Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby trulla9607 » 30 Oct 2010 22:37
Hallo, ich habe seit einigen Wochen immer wieder einige Blaualgen im Becken, wie in meinem letzten Thread geschrieben. Jetzt habe ich mir endlich mal Tests für NO3 und PO4 geleistet, und da stellt sich heraus, daß Nitrat bei ca.3mg liegt, Phosphat jedoch bei 1,8 mg. Da ist doch etwas total im Ungleichgewicht, oder?
Gedüngt habe ich bisher mit Makro Basic NPK (und natürlich Volldünger). Ist denn vielleicht das Phosphat darin zuviel für mein Becken und das Nitrat zu wenig? Bisher hatte ich auch nur 5 junge Fische auf 340 l brutto, wie kann denn der Phosphatwert dann trotzdem so hoch sein und der NO3-Wert so niedrig? Und könnte das auch die Erklärung für die Blaualgen sein?
Vielen lieben Dank
Gruß Susanne
trulla9607
Posts: 31
Joined: 25 Sep 2010 09:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 31 Oct 2010 00:33
Hallo Susanne,
das Problem hatte ich auch, nachdem ich auf einen NPK Dünger umgestiegen bin. Der Verbrauch von Nitrat ist einfach wesentlich höher, so daß das Verhältnis von N:P:K in dem Dünger einfach nicht passend ist. Ich benutzte jetzt zusätzlich noch Easy Life Nitro, um noch mehr Nitrat zuzuführen.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Microsash » 31 Oct 2010 08:57
Hallo Susanne !

Das Thema hat ich auch erst durch.....Blaualgen hat ich nur ganz wenig (hab sie aber auch imer gleich entfernt), bei mir stockte eher der Pflanzenwuchs eben trotz Düngung.
Benutzte jetzt auch keinen NPK Dünger mehr sondern dünge einzeln.
Wichtiger Punkt war bei mir noch den Filter "leermachen", das sind wahre Nitratvernichter mit Hochleistungsfiltermedien.

Gruß

Sash
User avatar
Microsash
Posts: 575
Joined: 23 Apr 2010 17:34
Location: 77694 Kehl-Kork
Feedback: 15 (100%)
Postby trulla9607 » 31 Oct 2010 20:05
hallo, vielen lieben Dank schon mal für Eure Antworten.
Dann benutze ich ja am besten einen Dünger, mit dem ich Nitrat einzeln zugeben kann.
Filter leermachen heißt dann zB Tonröhrchen und so raus, oder ? Also nur Schwämme drin lassen?
Habe gestern aus Interesse mal das Trinkwasser getestet, und da war sogar noch mehr PO4 als im Aquarium drin (mehr als 2 mg...). Vor einigen Wochen sah das noch ganz anders aus.
Vielleicht ist ein übermässiger Düngeeintrag der Bauern schuld? Ich weiß es nicht. Aber mehr Wasserwechsel nützt da ja herzlich wenig.
Liebe Grüße
Susanne
trulla9607
Posts: 31
Joined: 25 Sep 2010 09:03
Feedback: 0 (0%)
Postby Roger » 31 Oct 2010 23:02
Hallo Susanne,

der hohe PO4-Gehalt des Leitungswassers ist nicht wirklich schlimm, aber dann passt eben der Makro-Basic so gar nicht dazu.
Dünge einfach mit einem reinen Nitratdünger um das Defizit auszugleichen.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby trulla9607 » 02 Nov 2010 12:10
Hallo zusammen,
Danke Roger, das beruhigt mich ja etwas. Habe heute noch mal getestet, im Becken sind es jetzt 0,8mg, habe seit drei Tagen keinen NPK dazugegeben, aber Nitrat ist natürlich mau...
Habe bei Tobi Makro Basic Nitrat bestellt.
Aber dazu noch eine oder zwei Fragen...
-Du sagest, der hohe Phosphat Gehalt im Becken ist eigentlich nicht so schlimm,
muß ich
denn dann Nitrat so viel beidüngen, daß das Verhältnis wieder stimmt (10:1)? Das wäre ja dann eine extrem hohe Menge...
-Thema Wassewechsel, ich wechsel jede Woche 40%, damit erhöhe ich aber doch meinen Phosphat-Wert wieder, ist das auch nicht so schlimm? Weil den Wasserwechsel reduzieren ist ja auch nicht so günstig.
-Oder sollte ich phosphatreduzierende Mittelchen ddazugeben?
-Mein Fischbesatz wird sich diese Woche etwas erhöhen, was muss ich da beachten bezüglich Phosphat-Nitrat-Verhältnis?
Vilen lieben Dank
Susanne
trulla9607
Posts: 31
Joined: 25 Sep 2010 09:03
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 02 Nov 2010 14:47
Hallo Susanne,
Sorry, das ich mich einmische. :wink:
Wenn der PO4 Wert 0,8 ist dann wäre der 10-fache NO3-Wert 8mg/l, was ganz und gar nicht zu viel ist.
Ich würde sogar auf 10-15 mg/l aufdüngen.
Wenn Du wöchentlich einen 40%igen TWW machst mit einem PO4-Gehalt von ca. 2mg/l, dann düngst Du das Wasser also um ca. 1mg/l auf. Darin sehe ich auch kein Problem, denn das PO4 sollte sich im Laufe der Woche bis zum nächsten TWW aufbrauchen. Du musst also immer nur KNO3 nachdüngen.Sollte der wöchentliche PO4 Verbrauch geringer als 1mg/l sein, müsstest Du entweder weniger Wasser wechseln oder das Wasser mit phosphatfreiem Wasser (VE-Wasser/Osmosewasser) verschneiden. Auf phosphatreduzierende Mittel würde ich verzichten.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby java97 » 02 Nov 2010 14:52
Hallo Susanne,

trulla9607 wrote:Filter leermachen heißt dann zB Tonröhrchen und so raus, oder ? Also nur Schwämme drin lassen?



...Genau!
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Zu viel Nitrat - zu wenig Phosphat
by pk-aquaristik » 10 Aug 2017 15:27
5 1035 by pk-aquaristik View the latest post
13 Aug 2017 21:11
Zuviel Phosphat oder zu wenig Nitrat
by Dennis84 » 21 Jul 2015 17:59
4 861 by Dennis84 View the latest post
21 Jul 2015 20:03
zu wenig Phosphat - bei Nitrat 12 -> P-Dünger selbst mischen
Attachment(s) by Dominik » 06 Mar 2012 11:26
15 1887 by Dominik View the latest post
11 Mar 2012 16:21
Phosphat zu hoch?
by Robert B » 21 Dec 2008 13:17
7 5596 by Robert B View the latest post
27 Dec 2008 11:39
Nitrat zu hoch
Attachment(s) by bigsnully » 29 Dec 2009 08:51
62 5374 by knutux View the latest post
10 Jan 2010 22:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 13 guests