wenig Stromkosten Erleichterung zu bekommen. Es deht sich ja meistens nur um wenige Tage. Es dauert ja auch eine Weile, bis der Keller sich aufheizt...ich sagmal die erste Woche mit 30° wirkt sich noch nicht so aus, erst wenn es länger dauert.

Das mit dem Personenunabhängigen Wärmetauscherlüfter würde mir für die Wohnung gefallen, ohne Mauerdurchbruch aber nicht machbar. Und da stellt sich der Chef des Hauses "noch" quer :sceptic:

Im Mom interessiert mich, wie ihr den Raum einschätzt, weil ich ja wissen muß, wie groß ich den Ventilator wählen muß, damit er was bewirkt. Die Kennzahl, wieviele Kubikmeter Luft er in der Stunde rausbefördern müßte.
Reicht sowas für ein Bad, oder doch lieber mehr?

Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4171
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby uruguayensis » 18 May 2016 13:47
Hallo Monika, ehrlich gesagt ist meine Einschätzung so das es überdimensioniert sein muss bzw. über den Kubikmeter Angaben, da es kein gewöhnlicher Keller ist, sondern mit Aquarien die wahrscheinlich alle oben offen sind. Das sind regelrechte Luftbefeuchter, da Du zusammen mit all den Aquarien ein kleinen "See" im Keller hast, was bei gewöhnlichen räumen nicht der Fall ist, würde ich über dem gegeben Angaben wählen, damit es garantiert klappt um ein späteren Abbau/ Umtausch zu vermeiden, falls es nicht klappen sollte mit den Angaben für gewöhnliche Räume. Die kannst Du eventuell davor kontaktieren und für Dein Keller mit Aquarien eine extra Empfehlung hohlen. ich wünsche Dir gutes gelingen. MfG Emrah
User avatar
uruguayensis
Posts: 798
Joined: 20 Dec 2008 17:34
Feedback: 3 (100%)
Postby -Arne- » 18 May 2016 15:01
Hallo Moni,

was mir beim lesen Deines Vorhabens gleich eingefallen ist, beachte bitte auch, dass der Ventilator Luft aus dem Raum saugt. Wenn dort auch die Heizung ist, kann es dazu kommen, dass die Verbrennungsgase nicht durch den Schornstein aufsteigen, sondern zurück in den Raum gesaugt werden. Dadurch besteht Erstickungsgefahr.
Ich kenne mich mit der Heizungstechnik nicht aus, aber ich musste mal aus dem Grund ein Lüftungsgitter in eine Badezimmertür einbauen, sonst hätte meine dort stehende Heizung keine Abnahme bekommen.

Liebe Grüße,
Arne
User avatar
-Arne-
Posts: 12
Joined: 23 Oct 2011 17:28
Feedback: 1 (100%)
Postby moskal » 18 May 2016 16:08
Hallo Monika,

kurz ein wenig Theorie:

Das relative an der Luftfeuchte ist auf die Temperatur bezogen.

Warme Luft kann mehr Wasser aufnehmemen als kalte Luft. 0% bedeutet, daß kein Wasser in der Luft ist und 100% sagt, daß da so viel drinnen ist, daß es abtaut, also regnet oder ähnliches.

Wenn jetzt die Warme Luft mit 75% Feuchte an die kalten Rohre/Wände/sonstwas kommt, hat sie beim Abkühlen schnell über 100%, ist übersättigt, da sie ja mit der neuen Temperatur weniger Wasser bei sich behalten kann und das schlägt sich per Tautropfen nieder.

Mein Vorschlag dem zu begegnen wäre der Luft per Ventilator die richtung nach draußen zu weisen und das wars. Kannst du ja per Fenster mit einem Ventilator davor machen, zum Test reicht ja irgend ein vorhandener. Ziel ist nur, daß die Luft nicht dort stehen bleibt, wo es kälter als sonst im Raum ist.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1302
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 May 2016 16:10
Danke für Deine Einschätzung Emrah :thumbs:
Wobei ich jetzt nach dem letzen Post wohl doch erst mir dem Kaminkehrer reden werde.
Wegen dem Zuluftschacht hatte ich letzten Winter schon mit ihm geredet. Der ist 30x30cm und 15x15 cm würden normal ausreichen. Er hat mir aber den Tip gegeben, einen Spiralschlauch im passenden Durchmesser zu nehmen und quer durch den Raum (hinter Waschmaschine und Trockner vorbei, direkt neben die Heizung zu legen.
Dann muß die Kalte Luft die durch die Heizung angsaugt wird nicht quer durch den ganzen Raum "fließen" sondern muß nur 20cm überbrücken. So ähnlich hab ich es jetzt erstmal gemacht. Einfach alle Löcher zugestopft und meine Kanister so aufgebaut, das die kalte Luft hintenrum strömt. Das hat auch ganz gut geklappt :thumbs:

Insgesamt sind wegen der Heizung 4 Löcher in der Wand. Eins ganz oben an der Decke, eins am Boden und das Heizungsrohr, die 3 gehen in den kamin. Dann noch der Zuluftschacht von 30x30cm und dannoch die Türe, die nicht ganz bis auf den Boden geht. Der Kaminkehrer hatte gemeint das es da wohl keine Probleme gibt.
Wenn ich jetzt natürlich mit einem groß dimensionierten Lüfter ankomme, sieht das vielleicht wieder ganz anders aus...Vielleicht doch lieber einen Kleineren, der dafür mehrmals in der Nacht angeht???
Ich muß mal schauen ob in der Bedinungsanleitung vom Trockner steht, wieviel Luft der in der Stunde schaufelt :?
Dann hätte ich auch einen Vergleich, weil das ist zu wenig.

:tnx: das ihr Euch mit mir Gedanken macht...

Hallo Helmut, das Fenster möchte ich nicht aufmachen. Das ganze muß ohne das jemand da is funktionieren.
Sonst habe ich wieder ein Problem wenn ich nicht da bin. Von 17-21 Uhr scheint auch die Sonne auf das Fenster. Und das ist nochmal heißer als die Temp. im Schatten. Das geht garnicht dass, das Fenster offen steht.
Es ist ja auch nicht so dass, das schlimmste die Tropfenden Rohre wären. Ok..es hängt eine Steckerleiste darunter :pfeifen: , nicht cool :irre: Ich hatte auchmal eine hübsche Schreibtischlampe mit LED für ein Nanobecken..hat eine Woche gehalten und war kaputt :-( Ich denkmal für Verstromerungen die nicht Feuchtraumgeeignet sind, ist die Luftfeuchtigkeit auch nicht so der Bringer.

Viel Schlimmer aber ist, das es in den Becken für meine Tier zu heiß wird und das mir schwindelig wird, von dem Klima. Macht echt keinen Spaß sich da unten aufzuhalten und noch was zu schaffen. Einen Fischkeller mit Malawi oder so, könnte ich niemals machen. Da würde ich regelmäßig aus den Latschen kippen.
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4171
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby moskal » 18 May 2016 16:52
Hallo Monika,

dann mach doch mal den Versuch, einfach einen ganz normalen Ventilator mit oszilierfunktion in den Raum zu stellen. Luftbewegung kann was. Im Sinne von "Wäsche trocknet in der Sonne, Wäsche trocknet auch am Wind"

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1302
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby omega » 18 May 2016 17:05
Hi,

von anderen kenne ich die Regel bei feuchtem Keller: im Sommer ja nicht lüften, da die Luft von Draußen auch nicht trocken ist und die Wände kalt sind -> Kondenswasser. Einziger Ausweg: Fenster zu und geeigneten Luftentfeuchter aufstellen.
Guck doch mal auf http://www.entfeuchter.at/entfeuchter_at/luftentfeuchter_einsatzbereich_neubaukeller.php
Kostenlose Beratung: http://www.entfeuchter.at/entfeuchter_at/luftentfeuchter_einsatzbereich_keller.php

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Biotoecus » 18 May 2016 17:43
Moin,

ich habe mal exemplarisch meinen Fischkeller mit 7x4x2,2m =61,6m³ durch gerechnet.
Inhalt 20 AQ mit 3200 Litern alle offen.
Aktuell 21°C und 75% relative Luftfeuchte (rLF).
Ich könnte nun die Fenster öffnen und wäre binnen 1 Stunde bei etwa 65% rLF.

Bei einer Austauschrate von 10x Volumen also 616m³ in der Stunde.
Nur irgendwo müssen diese 616m³ Luft ja kommen.
Und wenn die quasi von Aussen angesogen werden dann sind die so warm wie die Aussenluft.

Im Inneren des Hauses werden diese Luftmassen ja nicht gekühlt bereit stehen.

Aus meiner Sicht kann man da nicht viel machen, ausser eben mit Luftentfeuchternnachhelfen.
Das wäre aber eine energetisch sehr teure Methode.
Und dazu würdest Du bei Kondensationstrocknern auch die Lufttemperatur nicht wirklich gesenkt bekommen.

Ich sitze wirkliche Hitzeperioden einfach aus.
Nachts Fenster offen, tagsüber nach Bedarf (Himmelsrichtung zwei Richtungen zur Auswahl, die im Schatten liegende wird tags geöffnet).

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 May 2016 18:42
Hei, gesetzt den Fall, draußen hätte es morgends um 5 Uhr 18°, was ja normal nicht ist...sondern ehr weniger...
Und im Keller hat es 28° und 75% Luftfeuchte, dann bringt das Lüften schon was.
Aktuell hat es draußen im Hof, Westseite 18,6° und 22% Luftfeuchte, laut unserer Funkwetterstation.
Ein Feuchtigkeitsproblem an den Wänden besteht nicht. Die sind zu der Jahreszeit warm genug.
Also ich glaub schon das es was bringt und wenn es nur ist, es ich mich da unten aufhalten kann und keinen Herzkasper bekomme :irre:

In 2 Wochen ist es soweit..da könnte ich schonmal die ersten Probeläufe machen...
Es geht auch nicht um den restlichen Keller...nur um den Raum. Und es wird zu der Zeit auch keine Luft aus dem Keller gezogen...das spielt sich alles mit den Luftlöchern in diesem Raum ab...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4171
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Plantamaniac » 18 May 2016 20:14
Hallo, Luftentfeucher hatte ich auchschon überlegt...
Vereinskollegen haben so Dinger. Sie sagen aber auch, das man nicht unter 60% einstellen soll, sonst saugen die Dinger einem die Becken leer :sceptic:
Im Winter, wer da ein Feuchtigkeitsproblem im Keller hat, haben sie den angenehmen Nebeneffekt das sie heizen...
Aber im Winter brauch ich das ja garnicht...also nix mit heizen übern Luftenfeuchter :lol:
Vorhin hatte es wieder 22,8° und 50°...Zeiger stand auf "Comfort" :thumbs:
So könnte das bleiben :putzen:

Ausgesessen hab ich das die letzten 5 Jahre und darauf hab ich diesjahr keinen Bock mehr, nach dem was der Sommer letztes Jahr abgeliefert hat...Die Babypötte haben auch viel schneller Bakterienblüte, wenn man ordentlich füttert, was im Mom überhaupt kein Problem ist. Es ist einfach nur anstrengend :-(
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4171
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby kurt » 19 May 2016 13:20
Hallo zusammen,

Plantamaniac wrote:Hei, gesetzt den Fall, draußen hätte es morgends um 5 Uhr 18°, was ja normal nicht ist...sondern ehr weniger...

@ Moni,
Entsprechende Türen und Fenster zur nötigen Zirkulation öffnen bzw. schließen.
Ich habe mir einen Ventilator angefertigt der wenn Lüftung nötig in meinen Stahlkellerfenster‎ mit zwei Stiften eingehangen wird.
Die abzusaugende Raumluft wird nach draußen geblasen (durch den Lichtschacht).


Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2509
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 19 May 2016 14:45
Hallo Moni,

Gitter vor das Fenster, dann Fenster auf und ein kleiner Ventilator ,so wie er z.B. bei Kurt zu sehen ist, um der Luft eine richtung zu geben ist auf dauer das einzigst sinnvolle.

Luftentfeuchter ist für den Temporären Einsatz zur Trocknung von Baustellen nach Wasserschäden oder ähnlichem gedacht. Wenn du den in den Raum stellst, heizt er zusätzlich auf, das zieht noch mehr Wasser aus den Aquarien und die Situation bessert sich nicht. Sinnvoll installiert wäre er auserhalb des Raumes und wenn es die Möglichkeit gibt, ein Rohr nach draußen zu führen ist der Luftentfeuchter überflüssig da dieses Rohr ja mit einem Ventilator versehen werden kann. Für Küchen oder Wäschetrockner wird ja auch ohne mit der Wimper zu zucken ein Abluftgebläse installiert, warum nicht für Aquarien?

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1302
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby Plantamaniac » 19 May 2016 15:10
Hallo,
das is mal ein Wort Kurt :bier:
So ungefähr stell ich mir das auch vor und die Luftmenge weißt Du auch :grow:
Wie groß is Dein Kellerraum?
:tnx:

Ja, ich komm halt auch nicht gut hin.
1. müßte ich jedesmal die Steckerleisten weg tun
2.Leiter holen und hochklettern

Deswegen wär es mir am liebsten das Ding könnte den ganzen Sommer hängen bleiben und mit Schalter, der der Uhr Strom gibt wie ein Lichtschalter und mit Zeitschaltuhr nachts anlaufen. Wenn es nicht nötig ist, muß er ja nicht laufen.
Gibt ja Zeitschaltuhren die einen Schalter haben um anzumachen, wenn grad aus ist von der Uhr her.

Ja, das mit dem Luftentfeuchter hab ich schon durch. In der Wohnung ist machmal schlimm, wenn es im Herbst sehr feucht draußen ist, das Lüften nichts nützt. Letzten Herbst war es aber nicht so schlimm, sonst hätte ich so ein Ding schon geholt. Auch im Winter würde es ein paarmal Querlüften einsparen, wenn es sehr kalt ist. Jedesmal lüftet man die schöne Wärme raus :irre:

Wenn ich nicht irre, sind das sogar Plexiglasscheiben???
Vielleicht kann man auch da gleich den Ventilator einbauen?
Klar, das Gitter würde zu bleiben, und der Ventilator durchblasen.

Chiao Moni

Attachments

User avatar
Plantamaniac
Posts: 4171
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
18 posts • Page 1 of 2

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests