Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby Biotoecus » 07 Jun 2009 17:24
Hallo,

was düngt ihr denn eigentlich alle so unterschiedliches Zeug?
Und das auch noch zu Tarifen, die ja wirklich jenseits von Gut und Böse sind.
Viel einfacher ist doch die Versorgung mit folgendem Dünger:

Für die Wurzelzehrer:

Wenn man Sand im Becken hat dann Düngekugeln. Die braucht man nicht teuer kaufen, die macht man ganz einfach selbst. Man holt sich Ton aus dem Bastelladen, oder aus dem Wald. Darin gibt man auf 1 kg:
1 TL Blaukorndünger
1 Tütchen Fetrilon 13%
Das ganze gut vermischen und zu Kugeln formen. Entweder über Nacht trocknen lassen oder etwa 1h bei 50° im Ofen.

Für die Blatt und Würzelzehrer:

Hat man Kies im Becken dann macht man am besten einen Flüssigdünger. Auf 1l destiliertes Wasser kommen:
1 Messerspitze Blaukorndünger
1 Tütchen Fetrilon 13%
200g Heilerde
Das ganze kann man im Kühschrank etwa 1/2 Jahr aufheben. Dosage bei jedem wasserwechsel etwa 1 EL auf 100l. Vorher das aufschütteln nicht vergessen. Das funktioniert aber nur bei Kies, weil sich die Heilerde an die Wurzeln der Pflanzen legen muß.

Für die Blattzehrer:

1 Tütchen Fetrilon 13% auf 1l Osmosewasser und schon hat man seinen Eisendünger für etwa 5€. Dosierung muß durch messen selbst herausgefunden weder. Das kommt immer auf die Pflanzenmenge und Beleuchtung an.

Gibt man noch Harnstoff (einfach mal bei einem Landwirt danach fragen) etwa 1TL mit dazu hat man einen Eisenstickstoff Dünger. Oder alleine in eine Flasche so hat man nur einen Stickstoff Dünger. Dosage s.O.

Gibt man Blaukorn etwa 1TL/l und Fetrilon zusammen hat man einen Eisenvolldünger, oder nur Blaukorn und man hat einen Stickstoff, Phosphor, Kalium Dünger, und das alles für ein paar ct.

Der einzige Nachteil ist das man mit der vom Hersteller verwendeten Menge leben muss. Aber die Komponenten gibt es auch einzeln in den Apotheke.

Die ganzen Flüssigdünger sind im Kühlschrank wenn man Alufolie um die Flasche schlägt (Licht) etwa 1/2 Jahr haltbar.


Beste Grüße
Martin :D
Biotoecus
Posts: 2987
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby nik » 07 Jun 2009 20:34
Hi Martin,

wo sind die Spurenelemente?
Gibt es geeignetere Chelate als EDTA?
Wird der häufiger anzutreffende Mg-Mangel berücksichtigt?
Was machst du mit dem viel zu hohen PO4-Anteil aus dem Blaukorn?
Fragen über Fragen. ;)
Blaukorn reagiert übrigens sehr sauer. Garten, etc. dünge ich damit gar nicht mehr.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7034
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
2 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngen - ich verstehe das einfach noch nicht (AR-Spezial)
Attachment(s) by Jan1985 » 25 Apr 2011 00:32
6 1293 by Jan1985 View the latest post
28 Apr 2011 00:15
k2so4 und kh2po4 einzeln düngen oder einfach nur kh2po4 ??
by Changs » 20 Feb 2008 20:38
7 999 by Tobias Coring View the latest post
21 Feb 2008 22:19
Leute ich brauch eure Hilfe, Nährstoffmangel..?!
by Marisco » 17 Dec 2015 18:31
3 349 by Marisco View the latest post
17 Dec 2015 19:11
Dünger - einfach kein Erfolg
by Dominik009 » 24 Dec 2011 11:36
1 669 by markusga View the latest post
25 Dec 2011 16:54
einfach kein Nitrat im Wasser
by patrickeese66 » 25 Jul 2017 07:57
18 2695 by Wuestenrose View the latest post
10 Mar 2019 17:56

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 2 guests