Antworten
31 Beiträge • Seite 1 von 3
Beitragvon omega » 11 Aug 2016 00:38
Hi,

mich wundert etwas, daß in letzter Zeit die CO2-Flaschen schneller leer wurden als früher.
Heute hab' ich mal das Magnetventil und das Flaschenventil geschlossen und beobachtet, ob und wie schnell der Primärdruck abnimmt. Nach ca. 1h war er runter auf Null.
Ist das bei Euch auch so oder habe ich ein Leck?

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon nik » 11 Aug 2016 06:47
Hallo Markus,

Ich habe eine neue Flasche mit neuem, konventionellen Druckminderer mit harter Dichtung hier stehen, wenn das deinem Druckminderer entspricht, kann ich aber frühstens heute abend probieren. Ich habe auch Flaschen mit per Hand festzuziehendem Druckminderer, d.h. weicher Flaschendichtung. Bei denen wundere ich mich grundsätzlich, funktioniert aber - ohne das so wie du geprüft zu haben.

Natürlich denke ich an Seifenlauge, finde ich aber wenigstens "unpraktisch". Was aber in jedem Fall Sinn macht, ist bei abgesperrten Ventilen mit Druck den Abgang (Nadelventil) des Druckminderers zu prüfen. Wenn der dicht ist, dann sieht das nach Leck aus, die Flaschendichtung oder der Druckminderer selbst. Kommt auch darauf an ob das Nadelventil direkt am DM ist oder nicht. Ich gehe von direkt aus, es geht halt um die Vergleichbarkeit.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon omega » 11 Aug 2016 14:19
Hallo Nik,

ich hab' hier einen Hiwi Doppelkammerdruckminderer, ein Dennerle Rücklaufventil und ein Dennerle Magnetventil in Betrieb. Als Dichtung verwende ich schon immer die aus Gummi von Dennerle

Mit Spülilauge konnte ich heute kein Leck entdecken. Ich habe alle Verbindungen, Verschraubungen, Sicherheitsventil ... mehrfach eingeseift, außer die Manometergehäuse und das Flaschenventil. Nix.
Ans Flaschenventil traue ich mich nicht mit Spülilauge ran. Kann da was kaputt gehen?

nik hat geschrieben:kann ich aber frühstens heute abend probieren.

Ja, bitte, würde mich echt freuen.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon nik » 11 Aug 2016 18:53
Hallo Markus,

omega hat geschrieben:Dichtung verwende ich schon immer die aus Gummi von Dennerle

Ja, die sind komfortabler und leichter/öfter dicht zu bekommen. Bei den harten ist die Notwendigkeit für jedes Mal eine neue Dichtung höher, ich tausche die Dichtung aber sowieso immer. Gummi ist halt CO2-durchlässiger als eine harte Dichtung. Halte ich aber für die Dichtigkeitsprüfung bis hin zu vernachlässigbar.


Ans Flaschenventil traue ich mich nicht mit Spülilauge ran. Kann da was kaputt gehen?

Ich weiß es nicht, kenne solche Ventile nur aus der Heizungstechnik und würde es machen. Mit einem Pinsel bleibt die aufgetragene Menge überschaubar.

Um 19:30 betrug der Sekundärdruck bei abgesperrtem Flaschen- und Feinnadelventil einen Tick über 1,6 bar.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon omega » 11 Aug 2016 19:28
Hallo Nik,

danke für die Mühe.
Heute kann ich den Druckabfall nicht mehr reproduzieren. Irgendwie blöd. Evtl. war das Magnetventil gestern Nacht nicht vollständig geschlossen (den Blasenzähler hatte ich leider nicht kontrolliert) oder es lag am Flaschenventil.

nik hat geschrieben:Um 19:30 betrug der Sekundärdruck bei abgesperrtem Flaschen- und Feinnadelventil einen Tick über 1,6 bar.

Bei einem Druckminderer mit einer Kammer würde der Sekundärdruck bei Druckverlust im Druckminderer erstmal steigen, bei meinem mit zwei Kammern bleibt (und blieb er auch) gleich. Nur der Primärdruck fiel auf fast Null.

Ich werde weiter probieren und berichten, wenn sich wieder was tut.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon nik » 11 Aug 2016 19:36
Hallo Markus.

okay, bei mir sieht es so aus:
Um 20:30 Uhr sank der Druck von einem Tick über 1,6 bar, d.h. 1,61 auf 1.56 bar.

Spaßeshalber poste ich morgen früh noch mal.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon nik » 11 Aug 2016 19:47
Hallo Markus,

ich bin mit Doppelkammer nicht vertraut, Primärdruck beträgt bei mir jetzt noch knapp über 60. Sieht nach der Dichtung aus.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon omega » 12 Aug 2016 00:25
Hallo Nik,

jetzt ist er wieder gefallen, aber viel langsamer als gestern.

nik hat geschrieben:ich bin mit Doppelkammer nicht vertraut, Primärdruck beträgt bei mir jetzt noch knapp über 60.

Bei einem mit nur einer Kammer würde der Primärdruck genauso sinken und dabei aber der Sekundärdruck erstmal in die Höhe gehen. Der Sekundärdruck fällt erst dann wieder ab, wenn der Primärdruck fast ganz unten ist.

Sieht nach der Dichtung aus.

Ich tausche die morgen mal gegen eine harte.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon nik » 12 Aug 2016 05:44
Hallo Markus,
omega hat geschrieben:
nik hat geschrieben:ich bin mit Doppelkammer nicht vertraut, Primärdruck beträgt bei mir jetzt noch knapp über 60.

Bei einem mit nur einer Kammer würde der Primärdruck genauso sinken und dabei aber der Sekundärdruck erstmal in die Höhe gehen. Der Sekundärdruck fällt erst dann wieder ab, wenn der Primärdruck fast ganz unten ist.

fiel mir erst hinterher auf, dass das ungenau und missverständlich ist. Ich schreibe von Primärdruck, meine aber die Anzeige vom Primärdruck, die Flasche ist ja zu und wenn die Anzeige für den Primärdruck sinkt, dann ist das ein Hinweis auf eine Undichtigkeit.

Dass der Doppelkammer- die Druckspitze am Ende der Flasche abfangen soll, ist das einzige was mir klar ist, spielt aber bei der Prüfung, d.h. geschlossenem Flaschenventil keine mir ersichtliche, wichtige Rolle.

Um 6:30 Uhr, nach 9h, ist die Primärdruckanzeige bei 60 (knapp über 60) und die Sekundärdruckseite (Arbeitsdruck) bei 1,4 (1,61) bar.

Ist mir selbst interessant, verunsichert mich aber, ich muss später noch mal den Arbeitsdruck überprüfen. Primärseitig ist der dicht, dichter als das Feinnadelventil. Dass das sekundärseitig schneller absinkt, verstehe ich nicht. Könnte an meiner "Schnelleinstellung" des Arbeitsdrucks des neuen Druckminderers liegen.

edit: ließ mir keine Ruhe, habe den Arbeitsdruck (um 7:00 Uhr)auf genau 1,6 bar eingestellt. Flaschen- und Feinnadelventil blieben unberührt, weiterhin zu. Die Primärdruckanzeige hat sich nicht erkennbar verändert.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon nik » 12 Aug 2016 18:25
Hallo Markus,

um 19:20, d.h. gute 12h später ist weder in der Primär- noch in der Sekundärdruckanzeige eine Veränderung wahrnehmbar. Es geht also sehr dicht.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon omega » 12 Aug 2016 20:04
Hallo Nik,
nik hat geschrieben:um 19:20, d.h. gute 12h später ist weder in der Primär- noch in der Sekundärdruckanzeige eine Veränderung wahrnehmbar. Es geht also sehr dicht.

vielen lieben Dank, Nik. Also hat meine Anlage ein Leck. Jetzt muß ich es nur noch finden.

Mit geöffnetem Magnetventil, also bei CO2-Zugabe, sinkt der Druck in etwa so schnell wie beim ersten Test bei geschlossenem Magnetventil. Das würde 2/3 Verlust bei 12h CO2-Zugabe aber 24h pro Tag bedeuten. Das paßt so ungefähr zu meinen früheren Aufzeichnungen, wie lange ein Flasche hielt (viel länger) und wie lange derzeit.

Die Dichtung gegen eine harte zu tauschen, hat leider nicht funktioniert. Die 10 Stück, die ich im April bei Aquasabi für meinen Hiwi Doppelkammer-DM bestellt hatte, passen nicht. Die haben 11,5mm und sind damit zu eng. Da scheint im Shop was vertasucht zu sein. Habe dem Team schon eine Mail geschickt.

Eine Gummidichtung habe ich noch, mal weiter sehen. Morgen checke ich das Flaschenventil. Wenn das dicht ist, teste ich mit meinem Dennerle Profi 2000 Druckminderer, sobald ich neue Dichtungen habe. Danach neue Schläuche ...

Viele Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon omega » 13 Aug 2016 14:17
Hi,

so, ich hab' das Leck gefunden. Es ist das Überdruckventil rechts oben am Druckminderer. Das öffnet aber nicht sofort, nachdem Flaschen- und Magnetventil geschlossen wurden. Daher habe ich es nicht gleich finden können. Gestern Abend hatte der Druck auch nach vier Stunden noch nicht nachgelassen, heute Morgen war er aber wieder fast auf Null. Daher habe ich heute Vormittag das ganze nochmal wiederholt, aber solange mit der Lecksuche gewartet, bis der Druck sichtbar gesunken war. Nachdem ich das Leck gefunden hatte, hörte ich es - mit dem Ohr dort näher ran - auch deutlich zischen.
Drehe ich die Flasche wieder auf, ist das Leck erstmal wieder weg. Mal sehen, ob das auch so bleibt, bei Tag und bei Nacht.
Ich habe bei Hiwi angefragt, ob das normal ist oder der DM einen Defekt aufweist. Ich gebe hier Bescheid.

Danke nochmal, Nik, für Deine Bemühungen.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
Beitragvon nik » 13 Aug 2016 19:49
Hallo Markus.

kein Thema, passte gerade, gerne. Das Leben ist einfach, ich kann ja auch was von deinen Beschreibungen mitnehmen, Danke zurück. Das Überdruckventil ist schadhaft. Schlecht, wenn der Druckminderer verklebt ist. Ein defektes Teil ist immer umständlich.

Bei meinem tut sich immer noch nichts. Der Primärdruck, besser die Anzeige dafür, ist sogar angestiegen. Die heute gestiegene Umgebungstemperatur wird eine Rolle spielen. Sieht auf dem Bild aber durch die Perspektive nach mehr aus als es ist. Praktisch hat sich näherungsweise nichts verändert.

Habe es jetzt abgebrochen und bei der Gelegenheit einen Profi 2000 überprüft, der ist hinüber.

Gruß, Nik
So wenig [füge hier eine beliebige beinflussende Maßnahme ein] wie nötig.

Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 6759
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 7 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 13 Aug 2016 20:28
'N Abend...

omega hat geschrieben:... Hiwi Doppelkammerdruckminderer...

Den hab ich auch, allerdings zur Zeit kein Magnetventil greifbar zum Testen. Falls es noch von Interesse ist, schau ich, wo ich eins auftreiben kann und stelle den Test dann nach.

Ich bin allerdings der Meinung, daß das von Dir beobachtete Verhalten nicht normal ist und eher auf einen Defekt hinweist. Auf die Antwort von Hiwi bin ich gespannt.

Grüße
Robert
今天你做爱了吗?
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 5830
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 地球
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon omega » 14 Aug 2016 00:02
Hi,

Mist, es entweicht auch bei geöffnetem Falschenventil und geschlossenem Magnetventil CO2 aus dem Sicherheitsventil. Ich könnte sowas von fluchen. Der ist erst ein paar Jahre alt, hier bei Aquasabi gekauft, Rechnung hab' ich keine, im Shop ist auch nichts mehr gelistet.
Jetzt wundert mich mein erhöhter CO2-Verbrauch wirklich nicht mehr.

nik hat geschrieben:Habe es jetzt abgebrochen und bei der Gelegenheit einen Profi 2000 überprüft, der ist hinüber.

Der kommt morgen mit gebrauchter Dichtung wieder dran.

Wuestenrose hat geschrieben:Falls es noch von Interesse ist, schau ich, wo ich eins auftreiben kann und stelle den Test dann nach.
Ich bin allerdings der Meinung, daß das von Dir beobachtete Verhalten nicht normal ist und eher auf einen Defekt hinweist.

Ja, der ist definitiv defekt. Schau Du doch mal, ob bei Deinem aus der Nut (nicht oben beim Loch) vom Sicherheitsventil was raus kommt. Ist zu hören, evtl. bischen Spucke drauf.

Grüße, Markus
Benutzeravatar
omega
Beiträge: 2645
Registriert: 12 Sep 2012 20:53
Wohnort: München
Bewertungen: 9 (100%)
31 Beiträge • Seite 1 von 3
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
CO² Druckabfall über Nacht?
von MoonPie » 21 Jun 2015 09:25
10 486 von MoonPie Neuester Beitrag
23 Jun 2015 16:36
Druckminderer von De.....e
von trommeltom » 13 Feb 2012 11:33
4 595 von kiko Neuester Beitrag
15 Feb 2012 00:35
CO2 Druckminderer
von Sepp0207 » 24 Jan 2017 19:24
6 598 von eheimliger Neuester Beitrag
25 Jan 2017 15:42
Dupla Druckminderer
von wolbro » 04 Mai 2008 19:03
6 1640 von ClaRod Neuester Beitrag
26 Apr 2012 10:14
Druckminderer defekt?
von bongel » 06 Nov 2008 22:29
4 1094 von MAG Neuester Beitrag
28 Nov 2008 15:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], HelterSkelter und 11 Gäste