Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Zwog » 25 Aug 2013 07:48
Hallo Flowgrowgemeinde,

ich bin in diesem Forum neu und möchte mich mal kurz vorstellen. Mein Name ist Manuel bin 25 Jahre alt und komme aus dem schönen Österreich. :D
Bin seit ca. 2Jahren Aquarianer, hab ein Nano Cube 60l mit Neons, Glaswelse, Armanogarnelen, Red Fire Garnelen, Massenweise Turmdeckelschnecken und einer Geweihschnecken ( hab noch 4 andere Fische aber mir fällt der Name nicht mehr ein) :?
Noch ein paar Infos:

Dennerle CO2 Anlage mit ca. 30mg
Eheim Aussenfilter mit Oberflächenabsauger
Beleuchtung: Arcadia Eco Aqua LED 30 Watt, 6500K

PH: 7,5
GH: 13
KH: 7
Temp: 23 Grad
NH4, NO2 und CU = 0

Nun zu meinem Problem:

Wie fast jeder Aquarianer habe auch ich Probleme mit Algen. Genauer gesagt mit grünen Algen an den Scheiben und auf manchen Pflanzen.
Ich dünge täglich mit Estimate Index (3ml) und mit Eisendünger (1ml) nach dem Redfield Verhältnis, die Pflanzen wachsen gut aber die Algen auch. :doh:
Ich habe bei euch auf der Seite den Beitrag "Der Weg zum optimalen Düngesystem" gelesen und muss als erstes mal sagen das der Beitrag sehr Infomativ ist. Ich habe auch gelesen, dass die NPK Dünger zu wenig NO3 enthalten und daher die grünen Algen kommen.

1ml auf 50l meines Düngers enthalten : NO3 0,75mg/l
PO4 0,07mg/l
K 0,5 mg/l

Kann es sein, dass auch bei meinem Dünger das Verhältnis nicht stimmt?

Bitte um eure Hilfe, da ich ja ein schönes bepflanztes Auqarium haben möchte.

:tnx:

Gruß

Manuel

Attachments

Zwog
Posts: 4
Joined: 24 Aug 2013 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby bocap » 25 Aug 2013 08:35
Hallo Manuel,

herzlich Willkommen hier im Forum.
Die Verhältnisse der NPK-Dünger sind schon so okay. Ich glaube jedoch, dass du zusammen mit deinem Besatz zu viel Nährstoffe im Wasser hast.Du darfst den Eintrag durch das Futter nicht vergessen.
Ausserdem sollte man mit den Volldüngern vorsichtig sein. Du hast so etwa 50 Liter netto und düngst 7ml pro Woche. Das ist meiner Meinung nach viel zu viel. Die pflanzen kommen in der Regel auch mit viel weniger aus. Ich dosierte z.B. nur 1/4 bis 1/2 der empfohlenen Dosierung. Das reicht allemal.

Gruss Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1355
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Zwog » 25 Aug 2013 09:18
Hallo Sascha,

danke für deine schnelle Antwort. :thumbs:
Mir wurde immer gesagt ich müsste viel Düngen da ich ein sehr hohes Watt/Liter Verhältnis habe, aber ich werde die Düngung mal zurückschrauben. 1,5-2ml pro Tag an Estimate Index und 1ml Eisendünger müssten dann reichen.
In welchen Verhältnis sollte NO3,PO4 und K stehen?
Soll ich zusätzlich doch noch einen Kalium armen Dünger verwenden, oder doch alles einzeln Düngen?

Gruß

Manuel
Zwog
Posts: 4
Joined: 24 Aug 2013 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby -serok- » 25 Aug 2013 11:15
Tach auch und herzlich willkommen bei Flowgrow!

Ganz kurz vorweg... Für genau solche Probleme gibt es im Forum den Erste Hilfe Teil. Erstell beim nächsten Mal bei ähnlichen Problemen ein Erste Hilfe Thema, der (möglichst vollständig) auszufüllende Fragebogen enthält dann alle nötigen Infos, um dir schnell helfen zu können.

Zunächst einmal muss man jedes Aquarium als Individuum betrachten, das einen ganz eigenen Nährstoffverbrauch, abhängig von der Beleuchtung, der Pflanzenmasse und bedingt sogar durch die Temperatur, entwickelt. Also kann man nicht pauschal sagen was ein gutes N-P-K Verhältnis für ein Becken ist, man muss es immer separat betrachten.

Was Sascha meinte ist, daß du zuviele Micronährstoffe düngst. Das sehe ich auch so. Schraub den Eisenvolldünger ein wenig zurück, 4ml die Woche sollten reichen. Die Makronährstoffe (also NPK) sind vorerst so ok, wenn später die Pflanzen mehr werden und richtig Gas geben musst du diese aber u.U. anpassen, sprich erhöhen.

Zwog wrote:Dennerle CO2 Anlage mit ca. 30mg

Du meinst bestimmt, dass dein CO2 Gehalt bei ca. 30mg/l steht, oder?!
Zwog wrote:Ich habe auch gelesen, dass die NPK Dünger zu wenig NO3 enthalten und daher die grünen Algen kommen.

Das muss nicht sein, ein reiner N-Dünger schadet aber nie. Da N neben CO2 eigentlich der wichtigeste Nährstoff ist, sollte man so einen ergänzenden N-Dünger zur Hand haben.

Kannst du von den besagten Algen mal detailiertere Fotos machen? Daraus kann man schon eine Menge schliessen. Auf deinem Fotos erkennt man die Algen schlecht.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1707
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby Biotoecus » 25 Aug 2013 11:29
Hallo Manuel,

normalerweise mische ich mich bei solchen nicht ein, aber hier wollte ich nur kurz erwähnen, dass die eingesetzten Fische nicht wirklich zur Beckengröße passen.
Hinten rechts sehe ich einen Anostomus, vermutlich ternetzi. Die werden so um die 15cm.
Die Glaswelse sind eher Gruppentiere und in Becken ab 80cm Länge gut aufgehoben.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2987
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby kurt » 25 Aug 2013 11:55
Hallo zusammen,

@ Manuel…
Willkommen im Forum.

-serok- wrote:Kannst du von den besagten Algen mal detailiertere Fotos machen? Daraus kann man schon eine Menge schliessen. Auf deinem Fotos erkennt man die Algen schlecht.

Cladophora verdächtig …
Algen am besten in eine Glasschüssel separieren (bisschen auseinander zupfen) und Makroaufnahme machen. :wink:
Gruß Kurt
Unterwassergarten

Einstimmung…
http://unterwasserleben.bplaced.net//Homepage%203/index.html
User avatar
kurt
Posts: 2496
Joined: 31 Aug 2007 19:22
Location: Duisburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Zwog » 25 Aug 2013 13:18
Hallo Leute,

natürlich meinte ich 30mg/l :wink:

Dann werde ich den Eisendünger mal auf 4ml sprich ca. 0,5ml pro Tag reduzieren und den NPK Dünger weiterhin gleich verwenden.
Wenn ich jetzt zusätzlich einen reinen N Dünger verwende sollte ich dann der NPK Dünger reduzieren oder verstehe ich da was falsch?

@Martin, ich hatte früher ein größeres AQ, weil ich die Fische nicht hergeben wollte hab ich mir gedacht ich gebe sie ins Nano. Größer sind sie nicht geworden und ich finde sie fühlen sich wohl :huepf:

Derzeit ist nur das Glossostigma elatinoides und die Scheiben mit Algen befallen.

Besseres Bild kann ich derezeit nicht machen.

Danke für eure schnelle Hilfe

Gruß

Manuel

Attachments

Zwog
Posts: 4
Joined: 24 Aug 2013 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 25 Aug 2013 15:34
Selten so eine Arroganz gegenüber den Tieren gelesen.
Aber den Viechern gehts ja gut, sie wachsen zwar nicht....

Viel Spass beim Pflanzenpäppeln.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 2987
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby fischbock » 26 Aug 2013 02:23
Hallo,

da muss ich Martin zustimmen !

Der Besatz passt nicht zum Becken.

Daran ändert auch kein Smily hinter der persönlichen Vermutung, dass sie sich ganz wohl fühlen nichts.

Tut mir Leid, aber "weil ich sie nicht her geben will" stecke ich sie in eine ungeeignete Pfütze, hat mit Verantwortungsbewusstsein nicht viel zu tun.


Gruß,

Dirk
Gruß,

Dirk.
fischbock
Posts: 250
Joined: 29 Apr 2013 19:20
Location: Köln
Feedback: 0 (0%)
Postby exprimere » 26 Aug 2013 05:49
Meine volle Zustimmung!

Schade das es immer mehr ( vor allem seit den Nano Becken) Menschen gibt die bewusst Tiere quälen ...

Na aber sie fühlen sich ja wohl :?
Beste Grüße
Philipp
User avatar
exprimere
Posts: 84
Joined: 09 Aug 2012 01:41
Location: Berlin
Feedback: 18 (100%)
Postby Zwog » 26 Aug 2013 12:32
Da hier ja mancher als Profi vom Himmel gefallen ist, muss ich mich für meine Schandtat entschuldigen. Ich werde die Tiere natürlich in ein größeres AQ übersiedeln und den Besatz aufstocken.

Mein Algenproblem ist damit aber immer noch nicht beantwortet, da manche vom Thema abschleifen.

Gruß

Manuel
Zwog
Posts: 4
Joined: 24 Aug 2013 08:41
Feedback: 0 (0%)
Postby -serok- » 26 Aug 2013 12:45
Tach auch!

Zwog wrote:Mein Algenproblem ist damit aber immer noch nicht beantwortet...

Naja, eigentlich ist dir schon ein gutes Stück weit geholfen worden. Durch die angepasste Düngung sollte, je nach dem um welche Alge es sich genau handelt, sich dein Algenproblem fast von allein erledigen. Um dir ganz genau helfen zu können müsste man wissen, um welche Alge es sich handelt. Deshalb ist darum gebeten worden detailierte Bilder der Alge aufzunehmen und hier zu posten. Momentan kann man nur raten... für mich sieht's nach Cladophora oder Bartalge aus.
Viele Algen reagieren auch auf eine Behandlung mit Easy Carbo. Wenn es sich wirklich um Cladophora handeln sollte wird das sogar eine der wenigen Methoden sein, um die Alge quit zu bekommen.
Greetz Andy

Keep on scaping!
I Image Aquascaping

Image
User avatar
-serok-
Team Flowgrow
Posts: 1707
Joined: 26 Apr 2010 07:48
Location: Frechen
Feedback: 21 (100%)
Postby exprimere » 31 Aug 2013 04:16
Zwog wrote:Da hier ja mancher als Profi vom Himmel gefallen ist


Nun, so ist es wohl nicht, aber so mancher Informiert sich bevor er Lebewesen hält.
Dies kann selbst von einem Anfänger, der wir ja alle mal waren, erwartet werden ...

Finde es daher trotzt deines Sarkasmus gut das du die Tiere umsiedelst :thumbs:
Beste Grüße
Philipp
User avatar
exprimere
Posts: 84
Joined: 09 Aug 2012 01:41
Location: Berlin
Feedback: 18 (100%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wie führt ihr CO2 ins Aquarium ein ?
by Tobias Coring » 21 Nov 2006 21:14
15 7211 by powerflower View the latest post
03 Jan 2007 00:34
unbekannte Spurenelemente = Algenwuchs ?
by Ortin » 30 May 2012 16:35
6 725 by Ortin View the latest post
03 Jun 2012 16:20
Das KH PH und CO2 Verhältnis
by Brot » 21 Jun 2009 10:21
7 2137 by Brot View the latest post
21 Jun 2009 21:09
Verhältnis Mg zu Ca
by Schlawiner_68 » 05 Jan 2010 18:09
3 813 by nik View the latest post
05 Jan 2010 23:14
Ca-Mg-Verhältnis
by Stefan76 » 12 Jan 2010 11:01
4 755 by Stefan76 View the latest post
12 Jan 2010 15:22

Who is online

Users browsing this forum: convia and 4 guests