Antworten
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon fullenchilada » 30 Apr 2017 10:25
Hi an alle und einen schönen Sonntag.

Habe mir gestern für mein 100cm x 40cm x 40cm die Dennerle Mehrweg 160 Primus Co2 Anlage zugelegt. Der "Zusammenbau" und das Anschließen stellt an sich kein Problem dar. Jedoch stellen sich mir als absoluter Neuling in Sachen Co2 Düngung ein paar Fragen.

1. Den mitgelieferten Co2 Schlauch habe ich in voller Länge benutzt und nur mittig durchtrennt, um das Rückschlagventil "einzubauen". Die Flasche steht direkt neben dem Aquarium an der Scheibe, an der sich der Flipper befindet. Reicht es auch diesen dementsprechend zu kürzen oder wirkt sich das in irgendeiner Weise auf den Co2 Zufluß aus?

2. Wie weit sollte man denn die Co2 Flasche aufdrehen?

3. Wenn ich jetzt den Druckminderer "auf" drehe, wird dann der Durchfluß des Co2 Gases vermehrt oder vermindert?
Durch die Länge des Schlauches dauert es es nämlich scheinbar ewig, bis ich am Blasenzähler selber irgendwelche Veränderungen sehe?

4. Sind die mir vom "Fachberater" aus der Zooabteilung empfohlenen 12 Blasen pro Minute ausreichend?

Freue mich schon auf Eure Antworten und sage schon mal, danke im voraus.

Grüße
Heiko
fullenchilada
Beiträge: 47
Registriert: 02 Apr 2016 12:26
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Laetacara dorsigera » 30 Apr 2017 10:35
Hallo,

ich halte den Flipper für die Größe genannten Aquariums für ungeeignet da ineffektiv. Zudem sind 12 Blasen pro Minute zu wenig.
Wenn du einen Aussenfilter hast, überlege dir die Anschaffung eines "UP Aqua Inline Atomizer".

Gruß
Helmut
Laetacara dorsigera
Beiträge: 261
Registriert: 05 Mai 2013 17:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon eheimliger » 30 Apr 2017 10:40
Hallo Heiko,
Hier kannst Du einiges Nachlesen, sollten dann noch Fragen bleiben, gerne her damit.
Flasche brauchst Du nur wenig aufdrehen und sonst schließe ich mich Helmut an.
Gruß, Frank
eheimliger
Beiträge: 918
Registriert: 26 Nov 2015 19:35
Wohnort: Bonn
Bewertungen: 4 (100%)
Beitragvon fullenchilada » 30 Apr 2017 11:05
Laetacara dorsigera hat geschrieben:Hallo,

ich halte den Flipper für die Größe genannten Aquariums für ungeeignet da ineffektiv. Zudem sind 12 Blasen pro Minute zu wenig.
Wenn du einen Aussenfilter hast, überlege dir die Anschaffung eines "UP Aqua Inline Atomizer".

Gruß
Helmut


Danke für die Antwort Helmut. Mich würde interessieren, warum so ein Flipper Ding ineffektiv ist. Hatte damals bei meinem 54l Anfänger Becken so einen Diffusor drin hängen oder Zerstäuber. Ist der generell besser als der Flipper und wo genau liegen die Vorteile bei dem Atomizer?
fullenchilada
Beiträge: 47
Registriert: 02 Apr 2016 12:26
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon fullenchilada » 30 Apr 2017 11:08
eheimliger hat geschrieben:Hallo Heiko,
Hier kannst Du einiges Nachlesen, sollten dann noch Fragen bleiben, gerne her damit.
Flasche brauchst Du nur wenig aufdrehen und sonst schließe ich mich Helmut an.


Danke für den Link :-). Mir stellt sich noch die Frage, ob die Länge von dem Co2 Schlauch auch verkürzt werden kann und was genau das Auf- und Zudrehen des Druckminderers bewirkt. Ist der Oxyturbo für meine Flasche vielleicht besser?
fullenchilada
Beiträge: 47
Registriert: 02 Apr 2016 12:26
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Laetacara dorsigera » 30 Apr 2017 12:53
fullenchilada hat geschrieben:
Laetacara dorsigera hat geschrieben:Hallo,

ich halte den Flipper für die Größe genannten Aquariums für ungeeignet da ineffektiv. Zudem sind 12 Blasen pro Minute zu wenig.
Wenn du einen Aussenfilter hast, überlege dir die Anschaffung eines "UP Aqua Inline Atomizer".

Gruß
Helmut


Danke für die Antwort Helmut. Mich würde interessieren, warum so ein Flipper Ding ineffektiv ist. Hatte damals bei meinem 54l Anfänger Becken so einen Diffusor drin hängen oder Zerstäuber. Ist der generell besser als der Flipper und wo genau liegen die Vorteile bei dem Atomizer?



Hallo,
Ich schreibe es mal mit wenigen Worten. So ein Flipper ist eine "geschlossene" Geschichte. Die dicken Blasen steigen in diesem Flipper auf und lösen sich dabei mehr schlecht als recht im Wasser auf. Irgendwo sind dann kleine Öffnungen aus denen dann das aufgelöste CO2 ins Aquarium entlassen wird. Hier muß dann eine starke Strömung dafür sorgen, dass es im Aquarium verteilt wird. Starke Strömung bedeutet auch, dass CO2 ausgetrieben wird. Am Ende gleichst du das mit mehr Blasen pro Minute aus. Auch um den CO2 Gehalt im Wasser zu halten. Diese Flipper sind aber meist zu klein um größere Mengen CO2 aufzulösen. In einem 1m Becken halte ich es schlicht für unmöglich mit einem Flipper 20 oder 30 mg/l CO2
pro Liter konstant zu halten. Für diese Würfel mit 10/20/30 Liter Inhalt bestimmt ausreichend. Für ein Becken deiner Größe nicht geeignet.
Diese Zerstäuber sind da schon effektiver, da sie das CO2 feiner und direkt/unmittelbar im Aquarium auflösen und es sich besser verteilen kann. Am effektivsten ist dieser Atomizer von UP der CO2 sehr fein im Filterschlauch zerstäubt und es durch die Strömung im Aquarium verteilt. Im Vergleich zu einem Zerstäuber habe ich hier um den Faktor 4 die CO2 Zugabe verringern können.
Ich hoffe, dass ich dir ein wenig Licht ins dunkle bringen konnte.
Gruß,
Helmut
Zuletzt geändert von Laetacara dorsigera am 30 Apr 2017 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Laetacara dorsigera
Beiträge: 261
Registriert: 05 Mai 2013 17:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Laetacara dorsigera » 30 Apr 2017 12:56
fullenchilada hat geschrieben:
eheimliger hat geschrieben:Hallo Heiko,
Hier kannst Du einiges Nachlesen, sollten dann noch Fragen bleiben, gerne her damit.
Flasche brauchst Du nur wenig aufdrehen und sonst schließe ich mich Helmut an.


Danke für den Link :-). Mir stellt sich noch die Frage, ob die Länge von dem Co2 Schlauch auch verkürzt werden kann und was genau das Auf- und Zudrehen des Druckminderers bewirkt. Ist der Oxyturbo für meine Flasche vielleicht besser?


Hallo,
Die Länge des CO2Schlauch ist dir selbst überlassen. Wenn du CO2 über Nacht (Drucklos) abschaltest, muß sich nach dem aufdrehen erst wieder Druck aufbauen bis CO2 am Ende ankommt. Bei einem längeren Schlauch dauert es halt länger. Von daher den Weg so kurz wie möglich halten.

Gruß,
Helmut
Laetacara dorsigera
Beiträge: 261
Registriert: 05 Mai 2013 17:02
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon fullenchilada » 30 Apr 2017 13:03
Ok, wieder was dazu gelernt. Vielen Dank für die vielen Infos Helmut. Dann besorg ich mir gleich mal diesen Atomizer.
fullenchilada
Beiträge: 47
Registriert: 02 Apr 2016 12:26
Bewertungen: 0 (0%)
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Problem mit Co2 Anlage
von Arami Gurami » 09 Mär 2010 09:09
6 1246 von Tobee13 Neuester Beitrag
12 Mär 2010 08:32
Problem mit Co2 Anlage
von Twitch » 21 Aug 2010 10:34
9 564 von philip Neuester Beitrag
22 Aug 2010 15:34
Hilfe: Problem mit Co2-Anlage
von JoBen » 04 Feb 2012 10:39
8 444 von ceffi Neuester Beitrag
06 Feb 2012 20:24
Problem mit abdichten einer D.I.Y. Bio Co2 Anlage
von Mathias » 05 Mai 2012 22:45
8 1204 von Biotoecus Neuester Beitrag
11 Mai 2012 13:56
Problem mit meiner CO2 Anlage und Dauertest
Dateianhang von Jule82 » 03 Mär 2015 19:47
11 884 von Jule82 Neuester Beitrag
09 Mär 2015 11:46

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste