Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Marshmallow83 » 12 Mar 2019 16:46
Hallo zusammen!
Ein Hilferuf an die DüngeexpertInnen:

Ich wurschtle seit geraumer Zeit mit meinem Trigon 190 herum und habe die Sorge, dass ich es irgendwie immer falsch mache mit der Düngung. :( :( :(
Kein reines Pflanzenaquarium aber ordentlich Pflanzenmasse, + 6 Prachtbarbem, 6 Fünfgürtelbarben, 5 Pandasaugbarben und 12 Rote Rennschnecken. Es wird CO2 gedüngt.
Ich bin wegen Mangelerscheinungen (vermutete vor allem Eisenmagenl), vor ca. 6 Wochen auf Dennerle System umgestiegen, S7, E15 und V30, wobei ich den Volldünger wöchentlich, die beiden anderen jeweils zweiwöchentlich im Wechsel mit halber Dosis (statt einmal vierwöchentlich) gebe. Zusätzlich seit zwei Wochen Aquarebell N (2ml / Tag), nachdem die Forumsferndiagnose auch noch einen Stickstoffmangel ergeben hat.

Wöchentlicher Wasserwechsel 50%
Tropfentest JBL zwei Tage nach Wasserwechsel und Düngung

Eisen: 0,1
Nitrat: ca 8
Magnesium: 8
Phospat: kaum nachweisbar
Kaliumtest war leider alle
CO2 Dauertest dunkelgrün: ca. 20

Leitungswasser hat Härtegrad 9 und ist relativ arm an "Inhaltsstoffen".
Ich habe seit einigen Wochen Pinselalgen. Hält sich noch im Rahmen, wird aber nicht weniger, sondern setzt sich fleißig weiter an der Hardscape und an geschwächten Blättern fest.

Nun sagt der eine dies, der andere das mit Düngung. NPK ja, dann wieder NPK nein, weil falsches Verhältnis, lieber Einzeldünger. Außerdem: wenn ich schon Rotalgen hätte, dann erst recht kein zusätzliches Phosphat und Kalium. :? :? :?
Leuchtet mir alles irgendwo ein, ich möchte das auch wirklich gerne befolgen, aber ich muss ja irgendwo anfangen und irgendwie doch eine solide Grunddüngung möglich sein.
Daher meine Grundsatzfrage:

Wie bekomme ich eine solide Ausgangsdündung hin (auf deren Basis ich dann Fehlendes als Einzelbaustein zuführe).
Wo und wie würdet ihr anfangen?

Viele Grüße,
Matthias

Bei Bedarf liefere ich euch gerne die genauen Wasserwerte vom Versorger und die Beflanzung.
Marshmallow83
Posts: 16
Joined: 18 Feb 2019 22:02
Feedback: 0 (0%)
Postby Dustin » 12 Mar 2019 18:32
Hmm also ein kleines bisschen würde ich Magnesium noch erhöhen. Auf mind. 10mg.
Dann Nitrat nur auf 8mg ist wenig. Dünge Nitrat auf 15-20mg nach dem wasserwechsel auf. Und dann versuch den Wert zu halten mit täglicher kleiner gabe.

Phosphat düngst du ebenfalls nach dem wasserwechsel auf ca. 0.5mg auf. Ich habe sogar eine Zeit lang auf 1.5mg aufgedüngt... Aber das ich deine Lichtverhältnisse und dein Becken nicht kenne kann ich dir nur erzählen das es geht aber nur bei schnellen komplett bepflanzen Becken. Versuch es mit. 0.5mg nach dem wasserwechsel.

Eisen ebenfalls aufdüngen nach Angabe auf der Flasche.

Kalium dünge ich auch immer auf 10mg nach dem wasserwechsel auf und dann täglich 0.5mg zum Erhalt.
Dustin
Posts: 57
Joined: 02 Mar 2014 21:08
Feedback: 0 (0%)
Postby unbekannt1984 » 12 Mar 2019 19:00
Hallo Matthias,

Marshmallow83 wrote:Kaliumtest war leider alle

und? Gerade die Kalium- und Magnesiumtests sind wohl ziemlich ungenau.

Wie steht es bei dir mit der Trinkwasseranalyse deines Wasserversorgers? Wenn du sowieso schon 50% Wasserwechsel wöchentlich machst, dann kann man die Werte rechnerisch aufdüngen.

Dustin wrote:Hmm also ein kleines bisschen würde ich Magnesium noch erhöhen. Auf mind. 10mg.

Bei einer GH von 9° dH wird da wohl noch ein bisschen mehr Magnesium benötigt (Ca wäre da schon bei ca. 50mg/l).

Ein paar Fotos von deinen Pflanzen wären hilfreich.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Marshmallow83 » 12 Mar 2019 21:54
Hallo! Danke für eure Hilfe als Erstes, das weiß ich sehr zu schätzen.
Puh... da fehlt mir noch die Expertise mit dem Aufdüngen, da raucht mir echt der Kopf :shocked:

Ich geb gerne die Wasserwerte vom Versorger durch:
Härte 9dH
pH 7,8-7,9
Ca 48-52 mg/l
Mg 7-9 mg/l
Eisen 0,01 mg/l
Kalium 1-2 mg/l
Nitrat 5-7 mg/l

Braucht ihr sonst noch welche? Oder anders gefragt: sind für mich noch andere Werte besonders relevant?

LIcht seit letzter Woche: 3 LED-Leisten von LED Aquaristik (3500, 5500 und 7500 K) mit zusammen realen 5600 Lumen theoretisch über 7000). Macht bei ca. 170l Wasser echte 33 Lumen/L. Allerdings fahre ich wegen der zunehmenden Pinselalgen und Grünalgen seit gestern eine kleine Beleuchtungspause und beleuchte nur 6h/täglich für 10 Tage, das wurde mir empfohlen.

Bepflanzung:
2 Hygrophila Siamensis 53B
1 Taxiphyllum
4 Anubias Barteri nana
3 Hydrocotyle
2 Cryptocoryne x willisii
2 Echinodorus bleherae
2 Alternanthera reineckii rosanervig
1 Alternanthera reineckii Pink
2 Limnophila

Viele Grüße!

Attachments

Marshmallow83
Posts: 16
Joined: 18 Feb 2019 22:02
Feedback: 0 (0%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Düngesystem ?
by mk_aq » 29 Oct 2010 16:10
6 953 by Anika View the latest post
08 Nov 2010 11:22
Welches Düngesystem?
by Ben » 16 Dec 2007 22:13
5 1569 by gartentiger View the latest post
26 Dec 2007 00:34
Welches Düngesystem?
by yidakini » 06 Aug 2008 13:06
10 1345 by yidakini View the latest post
11 Aug 2008 17:33
Empfehlung Düngesystem
by sascha_h » 08 Apr 2010 11:51
6 931 by MisterNano View the latest post
09 Apr 2010 20:42
Der Weg zum optimalen Düngesystem
Attachment(s) by Arami Gurami » 15 Aug 2011 16:00
177 98378 by Haeck View the latest post
02 Feb 2019 01:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests