Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Gismor » 06 May 2016 11:00
Liebe Flowgrow Gemeinde,

ich beschäftige mich gedanklich schon seit einiger Zeit damit eine senkrechte keine Steinwand auf zu stapeln (Rückwand), was ja kein Problem darstellen sollte! Des weiteren plane ich ein Fugenvegetation die ich nicht mit Aufsetzerpflanzen sondern mit Stengelpflanzen oder Bodendeckern vornehmen möchte.

Um auf die Frage zu kommen, ich würde gerne die Fugen mit Substrat ausfüllen.

Hat jemand von Euch eine Idee welches Substrat sich eignen könnte und nicht vom Wasser auf kurz oder lang mitgenommen wird?

Gruss Guido
User avatar
Gismor
Posts: 128
Joined: 15 Dec 2014 21:40
Location: SÜW
Feedback: 1 (100%)
Postby chrisu » 06 May 2016 17:44
Hallo Guido,

ich hab so etwas ähnliches mal verwirklicht.
Ich habe damals Filterschaumstoff zwischen den Steinen verbaut und mit Micranthemum montecarlo bepflanzt. Hat wirklich toll ausgesehen. Leider habe ich kein Foto gefunden.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Gismor » 07 May 2016 05:22
Hallo Christian,

an Filterwatte oder z. B. Juwel Filtervlies mit ADA Aqua Soil Malaya ( klebt nach meiner Erfahrung schön ) einkneten, wäre eine Idee die ich mir als Variante vorstellen könnte!

Gruß

Guido
User avatar
Gismor
Posts: 128
Joined: 15 Dec 2014 21:40
Location: SÜW
Feedback: 1 (100%)
Postby chrisu » 07 May 2016 06:06
Hallo,

ich habe nur Schaumstoff als Verankerungsmöglichkeit für die Pflanzen verwendet, ohne irgendwelche anderen Bestandteile.
Gewachsen ist Micranthemum dennoch als würde es in Aquasoil+Powersand sitzen :D
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2097
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 6 (100%)
Postby Gismor » 07 May 2016 11:51
Hallo Christian,

mit Rotala Indica habe ich schon folgendes erlebt.

Ich habe die Stiele einfach zwischen Anubi gesteckt und sie wurzelten.

Vielleicht erzähle ich einmal wie mir der Gedanke kam. Aktuell habe ich mein Becken vor einigen Tagen überholt. Die von mir geklebte Naturkork Rückwand (innen) ist inzwischen löchrig. Durch die Umstrukturierung blieben bei mir einige Steine vom Roten Jaspis übrig. Leider ist es mir nicht gelungen diesen Hardscape zu begrünen. Das von mir eingebracht Java-Moos wuchs selbst auf den Kunstoffteilen des Filters und Emers auf den Kunstoffrahmen (Becken Juwel Rio 180), aber auf dem Jaspis! Nee ( Notlage :? ).

Nun überlegte ich mir die Rückwand Löcherung mit der Jaspis zu schließen und zu begrünen, da sie großteils mittig ist.

Nun mein Hardscape setz wie folgt zusammen.

Holz; Mangroven nid Wüstenholz
Stein; Roter Jaspis
Bodengrund: Mix aus Aquariumsand ADA Aqua Soil Malaya und African mit einer Deckschicht aus einem Mix Lava-, Rotemsandsteinkies und Garnelen Sand.
Die Rückwand kennst Du schon.

Das Becken selbst ist seit ca. 7 Jahren in der Kombination eingefahren. Hilfsmittel zur Bodenbelüftung! Turmdeckelschnecken.

Ich habe alles bewusst in Rot- bis Brauntönen gehalten.

Gut, Alternativ würde sich Rotes Steinholz begrünen lassen und mit hinein passen.
Wobei ich mir überlegt habe mit Füll Sand ectr. ein wenig Erdruschoptik mit ein zu bringen, aber hier habe ich bedenken mit der Wasserstömung. :irre:


Deine Idee mit dem Schaumstoff halte ich erst einmal fest. :tnx:


Gruss Guido
User avatar
Gismor
Posts: 128
Joined: 15 Dec 2014 21:40
Location: SÜW
Feedback: 1 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Teicherde+Lavamulch+Granatsand = gute Idee?
Attachment(s) by elfische » 21 Mar 2019 10:24
15 1364 by MarkusBu View the latest post
22 Apr 2019 11:13

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests