Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Kippendreher » 21 Sep 2016 14:54
Hallo Gemeinde.
Anfang nächsten Jahres steht ein Umzug an. Mein 360er läuft seit April16. Als Bodengrund habe ich ca. 60L. Lavasplitt und läuft eigentlich richtig gut, alles wächst und es ist algenfrei (bis auf ein paar Punktalgen an der Scheibe). Daher meine Frage, kann ich den Bodengrund beim Neuaufbau wieder ungewaschen einfüllen, oder macht es Sinn, zumindest einen Teil zu waschen und den Rest quasi zum Animpfen weiter zu benutzen? Ich selbst tendiere dazu, nicht zu waschen. Nicht aus Faulheit, sondern um möglichst genau den alten Zustand wieder her zu stellen. Ausserdem glaube ich nicht, dass sich das Lava in der relativ kurzen Zeit schon mit Irgendwas gesättigt hat.
Was meint Ihr?
Gruss Peter
User avatar
Kippendreher
Posts: 169
Joined: 04 Mar 2016 23:12
Location: Lipperland
Feedback: 20 (100%)
Postby omega » 21 Sep 2016 16:59
Hi,

würde ich nicht auswaschen. Und ihn lediglich feucht, nicht naß komplett unter Wasser lagern, wenn's länger dauert.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Karo » 24 Sep 2016 17:43
Hi. Umzug, ich probiere nach Möglichkeit nur das Wasser abzulassen und das Becken so zu transportieren. Bei 4 kräftigen Männer war auch mein 500er auch kein Problem. Folie für den Transport und ab geht die Post :grow:
db/aquarien/river-of-bucephalandra
User avatar
Karo
Posts: 82
Joined: 16 Mar 2012 17:53
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 25 Sep 2016 09:36
Hi,
Wie transportiert man ein Becken mit schwerem Bodengrund, etc. , ohne dass die Bodenplatte bricht??
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Karo » 25 Sep 2016 10:27
:kaffee2:
Ne kleine Holzkonstruktion. 2 Rahmen und ne Platte drauf :smile:
db/aquarien/river-of-bucephalandra
User avatar
Karo
Posts: 82
Joined: 16 Mar 2012 17:53
Feedback: 1 (100%)
Postby nik » 25 Sep 2016 10:55
Hallo Volker,

das Becken beim Transport an allen Ecken anschrammeln bis hin zur Zerstörung mag ein Problem sein, die Tragfähigkeit der Bodenplatte ist es sicher nicht. Man mag sich unwohl fühlen, aber du kannst ein volles Aquarium lediglich an den äußersten Kanten auflagern und es hält. Du wirst dich in jedem Fall unwohl fühlen, du hast ja schon ein normales Becken mit stärkerem Glas anfertigen lassen. Der Schwachpunkt ist das Silikon und die größere Kontaktfläche der Verklebung ist der Grund für dickeres Glas.

Mir ist im Urlaub mal ein 112l kaputt gegangen. Jener, der das betreute, hatte mit einer unglücklichen Aktion dafür gesorgt, dass über den Dochteffekt an einer Ecke hinten Wasser runterlief. Das hatte bei der Pressspanplatte an dieser Stelle erhebliche Quellung zur Folge. Praktisch lagerte das Becken nur mehr an zwei diagonalen Punkten auf. Die Bodenplatte hielt, aber die Frontscheibe trennte es an einer Seite oben von der Seitenscheibe. Das Silikon hielt es nicht obwohl Zug- und nicht Scherkräfte wirkten.

On topic: ich würde auch zusehen es mit Bodengrund transportiert zu bekommen. Holzplatte mit zwei längeren Kanthölzern drunter ist auch gut, dann können das 4 Leute tragen.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Kippendreher » 25 Sep 2016 22:33
Hallo.
Erstmal Danke für Eure Antworten. Aber mal ganz ehrlich; ich finde es eine ziemliche Schnapsidee, ein Becken mit Bodengrund zun transportieren. Sorry, aber das ist für mich ein NoGo! Der Vorschlag mit den Rahmen ist ja ganz nett. Aber was, wenn das Konstrukt nicht hält? Dann liegt alles im Treppenhaus. Und von dem Geld für das Material kann ich mir bei ama..n zwei- drei 30L Eimer kaufen. Die kann ich danach auch noch verwenden. Den Rahmen eher nicht.
Nix für ungut, aber nee...
Gruss Peter
User avatar
Kippendreher
Posts: 169
Joined: 04 Mar 2016 23:12
Location: Lipperland
Feedback: 20 (100%)
Postby omega » 25 Sep 2016 22:49
Hi,

Kippendreher wrote:Und von dem Geld für das Material kann ich mir bei ama..n zwei- drei 30L Eimer kaufen.

nimm lieber 12l-Eimer (Mörtel/Bau), dafür mehr. Einen 30l Eimer voller Bodengrund magst Du nicht schleppen wollen. Ein 3/4 voller 12l Eimer ist schon schwer genug bei den oft dünnen Henkeln.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby java97 » 25 Sep 2016 23:24
Hallo Nik,
Danke für Deine Antwort.
Mir steht auch ein Umzug bevor.
Bin mir nicht sicher, ob ich mein 260l-Becken inkl. Bodengrund transportieren möchte...das wiegt dann ja doch einiges...mein Aquarium (90x55x50) steht auf einer 19 mm Platte mit 50 mm Styropor darauf. Du meinst also, diese Konstruktion könnte man tragen, ohne dass da was bricht?
nik wrote: Du wirst dich in jedem Fall unwohl fühlen, du hast ja schon ein normales Becken mit stärkerem Glas anfertigen lassen.

Habe ich das??
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Kippendreher » 26 Sep 2016 01:16
omega wrote:Hi,
[nimm lieber 12l-Eimer (Mörtel/Bau), dafür mehr. Einen 30l Eimer voller Bodengrund magst Du nicht schleppen wollen. Ein 3/4 voller 12l Eimer ist schon schwer genug bei den oft dünnen Henkeln.


Dacht an sowas. Finde ich praktisch, mit seitlichen Griffen und Deckel: https://www.amazon.de/eimer-weiss-30-mit-deckel/dp/B005HFWR7W/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1474848860&sr=8-1&keywords=eimer+30l
Ansonsten geb ich Dir Recht. Obwohl....
Gruss Peter
User avatar
Kippendreher
Posts: 169
Joined: 04 Mar 2016 23:12
Location: Lipperland
Feedback: 20 (100%)
Postby nik » 26 Sep 2016 06:56
Hallo Volker,

mein 80x50x60, mit 8mm Glas konnte ich seinerzeit incl. Bodengrund alleine tragen. Zu solch einem Unsinn wäre ich heute nicht mehr fähig. :lol: So ein angefertigter Rahmen zum Transport kostet wenige Taler und selbst das Becken mit Bodengrund lässt sich besser transportieren als ein leeres Becken ohne Tragegestell.

java97 wrote:Habe ich das??

AFAIR ;)

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby java97 » 26 Sep 2016 08:09
Hallo Nik,
nik wrote:AFAIR ;)

= As far as i remember??
Mein 95x55x50cm-Weisglas-Pool-Becken hat 10mm Glasstärke, was meines Erachtens nach nicht überdimensioniert ist. Ich kann mich auch nicht erinnern, bei EMMEL extradickes Glas in Auftrag gegeben zu haben.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby nik » 26 Sep 2016 09:26
Hallo Volker,

okay, das hatte ich dann falsch in Erinnerung.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7311
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Umzug mit allem: Substrat, Pflanzen, Fische, Technik...Rat?
by Witwer Bolte » 16 Sep 2020 11:58
24 443 by Witwer Bolte View the latest post
21 Sep 2020 13:20
ADA Bodengrund
by chaosboxer » 27 Jun 2007 17:02
38 6064 by Thundertrull View the latest post
07 Aug 2014 10:57
Bodengrund mit 0,4- 0,8 mm
by animal » 16 Dec 2007 19:46
14 2441 by Gast View the latest post
17 Dec 2007 19:45
Bodengrund
by laudi46 » 10 Jan 2009 13:03
0 1362 by laudi46 View the latest post
10 Jan 2009 13:03
Bodengrund
by Schebi » 13 Mar 2013 19:09
2 1049 by Schebi View the latest post
14 Mar 2013 06:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests