Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby nandrias » 19 Feb 2014 17:05
Hallo,

ich habe mir vor 5 Monaten eine gebrauchte 500g Druckgas CO²-Anlage zugelegt, bei der das Papillon-System bestehend aus Compact 2520 Druckregler und dem dazugehörigen Magnetventil fixfertig montiert war. Ich habe sie seitdem auch nicht verändert, da sie dicht ist und läuft.

Da ich aber in absehbarer Zeit für längere Zeit nicht im Lande bin möchte ich die Flasche davor auffüllen, um sicherzugehen das mir das CO2 nicht ausgeht während ich weg bin (ich verwende einen UP Atomizer an einem 38 Liter becken mit 50 lm/Liter ohne Blasenzähler). Um Undichtigkeiten auszuschließen möchte ich die Dichtung des Druckminderers im Zuge dessen erneuern.

Bevor ich aber die gut funktionierende Anlage zerlege (und sie nicht mehr dicht kriege), möchte ich aber im Vorfeld wissen welche Dichtungen ich für den Druckminderer verwenden kann. Die hauseigenen von Papillon sind nicht wirklich eine Option (Versandkosten nach Österreich sowie nicht auf Lager).

MfG,

Heinz


Mit besten Grüßen,
Heinz
nandrias
Posts: 7
Joined: 01 Apr 2013 18:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 19 Feb 2014 22:40
Hallo Heinz,

das Druckmanometer müsste eigentlich die Nr. 2510 haben. 2520 ist die Nr. des Magnetventils.
Du kannst die original Flachdichtungen verwenden, oder auch einen ganz normalen O-Ring.
13x3,5 (NBR70) sollte eigentlich auch passen. Wenn du ganz sicher gehen willst, besorge dir zusätzlich auch einen 12,4x3,5 oder 12x4. Wichtig ist, dass der Aussendurchmesser des O-Rings nicht über 20mm beträgt, da dies der Kerndurchmesser des Gewindes ist. Der Innendurchmesser sollte nahe dem Aufnahmedurchmesser liegen. Und die Stärke über 3 bis max. 4mm.
Die O-Ringe sind durch die Quetschung viel leichter dicht zu bekommen, als Flachdichtringe.

VG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 20 Feb 2014 10:52
Ähm,
Erwin wrote:das Druckmanometer müsste eigentlich die Nr. 2510 haben.


Nicht das Druckmanometer, sondern der Druckminderer. :wink:

VG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby nandrias » 20 Feb 2014 20:51
Hallo Erwin,

Hoppala, meinte natürlich den 2510.
Danke für deine rasche Hilfe. Werde mich mit den genannten Dichtungen eindecken und schauen welche passt.

Aus Neugier habe ich noch eine weitere Frage zu dem Druckminderer:

Wüßtes du woran es liegen könnte, dass ich den Arbeitsdruck nur bis ca. 2 bar einstellen kann und ich bei Änderungen des Arbeitsdruckes 1 bis 2 mal nachjustieren muss bis er sich stabilisiert? (Ich nehme an das das nicht normal ist). Ist für mich kein Problem, da der Atomizer auch mit den eingestellten 1,6 bar gut funktioniert.

MfG,
Heinz


Mit besten Grüßen,
Heinz
nandrias
Posts: 7
Joined: 01 Apr 2013 18:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 21 Feb 2014 16:47
Hallo Heinz,

Wüßtes du woran es liegen könnte, dass ich den Arbeitsdruck nur bis ca. 2 bar einstellen kann und ich bei Änderungen des Arbeitsdruckes 1 bis 2 mal nachjustieren muss bis er sich stabilisiert?


Wissen wäre zu hoch gegriffen, aber ich habe eine Vermutung. :wink:
Da wird seitens des Herstellers wohl eine Druckbegrenzung eingebaut sein, um Fehlbedienungen zu minimieren.
Diese kann man meist irgendwo mit einer Schraube etwas verstellen. Wo weis ich jetzt nicht, da ich momentan keinen Papillon zur Hand habe.
Bei meinem alten (Dennerle) ist dies nicht der Fall. Der alte Dennerle ist im Prinzip der gleiche wie dein Papillon, nur noch mit einem eigentlich überflüssigen Kunststoffgehäuse.
Eine Anleitung hast du?
Papillon-PDF

Das nachjustieren beim Arbeitsdruck ist normal, solange es mit 1-2 mal getan ist.
Solltest du häufiger nachjustieren müssen, wäre das ein Hinweis auf eine Undichtigkeit.
Oder auf einen Temperatureinfluss.

Ich hatte schon Nadelventile, je nach Zimmertemperatur, mit starken Abweichungen bei der Blasenanzahl.
Der Betrieb mit einem Atomizer erfordert normalerweise einen höheren Arbeitsdruck als mit einem Flipper, Cyclo, Paffrathschale..... und wie sie alle heißen. Sei froh, dass dir 1,6 Bar ausreichen, das schont deinen Blasenzähler. Ich brauche damit etwa 1,8 - 1,9 Bar.

Servus
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby nandrias » 21 Feb 2014 20:19
Habe geschaut und keine Schraube gefunden, die dafür in Frage kommen könnte. Eine habe ich im 90° Winkel zu den Manometer gefunden, aber ich denke, dass es sich da um einen weiteren Ausgang für ein Nadelventil handelt.

Aber wie gesagt, ist es kein Problem da ich auch mit unter 2 bar auskomme.

Danke jedenfalls!


Mit besten Grüßen,
Heinz
nandrias
Posts: 7
Joined: 01 Apr 2013 18:28
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dichtung CO2 Flasche -> Druckminderer / Material?
by Gast » 15 Dec 2014 14:13
31 7075 by Rocco77 View the latest post
12 Mar 2018 22:32
Dichtung am Druckminderer - wie fest anziehen?
by max.himself » 30 Jul 2017 14:33
9 899 by max.himself View the latest post
05 Aug 2017 11:32
Dichtung bei dem JBL ProFlora CO2 Vario 500 Druckminderer
Attachment(s) by Bernd-S » 17 Apr 2020 17:22
1 156 by Bennys View the latest post
18 Apr 2020 19:19
CO2 Armatur / Dichtung neu?
by dirks » 24 Oct 2016 19:47
4 779 by Wuestenrose View the latest post
26 Oct 2016 04:25
CO2 Flasche: Dichtung wie oft wechseln
by THZ » 12 Feb 2015 06:59
4 1550 by Öhrchen View the latest post
12 Feb 2015 11:34

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests