Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby MISTAX » 27 Nov 2013 15:24
Hallo zusammen,

ich lese hier schon seit längerem quer - tolles Forum! Nun habe ich aber zwei dringende Fragen:

Ich habe vor 2-3 Monaten wieder mit der Aquaristik angefangen - das Becken ist gut eingelaufen, den Fischen geht es prächtig.

200l, 45kg mittelgrober Kies mit JBL Düngebällchen versetzt.

Nach den ersten 4 Pflanzen aus dem Baywa habe ich dann irgendwann bei einem Forenmember aus einem Nachbarforum ein Pflanzenpaket günstig erstanden und einfach mal alles eingepflanzt.
Anfangs war es mir ehrlich gesagt noch nicht so wichtig mich ganz genau mit den Pflanzen zu befassen, aber mittlerweile sind doch einige sehr schöne Pflanzen kaputt gegangen oder am kaputt gehen (Hornkraut, erst lila, dann weiß, dann kaputt; Ludwigia Super Red nur noch ein Schatten Ihrer selbst)

Da ich eine CO2-Anlage dran habe, wäre der nächste Schritt die Düngung. Bisher dünge ich mit dem mitgelieferten Dennerle Perfect Plants System nach Anleitung, d.h.
V30 Volldünger, 120 Tropfen alle 2 Wochen
S7 Spurenelemente, 120 Tropfen alle 7 Tage
E 15 Eisendünger, 2 Tabletten alle 2 Wochen

Ich habe in diesem Forum schon die Düngeempfehlungen gelesen und würde entsprechend den Basis-Vorschlag bestellen - großes Aber+Fragen:

1) Mein Wasser ist sehr hart (17) - müsste ich das vorher beheben? Sprich die Investition in Dünger läuft ins Leere?
2) Ich werde vorerst, mangels Budget nicht großartig testen können - ich würde mal mit den errechneten Werten anfangen, und dann eben beobachten - kann man so auch Erfolge erzielen?

Ich muss vorab schon mal vorausschicken, dass wenn das Fazit lautet, ich brauche zwingend eine Enthärter-Anlage oder aufwändige Tests - ich schweren Herzens auf anspruchslose Pflanzen umstellen würde, da ich momentan weder Zeit noch Budget dafür habe.
Mir ist natürlich klar, dass man mit beidem bessere Ergebnisse erzielen kann, deshalb schließe ich es für die Zukunft auch nicht aus. Momentan möchte ich aber mit überschaubarem Aufwand eine bestmögliche Bepflanzung haben.

Viele Grüße und vielen Dank für eure Antwort!
Martin
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
Postby MISTAX » 27 Nov 2013 18:26
Ganz vergessen: Beleuchtung sind 2 T8 Balken, insgesamt 60W
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
Postby MISTAX » 02 Dec 2013 11:21
Hm - vielleicht habe ich meine Frage zu blöd formuliert?

Ich will eigentlich nur wissen:
Ist mit GH 17° überhaupt daran zu denken, ein anständig bepflanztes Aquarium, zumindest mit mittel-schwierigen Pflanzen hinzubekommen?

Danke euch!
Martin
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Hydrophil » 02 Dec 2013 11:54
Hallo Martin,

bei mir kommt das Leitungswasser mit GH 15 aus dem Hahn und ich benutze es ohne Aufbereitung. Allerdings gebe ich noch etwas Mg und K dazu, um das Mißverhältnis etwas aufzubessern, die GH ist also sogar noch leicht höher. Trotzdem würde ich sagen, dass die Pflanzen bei mir gut wachsen (dank viel Licht, CO2 und Nährstoffen), und trotz reinem (ungedüngten) Sandboden. Allerdings habe ich großteils eher einfache bis mittelschwere Pflanzen. Kannst dir ja mal meine Bestandsliste anschauen, was da steht, wächst auch (mit Ausnahmen) bei mir relativ gut.
Es ist also durchaus möglich, auch bei dieser Wasserhärte ein üppiges Pflanzenbecken zu haben. Allerdings hatte ich auch Pflanzen, die nicht so recht wollten und eher kümmerlich gewachsen sind (z.B. Pogostemum helferi, Proserpinaca palustris, Pogostemum erectus). Ob das jetzt nur mit der Wasserhärte oder anderen Umständen zuzuschreiben ist, kann ich nicht sagen. Teilweise führe ich es auch auf zu starke abschattung zurück, manches werde ich auch nochmal versuchen. Im Zweifel einfach verschiedenes ausprobieren.

Viele Grüße,
Christoph
____________________________________________________
Viele Grüße aus der Pfalz, Christoph

Mein Pflanzenverkauf:
biete-wasserpflanzen/christophs-pflanzenthread-t31851-270.html
User avatar
Hydrophil
Posts: 626
Joined: 23 Dec 2012 12:37
Feedback: 238 (100%)
Postby MISTAX » 03 Dec 2013 08:04
Vielen Dank für Deine Antwort, Christoph. Das klingt schonmal ganz gut. Jetzt bin ich etwas zuversichtlicher; dann bestelle ich mal Dünger und lese mich weiter ein.
Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
Postby joerg5324 » 03 Dec 2013 08:52
Hallo Martin,

MISTAX wrote:Hornkraut, erst lila, dann weiß, dann kaputt;


Das ist krass. Hornkraut kenne ich nur als absolut unverwüstliche Pflanze. Ich hab keine Idee warum *die* eingehen soll.

MISTAX wrote:Ludwigia Super Red nur noch ein Schatten Ihrer selbst)


Für die ist zu wenig Licht in Deinem Becken. Wird langfristig warscheinlich eingehen.

MISTAX wrote:nächste Schritt die Düngung


Ich würde vor dem Düngen auf jeden fall die Wasserwerte messen. (Ja, ich hab weiter unten gelesen dass das derzeit nicht drin ist, aber dann würde ich lieber auf Dünger verzichten, oder _mindestens_ die Wasserwerte des Versorgers erfragen, um einen Anhaltspunkt zu haben! Was ist z.B. wenn Dein Wasser vom Nitrat her schon etwas grenzwertig sein sollte und Du kippst jetzt noch ordentlich Stickstoffdünger rein? Bei derzeit mickernden Pfanzen, die das Nitrat nicht aus dem Wasser ziehen? Das siehst Du doch erst wenn die Fische Rückenschwimmen üben?

MISTAX wrote:Mein Wasser ist sehr hart (17) - müsste ich das vorher beheben? Sprich die Investition in Dünger läuft ins Leere?


Eher läuft Deine Investition in CO2 ins Leere, weil das CO2 sofort mit dem Kalk reagiert und für die Pflanzen nicht verfügbar wird. Um das festzustellen müßtest Du aber mindestens mal PH messen... Woher stammt eigentlich der Messwert für die Härte, wenn Du selbst nicht messen kannst?

MISTAX wrote:eine Enthärter-Anlage oder aufwändige Tests - ich schweren Herzens auf anspruchslose Pflanzen umstellen würde, da ich momentan weder Zeit noch Budget dafür habe.


Also eine Packung "Schätzstäbchen" das die wichtigsten Tests enthält kostet ungefähr so viel wie Dein wöchentlicher Stromverbrauch über dem Becken. Das wär es mir wert. Ja, die sind nicht genau, aber besser als nichts.

Und sonst: Es gibt auch schöne anspruchslose Pflanzen. Hab ich erst gestern wieder ein Becken gesehen. Fast kein Licht (naja, 3x39W T5, 400l), es würde noch nie gedüngt oder irgendwas gemessen, Fische rein, ein inzwischen riesiger Busch Cryptocoryne moehlmannii, sieht auch gut aus.

VG Jörg
joerg5324
Posts: 152
Joined: 01 Jun 2013 17:46
Location: Chemnitz
Feedback: 0 (0%)
Postby Öhrchen » 03 Dec 2013 09:28
Hallo Martin,

es ist schon so, daß du bei hartem Wasser und Standardbeleuchtung deine Pflanzenwahl einschränken mußt.
Was bei mir gut gewachsen ist unter ähnlichen Bedingungen sind Cryptocorynen, Vallisnerien, Javafarn, Hygrophila polysperma. Als Bodendecker hatte ich irgendwann Marsilea (hirsuta) entdeckt. Flammenmoos und Süßwassertang auf einer Wurzel sind auch klargekommen mit GH 16/ KH 12, die das Wasser in dem AQ hatte.
Viele Grüße
Stefanie

_____________________________________________________________________________________
Wälder gehen den Völkern voran, die Wüsten folgen ihnen.
François-Rene' Vicomte de Chateaubriand
User avatar
Öhrchen
Posts: 1285
Joined: 28 Apr 2011 17:09
Location: Fulda
Feedback: 5 (100%)
Postby MISTAX » 03 Dec 2013 13:28
Hallo zusammen,

von den Schätzstäbchen habe ich noch ein paar, ich messe heute Abend gleich nochmals und poste die Werte.
Die Wasserwerte von meinem Versorger habe ich angefragt und heute bekommen (hängen an) - demnach habe ich sogar eine Wasserhärte von 19.8° :eek:
Den Rest habe ich mir jetzt noch nicht genauer angesehen, muss ich heute Abend mal machen - könnt ihr schonmal dazu eine Einschätzung abgeben?

Mein Becken sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus - zumindest wenn man nicht genau hinschaut; ich habe auch einige robuste Pflanzen drin, die eigentlich ganz gut wachsen - ich schau, dass ich heute Abend ebenfalls mal ein aktuelles Bild reinstelle.

Beim Hornkraut kann es aber auch sein, dass die Strömung viel zu stark war - ich habe das jetzt am WE umgepflanzt, mal sehen wie es im strömungsarmen Bereich wächst.

Beleuchtung baue ich übrigens demnächst um auf Cree XM-L2.

Dann warte ich halt doch nochmal mit dem Dünger, zumindest bis ich halbwegs verstanden habe was, wie und warum ;)

Viele Grüße
Martin

Attachments

view.pdf
(2.95 MiB) Downloaded 74 times

Amazonas
MISTAX
Posts: 31
Joined: 27 Nov 2013 15:03
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wasser
by somn » 01 Aug 2013 12:57
11 461 by somn View the latest post
01 Aug 2013 16:25
Taugt das Wasser was???
by Bat1sta88 » 04 Dec 2010 12:55
3 513 by Bat1sta88 View the latest post
05 Dec 2010 18:25
Eisengehalt im Wasser
by Crockett » 18 Mar 2014 19:47
6 3051 by Heinz View the latest post
25 Mar 2014 17:58
Wasser enthärten
by Renato » 23 Sep 2014 07:48
10 975 by Hammelfisch View the latest post
24 Sep 2014 08:35
milchiges Wasser
Attachment(s) by tobymoby3 » 21 Dec 2014 13:40
11 546 by tobymoby3 View the latest post
21 Dec 2014 19:37

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests