Post Reply
20 posts • Page 1 of 2
Postby JayDee » 05 Mar 2013 23:09
hi an alle die Mitlesen :-)

bin neu hier und hab da mal ne Frage.

Und zwar ist mir in der vergangenheit alles eingegangen an Pflanzen, außer Anubias, div Moose - die schlussendlich frei im ganzen Aquarium herrumgeschwebt sind, und zu Schwimmpflanzen mutierte Stängelpflanzen.

Momentan lauf ein Rio240 3/4-voll mit Sand 2-3cm in der Wels-Zone und feinem Kies (1-2mm) in der Pflazenzone vorm Filter und dem CO2-Flipper

Seit heute Blubbert eine BioFlora160 mit Taifun-Flipper (extented) vor sich hin. noch 6 blubb/sec.

Bepflanzung
Nadelsimse / Eleocharis acicularis
Phönix-Moos / Fissidens fontanus
Pfeilkraut / Sagittaria subulata
Blyxa cf. novoguineensis
Anubias Barteri
Anubias Barteri nana

Bestände (150l)
Antennenwelse 4x (nur M)
Garra Rufa 5x
Barschpäärchen
Fünfgürtelbarbe 15x
Turmdeckelschnecken
Corydoras Pygmaeus 1x (hab ich nicht gekeschert bekommen)

es folgen
ca 30 Amanos
ca 15-20 Corydoras pygmaeus
ca 15-20 Corydoras habrosus
(fünfgürtel werden warscheinlich zugunsten von den Corys abgegeben. Ebenso die Garra`s (bei Zeiten))

Nun stellt sich mir die Frage, wie ich düngen muss ... Ich will nicht, das meine Pflanzen wieder alle eingehen.
Wie ich sie einpflanzen muss, weis ich. Nur das mit dem Düngen ...


Wasserwerte Aquarium (streifentest)
pH 6,5-7
kH 8-10
gH 14
Cl 0,8
NO3 25
NO2 0

Laborbericht Wasserwerte Wasserwerk (von 2007)
http://www.iffezheim.de/servlet/PB/show ... B24109.pdf
http://www.iffezheim.de/servlet/PB/show ... B24111.pdf

was neueres habe ich leider nicht gefunden.

Danke schonmal an dieser Stelle

Jay
JayDee
Posts: 19
Joined: 05 Mar 2013 22:33
Feedback: 0 (0%)
Postby JayDee » 06 Mar 2013 10:10
Aso, der KH-Wert werde ich wohl mittels Osmose-Anlage und 3/1-Verschnitt auf KH4 drücken. Damit wird die CO2 effektiver. Allerdings sind alle Nährstoffe aus dem Wasser raus, wenn ichs richtig verstanden hab.
Also düngen muss ich wohl. Nur mit was?
Hab hier im Forum mal was von AquaRe*ell gelessen. wären 40€ für Micro+Macro und hebt fast 350Tage. Aber jeden morgen düngen?
Andere Empfehlungen?


Jay
JayDee
Posts: 19
Joined: 05 Mar 2013 22:33
Feedback: 0 (0%)
Postby KillerKilli » 06 Mar 2013 10:28
Hallo :)

Also ich dünge täglich 2ml Phosphat, 2ml Nitrat und 1ml Eisenvolldünger auf 50 Liter Beckeninhalt und es funktioniert,
bis auf kleinere Sachen. Die Produkte benutze ich von AquaRebell, ist wirklich gut. Wichtig sind Licht und CO2 :) .

Gruß, Ben
KillerKilli
Posts: 238
Joined: 07 Jun 2011 20:49
Feedback: 10 (100%)
Postby Unterwassergummiboot » 06 Mar 2013 15:35
Hallo Jay

Also erstmal würde ich Dir nicht zu einer Osmose Anlage raten.Dein KH Wert, wird von alleine weniger, wenn Du genügend Co2 Einleitest.Und wegen 8 bis 10 KH brauchste keine Osmose Anlage.
Besorge Dir erstmal einen Langzeit Test für das Co2.

Was hast Du Eigentlich als Bodendünger.?So wie ich das lese, hast Du nur Sand als Boden?
Dann musst Du an die Pflanzenwurzeln Dünger bringen.Das kannst Du mit Düngerkugeln tun, gibts von JBL oder Dennerle und andere Hersteller.

Dann solltest Du Dir Unbedingt einen Tropf Test Koffer kaufen um die Wasserwerte genauer ablesen und bestimmen zu können.Diese Streifen tests sind nicht sehr genau.

Die Pflanzen benötigen Mikro und Makro Nährstoffe, über die Wassersäule.Wie hoch sind Deine Phosphat Werte?
Dein Gehalt an Nitrat, ist schonmal nicht schlecht.

Wieviel Eisen hast Du im Wasser?

Ohne diese Werte von Phosphat und Eisen, wird es erstmal schwierig zu sagen wie Du Düngen sollst.

Klar können Wir sagen, kipp jetzt soviel von dem und soviel von dem rein, aber das ist ein Schuss ins Blaue.Nachher hast Du das Aquarium voll mit Blau und Fadenalgen.

Also erstmal Wassertest holen.Der kleine JBL Testkoffer, kostet um die 30 Euro.

Grüßle Marc
Marc
User avatar
Unterwassergummiboot
Posts: 115
Joined: 14 Jan 2013 08:40
Feedback: 1 (100%)
Postby JayDee » 06 Mar 2013 17:48
hab den kleinen Tetrakoffer heut für 10euro ungrad geholt. Da is aber nur ph, gh, kh und nitrat.

Ich hab wirklich nur Sand drin. Also dann Dünge-Kugeln + makro + mikro von AR (z.B.)

Wasserwerte hol ich mir morgen beim Fachhandel. Aber würde ich jetzt mit Osmose betreiben, hätt ich ja eig NULL Nährstoffe und es wäre einfacher zu Düngen, oder liege ich da falsch?

Jay
JayDee
Posts: 19
Joined: 05 Mar 2013 22:33
Feedback: 0 (0%)
Postby aquanator » 06 Mar 2013 18:23
Hallo Jay,

schau dir mal diese 2 Threads an:
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
naehrstoffe/dungeberechnungen-nach-der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17800.html

Und nimm dir bitte die Zeit diese genau zu lesen :wink:
Hab ich am Anfang auch nur überflogen.
LG Michael
User avatar
aquanator
Posts: 57
Joined: 11 Sep 2012 16:00
Location: Wiehl
Feedback: 4 (100%)
Postby Unterwassergummiboot » 06 Mar 2013 18:30
Hallo Jay


Wenn Du Osmose Wasser benutzt, dann entfernst Du auch andere wichtige Salze und Spurenelemente.Du weißt doch noch gar nicht, was bei Dir fehlt.
Du weißt auch noch gar nicht, was Deine Pflanzen benötigen usw.

Eine Einfache Formel, wie Du es gerne möchtest, also einfach Wasser mit Null und dann soundso viel von dem und soundso viel von dem, wird nicht funktionieren.

Du kommst dann trotzdem an den Punkt, wo Du Aquariumspezifisch, also Nährstoffverbrauchs Abhängig Düngen musst.

Deine Pflanzen werden Irgendwann entweder zu viel Nährstoffe bekommen, was dann eine Algenblüte auslösen wird, oder zuwenig und verkümmern dann.

Also erstmal das Goldene Dreieck beachten. Genügend Licht dann Makro Nährstoffe und Mikro Nährstoffe.

Aber zuerst brauchen Wir mal alle Werte.Auch das Eisen und das Phosphat.Die Düngekugeln kannst Du in jedem Fall schonmal unter die Wurzeln schieben.


Grüßle
Marc
User avatar
Unterwassergummiboot
Posts: 115
Joined: 14 Jan 2013 08:40
Feedback: 1 (100%)
Postby JayDee » 06 Mar 2013 19:38
Also Phosphat und Eisen sind sowohl im Leitungswasser, wie auch im Aquarienwasser nicht nachweisbar. Bin grad noch fix zum Fressnapf gedüst :-)

Ich werd mir die beiden Threats gleich mal durchlesen (oder morgen früh).

Schade das es nicht so einfach ist, aber wann ist es das schon :-(

Egal welche Düngekugeln oder werden spezielle bevorzugt?

Jay
JayDee
Posts: 19
Joined: 05 Mar 2013 22:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Unterwassergummiboot » 06 Mar 2013 19:54
Hi Jay

Die von JBL sind etwas größer, als die von Dennerle. Ich habe beide Zuhause und verwende die kleineren bei kleinen Pflanzen und die JBL bei größeren.

Es gibt auch Dünge Tabletten.Damit kenne ich mich aber nicht aus.

Die Dennerle Nutri Balls waren immer sehr gut, fand ich.

Es gibt auch Leute, die machen selber Düngekugeln, mit Blaukorn und sowas.Aber jetzt mal Ehrlich, für 3 Euro bekomme ich 7 JBL Kugeln.
Oder 10 Euro 30 Nutri Balls von Dennerle.Das mache ich alle halbe Jahr und gut ist.Für das Geld, fange ich nicht an mit Blaukorn.


Grüßle Marc
Marc
User avatar
Unterwassergummiboot
Posts: 115
Joined: 14 Jan 2013 08:40
Feedback: 1 (100%)
Postby JayDee » 06 Mar 2013 20:20
Das mit dem Düngen ist schon heftig wenn ich mir das so durchlese.

Messen ... düngung ändern ... eine Woche warten ... wieder messen ... wieder düngung ändern ...

meine eltern meinten, sie hätten damals Boden rein, Wasser rein, Pflanzen rein und einen tag später Fische rein. 2 Tage und Becken fertig. alles gewachsen und fleisig vermehrt. aber ich vermute das waren anspruchslose Pflanzen.

Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe, muss ich erstmal meine Pflanzen reinsetzen, Düngekugeln und Eisenvolldünger reinmachen. Und dann die jeweiligen Mangelerscheinungen deuten und Ihnen entgegenwirken.

Werds mir aber gleich nochmal durchlesen und morgen nochn paaar mal. Steht ja nicht umsonst dabei, das man es "studieren" sollte.

Jay
JayDee
Posts: 19
Joined: 05 Mar 2013 22:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Unterwassergummiboot » 06 Mar 2013 20:38
Hi Jay

Also das was Deine Eltern da sagen, kann ich jetzt so nicht glauben.Nach zwei Tagen Fische rein, dann waren das aber sehr Robuste Fische.Warscheinlich Goldfische. :wink:

Natürlich gibt es Pflanzen die auch so wachsen, ohne zusätzlichen Dünger.Das was hier die Leute Betreiben, ist ja das Beste aus den Pflanzen herauszuholen.Wenn man viele Pflanzen haben möchte und diese auch in Ihrer schönsten Pracht wachsen lassen will, dann geht es nicht ohne Düngung.

Eisenvolldünger bitte sehr Vorsichtig benutzen.Sonst gibt es Algen.

Grüßle Marc
Marc
User avatar
Unterwassergummiboot
Posts: 115
Joined: 14 Jan 2013 08:40
Feedback: 1 (100%)
Postby JayDee » 06 Mar 2013 20:44
Hi Marc,

da kann ich ja froh sein nur 4 verschiedene Pflanzen drin hab. Anubia zählt nicht, die wachst immer :-) wird höchstens bisschen gelb.

Nadelsimse / Eleocharis acicularis
Phönix-Moos / Fissidens fontanus
Pfeilkraut / Sagittaria subulata
Blyxa cf. novoguineensis

Zu den Pflanzen speziell konnte leider bisher keiner was sagen.

Hab übrigens 0,5W/l + Spiegelfolie oben im Deckel.
Die CO2 hat bisher beim Dauertester noch keine veränderung gebracht. Hab den Flipper von JBL mit 2x Extender drin und die 4 -5 Blasen in der Minute schrumpfen von 3mm auf 1mm ca. Wird denk ich am KH10 liegen. bei KH4 arbeitet die effektiver (wenn ichs richtig verstanden hab)

Jay
JayDee
Posts: 19
Joined: 05 Mar 2013 22:33
Feedback: 0 (0%)
Postby Dörney » 06 Mar 2013 20:53
Hallo Jay,

da ich auch noch Anfänger bin in sachen Düngen kann ich dir die Seite empfehlen http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanze ... ungen.html da siehst du die optimalen Werte die dein Becken dann aufweisen sollte. Und genau aus diesem Grund würde ich jetzt kein Universal Dünger kaufen da man mit dem wieder zu viele Nährstoff zugibt als was die Pflanzen brauchen z.b dir fehlt Eisen und musst dann mit dem universal Dünger aufdüngen womit du dann anstatt nur Eisen auch wieder andere Nährstoffe rein bringst die zu viel werden können und somit Algen auslösen können.

Ich werde wenn mein Becken fertig aufgesetzt ist auf
Aqua Rebell Makro Basic NPK, Makro Spezial N und Mikro Basic - Eisenvolldünger gehen und wie auf deren Seite beschrieben erstmal Täglich Dosieren (je nach Lichtverhältnisse etc. anpassen) dann zusätzlich noch das Magnesium-Calium Verhältnis (optimal 3:1 oder 4:1) mit Bittersalz (gibts im Baumarkt) anpassen damit die Pflanzen auch die Nährstoffe richtig aufnehmen können.

Und eins noch den Eisenvolldünger gerade am Anfang vorsichtig Dosieren.

Dein Co2 gehalt kannst du auch grob mit dein PH wert und dem KH wert über eine Tabelle raussuchen siehe http://dennerle.com/de/index.php?option ... Itemid=281
Gruß Danny
Dörney
Posts: 14
Joined: 13 Feb 2013 13:40
Feedback: 0 (0%)
Postby JayDee » 06 Mar 2013 21:20
Fällt mir schwer zu glauben, das man aus pH und KH CO2 berechnen kann.

Wenn ich jetzt bei meinem Wasser durch mittelchen den pH oder kH ändere, ändert sich doch nix am CO2, oder?
das ich durch CO2 saueres Wasser bekomm ist mir klar :-)

Naja, ich hab wohl noch viel zu lernen ...

Jay

Edit: Danke für den Tip mit dem CO2-Tabellen-Link.

kH3 und pH 6,5-7 wären suppi. Dann hätt ich so 20-25 CO2 im Wasser
JayDee
Posts: 19
Joined: 05 Mar 2013 22:33
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 06 Mar 2013 23:32
Hi,

o je o je, bitte bicht böse sein, aber einige hier senken das fachliche Niveau von Flowgrow z.T. ganz beträchtlich.

JayDee wrote:Aso, der KH-Wert werde ich wohl mittels Osmose-Anlage und 3/1-Verschnitt auf KH4 drücken. Damit wird die CO2 effektiver.

Nein, wird es nicht. mg/l bleiben mg/l. Lies das Forum und google im Web. Das wurde schon oft genug geschrieben.

JayDee wrote:Allerdings sind alle Nährstoffe aus dem Wasser raus, wenn ichs richtig verstanden hab.

Hast Du nicht. Du verdünnst damit auf gut 1/4, und UOA-Wasser ist nicht völlig salzfrei.
Stell das doch als Frage und nicht als Fakt rein, wenn Du schon weißt, daß Du Dir nicht sicher bist.

JayDee wrote:Also düngen muss ich wohl. Nur mit was?

NPK, über's Futter oder extra. Den Bedarf solltest Du anfangs mit N- und P-Tests ermitteln oder ihn an den Pflanzen ablesen. Aber erst, wenn die Pflanzen auch Wachstum zeigen und üppig vorhanden sind und nicht gleich direkt nach dem Einrichten. Bei einer handvoll Pflänzchen bringt das alles nix, nur Algen und unnützen Aufwand.

KillerKilli wrote: Also ich dünge täglich 2ml Phosphat, 2ml Nitrat und 1ml Eisenvolldünger auf 50 Liter Beckeninhalt und es funktioniert, bis auf kleinere Sachen. Die Produkte benutze ich von AquaRebell, ist wirklich gut. Wichtig sind Licht und CO2 :) .

Welche Produkte genau. 2ml von x, 2ml von y und 1ml von z auf 50l sagen gar nichts. Schreib doch einfach, auf wieviel Du jeweils aufdüngst und wie oft und nicht wovon Du wieviel irgendwann zugibst. Dann muß niemand spekulieren und keiner bräuchte nachzurechnen, wenn er richtig geraten hätte.

Unterwassergummiboot wrote:Also erstmal würde ich Dir nicht zu einer Osmose Anlage raten.Dein KH Wert, wird von alleine weniger, wenn Du genügend Co2 Einleitest.Und wegen 8 bis 10 KH brauchste keine Osmose Anlage.

Erkläre bitte, wie die KH sinkt, wenn CO2 zugeführt wird.
Warum braucht man bei 8-10dKH keine Osmose-Anlage? Bei 8°dKh erreicht man mit CO2 gerade eben pH 6.9, so richtig knapp unter neutral und nur piko leicht sauer.

Unterwassergummiboot wrote:Was hast Du Eigentlich als Bodendünger.?So wie ich das lese, hast Du nur Sand als Boden?
Dann musst Du an die Pflanzenwurzeln Dünger bringen.

Muß man nicht. Alle Aquarienpflanzen wachsen auch sehr gut ohne Bodengrundzusatz. Lies das Forum und google im Web. Das wurde schon oft genug geschrieben.

Unterwassergummiboot wrote:Du weißt auch noch gar nicht, was Deine Pflanzen benötigen usw.

Man kann den Pflanzen ansehen, was ihnen fehlt. Dazu muß man nicht Unmengen an Tests machen.

Unterwassergummiboot wrote:Aber zuerst brauchen Wir mal alle Werte.Auch das Eisen und das Phosphat.

Wer ist wir!

Unterwassergummiboot wrote:Die Düngekugeln kannst Du in jedem Fall schonmal unter die Wurzeln schieben.

Nein, bitte nicht. Das geht auch gut ohne.

JayDee wrote:Hab übrigens 0,5W/l + Spiegelfolie oben im Deckel.

Also nur gut die Hälfte: 0,25W/l. Spiegelfolie bringt mehr als gar nichts, aber auch nicht mehr als ein paar Prozent. Hol' Dir Aufsteckreflektoren, dann kannst Du die Hälfte der Röhren rausdrehen und hast knapp dieselbe Lichtmenge im Aq.

JayDee wrote:Fällt mir schwer zu glauben, das man aus pH und KH CO2 berechnen kann.

Es ist Fakt. Einen Fakt nimmt man zur Kenntnis, versteht ihn oder auch nicht, mit Glaube hat das aber nichts zu tun.

JayDee wrote:Wenn ich jetzt bei meinem Wasser durch mittelchen den pH oder kH ändere, ändert sich doch nix am CO2, oder?

Doch. Die pH/KH-Senkung durch pH/KH-Minus Mittelchen erfolgt durch Säure. Säure frißt die KH auf, CO2 wird dadurch frei. Das CO2 treibt aber aus, der pH-Wert steigt wieder. Pflanzen verbrauchen CO2, der pH-Wert steigt weiter. Die CO2-Düngung kompensiert das alles, der pH-Wert bleibt dadurch unten und die Pflanzen gelangen mühelos an ihren wichtigsten Nährstoff: Kohlenstoff. Ist alles nur Chemie und das Web ist voll von Beschreibungen darüber. Man muß es nur finden.

@Jay: wie lange läuft das Rio? Was ist an Pflanzen und Fischen drin: Bild! und wie steht's um die Technik? Bei der beschriebenen Bepflanzung, der mageren Beleuchtung und dem Fischbesatz brauchst Du wohl nur ein klein wenig Eisenvolldünger.

Sowas braucht kaum zusätzlich NPK (ist mein's):
gallery/image.php?album_id=1531&image_id=18923
Sowas braucht obligat NPK:
http://www.mijnalbum.nl/GroteFoto-EVMRYLCZ.jpg

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
20 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Wie Düngen?
by wildsau » 16 Feb 2008 22:47
17 2202 by Roger View the latest post
13 Mar 2008 15:00
PO4 + N wie düngen?
by AnniC » 29 Oct 2008 13:53
1 1196 by Tobias Coring View the latest post
29 Oct 2008 14:48
Wie düngen?
by Matchbox » 21 Aug 2012 11:33
4 921 by Matchbox View the latest post
08 Sep 2012 15:36
Wann Düngen
by laudi46 » 01 Mar 2007 06:01
15 8570 by MaikundSuse View the latest post
03 Mar 2007 15:02
Wie düngen bei Abwesenheit?
by diditsch » 14 Oct 2007 10:50
1 704 by Sabine68 View the latest post
14 Oct 2007 11:19

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests