Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Fusel » 12 Dec 2013 01:29
Hallo miteinander,

ich habe mir vor ca. einem Monat den 2-fach- CO2-Verteiler von Aquasabi zugelegt, um das CO2 aus meiner 500g-Flasche auf 2 Becken zu verteilen. Nach 3 Wochen musste ich feststellen, dass die Flasche so gut wie leer ist. Ich benutze die Flasche mit gleichem Aufbau schon seit Jahren ohne Probleme, erst seit dem Umstieg auf den Verteiler. Habe dann mal den ganzen Verteiler unter Wasser getaucht, um zu sehen ob er vllt undicht ist. An beiden Stellschrauben kamen immer wieder in regelmäßigen Abständen Bläschen raus, obwohl ich die Schraube nur einen Hauch aufgedreht habe. Mit Seifenwasser stellte sich auch raus, dass die Verbindung vom Minderer zu Flasche nicht 100% dicht ist, aber nur minimal (das werde ich fixen), kann mir aber nicht vorstellen, dass darüber die Flasche soviel CO2 verloren hat.
Hab ihr ähnliche Erfahrung gemacht, oder ist es einfach ein Fall für die Reklamation?
Mit freundlichen Grüßen,
Dominik

Fog-Woods
User avatar
Fusel
Posts: 41
Joined: 31 Oct 2013 19:40
Location: Tönisvorst
Feedback: 0 (0%)
Postby LeonOli » 12 Dec 2013 07:56
Hallo Dominik,
schreib doch einfach mal eine Mail an die E-Mail-Adresse von Aquasabi,
Tobi wird dir hier sicher weiterhelfen können...
Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.
Konfuzius

Blau
User avatar
LeonOli
Posts: 487
Joined: 17 Jan 2010 19:10
Feedback: 177 (100%)
Postby Tobias Coring » 12 Dec 2013 08:26
Hi,

dass die Verbindung vom Minderer zu Flasche nicht 100% dicht ist, aber nur minimal (das werde ich fixen), kann mir aber nicht vorstellen,


das wird schon ausgereicht haben.

Unsere Verteiler werden immer mit einer Dichtmasse abgedichtet, so dass diese definitiv dicht sein müssen. Es kann natürlich auch mal in einem Einzelfall zu irgendwelchen Komplikationen kommen. Ein einziges mal war z.B. ein Nadelventil an einer Stelle undicht, bei der natürlich nichts undicht sein dürfte.

Bei dir hört es sich aber schon nach einem Problem beim Übergang von Druckminderer und Flasche an. Selbst kleine undichte Stellen leeren eine Flasche bei ca. 57 bar Druck relativ schnell.

Ansonsten kann ich aber bei solchen Problemen auch nur unseren Support erwähnen ;). Wieso nicht gleich an info@aquasabi.de schreiben, so dass man das Problem lösen kann. Ein generelles Problem wird mit den Verteilern sicher nicht vorliegen. Dafür verkaufen wir zu viele davon, ohne Reklamationen zu erhalten.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Tobias Coring » 12 Dec 2013 08:33
Achja...

Nadelventile sind KEINE Kugelhähne oder sowas, mit denen man eine CO2 Leitung 100% abdichten kann. Es kann immer ein ganz ganz wenig CO2 entweichen, auch wenn das Nadelventil ganz zugeschraubt ist.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Erwin » 12 Dec 2013 13:20
Hallo Dominik,

ganz sicher liegen die größten CO2-Verluste an der Undichtigkeit am Flaschen- / Druckmindereranschluß. - Dichtung tauschen.
An beiden Stellschrauben kamen immer wieder in regelmäßigen Abständen Bläschen raus,

Das Problem ist bekannt. Viele bemerken es aber nicht, da sie an dieser Stelle nicht nach einem Leck suchen.
Selbstverständlich muß ein Nadelventil an dieser Stelle auch zu 100% dicht sein.

@Tobi
Nadelventile sind KEINE Kugelhähne oder sowas, mit denen man eine CO2 Leitung 100% abdichten kann. Es kann immer ein ganz ganz wenig CO2 entweichen, auch wenn das Nadelventil ganz zugeschraubt ist.

Deine Aussage ist zwar richtig, hat aber mit dem eigentlichen Problem nichts zu tun. Ich vermute, du hast auf die Schnelle den Ort des Lecks überlesen.
An beiden Stellschrauben .....

Selbstverständlich darf an der Stellschraube eines Nadelventils kein CO2 entweichen, egal in welcher Stellung sich die Nadel befindet.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 12 Dec 2013 13:46
Hi,

jep ... habe ich dann wohl überlesen.

Natürlich darf an Stellschrauben kein CO2 entweichen und tut es bei unseren Verteilern eigentlich auch nicht. Der Test mit Seifenwasser hätte das aber auch zeigen müssen. Ich habe eben selber mal einen Verteiler unter Wasser gehalten und da kam gar nichts raus. Die Nadelventile haben ja auch immer eine Dichtung integriert, die ein Entweichen an der Stellschraube verhindern soll.

Wir verwenden nur Feinnadelventile von Hiwi. Alle unsere Druckminderer sind ebenfalls damit ausgestattet und ich weiß, dass zwei große Aquaristikhersteller ebenfalls dort ihre Druckminderer einkaufen ;). Ein generelles Problem wird es daher ganz sicher nicht geben. Wir selber setzen die Druckminderer und Nadelventile ebenfalls ein und können uns in Bezug auf den CO2 Verbrauch nicht beklagen, ebenfalls viele weitere Kunden, die ja auch solche Druckminderer + Verteiler im Einsatz haben.

Den Verteiler muss man sich dann halt im Detail anschauen und ich empfehle weiterhin mit uns E-Mail Kontakt aufzunehmen, dann wird sich darum gekümmert ;).

Falls weiterhin hier darüber Support geleistet werden soll, würde ich mich über ein kleines Video freuen, welches die aufsteigenden Bläschen vom Nadelventil (Stellschraube) zeigt. Danke.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Fusel » 15 Dec 2013 15:01
Guten Tag und schon mal vielen lieben Dank für eure Antworten,

ich habe die Flasche jetzt wieder füllen lassen und neu abgedichtet. Der Seifenwassertest zeigte, dass jetzt das Stück vom Druckminderer zur Flasche komplett dicht ist, jetzt gibts nur noch die Undichtigkeit am Verteiler. Ich habe mal ein Video verlinkt, so wie Tobias es vorgeschlagen hat, das macht die Sache zumindest etwas klarer. Wenn die beiden Stellschrauben ganz fest zugedreht sind, entwich bei diesem Test kein CO2 mehr. Sobald ich aber eine der Schrauben nur eine achtel-Umdrehung öffne (und mehr muss ich eigentlich nie), entweicht sofort CO2. Auffällig ist auch, dass beide Schrauben unterschiedlich tief eingeschraubt sind, wenn ich sie versuche komplett rein zu drehen.

Sollte es zu einer Reklamation kommen, werde ich natürlich über E-Mail Kontakt aufnehmen :wink: . Aber vielleicht interessiert das Thema und was dabei rauskam ja noch ein paar mehr.

Bemerkung zu dem Video:
Hab kein Account bei YTube, habs deshalb in meine Cloud geladen.
Das Video zeigt die Gasbläschen nach dem Öffnen um ca. 1/8 Drehung.
In dem Wasser ist keine Seife, aber ich denke man sieht es trotzdem sehr gut.
Mit freundlichen Grüßen,
Dominik

Fog-Woods
User avatar
Fusel
Posts: 41
Joined: 31 Oct 2013 19:40
Location: Tönisvorst
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 15 Dec 2013 15:55
Hallo Dominik,

genau wie im Video hast du es ja vorher schon beschrieben. Das Teil ist defekt und ist ein eindeutiger Reklamationsgrund. Da gibt es nichts zu deuteln.

Ich habe kürzlich auch ein undichtes Teil in meiner Anlage aufgespürt. Wunderte mich schon einige Zeit über meinen stetig ansteigenden CO2-Verbrauch. Es lag an einem sich offenbar immer mehr ausbreitenden Haarriss an einer Rücklaufsicherung (Video). Darauf muss man erst mal kommen, denn so etwas erwartet man eigentlich nicht. Man prüft alle Verbindungsstellen auf Dichtheit, aber wenn man da nichts findet sollte man wirklich alles tauchen (außer Magnetventilen/Nachtabschaltung) .
Mal abwarten, was meine Reklamation beim Markenhersteller so ergibt. Habe es gestern mit dem Video und der Rechnungskopie dort gemeldet, denn der eigentliche Verkäufer ist nicht mehr erreichbar. Ich bin neugierig, ob man mir problemlos ein Ersatzteil zuschickt, oder ob vorher nach dem Arbeitsdruck gefragt wird. Ich könnte natürlich den Haarriss auch selbst verschweißen. Irgendwo müsste ich auch noch ein RSV aus Metall rumliegen haben.

VG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
Last edited by Erwin on 15 Dec 2013 16:07, edited 1 time in total.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Fusel » 15 Dec 2013 16:04
Hallo Erwin,

die Befürchtung habe ich nach diesem Beitrag übrigens auch. Gut dass ich es so schnell gemerkt habe. Hätte ich vielleicht nicht die Undichtigkeit am Hauptanschluss gehabt, hätte ich den Verteiler sicher nie getestet und es so hingenommen.
Dein Fall scheint mir aber deutlich schlimmer. Bei dir kommt ja einiges raus und das sollte der Hersteller erkennen können. Ich drück dir die Daumen, dass alles zu deinen Gunsten geregelt wird. Falls nicht, kannst du es ja immer noch selber reparieren und den Hersteller wieder ein Stück mehr meiden :lol: .
Mit freundlichen Grüßen,
Dominik

Fog-Woods
User avatar
Fusel
Posts: 41
Joined: 31 Oct 2013 19:40
Location: Tönisvorst
Feedback: 0 (0%)
Postby Erwin » 16 Dec 2013 11:31
Hallo,

habe eben vom Dennerle-Kundendienst die Nachricht bekommen, dass sie mir ein neues Teil senden.
Und das, obwohl der Verkäufer angeblich keiner ihrer Vertragshändler ist/war.

MfG
Erwin
Schwergängiger Magnetscheibenreiniger?
Silikonspray auf den Aussenscheiben mit einem weichen Tuch trocken wischen und es flutscht wieder.
User avatar
Erwin
Posts: 1675
Joined: 19 Nov 2009 22:27
Location: Bayern
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 16 Dec 2013 13:27
Hi,

Dominik hat sich leider noch nicht bei uns bzgl. des Supports gemeldet.

Wir helfen da natürlich auch gerne weiter.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Fusel » 16 Dec 2013 16:55
Hallo nochmal,

@Erwin: Das freut einen doch zu hören! Top Support bei Dennerle!

@Tobias: Dominik hat sich soeben bei eurem Support gemelden :pfeifen:

Danke noch mal für eure Antworten!
Mit freundlichen Grüßen,
Dominik

Fog-Woods
User avatar
Fusel
Posts: 41
Joined: 31 Oct 2013 19:40
Location: Tönisvorst
Feedback: 0 (0%)
Postby Fischeversenken » 17 Jan 2014 16:49
Hallo Flowgrower,
habe da mal eine Frage an Euch, ich habe ein 450l Becken mit einem Eheim 2078 Pro e (700l/h) und lasse meine Co² Druckgasflasche über einen Midi-Jet DM50 Aussenreaktor betreiben. Mein Co²-Dauertest (AR Co² Check 30mg/l) lag in den letzten 2 Wochen (solang läuft mein Becken auch erst) im grünen bis hellgrünen Bereich, würde sagen so zwischen 25 und 30 mg/l. Die Blasenzahl habe ich auf ca. 70 Blasen pro Minute eingestellt. Die Anlage läuft 7 Std. am Tag und wird über ein Akvatel Magnetventil per Zeitschaltuhr gesteuert. Also wie bereits geschrieben, habe ich die Anlage am 02.01.14 in Betrieb genommen, also vor 15 Tagen. Die Flasche war neu und hatte ich vor ein paar Wochen bei der Co²-Tankstelle-Dortmund bestellt. Beim anschliessen hatte diese einen Arbeitsdruck von 60bar, vor 4 Tagen nur noch 40bar, vorgestern nur noch 20bar und heute ist sie leer. Ich hätte mal auf leck´s kontrollieren sollen :pfeifen: ,aber das hab ich dann wohl irgendwie...
Aber normal kann das ja nicht sein?!
Werde morgen mal meine Flasche neu befüllen lassen und dann mal auf leck´s kontrollieren.
Meine Frage: Wie lange hält den bei Euch so eine 2kg Druckgasflasche, mit einer ungefähren Einstellung wie ich sie habe?

Hatte unter Suche nichts gefunden und wollte nicht einen extra Thread für aufmachen, sorry Dominik, das ich deinen '"Fred" dafür missbrauche, aber denke deine Fragen haben sich mitlerweile geklärt?!

Gruß Sascha
Technik:
450l Poolbecken (150x60x50)
Eheim 2078e (Interface)
2kg Druckgasflasche (Akvatel Magnetventil)
DM Midijet 50 Aussenreaktor
Fluorecent 8x54 Watt T5 (gekühlt über zwei 40mm Noiseblocker, gesteuert über Skythe KS01-BK Lüftersteuerung)
300 Watt externer Heizregler
V4A Edelstahl Fill&Flowpipe (DIY)
Bodensubstrat:
Mineralisiertes Bodensubstrat ähnlich nach dem Vorbild von Aaron Talbot

Übung macht den Meister, nicht die Kammer
User avatar
Fischeversenken
Posts: 69
Joined: 26 May 2013 09:03
Feedback: 1 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
neuer CO2 Druckminderer nicht dicht
by fabi2410 » 04 May 2015 20:27
9 1005 by tkol1990 View the latest post
15 Feb 2018 20:29
Siliconschlauch CO2 dicht
by markus902 » 20 Dec 2011 15:44
7 3787 by markus902 View the latest post
06 Mar 2012 08:59
Schläuche vom Außenfilter dicht
by guthenberg » 24 Sep 2009 14:37
2 651 by Beetroot View the latest post
01 Oct 2009 20:41
Dennerle Rücklaufventil dicht
by Nis91 » 20 Jan 2017 07:26
2 348 by Nis91 View the latest post
20 Jan 2017 21:31
Aquarium dicht neben der Heizung?
Attachment(s) by Christian » 28 Feb 2011 14:43
1 928 by johnny.winter View the latest post
28 Feb 2011 16:31

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 5 guests