Post Reply
32 posts • Page 1 of 3
Postby DaChris » 14 Oct 2010 11:51
Hallo, ja ja ich weiß, man kann es nicht pauschal sagen wieviel man bei einem Bekcn düngen muß, weil jedes individuell anders ist. Dennoch würd mich mal Interessieren, wieviel man wann düngen muß. Ich frage deshalb, weil jeder hier irgend was anderes vorrechnet und man sich total verwirrt fühlt.
Kann hier jemand als Beispiel rechnerisch darstellen wieviel Dünger ich geneu zuführen soll (ohne Messungen)?

Erstens: zu welcher Tageszeit düngt man am besten?
Zweitens: dünkt man Makro und Mikro zusammen, oder lieber Zeitversetzt? Wenn ja wann (Tageszeit)?
Drittens: Wieviel düngt man?
Viertens: täglich oder wöchentlich besser?

Hier die Eckdaten: 400 liter Becken, Beleuchtung 0,46 W/liter = 4x38X T8 und 2x30W T8
gut beplanzt:
Folgende Dünger stehen zur Verfügung:
- Profito
- NPK Aquarebell
- K Aquarebell
- evtl zusätzlich Eisen

Angaben auf Flaschen:
Profito (Mikro) schreibt 10ml / 100l wöchentlich = 40 ml wöchentlich wäre 5,71 ml täglich
NPK (Makro) 2ml / 50l täglich = 16ml täglich
K (Makro) 2ml / 50l täglich = 16ml täglich


Ich brauche diese Informationen (Basics) als Grundlage. Sicherlich werd ich das ganze dann anhand Messungen angleichen. Doch Leitwerte an Anfang wären schon super.

Vielen Dank im Voraus.

Kann man anhand der Dosiermenge des Mikrodüngers die Menge des Makrodüngers ableiten?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Arami Gurami » 14 Oct 2010 12:04
Hi Chris,
schau dich doch mal hier nach unterschiedlichen Düngsystemen um (pps pro. E.I., MCI).
Ich würde dir das pps pro empfehlen:
naehrstoffe/perpetual-preservation-system-pps-pro-t56.html
zu deinen Fragen:
1. und 2. am besten morgens vorm Lichteinschalten Mikros, abends dann Makros düngen.
3. siehe Düngesystem
4. täglich

Mit dem Profito + AR NPK kannst du schon gut arbeiten!
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby DrZoidberg » 14 Oct 2010 12:19
Hallo Christian,
die wichtigste Vorraussetzung für eine rechnerische Düngung fehlt: Die Werte deines Trinkwassers :wink:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby DaChris » 14 Oct 2010 13:14
Hallo Aram, hallo Christian, Danke für Eure Antworten.

DrZoidberg wrote:Hallo Christian,
die wichtigste Vorraussetzung für eine rechnerische Düngung fehlt: Die Werte deines Trinkwassers

genau das ist das Problem für jeden Neulich. Durch solche Post´s üer Trinkwasserangaben kommen alle durcheinander und es scheint alles noch Komplitzierter. Wie können die Hersteller dann die Angaben auf den Flaschen machen? Von welchem Ausgangswasser gehen die aus?

Hier trotzdem mal meine WW:

Attachments

Wasserwerte_Fensterbach.pdf
(497.42 KiB) Downloaded 118 times

Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby DaChris » 14 Oct 2010 13:29
Arami Gurami wrote:Hi Chris,
schau dich doch mal hier nach unterschiedlichen Düngsystemen um (pps pro. E.I., MCI).
Ich würde dir das pps pro empfehlen:
naehrstoffe/perpetual-preservation-system-pps-pro-t56.html
zu deinen Fragen:
1. und 2. am besten morgens vorm Lichteinschalten Mikros, abends dann Makros düngen.
3. siehe Düngesystem
4. täglich

Mit dem Profito + AR NPK kannst du schon gut arbeiten!



Nochmal Danke an Aram, genau aowas hab ich gesucht. Den Thread hät ich nie gefunden :top:
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby DrZoidberg » 14 Oct 2010 13:33
Hi Christian,
die angegebenen Wochendosierungen auf den Flaschen sind vermutlich eine Schätzung des Verbrauchs eines "Durchschnittsbeckens" ohne Berücksichtigung möglicherweise vorhandener Nährstoffe.

Da in deinem Leitungswasser von allem nicht übermäßig viel enthalten ist, ist das PPS-Pro ein guter Ansatz für deine Düngung. Es führen viele Wege nach Rom, keines der vielen Düngesysteme kann meines Erachtens für sich den Anspruch erheben in jedem Becken zu funktionieren. :wink:
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Japanolli » 14 Oct 2010 13:50
Moin Christian,

das Problem ist, dass es keine Patentlösung gibt, da das verwendete Wasser sehr unterschiedlich sein kann.
Du hast auf jeden Fall sehr schönes Ausgangswasser!
Aber auch da gibt es verschiedene Möglichkeiten.
PPS Pro wäre eine Idee, die andere wäre Dein Ausgangswasser mit KNO3 auf Stoß zu düngen und NPK nur noch gering aufzufrischen.
Vielleicht fängst Du erstmal mit dem PPS Pro an und schaust wie es läuft, ist auf jeden Fall die einfachste Variante.
Gruß
Olli

Made in Japan

Image
User avatar
Japanolli
Posts: 1261
Joined: 18 Aug 2009 19:48
Location: Burgwedel
Feedback: 10 (100%)
Postby DaChris » 14 Oct 2010 17:47
Hi,

PPS: Versteh ich das richtig? 40l = 1ml = 400l = 10ml

Also vom Profito 10ml pro Tag
und vom Makro 10ml?

Bei mir wäre der Makro NPK. Ich sollte doch noch zusätzlich K hinzu fügen. Sollte ich also zu m Beispiel 3ml K und 7ml NPK düngen (=10ml)?

Profito vorm Licht einschalten, NPK und K Abends? Oder lieber alle vorm Licht einschalten, evtl etwas Zeit versetzt, so ne Stunde oder so?

Danke schon mal

Bei wöchentlichen Messungen könnte ich ja dann die Parameter etwas verändern.

- Eisenmangel könnte ich noch mit zusätzlichem Eisendünger unterstützen
- Bei zu wenig Phospat dann NPK erhöhen
- Bei Nitratmangel NPK erhöhen

Mit Kalium hab ich überhaupt keine Einschätzung.

Licht wäre bei mir dann 0,53W/l = Licht brenndauer 10h, Durch Schaltstufen werde ich aber die erste und letzte Stunde auf bzw abdimmen.
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Arami Gurami » 14 Oct 2010 18:01
DaChris wrote:Hi,

PPS: Versteh ich das richtig? 40l = 1ml = 400l = 10ml

Also vom Profito 10ml pro Tag
und vom Makro 10ml?

ja!
DaChris wrote:Bei mir wäre der Makro NPK. Ich sollte doch noch zusätzlich K hinzu fügen. Sollte ich also zu m Beispiel 3ml K und 7ml NPK düngen (=10ml)?

Warum extra Kalium? Ich würde nur den NPK Dünger nehmen. Erfahrungsgemäß wird Kalium akkumuliert und Nitrat wird dann wesentlich mehr verbraucht als Kalium.
DaChris wrote:Profito vorm Licht einschalten, NPK und K Abends? Oder lieber alle vorm Licht einschalten, evtl etwas Zeit versetzt, so ne Stunde oder so?

Wie gesagt, Mikros morgens, Makros abends.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby DaChris » 14 Oct 2010 18:35
Coool, Danke Aram

Jetzt hab ich endlich ein gesundes Maß für den Anfang.

:top:
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Alp » 14 Oct 2010 19:41
Arami Gurami wrote:Wie gesagt, Mikros morgens, Makros abends.

Hallo Aram
Ähmmm......wieso Makro abends?
Laut PPS pro sollen beide Nährstoffe, also Mikro und Makro, bevor das Licht angeht gedüngt werden!!!
Nicht das ich aus Erfahrung spreche (im gegenteil....bin erst seit einem Jahr dabei und kämpfe zur Zeit gegen die Algenplage), aber es leuchtet einem ein.

Zitat aus dem PPS pro:
    Warum soll man morgens dosieren?
    Alle Nährstoffe sollen vorhanden sein, sobald das Licht angeht. Eine Stunde bevor das Licht eingeschaltet wird ist somit ein guter Zeitpunkt zum Düngen

Nicht das ich den Christian durcheinander bringen möchte...........möchte nur für meinen Teil das verstehen.

Gruß Alp
Alp
Posts: 20
Joined: 05 Jul 2010 08:21
Feedback: 4 (100%)
Postby DaChris » 14 Oct 2010 19:56
Hi, daran hatte ich auch schon gedacht. Vieleicht hat Aran da Erfahrungswerte, oder?
Schöne Grüße aus Bayern, Christian
User avatar
DaChris
Posts: 462
Joined: 18 Jul 2010 18:52
Feedback: 65 (100%)
Postby Tefe » 14 Oct 2010 20:31
Hey Chris, Alp

Es geht darum das die Nährstoffe möglichst nicht miteinander ausgefällt werden - was wohl passieren kann wenn man sie zusammen gibt. Daher möglichst im Abstand von 12h geben. Ist aber ebend nur die Idee dabei - ich denke es wird keinen so gigantischen Unterschied machen ob man beides früh gibt oder nicht.. müsste man mal experimentell überprüfen.
VG Ivo

Kirschblütentraum
User avatar
Tefe
Posts: 239
Joined: 18 Sep 2008 18:49
Feedback: 4 (100%)
Postby Arami Gurami » 14 Oct 2010 22:15
Hi ihr,
das Problem ist, das das Eisen mit dem Phosphat reagieren kann. Man spricht dann von Eisenphosphatausfällung und es kann zu Trübungen im Wasser kommen. Eisen wird sogar teilweise als Phosphatenferner eingesetzt, siehe hier:
http://archiv.korallenriff.de/05_po4_1.html
und hier:
http://www.conaqua.de/02%20Phosphatfael ... llung.html

Es gibt dazu auch schon einen ellenlangen Thread hier:
naehrstoffe/npk-und-eisendunger-gleichzeitig-ins-becken-t702.html
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2116
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby Alp » 15 Oct 2010 04:05
Arami Gurami wrote:Es gibt dazu auch schon einen ellenlangen Thread hier:
naehrstoffe/npk-und-eisendunger-gleichzeitig-ins-becken-t702.html

Muhahaaa............so viel Stoff
Bin leider nur bis Seite 5 gekommen............zu viel in einer Sprache den ich nicht verstehe 8)

Aaaber......was ich Beobachten konnte ist:
Kämpfe, wie schon erwähnt, mit Algen&Co. ...........vornehmlich mit Grün-, Punktalgen an Deko, Scheibe und Pflanzen
Normalerweise dünge ich morgens ne Stunde bevor das Licht (10Uhr) angeht ProFito und NPK (natürlich alles nicht gleichzeitig, man will ja den Fischen keine Chemiekeule versetzen).
So gegen 16Uhr/17Uhr, weil mir langweilig war :wink: das Becken nach NP getestet und entsprechend aufgedüngt.
Um 20Uhr ist Feierabend für die Fische................
Nächsten Tag (auch zwei Tage danach) konnte.....besser gesagt bin der Meinung das da ne leichte Rückgang der Algen verzeichnen konnte...........zumindest ein "stoppen".
Pflanzen sahen auch "etwas" gesünder aus als sonst.

Möchte Christians Tread nicht "verhunzen", aber vielleicht hilft es ihm ja bei seiner Entscheidung.
Mir hat's geholfen und werd versuchen beide Dünger (Makro + Mikro) in großen Zeitabständen zu düngen und beobachten!

Gruß und vielen Dank für die Links (die kannte ich nocht nicht)
Alp
Alp
Posts: 20
Joined: 05 Jul 2010 08:21
Feedback: 4 (100%)
32 posts • Page 1 of 3
Related topics Replies Views Last post
Düngung HCC 150 Liter Becken
Attachment(s) by KäfersammlerEmil » 17 May 2019 09:48
48 1760 by KäfersammlerEmil View the latest post
10 Aug 2019 09:13
Wasseraufbereitung + Düngung 30 Liter Cube
Attachment(s) by Tobias L. » 29 May 2012 15:01
11 920 by Tobias L. View the latest post
07 Jun 2012 15:12
Düngung eines 540 Liter Aquariums
Attachment(s) by Robert_49 » 11 Apr 2016 21:15
22 1196 by Robert_49 View the latest post
14 Apr 2016 08:07
NO3 - Düngung im Red Bee Becken
by PhilS » 14 Feb 2018 13:18
7 504 by Öhrchen View the latest post
14 Feb 2018 16:01
Düngung Nano Becken
by MarkM » 10 Nov 2012 19:26
0 417 by MarkM View the latest post
10 Nov 2012 19:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests