Post Reply
48 posts • Page 1 of 4
Postby mario-b » 09 Sep 2012 13:58
Hallo,
möchte mir diese Osmoseanlage kaufen.

Bin aber noch etwas skeptisch, weil hier immer vor sehr günstigen Angeboten gewarnt wird.
Hatte schon jemand seine Erfahrungen mit diesem Verkäufer und dieser Anlage gesammelt?

Technische Daten der Ultimate Plus Directflow Umkehrosmoseanlage

Maße Anlage: 38x20x48 (LxBxH / Angabe in cm)
Verhältnis Osmosewasser / Abwasser: 1 zu 2
1.514 Liter Tagesleistung
leistungsstarke booster Pumpe DC 24V; 3A.
manuelles Spülventil
empfohlener Filterwechsel: alle 6 Monate
empfohlener Membranwechsel: alle 3 Jahre

Qualität auf einen Blick:

leistungsstarke Filter und Membrane
keine einzelnen Verbindungen an den Filtergehäusen
Komfortabler Ständer
Wasserdruckmanometer
Steckverbindungen
Wasserhahn mit Keramikventil

Lieferumfang:

Umkehrosmose-System Ultimate Plus Directflow
1x Sedimentfilter
1x Aktivkohlefilter
1x Aktivkohleblockfilter
1x Aktivkohlenachfilter
1x Membrane 400 GPD
integrierte booster Pumpe für eine optimale Leistung
Wasserhahn verchromt / Edelstahl optional
Schlauchleitungen
Anschluss- und Montageset
verständliche und bebilderte Einbauanleitung
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby jgottwald » 10 Sep 2012 08:38
Hallo Mario
ich denke das dies eine Anlage von Ematewater ist und da der Besitzer ein ehemaliger Chanitex Mitarbeiter ist , wird er auch die Kontakte zu den Lieferanten haben(er verbaut somit die Teile) Allerdings hat das 400 GPD System eine grössere Pumpe mit einem 36 Volt Trafo, hier ist es lediglich eine 24 Volt Pumpe also die 300 GPD Pumpe. Ebenso wir hier manuelles Spülventil und einfache Filtergehäuse verbaut, was aber nicht automatisch schlecht sein muss. Ich tendiere allerdings zum automatischen Spülventil und zu Filtergehäusen mit doppelten Dichtungen, aber viele Wege führen nach Rom. Für dich fehlt aber normal der Anschluss für die Anlage, denn bei solchen Anlagen ist standardmässig nur ein Eckventilanschluss dabei.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 10 Sep 2012 10:48
Hallo Jörg,
ich hatte dich ja schon mal per Email hierrüber kontaktiert, da ich auch interesse an eine 400 GPD hätte.
Ist natürlich klar, wenn man solch eine günstige Anlage sieht möchte man erstmal den unterschied wissen.

Kann man denn deine 400 GPD trotzdem noch manuell spühlen, ich brauche die Anlage nämlich nur zum Wasserwechseln und würde sie dannach wieder in Schrank packen, auch dies wäre doch kein Problem oder?

Wie sieht es eigentlich im Winter bei einer directflow Anlage aus, das Wasser müsste ja ziemlich kalt in das Aquarium laufen?

Desweiteren möchte ich noch 2L Mischbettharz hinter schalten, da wäre die stärkere Pumpe von dir vielleicht besser oder?
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby jgottwald » 10 Sep 2012 11:02
Hallo Mario
nein ich habe bei meiner Anlage einen Autoflush verbaut der spült jedesmal bei Beginn die Anlage.
Die Leistung er Anlage wird im Winter geringer ,das ist normal
Ich kann dir aber verraten das der Händler exakt den gleichen EK Preis wie bei mir bezahlt hat.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 10 Sep 2012 11:24
hi jörg,
aber ist das Wasser dann nicht zu kalt um es direkt in das Aquarium laufen zu lassen?
Gruß

Mario
Last edited by mario-b on 10 Sep 2012 11:33, edited 1 time in total.
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby jgottwald » 10 Sep 2012 11:29
Hallo Mario
und wo ist nun das Problem?
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby mario-b » 10 Sep 2012 11:32
hallo jörg,
ich verstehe deine Frage nicht.

Meine Frage ist doch einfach zu verstehen oder nicht?
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby jgottwald » 10 Sep 2012 11:38
Hallo Mario
ja deine Frage war leicht zu verstehen, aber für solche Probleme gibt es doch Lösungen. Die einfachste ist einen zusätzlichen Heizer einzubauen, oder eine kleinere Osmoseanlage wählen oder das Wasser nicht direkt ins Becken leiten.
mfg
jörg
User avatar
jgottwald
Posts: 784
Joined: 05 Jun 2008 10:55
Feedback: 0 (0%)
Postby Drago » 10 Sep 2012 11:43
Hi ihr zwei,

süss wie hier an einander vorbei geredet wird :lol: musste ich jetzt doch mal was dazu schreiben!
Frag den Jörg doch einfach ob er dir ein gutes angebot macht Mario :wink:
Und bei ner Anlage die im Direktflow 2-3 Liter die Minute schafft wirst du dein Becken sicher nicht unterkühlen :thumbs:

Gruss Simone
Gruss Simone :engel: u. Marcus :hai:
User avatar
Drago
Posts: 148
Joined: 26 Aug 2010 20:22
Location: Bruchsal
Feedback: 6 (100%)
Postby mario-b » 10 Sep 2012 11:57
hallo jörg hallo simone,
kann ich nicht einfach warmwasser(20°C) durch die osmoseanlage laufen lassen.
Gruß

Mario
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby Drago » 10 Sep 2012 12:08
Hi Mario wieso willst du das?

Ich bin immer ganz gut damit gefahren kaltes Wasser zu nehmen das nicht den umweg durch die Heizanlage gemacht hat!
Zumal mein Leitungswasser nur Kalt aufgedreht 15°C hat das macht bei 30-40% Wasser wechsel
einen Unterschied von max 3°C aus!

Gruss Simone
Gruss Simone :engel: u. Marcus :hai:
User avatar
Drago
Posts: 148
Joined: 26 Aug 2010 20:22
Location: Bruchsal
Feedback: 6 (100%)
Postby derluebarser » 10 Sep 2012 12:11
Hi Mario,

ich habe ja keine Ahnung wie bei dir die Warmwasserversorgung realisiert ist......
aber WW kostet i.d.R. ein vielfaches vom Kaltwasser !
...wäre einfach eine riesen Energieverschwendung.

Ich habe mir einen 60 Liter Kanister besorgt.....darin leite ich mein Osmosewasser aus der Anlage.
Nach einem tag stehen lassen in der Wohnung ist es ausreichend angewärmt, um es direkt ins Becken zu füllen.

In dem Kanister kannst du dein Wasser auch hervorragend aufdüngen...und musst das dann nicht im Becken machen.
da ich das Osmosewasser natürlich mit Mineralsalz wieder etwas aufhärte, habe ich mir eine kleine Pumpe (wie sie es im Camping-Bedarf für Wasserbehälter zu kaufen gibt) besorgt. Mit dieser wälze ich den Inhalt für 30 min um, damit sich das Salz vollständig auflöst.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby mario-b » 10 Sep 2012 12:14
Hallo Simone,
meine Idee oben habe ich nicht durchdacht, wäre mir dann doch zu viel umsonst erwärmtes abwasser.
Ich probier es erst mal mit kaltem Wasser. Allerdings glaube ich kommt es bei mir unter 15°C raus.
Falls es nicht klappen sollte hänge ich einfach ein großen Heizstab beim Einlauf rein.


Hi Stephan,
hab dein Beitrag jetzt erst gelesen bzw. konnte Ihn erst nach diesem Beitrag sehen.
Da hast du vollkommen Recht. Hab einfach nicht dran gedacht, dass das Abwasser ja auch erwärmt wird.
Allerdings kauf ich mir keine Directflowanlage um das Wasser dann doch irgendwo zwischen zu Speichern.
Gruß

Mario
Last edited by mario-b on 10 Sep 2012 12:17, edited 1 time in total.
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
Postby derluebarser » 10 Sep 2012 12:17
mario-b wrote:
Desweiteren möchte ich noch 2L Mischbettharz hinter schalten, da wäre die stärkere Pumpe von dir vielleicht besser oder?


die Anlage macht ja rechnerisch ca. 60 liter in der Stunde.......
stellt sich damit nicht ein zu großer Durchsatz am Mischbett ein...???

Meine Osmose macht ca. 15 Liter / Stunde.....was der Mischbett problemlos verkraftet.
Gruß Stephan

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht."

Afrikanisches Sprichwort
User avatar
derluebarser
Posts: 686
Joined: 02 Oct 2011 06:24
Location: im grünen Brandenburg
Feedback: 22 (100%)
Postby mario-b » 10 Sep 2012 12:20
Hi Stephan,
60L/h bei 2L Mischbettharz mit einem Ausgangswasser von max. 25-30 µS/cm sind kein Problem.
Wobei ich erstmal sehen möchte ob auch wirklich 60L/h da raus kommen.

Was mir dabei jetzt aber auffällt, schafft die UOA den 2 L Mischbettharz und dann noch 6-8m Schlauch bis zum Aquarium vom Druck her?
Gruß

Mario
Last edited by mario-b on 10 Sep 2012 12:27, edited 1 time in total.
User avatar
mario-b
Posts: 465
Joined: 14 Feb 2012 19:29
Location: Berlin
Feedback: 10 (100%)
48 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Boosterpumpe für MERLIN GE gesucht:
by Olli2 » 04 Mar 2011 23:47
4 665 by jgottwald View the latest post
09 Mar 2011 14:21
JG 75 GPD Osmoseanlage mit Boosterpumpe - Erfahrung ?
by samsung » 17 Nov 2011 23:32
3 896 by Erwin View the latest post
19 Nov 2011 19:46

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 14 guests