Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Boiled_Frog » 11 Mar 2010 13:19
Hallo ihr,
ich dachte eigentlich ich kenne mich mit den verschiedenen Düngern so einigermaßen aus. nachdem jetzt aber mein AR Macrobasic und AR Microbasic zur Neige gehen habe ich festgestellt, dass das alles ganicht so einfach ist und die Angebotsflut, bei mir zumindest kein Licht ins Dunkel bringt.
Mal die Parameter.
- Becken 80cm
- 2x24W T5 und 2x18W T8
- Das Auganswasser (Spalte LW: http://www.swlb.de/cms/Informationen/Downloads/Downloads/Trinkwasseranalyse_2008.pdf)
-Bodengrund: Granatsand
-Budget: Student :-)
-CO2: KH4-Test schön grün
-No3: 20 mg/L
-PO4: 1 mg/L
-KH: 7 (die möchte ich jetzt mit Salzsäure runterdröppeln)
-GH: 14

Ich habe in den letzten Wochen Probleme mit meinen Pflanzen bekommen nachdem ich die 2X24W T5 dazugehängt habe. Es bildeten sich Algen etc. An einer Stelle sind Glossostigma und Staurogyne sogar durchsichtig geworden und abgestorben. Ich habe das auf die Wasserzirkulation geschoben, es könnte sein, dass dort keine Nährstoffe hingelangt sind. Das habe ich durch eine verbesserte Filterauslassstellung versucht zu beheben.
Jetzt zum Dünger, wie gesagt. ich war bis jetzt imm er ganz zufrieden. Ich bin mir aber nicht sicher ob es nicht doch was besseres gibt. Eigentlich will ich mir den NPK-Dnger selbst anrühren. Wie ihr ja wisst kommt man aber nur sehr schwer an Kaliumnitrat wodurch das ganze etwas in die Ferne rückt. Ich möchte demnächst eine Dosieranlage basteln wodurch ich nur zwei flasche steuern kann.
Für mich kommt in Frage:

- Makro Basic NPK
- Makro Spezial Licht
- die Makro Flüssigdünger N, P und K die ich mir dann selber nach belieben zusanmmenmixe
- die einzelnen Pülverchen, wabei ich bei Tobi Kaliumnitrat nicht bekomme. Müsste dann als Kaliumnitrat als Flüssigdünger und die fehlenden Pülverchen dazubestellen.

und:

-Mikro Basic
-Mikro Spezial Flowgrow
-Mikro Spezial Eisen

Was meint ihr ist bei meinen Voraussetzungen sinnvoll? Könnt ihr schon im Vornherein etwas ausschließen? Am liebsten würde ich nach PMDD düngen wenn da das Sch... Kaliumnitrat nicht wäre.
Ich weiß nicht ob klar wird was ich überhaupt will aber vielleiht nimmt sich mir ja jemand an.
Viele Grüße und danke im Voraus.
Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 240
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby Roger » 11 Mar 2010 13:39
Hallo Flo!

Ist doch eigentlich gar nicht so kompliziert. :D

Die verschiedenen NPK Mischungen unterscheiden sich stark in der Konzentration der jeweiligen Stoffe N,P und K. Da kannst Du schauen wie hoch der tatsächliche Bedarf in Deinem Becken ist und annähernd passend auswählen. Mit einzelnen Düngerlösungen bist Du immer flexibel und kannst wenn Du den Beckenbedarf kennst auch selbst im richtigen Verhältniss einen NPK-Dünger zusammen schütten den Du dann über eine Dosierpumpe einbringen kannst.

Bei den Mikro-Düngern ist der Mikro-Spezial-Flowgrow vor allem für ein weich-saures Wasser geeignet und sollte täglich verabreicht werden, da das organisch chelatierte Eisen recht schnell ausfallen kann. Dafür ist er ein echter Turbo für den Pflanzenwuchs weil die Nähstoffe auch ungehindert von den Pflanzen aufgenommen werden können.

Der Mikro-Basic ist ein guter Standarddünger der in jedem Wasser funktioniert und der auch eine Vorratsdüngung erlaubt.

Der Mikro-Spezial-Eisen enthält, wie auch der Spezial Flowgrow, organisch chelatiertes Eisen und kann sowohl beim Mikro-Basic als auch beim Spezial als zusätzliche Eisenquelle dienen.
Gruß
RogerImage
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4819
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby DrZoidberg » 11 Mar 2010 13:47
Hallo Flo,
führst du regelmäßige Wasserwechsel durch? Hier mein Vorschlag zu Düngung bezogen auf eine Woche inkl. 50% Wasserwechsel:

Benötigte Dünger: K2SO4, KH2PO4, Makro Basic Nitrat und Eisenvolldünger

Tag 1: 50% Wasser wechseln, Nitrat und Kalium auf 10-15mg/L aufdüngen, PO4 auf 0,5-1mg/l
(N mit Flüssigdünger aufdüngen, restliches K mit K2SO4 und PO4 mit KH2PO4, evtl. noch 5-10mg/l Magnesium mit Bittersalz aufdüngen)

Dann täglich die entsprechende Menge MakroBasic Nitrat mit der Pumpe zugeben. Also etwa die gleiche Menge NO3 wie bisher mit dem NPK-Dünger, da deine Werte alle im grünen Bereich sind.

Zum Eisen hast du keinen Messwert angegeben. Das wird dann über die zweite Pumpe täglich zugeführt. Ich nutze den Flowgrow Spezial, alle paar Tage gibt es nach Gefühl noch ein paar ml des normalen MikroBasics. Da kann man eigentlich nur ausprobieren was bei dem jeweiligen Becken besser funktioniert.

So hättest du N,P,K einzeln verfügbar und führst K und P hauptsächlich durch Stoßdüngung zu. Oder du könntest auch eine komplette Mischung für die Makros machen. Eine Alternative zum Kaliumnitrat wäre Magnesiumnitrat. Das gibt es bei Omnikron. Damit bräuchte man weniger (oder gar kein) Bittersalz, dafür aber mehr Kalium durch K2SO4.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Boiled_Frog » 11 Mar 2010 17:47
Hi ihr,
anke für eure Antworten. Hat mir schon echt weitergeholfen.
Christian, kannst du mir die Vorteile K und P einzeln stoßzudüngen erklären bzw. was sind die Nachteile wenn ich es der Einfachheit halber alles in einer Lösung verabreiche? Ich könnte dann meine Dosieranlage alles erlededigen lassen.
Wasserwechsel mache ich bis jetzt nict sehr viele. Jedoch sollte das wohl gemacht werden und ich werde mir angewöhnen sie zu machen.
Ich dünge mit dem AR Eisenvolldünger 6ml pro Tag. Hab dann ca. 0,05 - 0,1 mg/L.

Mal angenommen, ich komme nun doch an Kaliumnitrat in Pulverform. Dies wäre das Ausgangsrezept:
34g KNO3 (Kaliumnitrat)
58g K2SO4 (Kaliumsulfat)
3g KH2PO4 (Kaliumdihydrogenphosphat)
32g MgSO4x7H2O (Magnesiumsulfat/Bittersalz)
Würdet ihr mir dann eine Abwandlung davon vorschlagen oder soll ich es mit genau diesem probieren.
Viele Grüße Flo
"So geht es oft mit einer Unterhaltung: Nach einer Weile vergeblicher Auseinandersetzung merkt man, dass man gar nicht von derselben Sache gesprochen hat."
André Gide
User avatar
Boiled_Frog
Posts: 240
Joined: 20 Apr 2009 16:14
Location: Wangen im Allgäu
Feedback: 15 (100%)
Postby DrZoidberg » 11 Mar 2010 19:19
Hallo Flo,
deine Rezeptur enthält doppelt so viel Kalium wie Nitrat. Das ist für eine tägliche Düngung eher ungewöhnlich, könnte aber schon zu deinen Wasserwerten passen, kann ich aber nicht so richtig einschätzen.

Die Stoßdüngung (Kalium) beim Wasserwechsel hätte den Vorteil, das Nitrat und Kalium gleich in ähnlichen Größenordnungen vorhanden ist und nicht erst nach ein paar Tagen Düngung mit der Makrolösung.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Dünger schäumt, Flocken im Dünger
by Reini10 » 24 Feb 2015 12:50
1 578 by Reini10 View the latest post
26 Feb 2015 11:08
ADA-Dünger
by chrisu » 29 Jan 2008 12:43
63 8544 by chrisu View the latest post
23 Jun 2016 11:28
Dünger
by laudi46 » 03 May 2008 13:14
1 846 by Zeltinger70 View the latest post
03 May 2008 19:07
Dünger zu alt ?
by Moosbarbe » 03 Feb 2009 05:23
6 967 by senf View the latest post
24 Nov 2009 16:22
NPK-Dünger
by Total_Rejection » 17 Feb 2010 17:06
7 4415 by Jenne View the latest post
17 Feb 2010 22:15

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests