Post Reply
6 posts • Page 1 of 1
Postby Kastemato » 02 Oct 2016 16:14
Hey!

Jetzt lese ich hier schon seit Monaten mit...jetzt musste ich mich doch mal anmelden.
Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge, in denen Anfängern wie mir, die Düngung etwas näher gebracht wird. Es hat mir schon viel geholfen. Leider ist eine Frage bisher immer unbeantwortet geblieben...und zwar wie ich das mit dem Einfahren mache.

in Kürze zum Becken, das jetzt genau 1Woche läuft:
Becken 121x51x66 cm
4x 54W T5 mit Dennerle longlife Power reflector
C02-2kg-Flasche mit UP-Inline-Atomizer (nemühe mich aktuell noch um die richtige Justierung...aktuell 25mg/l)
Bodengrund ist Sand (mit Düngestäbchen an den Wurzeln der Wurzelzehrer)

Das Becken ist ungefähr gedrittelt mit der Bepflanzung:
*Hinten: schnell wachsend (z.B. Limnophila indica, Rotala H´Ra, Hydrocotyle tripartita u. verticillata, Heteranthera zosterifolia, Tigerlotus, Staurogyne repens)
*Mitte: Wurzeln und Aufsitzer (Anubias, Moose, Kongofarn, Hygrophila corymposa und pinnatifida)
*Vorn: Glossostigma
Die Pflanzen sind aber zu allermeist noch total winzig.

Mein Leitungswasser enthält wenig Nährstoffe: Eisen 0,004 mg/l, Phosphat nicht messbar, Nitrat 3,0mg/l, Kalium 2,1 mgl/l, GH 6

Düngen wollte ich mit AR Mikro Basic Eisenvolldünger, Makro Basic Nitrat und Makro Basic Phosphat...und je nachdem ob Kalium akkumuliert noch mit einem Kalium-armen Nitratdünger
Ich fand es hier sehr gut erklärt und so wollte ich auch vorgehen.

Ist es richtig, dass ich erstmalvon den dort angegebenen Zielwerten erstmal nur 50% als meine Zielwerte nehme (weil meine Pflanzen ja noch nicht richtig umgestellt sind)? Oder wielange soll ich mit einer richtigen Düngung warten? Soll ich auch die tägliche Menge reduzieren? Wobei diese sollte sich ja eigentlich grad noch von selbst gering halten, weil die Pflanzen ja auch wenig verbrauchen.
Aktuell beleuchte ich nur 6Std am Tag...ab wann kann ich denn steigern?

Ihr seht, ich bin noch etwas ratlos. So richtig gewachsen ist in der bisherigen Woche gar nichts außer dem Wassernabel. Bei den schnellwachsenden Pflanzen hab ich das Gefühl, dass die Triebspitzen gelblich sind...könnte ja zu neim Eisenmangel passen.

Wäre nett, wenn sich jemand den Roman antut und mir hilft.
Kastemato
Posts: 3
Joined: 02 Oct 2016 15:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 04 Oct 2016 12:45
Hallo... hier könnte ein Name stehen..... ,

ich finde man kann Dir irgendwie gar nichts so richtig raten weil eigentlich alle wesentliche Angaben fehlen:

1. Welche Röhren hast Du verbaut T5?
2. C02 wie hoch
3. ph?
4. kh
5 GH
6. angestrebtes Verhältnis ca/mg/k? Dazu Absolutwerte.
7. wie soll der zukünftige Besatz aussehen? Wenn er ausreichend ist kann manchmal auf gesonderte N03 und p04 Düngung verzichtet werden bzw es ist nur wenig Zudüngung nötig da auch niedrige Makrowerte für viele Becken gut funktionieren. Diese müssen dann allerdings auch toujours vorhanden sein.

Es ist wichtig dass jetzt die Aufdüngung beginnt. Bei der Mikroversorgung würde ich mit 50% starten. Makro musst Du wissen, welche Zielwerte Du erreichen möchtest. Diese kannst Du eigentlich von Anfang an einstellen. Bis auf p04, damit würde ich noch 2-3 Wochen bis zur ersten Stoßdüngung warten.
Sollten Fische nur untergeordnetes Beiwerk sein ist über eine kaliumfreie Nitrataufdüngung schon jetzt nachzudenken wenn Kalium niedrig gehalten werden soll (2-5 reicht aus - selbst für Kaliumfresser!). Mehr ist auch möglich aber nicht nötig! Bei wenig Fisch ist K-Anreicherung bei KN03-Einsatz oft ein Thema. Es wird nur wenig K verbraucht zwischen den WWechseln.

Bel.dauer bei dieser Wattzahl / l (nicht wissend welche Röhren) gut mit 8 Stunden vom Start weg.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Kastemato » 05 Oct 2016 13:27
Hey Frank!

Danke für deine Antwort. Ich dachte schon, dass meine Frage so dumm ist, dass sich keiner dazu äußern mag.
Zu Licht (T5 4x54W) und CO2 (20-25mg) hatte ich ja schon was geschrieben. Ansonsten habe ich pH 6,8-6,9, KH 4,7, GH 7.
Das CO2 schwankt aktuell noch etwas...habe meine 1 Druckgasanlage und das Einstellen ist irgendwie doch schwieriger als gedacht. Aber der pH schwankt nur zwischen 6,8-6,9

zu 6... Puh, keine Ahnung!? Dazu hab ich noch nicht viel gelesen. Was muss man bei diesem Verhältnis beachten?

zu 7...es wird ein südamerikanisch angehauchtes Gesellschaftsbecken.
Irgendwie versteh ich grad so recht wieso sich Kalium eher bei wenigen Fischen anreichert.
Ich hatte bisher gedacht, dass ich versuche den Kalium-Wert so bei 5-10 zu halten und eben durch entsprechende Tests die entsprechenden Dosierung (KN03 o. kaliumfreier Nitratdünger) zu bestimmen.

Entschuldige, ich bin echt totale Anfängerin, was das angeht. Bisher habe ich ehrlich gesagt, in meinen Becken gar nicht gedüngt :shocked:

Ich habe jetzt jedenfalls erstmal auf diese Werte aufgedüngt nach dem Wasserwechsel:
-Fe auf 0,1 mg/l
-NO3 auf 10 mg/l
-K auf 10 mg/l
-PO4 auf 0,25 mg/l

Vom Eisenvolldünger gebe ich nur wie auf aquasabi empfohlen ein Drittel der empfohlenen Tagesdosis. Von Nitrat und Phosphat richte ich mich nach den Empfehlungen auf der Flasche für wenig Pflanzenmasse mit CO2.
Am Samstag wollte ich vor dem Wasserwechsel die Werte bestimmen und den Verbrauch ausrechnen.

Kann man so vorgehen? Die Pflanzen haben jetzt wenigstens z.T. mit dem Wachstum losgelegt...und ich habe ein paar Punktalgen.
Kastemato
Posts: 3
Joined: 02 Oct 2016 15:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 06 Oct 2016 06:04
Kastemato wrote:Hey Frank!

Danke für deine Antwort. Ich dachte schon, dass meine Frage so dumm ist, dass sich keiner dazu äußern mag.
Zu Licht (T5 4x54W) und CO2 (20-25mg) hatte ich ja schon was geschrieben. Ansonsten habe ich pH 6,8-6,9, KH 4,7, GH 7.
Die Wattzahl je Liter bringt wenig weil entscheident ist wieviel Lumen. Und da gibt es T5 Röhren, die Unterschiede von bis zu 100% an Lumen haben. :pfeifen:
Das CO2 schwankt aktuell noch etwas...habe meine 1 Druckgasanlage und das Einstellen ist irgendwie doch schwieriger als gedacht. Aber der pH schwankt nur zwischen 6,8-6,9
sehr gut alles.

zu 6... Puh, keine Ahnung!? Dazu hab ich noch nicht viel gelesen. Was muss man bei diesem Verhältnis beachten?
Du hast einige Pflanzen im Setup, die es nicht mögen wenn Mg und K zu nah beieinander liegen. Ich würde hier Ca/Mg/K im Verhältnis 2/1/0,25- 0,5 anstreben . Round about, es geht nicht um Punktlandungen. -> Schau Dir die Angabe Deines Trinkwasserversorgers an zwecks Ca und Mg, Daran dann K orientieren ODER Mg anheben.

zu 7...es wird ein südamerikanisch angehauchtes Gesellschaftsbecken.
Je nachdem wieviel Besatz Du hast später kann es durchaus sein, dass die Strategie mit KNO3 für K und etwas zusätzliches Nitrat aufgeht. Muss aber nicht, zumal Du vom Wasserversorger wenig N03 mitbekommst. Kann man heute noch nicht sagen.

Irgendwie versteh ich grad so recht wieso sich Kalium eher bei wenigen Fischen anreichert.
Weil man dann oft nicht ausschließlich mit KNO3 dem N03-Problem begegnen kann. KNO3 ist ein Kaliumdünger. Ich nutze ihn zb als solchen und das N03 nehme ich gerne mit. Der Rest Fische + Leitungwasserverschnitt. Hätte ich weniger Fische müsste ih N03 anderweitig zuführen. Siehst Du dann später bei Dir
Ich hatte bisher gedacht, dass ich versuche den Kalium-Wert so bei 5-10 zu halten und eben durch entsprechende Tests die entsprechenden Dosierung (KN03 o. kaliumfreier Nitratdünger) zu bestimmen.
Ja dann aber Mg 20+ wenn K 10.

Entschuldige, ich bin echt totale Anfängerin, was das angeht. Bisher habe ich ehrlich gesagt, in meinen Becken gar nicht gedüngt :shocked:

Ich habe jetzt jedenfalls erstmal auf diese Werte aufgedüngt nach dem Wasserwechsel:
-Fe auf 0,1 mg/l
-NO3 auf 10 mg/l
-K auf 10 mg/l
-PO4 auf 0,25 mg/l

Vom Eisenvolldünger gebe ich nur wie auf aquasabi empfohlen ein Drittel der empfohlenen Tagesdosis.
Finde ich gut. Ergibt 1/3 des Volldüngers bei Dir bereits 0,1 Fe? .Das ist ja dann üppig
Von Nitrat und Phosphat richte ich mich nach den Empfehlungen auf der Flasche für wenig Pflanzenmasse mit CO2.
Am Samstag wollte ich vor dem Wasserwechsel die Werte bestimmen und den Verbrauch ausrechnen.

Kann man so vorgehen? Die Pflanzen haben jetzt wenigstens z.T. mit dem Wachstum losgelegt...und ich habe ein paar Punktalgen.
Ja man kann. Aber es wird nicht der Weisheit letzter Schluss sein und aufkommenden Problemen muss dann später begegnet werden.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Kastemato » 06 Oct 2016 11:46
Hm, irgendwie verwirrt mich das jetzt noch mehr :pfeifen:
Also, ich habe genau Juwel HiLite Nature 2x und Day 2x...

In meinem Leitungswasser ist 38mg/l Calcium und 4,3 mg/l Magnesium.
D.h. für das von dir angegebene Verhältnis müsste ich "einfach" Magnesium auf 20g/l anheben. Dann hätte ich grob 40 Ca, 20 Mg und 5-10 K.
Womit hebt man denn idealerweise den Magnesium-Spiegel an? Und welche Pflanzen sind das genau bei mir, die das nicht gut vertragen, wenn das Verhältnis nicht stimmt?
Kastemato
Posts: 3
Joined: 02 Oct 2016 15:43
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 06 Oct 2016 15:13
Hallo

was verwirrt Dich denn?

Hygrophila corymbosa, Staurogyne Repens und ... wenn auch weniger ..... pinnatifida gutieren ein gut eingestelltes Verhältnis mit problemlosen Wachstum.

ICH würde hier K auf 5 einstellen, mit BITTERSALZ Mg auf 15 aufdüngen und das bis zum Ende des Beckens auch so lassen. :pfeifen: Passt dann auch gut zum Ca. Größere Spreizung ok.
4,3 mg/l Magnesium.

Ist bei Deiner Anpflanzung für manche Pflanzen auch ABSOLUT zu wenig und nicht nur im Verhältnis ungünstig. Von daher ist es gut dass es angesprochen wurde und vielleicht wird Dir auch klarer, warum die Werte nachgefragt werden. Mg fängt sollten absolut schon so 8-10 vorhanden sein , bei Pflanzen für sehr weiches Wasser natürlich auch weniger genug. Aber Du hast eine bunte Mischung, und alle wollen zufrieden sein, nicht nur Rotala H´Ra und Co. :grow:
Bleibt aber das Thema mit N03, welchem Du Dich dann widmen müsstest. Das KNO3 ist halt nicht so der ganz große Hit für die N03 Versorgung. Wie gesagt ist es ein Kaliumdünger und die allermeisten der Pflanzen nehmen bevorzugt sowieso Ammonium auf. Vielleicht eine Kombi aus Leitungswasser N03, Kn03 (Kaliumaufdüngung + No3)+ kaliumfreien Nitratdünger? Bei letzterem dann aber ist weniger mehr. Wobei ja irgendwann die Fische einziehen und vielleicht passt es dann ja so oder so? Wenn man mit N03 niedriger fährt wächst es halt langsamer, aber das ist kein Problem. N03 ab 5 reicht für die meisten Bepflanzungen bei durchschnittlicher Beleuchtungsstärke aus, aber es sollte nicht drunter purzeln sonst gibts Probleme. Bis die Fische drin sind ggf auch Tagesdüngung N03 eine Option.
Alternativ eben mehr KNO3, mehr K -> Mg dann höher aufdüngen. Deine Entscheidung!

P04 musst schauen, ich stoßdünge nur noch alle 14 Tage und nach 2-3 Tagen ist es weg.

Juwel HiLite Nature 2x und Day 2x...


ich kenne nur die Hilite Day und das ist bei mir die beste T5-Röhre, die ich jemals hatte. Wachstum, Farbe wirklich 1 A für mich. Und die Fische mögen sie seltsamerweise auch. Bei manch anderen Röhren lichtempfindliche Fische auf der Flucht, bei dieser nicht trotz maximaler Lumenausbeute..Warum auch immer - THE BEST T5 ever für mich. Und ich hatte/habe derer ne Menge ausprobiert (fast alles, was der Markt so hergibt :pfeifen: :pfeifen: ). Also Deine Beleuchtung ist gut, das Wasser ist auch gut und muss nur etwas angepasst werden. Also eigentlich wirklich ordentliche Rahmenbedingungen.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
6 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngen in der Einlaufphase
by torbenjaeger » 17 Jan 2012 14:26
1 692 by torbenjaeger View the latest post
17 Jan 2012 14:27
Wie dünge ich in der Einlaufphase?
by Brot » 18 Jan 2010 22:19
2 1151 by Brot View the latest post
19 Jan 2010 19:14
Einlaufphase, was ist zu beachten?
by Luckyjonas » 02 Nov 2012 15:28
3 863 by *AquaOlli* View the latest post
03 Nov 2012 21:50
Wie Düngen?
by wildsau » 16 Feb 2008 22:47
17 2110 by Roger View the latest post
13 Mar 2008 15:00
PO4 + N wie düngen?
by AnniC » 29 Oct 2008 13:53
1 1145 by Tobias Coring View the latest post
29 Oct 2008 14:48

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests