Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Gast » 25 Apr 2010 18:25
hallo,

seit ein paar wochen ist mir aufgefallen, dass meine pflanzen mangelerscheinungen aufweisen und die scheiben nach kurzer zeit mit grünalgen übersät sind. hab sofort mal den eisenwert überprüft und gemerkt, dass eisen gar nicht nachweisbar war. sonst war eisen immer bei 0,1mg/l, ohne dass ich was verändert habe. die pflanzen kürze ich wöchentlich, es sind aber immer viele im becken. am licht habe ich nichts verändert und meine co2-düngung läuft auch seit ewigkeiten stabil.
ich benutze einen volldünger, der von dem aquaristikshop in meiner nähe selbst hergestellt wird. bislang hatte ich damit nie probleme. ich benutze schon seit monate die gleiche packung - am anfang war ja alles okay mit der. richtwert laut verpackung soll 20 ml pro woche für mein 200 l becken sein. ich bin mit 30 ml immer super gefahren, doch in den letzten wochen habe ich bis auf 60 ml gesteigert - ohne dass nach einer woche auch nur ein hauch eisen nachweisbar war!

deshalb bitte ich euch um hilfe. wie kann es sein, dass auf einmal so viel eisen verbraucht wird? muss ich die düngung noch weiter erhöhen oder kann es andere ursachen geben?

gruß
martin

edit: da kalium und magnesium immer zu gering vorhanden sind, dünge ich auch wöchentlich etwas kalium- und magnesiumsulfat.
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Japanolli » 25 Apr 2010 18:43
Kann mir nur vorstellen das es am Dünger selbst liegt.
Vielleicht ist er nicht richtig stabilisiert worden.
Mess dochmal etwas Wasser mit Überdosierung.
Wenn dann auch nichts angezeigt wird, hast Du den Schuldigen gefunden.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby Gast » 25 Apr 2010 19:20
das war's leider nicht, der indikatorfarbstoff schlägt bei der angefangenen und bei einer neuen packung gleich stark an...
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby schnecken-maike » 02 May 2010 05:22
Hallo,

ich vermute, dass sich im Laufe der Zeit eine Bakterienflora in deinem Becken etabliert hat, die den Chelatator im Eisendünger frisst. Das Eisen fällt nun im Filter aus und steht den Pflanzen nicht mehr zur Verfügung. Du könntest Dünger mit anderen Chalatoren, ohne Chelatoren oder deinen jetzigen als Bodengrunddünger verwenden.
Du kannst dazu deinen jetzigen Dünger einfach mit Hilfe einer Spritze in den Wurzelraum der Pflanzen bringen. Du könntest ihn auch mit Lehm verkneten, Kugeln formen und trockenn lassen. Dann hast du prima Eisenhaltige Düngekugeln.

Liebe Grüße Maike
Viele Infos zu Aquarienpflanzen und Schnecken im Süßwasseraquarium
http://www.heimbiotop.de
schnecken-maike
Posts: 181
Joined: 28 May 2009 12:46
Location: Warendorf
Feedback: 1 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Eisen nur mit Volldünger hoch halten?
by Larsmd » 29 Sep 2009 13:47
4 650 by fischfütterer View the latest post
29 Sep 2009 16:39
Brauche mehr Eisen
by Bandit1200 » 10 Apr 2009 09:55
4 1323 by Roger View the latest post
11 Apr 2009 16:45
CO2 will nicht hoch
by Karin! » 10 Sep 2015 10:39
3 529 by omega View the latest post
10 Sep 2015 21:56
Eisen nicht Nachweisbar
by Tikey » 24 Mar 2011 19:29
6 2403 by emphaser View the latest post
26 Mar 2011 09:17
Düngen - ich verstehe das einfach noch nicht (AR-Spezial)
Attachment(s) by Jan1985 » 25 Apr 2011 00:32
6 1369 by Jan1985 View the latest post
28 Apr 2011 00:15

Who is online

Users browsing this forum: Phil_Sz and 9 guests