Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby MAlastor » 25 Mar 2013 23:37
Hallo,

ich räume ein, dass ich mich bei all den unterschiedlichen Düngeberechnungen zuweilen schwertue, aber irgendwie habe ich mich gerade sehr über das neue Flowgrow gefreut und mal die ganzen schönen Berechnungstools getestet, auch um mein neues Scape langsam in der Düngung zu optimieren, jetzt aber
greift nur noch Verwirrung um sich.
Einiges macht Sinn, einiges finde ich allerdings seltsam...
Genutzt wurden vier Angabequellen:
1. AquaRebell Website
2. AquaRebell Produktblatt
3. AquaRebell Flaschenetiketten
4. Flowgrow Düngeempfehlung

Ich nutze derzeit den A. Eisenvolldünger, B. Flowgrow, C. Spezial N und D. Estimate Index
Das Becken fasst 202 Liter, ich gehe mal von 200 aus.
Die Düngung erfolgt täglich. CO2 ist selbstverständlich.
Ich habe mehr als 80% der Beckenfläche bedeckt, habe also "viele Pflanzen".
Ich habe 4 x 39W, also 156 Watt, was mich auf 0,78 Watt bringt - also würde ich wohl unter "viel Licht" laufen.

A. 1. 2ml pro Tag pro 100l = 4ml ------------------------>4ml
A. 2. 0,5-1ml pro Tag pro 50l = 4ml--------------------->4ml
A. 3. 2ml pro Tag pro 100l = 4ml------------------------>4ml
A.4. ------------------------------------------------------------->4ml :thumbs:

B.1. 2ml pro Tag pro 100l = 4ml ------------------------>4ml
B.2. 0,5-1ml pro Tag pro 50l = 4ml--------------------->4ml
B.3. 2ml pro Tag pro 100l = 4ml ------------------------>4ml
B.4. wird nicht empfohlen - leuchtet ein, ich nutze beides zu unterschiedlichen Tageszeiten... :besserwiss:

C. 1. 1ml pro Tag pro 50l = 4ml-------------------------->4ml
C. 2. 0,5-1ml pro Tag pro 50l = 4ml--------------------->4ml
C. 3. 0,5-1ml pro Tag pro 50l = 4ml--------------------->4ml
C. 4. ------------------------------------------------------------->12ml :shock: :?

D. 1. 5ml pro Tag pro 40l= 25ml------------------------->25ml
D. 2. 1ml pro Tag pro 50l=4 ml---------------------------> 4ml :shocked:
D. 3. 5ml pro Tag pro 40l= 25ml------------------------->25ml
D. 4. -------------------------------------------------------------> 8ml :irre:

Ich weiß, dass es nur Empfehlungen sind, aber selbst die sollten meiner Meinung nach
einheitlich sein, sonst führen sie ja irgendwie zu Verwirrungen. Oder rechne ich einfach nur
falsch? Mathe war nie meins. Vielleicht bin ich aber auch aufgrund der vorgerückten Stunde
echt zu verwirrt und irgendjemand mag mir mal die Lampe anmachen, dass ich da wieder
den rechten Weg sehe...
Das wäre lieb...abendliche Grüße

Marc
User avatar
MAlastor
Posts: 87
Joined: 20 Nov 2007 22:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 26 Mar 2013 08:26
Hi Marc,

also um etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Auf den Flaschen bei NPK und Estimative Index orientieren wir uns natürlich an den Düngesystemen auf diesen die Dünger aufbauen. Diese Dosierempfehlung geben wir auch so auf der Webseite 1:1 wieder.

Welche Düngeempfehlung bei Flowgrow meinst du denn jetzt auch genau? Wir haben hier bei Flowgrow zwei zusätzliche eingeführt. Eine simple, die jedoch 4 unterschiedliche Variablen in Betracht zieht. (Beckengröße, Licht, CO2 und Pflanzenmasse) oder die sehr komplexe Düngeberechnung, bei der unzählige Variablen mit hineinspielen und bei der der Rechner probiert die Nährstoffe so exakt wie möglich mit den Aqua Rebell Produkten abzudecken. Dies könnte man auch "Einzelkomponenten-Düngeempfehlung" nennen, wobei auf das gesamte Sortiment zurückgegriffen wird, um kosten zu sparen.

Die einfache Düngeempfehlung orientiert sich am Flyer, ist jedoch natürlich differenzierter auf Grund der unterschiedlichen Variablen, die wir in einem Flyer nicht alle abbilden können.

Düngeempfehlungen sind wie du schon selber schreibst Empfehlungen. Es mag Personen geben, die diese Werte als Faktoren ansehen, mit denen sie zum algenfreien Aquarium oder perfekten Pflanzenwuchs gelangen. Dies ist jedoch nur in den seltensten Fällen wirklich so. Wasserpflanzendüngung kann unterstützt werden, muss jedoch immer Eigenleistung mitbringen. Durch die Tatsache, dass wir bei der Empfehlung hier bei Flowgrow mehr Möglichkeiten haben, fällt diese natürlich auch differenzierter als die des Flyers aus.

Gerade beim Estimative Index Dünger kann man nach dem Estimative Index System düngen oder nutzt diesen als phosphatlastigen NPK Dünger, der durch Spezial N unterstützt wird. Hier ergibt sich eine besonders schlagkräftige Düngekombination, die gleichzeitig nicht so viel Kalium zuführt.

Alles in allem mag es natürlich auch noch sein, dass die Düngeempfehlungen hier bei Flowgrow noch mit der Zeit verfeinert werden. Aber das benötigt dann Zeit und Feedback in Bezug auf die vorgeschlagenen Düngemengen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9997
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby MAlastor » 27 Mar 2013 18:15
Hallo Tobias,

also so wirklich erhellend finde ich das jetzt noch nicht.
Vorweg möchte ich nochmal wiederholen, dass mir durchaus bewusst ist, dass man seine ureigene
Düngung nur selbst bestimmen kann und muss. Darüber besteht ja nun wirklich kein Diskussionsbedarf,
schließlich betreibe ich die Aquaristik auch schon über viele Jahre. Mir ist auch klar, dass Empfehlungen eben
auch nur DAS sind, nicht mehr oder weniger. Ich denke aber, dass ein Produkt nur so gut ist, wie seine
Schlüssigkeit. Und wenn ich mal von einem Anfänger ausgehe (und damit meine ich durchaus auch Leute,
die schon ein Aquarium das ein oder andere Jahr betreiben), dann will ich einen schlüssigen Ausgangspunkt.
Für mich kommt ein Produkt mit einer Empfehlung daher, mit der ich erst einmal anfange, zu arbeiten.
Der Laie stellt an den Problemen, die er womöglich bekommt, fest, da passt was nicht und reagiert.
Der Fortgeschrittene sieht (oder misst), wo Mängel oder Überschüsse entstanden sind, und reagiert.
Daher sollte der Ausgangspunkt für ein und das gleiche Produkt unter gleichen Bedingungen auch gleich sein - zumindest in der einfachen, rudimentären Berechnung.
Wenn ich aber ausgehend von den gleichen Grundfaktoren: Licht, Biomasse, Beckengröße, CO2, Empfehlungen
bekomme, die mehr als das Doppelte - ja sogar das Sechsfache ausmachen, dann finde ich, darf man durchaus mit einiger Irritation rechnen, findest Du nicht. Dabei meine ich die einfache Düngeberechnung auf der Website zwar auch, aber im Fall vom Estimate Index ja genauso gut Produktblatt zu Flaschenentikett.

Bitte das auch alles nicht falsch verstehen, es geht nicht um meine Produktzufriedenheit. Die ist :grow: !!
Es geht wohl eher um mein Verständnis zu einer Düngeempfehlung. Ich bin der Meinung, gerade eingedenk der Tatsache, dass man wissen sollte, dass ich mich selbst um die Düngung meines Glasgartens zu kümmern habe,
machte es bei dem Einsatz eines entsprechenden Produktes doch Sinn eine einheitliche und schlüssige Ausgangsposition zu haben, um von dieser dann meine Arbeit beginnen zu können. Die finde ich aber gerade nicht.

Beste Grüße
Marc
User avatar
MAlastor
Posts: 87
Joined: 20 Nov 2007 22:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Tobias Coring » 27 Mar 2013 20:39
Hi Marc,

die einfache Düngerempfehlung sollte grundsätzliche die Ratschläge vom Flyer wiedergeben.

Ich habe diese nun noch etwas angepasst. Wir sind ja noch in der öffentlichen Beta Phase und ich hatte auch nicht jeden Fall direkt mit dem Flyer abgeglichen. Die "stark Beleuchteten" Varianten sind da etwas zu sehr an die generellen Düngeempfehlungen von Flowgrow geraten.

Die Flyerempfehlung sollte sich jetzt bei Pflanzenmasse hoch, CO2 ja und mittlerer Beleuchtung wiederfinden. Die starke Beleuchtung ist minimal höher angesetzt, um einem Starklichtbecken gerecht zu werden.

Die Empfehlungen auf dem Flyer gehen natürlich von einem gut beleuchteten Aquarium aus, jedoch spiegelt dies eine "mittlere Beleuchtung" wieder.

Viel Licht würde ich bei > 0,7 Watt pro Liter einordnen.

Danke auf jeden Fall für deine akribische Recherche. Verunsicherung soll ganz sicher nicht aufkommen.
Dennoch halte ich es für wichtig, auch einen anderen Ansatz mit den gegenwärtigen AR Produkten bei der Wasserpflanzendüngung zu empfehlen, als die "klassichen" Düngesysteme. Gerade der EI Dünger bietet sich fabelhaft für einen "NPK" Dünger an, ohne ihn so extrem dosieren zu müssen, wie beim EI-System vorgesehen. Kombiniert mit dem Spezial N ist die Düngung etwas phosphatlastiger als beim AR Makro Basic NPK, aber relativ kaliumarm hierbei.

Bei dem einfachen Düngeempfehlungen werden in den kommenden Tagen auch noch erklärende Texte hinzugefügt werden, um die Empfehlung etwas transparenter zu machen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 9997
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby MAlastor » 30 Mar 2013 17:19
Hallo Tobi,

Danke auf jeden Fall für deine akribische Recherche.


Der Dank gebührt weniger mir als eher dem Zufall, der mich bei der Einstellung meines Beckens über
die abweichenden Werte stolpern ließ. Ich bin persönlich davon ausgegangen, dass ich
irgendwo einen Denkfehler hatte. Und der weitaus größte Dank gilt Dir, der ja überprüft hat, ob
meinen Feststellungen faktische Unstimmigkeiten zugrunde lagen. Vielen Dank dafür.

Dennoch halte ich es für wichtig, auch einen anderen Ansatz mit den gegenwärtigen AR Produkten bei der Wasserpflanzendüngung zu empfehlen, als die "klassichen" Düngesysteme. Gerade der EI Dünger bietet sich fabelhaft für einen "NPK" Dünger an, ohne ihn so extrem dosieren zu müssen, wie beim EI-System vorgesehen. Kombiniert mit dem Spezial N ist die Düngung etwas phosphatlastiger als beim AR Makro Basic NPK, aber relativ kaliumarm hierbei.


Ich finde es absolut super, dass Aqua Rebell alle Möglichkeiten eines unabhängigen und vor allem
individuellen Düngesystems bietet. Gerade das macht es ja aus. Ich würde mir da nichts anderes wünschen
und von daher auch mit keiner meiner Aussagen dahin steuern, eben diese Vorzüge in Frage zu stellen.
Allein wird mit unterschiedlichen Grundkonzepten als Startempfehlungen schon der Anspruch an die
Transparenz gesteigert, und ich fände es super, wenn Ihr gerade da Euren Fokus verstärken könntet.
Das stellt ja eben nicht nur einen Anspruch an den Aquarienbesitzer, sondern eben auch an jene,
die die Produkte dafür anbieten. Und da eben diese ja hervorragend und in ihrer Modulationsmöglichkeit
fast schon einzigartig sind, steigert die Konzeptübersichtlichkeit die Wertigkeit ja noch.

Bei dem einfachen Düngeempfehlungen werden in den kommenden Tagen auch noch erklärende Texte hinzugefügt werden, um die Empfehlung etwas transparenter zu machen.


Das ist wirklich gut. :tnx:

Österliche Grüße

Marc
User avatar
MAlastor
Posts: 87
Joined: 20 Nov 2007 22:28
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Aqua Rebell
by Matze222 » 06 Oct 2008 02:57
6 5520 by Matze222 View the latest post
07 Oct 2008 00:55
ADA Dünger vs. Aqua Rebell
Attachment(s) by Krypto » 10 Jun 2011 07:37
21 7141 by jörg View the latest post
08 May 2013 11:43
Aqua Rebell Eisen
by DJNoob » 07 Nov 2014 21:46
6 980 by DJNoob View the latest post
02 Jan 2015 12:44
Aqua Rebell Dünger
by Richie » 16 Mar 2015 20:37
1 653 by fischbock View the latest post
16 Mar 2015 20:49
Düngung mit Aqua Rebell
by Kohtachan » 31 Mar 2015 18:13
8 906 by uwe schidrowski View the latest post
01 Apr 2015 20:59

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests