Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Schnabel » 14 Dec 2010 18:23
Hallo Leute,

habe seit knapp 3 Wochen endlich wieder ein Aquarium. :) Es handelt sich um ein Juwel Eck-Becken und fasst 190 Liter.
Das Becken steht seit 3,5 Wochen und befindet sich mitten in der Einlaufphase. In meinen früheren Aquarien hatte ich anfangs immer Algenprobleme in Form von Kiesel- und Fadenalgen.

Diesmal habe ich (um den Algen von anfang an keine Chance zu geben) bisher überhaupt nicht gedüngt (außer CO2) und einiges an schnellwachsenden Pflanzen eingesetzt. Algen haben sich bisher auch keine blicken lassen, jedoch wachsen meine Pflanzen irgendwie nicht so recht... Man sieht dies vor allem am Froschbiss, der sich kaum vermehrt und dessen Blätter manchmal durchsichtig sind und abfallen. Auch die Valisnerien (spiralis) kommen nicht in Fahrt. Ich denke es liegt daran dass ich den Pflanzen insgesamt zu wenig Nährstoffe bereitstelle... deshalb möchte ich nun mit einer konzentrierten Düngung anfangen.

Die Wasserwerte bewegen sich um pH 6,5; GH 4 und KH 3. Beleuchtet wird mit 2x 28 Watt Juwel T5 Leuchten (Day und Nature). NO3 ist die ganze Zeit auf 0, Fe auch. Seltsam ist dass ich in unserem Leitungswasser einen PO4-Wert von 1mg/l messe. Weitere Werte des Leitungswassers sind hier zu sehen (Wasserwerk Rodalben).

Die Frage die sich mir nun stellt ist folgende:
Kann ich trotz des hohen PO4-Wertes im Leitungswasser auf den Makro-Basic NPK Dünger zurückgreifen? Oder sollte ich besser NO3 und Kalium einzeln zudüngen? Das Becken ist als Gesellschaftsaquarium geplant, sodass wohl auch durch die Fische und das Futter zusätzlich NO3 und PO4 dem Becken zugeführt wird. Ich habe noch einen Mikro-Dünger von EasyLife (Profito), würde der gut mit den Makro-Düngern von AquaRebell harmonieren? Ich wäre über ein paar Ratschläge, was und wieviel ich düngen soll, sehr dankbar. :)

Gruß,
Jan
Schnabel
Posts: 18
Joined: 14 Dec 2010 18:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Japanolli » 14 Dec 2010 19:23
Moin Jan,

schönes Ausgangswassers ;-)
Ich würde das Wasser allerdings etwas aufhärten (GH) um Ca und Mg um etwa 10mg/l anzuheben.
Dann würde ich Dur einen Stickstoffdünger auf KNO3 Basis (Basic N) anstatt des NPK empfehlen, damit hebst Du Nitrat und Kalium an, würde K um 5mg/l damit anheben.
Kombiniert kannst Du auch Deinen Profito nehmen.

Ca, Mg, NO3 und K würde ich immer gleich dem Wechselwasser mit Hilfe des Nährstoffrechners zufügen.

Je nach bedarf kann dann auch täglich zugedüngt werden.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby Giftzwerch28 » 14 Dec 2010 19:24
Huhu!

Also geht man nur nach den Wasserwerten des Anbieters würde ich dir den Makro Basic Nitrat empfehlen, da dieser auch gut Kalium mitbringt, welches in deinem Leitungswasser wenig enthalten ist. Den ProFito kannst du gut damit zusammen nutzen.
Phosphat würde ich zunächst nicht extra aufdüngen, da es lt. deiner Messung ja gut enthalten ist.

Gruß Alex
User avatar
Giftzwerch28
Posts: 656
Joined: 21 Nov 2009 18:08
Location: Goslar
Feedback: 66 (100%)
Postby java97 » 14 Dec 2010 22:35
Hallo Jan,

Tolles Wasser---Neid... :shock:

So und noch ein Tipp (macht die Verwirrung perfekt... :wink: )

Aufhärten würde ich wie von Olli empfohlen,
außerdem würde ich nach jedem WW mit KNO3 (Makro Basic Nitrat) NO3 auf ca. 10-15 mg/l aufdüngen, so kommen dann 6-9 mg/l Kalium zusätzlich ins Wasser, was völlig ausreichend ist. Dann würde ich regelmäßig mit dem kaliumreduzierten "Makro Spezial N" düngen, um den Kaliumwert nicht weiter ansteigen zu lassen und PO4 nur bei Bedarf separat düngen.
Den Profito kannst Du verwenden.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Schnabel » 15 Dec 2010 16:52
Hi,

na dann sag ich mal herzlichen Dank, das hilft mir doch schon ordentlich weiter :)
Werde mir den Makro Basic N bestellen. Da ich festgestellt habe dass mein Profito sich eh dem Ende zuneigt werd ich wohl auch den Eisenvolldünger von AR dazunehmen. Müsste ja dann passen.

Die Frage ist nur noch wieviel ich düngen sollte... also hab ich das richtig verstanden dass ich nach jedem Wasserwechsel auf die empfohlenen Werte aufdüngen sollte? Wenn ja, wie verfahre ich dann an den weiteren Tagen? Einfach dann die empfohlene Menge dazugeben? Also Makro Basic N täglich 2ml und vom Eisenvolldünger dann täglich 3ml (so steht es jedenfalls auf der Herstellerseite)...

Hoffe dass es dann mit dem Pflanzenwuchs aufwärts geht. Außer bei den Hygrophila difformis war in den knapp 4 Wochen kein großartiger Wuchs festzustellen...

Gruß,
Jan
Schnabel
Posts: 18
Joined: 14 Dec 2010 18:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Japanolli » 15 Dec 2010 17:49
Moin Jan,

Wenn der eh fast leer ist würde ich gleich einen Volldünger mit bestellen.

das ist jetzt der schwierigste Teil, die Dosierung ;-)
Denn da gibt es viele Meinungen und auch die Verbräuche sind sehr unterschiedlich und hängen von vielen Faktoren ab.

Ich versuche immer schon mein Ausgangswasser in meinen Augen optimal einzustellen, d.h. das ich mit Hilfe des Nährstoffrechners meine Düngemengen berechne.
Wenn ich beispielsweise 30 Liter Wasser Wechsel, rechne ich mit 30 Liter im Rechner und gebe die ermittelte Menge Dünger hinzu, allerdings nur für die Makros NO3, PO4, K.
Dadurch hast Du ohne zu messen schonmal eine Basis.

Ich empfehle einmalig einen größtmöglichen Wasserwechsel und die gewechselte Menge Wasser wie o.g. rechnerisch aufzudüngen.

Volldünger würde ich erst gering dosiert beginnen und langsam steigern wenn nötig.
Du hast nicht sehr viel Licht, dennoch würde ich NO3 täglich zugeben aber erstmal mit 1mg/l beginnen.
Zur Ermittlung der Düngemenge gibst Du dazu im Rechner den Gesamtinhalt des Beckens an.

Wie gesagt es gibt viele Ansätze und ich habe auch schon mehrere probiert, diese Methode halte ich für eine relativ sichere Lösung, die vor allem auch keine Messungen voraussetzt. Und sie ist auch gar nicht so kompliziert, wie es im ersten Moment scheint ;-)
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Verständnisfrage NPK Dünger von AquaRebell
by m270175 » 30 Mar 2016 10:57
11 1496 by Plantamaniac View the latest post
01 Apr 2016 09:42
Wieviel AquaRebell Dünger für mein Becken
by DOhDoh » 09 Jan 2012 16:48
46 3392 by uwe schidrowski View the latest post
14 Jan 2012 21:28
Problemwasser->Welche/r Dünger?
by Sushy » 14 Nov 2010 19:13
4 271 by Sushy View the latest post
14 Nov 2010 21:05
welche handelsüblichen dünger und nährstoffe?
by powerflower » 14 Jan 2007 22:52
11 1807 by Gabi View the latest post
08 Jun 2007 10:46
Welche Temperaturen halten Dünger aus?
by Matze222 » 18 Oct 2009 02:26
0 214 by Matze222 View the latest post
18 Oct 2009 02:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests