Post Reply
20 posts • Page 1 of 2
Postby Corymäus » 19 Mar 2013 18:35
Hallo

Ich muss wegen schlechtem Leitungswasser leider Regenwasser zum Wechseln benutzen. Leider sind da keine Mineralien drin. Also verwende ich den Aqua Rebell Mikro Eisen Volldünger. Der enthält aber leider kein Kalzium. Mittlerweile habe ich starken Kalzium mangel. Zusätzlich dünge ich noch AQ NPK und ab und zu mal nen Teelöffel Bittersalz. Früher, als im Leitungswasser noch weniger Silikate waren, konnte man das dank viel Kalzium sehr harte Leitungswasser noch einigermaßen als Wechselwasser benutzen.
Mir Calzium.

Zum Ca-Düngen verwendet man ja bekanntlich:

Calciumphosphat
Calciumsulfat (Gips)
Calciumcarbonat (Kalk)
Calciumhydrogenkarbonat
Calciumchlorid
CaMg(Co3)2
diverse Aufhärtesalze.

Nun ist es so, dass ich Calciumphosphat nicht verwenden will, weil ich schon hohe Phosphat werte habe.
Calciumcarbonat und Calciumhydrogencarbonat kommen auch nicht in Frage, weil sie die KH erhöhen und somit auch den pH-Wert.
Calciumsulfat ist bei mir irgendwie schwer bis gar nicht löslich.
CaMg(Co3)2 führt Ca und Mg im falschen Verhältnis zu.
Calciumchlorid möchte ich wegen dem Chlorid nicht verwenden.
Diverse andere Aufhärtesalze haben flasche Verhältnisse oder führen immer zu viel Kalium zu, was ich schon im NPK habe und welches nur wenig verbraucht wird.

Also:
was ist mit dem Calciumsalz der Zitronensäure (Calciumcitrat = C12H10Ca3O14)?

Zitronensäure ist ja ein organischer Chelator, der schnell abbaubar ist.
Es dürfte weder den pH-Wert, noch die Karbonathärte erhöhen (bei mir z.Z: pH=7,8, KH=4), eher senken, oder?
Zudem ist es leichter in Wasser zu lösen als CaSo4.

Wenn man "Aquarium Calciumcitrat" googelt, kommen fast keine Ergebnisse.

Hat jemand von euch schon mal mit Calciumcitrat gedüngt, und kann darüber berichten?
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 19 Mar 2013 18:46
Hallo,

bei organischen Calciumsalzen wie Calciumgluconat und Calciumcitrat werden sich alsbald die Bakterien über den lecker Anionenrest hermachen und Dir eine wunderbare Bakterienblüte bescheren.

Welches Calciumsulfat hast Du ausprobiert? In meinen eigenen Versuchen hat sich das Dihydrat besser gelöst als das Hemihydrat.

Abgesehen davon: Warum eigentlich willst Du Calcium erhöhen? Beobachtest Du irgendwelche Mangelerscheinungen, die Du auf's Calcium zurückführst?

Edit: Man sollte den ganzen Beitrag lesen :pfeifen:... Ich würde an Deiner Stelle ein fertiges Aufhärtesalz benutzen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
Last edited by Wuestenrose on 19 Mar 2013 19:07, edited 1 time in total.
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6616
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 19 Mar 2013 18:46
Hi Elias,
Calciumsulfat löst sich doch, so fern CO2 vorhanden ist, zwar nicht sofort aber doch recht gut... :?
Wie wäre es ansonsten mit Calciumnitrat?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Wuestenrose » 19 Mar 2013 18:48
Hallo,

die Löslichkeit von Calciumsulfat ist unabhängig vom CO2-Gehalt des Wassers. Die hat Einfluß auf die Löslichkeit des Karbonats, aber nicht auf die des Sulfats.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6616
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby java97 » 19 Mar 2013 18:57
Hallo Robert,

O.k., wieder was gelernt.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Corymäus » 19 Mar 2013 19:34
Schon mal Danke für eure Antworten. :thumbs:

Ok, eine Bakterienblüte will ich natürlich nicht, aber meine Calcium-Magelerscheinungen sind echt schon extrem.

also ich hatte schonmal kurz Calciumsulfat Hemihydrat verwendet. Also CaSO4-1/2H2O.
Ich werde also nun CaSO4-Dihydrat verwenden, dass ist ja dann Gips, oder?
Durch was lässt sich die Löslichkeit dessen verbessern? Oder soll ich es einfach unaufgelöst ins Becken streuen? (Da hatte ich aber schon mit Bittersalz das Problem, dass meine Skalare dass essen. Abführende Wirkungen waren aber glücklicherweise nicht zu sehen :D )

Wuestenrose wrote:Ich würde an Deiner Stelle ein fertiges Aufhärtesalz benutzen.


Welches Aufhärtesalz könnt ihr mir denn empfehlen? Es sollte ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben, viel Calcium und wenig Kalium zuführen, sowie die KH nur wenig erhöhen.
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 19 Mar 2013 19:49
Hallo,

ich selber benutze DRAK Duradrakon zum Aufhärten meines Osmosewassers. Was daran ein "falsches Verhältnis" haben soll, oder auch Deine Angst vor der Karbonathärte, kann ich nicht nachvollziehen.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6616
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Corymäus » 19 Mar 2013 20:18
:tnx:
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby Giftzwerch28 » 19 Mar 2013 20:57
Hallo!

Corymäus wrote:Welches Aufhärtesalz könnt ihr mir denn empfehlen? Es sollte ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben, viel Calcium und wenig Kalium zuführen, sowie die KH nur wenig erhöhen.


Da ja für Duradrakon schon ein recht hoher Preis fällig ist, hier noch ein günstiges und von den Verhältnissen vergleichbares Produkt.
Allerdings habe ich bisher noch keines der beiden Produkte ausprobiert, sodaß Duradrakon (warum auch immer) vielleicht die bessere alternative darstellt. Hier gibt´s wahrscheinlich noch viele Meinungen zu.

Gruß Alex
User avatar
Giftzwerch28
Posts: 657
Joined: 21 Nov 2009 18:08
Location: Goslar
Feedback: 66 (100%)
Postby Corymäus » 19 Mar 2013 22:01
Ja, an PMS hatte ich auch schon gedacht. Gibt ja sehr viele positive Meinungen dazu hier im Forum.

Hauptsächlich geht es mir ja um möglichst viel Calcium, der Rest wird durch den AR - Mikro EisenVolldünger abgedeckt.
Von den Zusammensetzungen her finde ich das SERA Mineralsalz am besten für mein Aquarium geeignet. Leider ist es aber auch um einiges teurer...
@ alle hier im Forum: Wie sind eure Erfahrungen damit?
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby java97 » 19 Mar 2013 22:22
Hallo Elias,
Preis Mineralsalz eignet sich aufgrund der hohen Menge an Spurenelementen und dem sehr hohen Mg-Anteil eigentlich nur zum zusätzlichen "Aufdüngen" von Spurenelementen und Magnesium.
Wenn Du ausschließlich die GH ausgewogen erhöhen willst, würde ich das "Drak GH plus" nehmen. Es ist kaliumarm und hat ein gutes Ca-/Mg-Verhältnis von ca. 3:1. Allerdings ist es ebenfalls nicht ganz billig.
Willst Du auch die KH erhöhen/einstellen, nimm (zusätzlich) das Duradrakon.
Das Sera Mineralsalz ist, soviel ich weiß, sehr chloridlastig.
Wie kommst Du eigentlich darauf, dass durch die Mikrodüngung genügend Magnesium ins Wasser kommt? Magnesium ist in Mikrodüngern eher nur in Spuren vorhanden. Das nötige Mg bringt man durch Bittersalz beim Wasserwechsel ins Wasser(was Du ja auch tust??). Der Dünger ist dann noch das kleine I-Tüpfelchen aber auch mit Mg-freiem Mikrodünger würde es funktionieren, vorausgesetzt, es werden regelmäßige WW mit entsprechend eingestelltem Wasser gemacht.
Wie sind denn überhaupt die Werte für Mg und Ca in Deinem Wasser?
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby anpiff97 alex » 19 Mar 2013 23:05
java97 wrote:Hi Elias,
Calciumsulfat löst sich doch, so fern CO2 vorhanden ist, zwar nicht sofort aber doch recht gut... :?
Wie wäre es ansonsten mit Calciumnitrat?


Hi Volker,

ich versuche bereits seit längerem Calciumnitrat in einer haushaltsüblichen Menge zu ordern, hatte allerdings bisher leider weder online, noch in einer Apotheke vor Ort Erfolg. Hättest du nen Tipp für mich/uns, wo man das Zeug als Nichtchemiker herbekommen kann?
MfG Alex
User avatar
anpiff97 alex
Posts: 100
Joined: 10 Apr 2012 23:41
Feedback: 24 (100%)
Postby java97 » 20 Mar 2013 09:43
Hallo XY
Hast Du einen Namen???
Dann kriegste auch eine Antwort... :wink:
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby Corymäus » 20 Mar 2013 16:39
@Namenloser :D : CaNitrat hat bei mit den NO3wert zu stark erhöht...

@Volker:
Ich glaube ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich nur sehr selten (3-4 x im Jahr) Wasserwechsel mache. Nur seitdem ich statt Leitungswasser nun Regenwasser verwende, habe ich starken Ca-Mangel. Sonst fahre ich mit der Düngung und dem Wasserwechseln^^ sehr gut.
Der Mg-Bedarf wird natürlich nicht ausschließlich über Mikrodünger gedeckt. Ich verwende Bittersalz, also fehlt nur noch Ca. Alles andere müsste ich dann hoffentlich an Nährstoffen beisammen haben.
Genaue Ca-, Mg-Werte habe ich leider nicht. Dass ich Calciummangel im AQ habe, folgere ich aus den Mangelerscheinungen, und daraus, dass sich im Regenwasser und in den von mir verwendeten Düngern kein Ca befindet.

mein Fazit dieses Threads ist also:
Ich versuche das CaSO4-2 H2O (Gips) noch mal.
Falls das nicht klappt werde ich das etwas teurere aber trotzdem sehr gut für meine Bedürfnisse passende Drak GH plus verwenden.
Genau nach soetwas habe ich gesucht. :)

Danke euch allen, besonders Volker und Robert
Grüße, Elias

שטיל וואַסער גראָבט טיף.
User avatar
Corymäus
Posts: 121
Joined: 13 Jul 2012 22:57
Location: Mitteldeutschland
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 20 Mar 2013 17:22
Hallo,

Corymäus wrote:Ich verwende Bittersalz, also fehlt nur noch Ca.

Anstatt Magnesium und Calcium getrennt zu düngen, drängt sich hier Verwendung eines Aufhärtesalzes doch geradezu an.

Viele Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6616
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
20 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Was machen mit Calciumcitrat Tetrahydrat
by psoydo » 31 Jan 2014 17:39
5 917 by psoydo View the latest post
03 Feb 2014 09:51
Wie Düngen?
by wildsau » 16 Feb 2008 22:47
17 2199 by Roger View the latest post
13 Mar 2008 15:00
PO4 + N wie düngen?
by AnniC » 29 Oct 2008 13:53
1 1194 by Tobias Coring View the latest post
29 Oct 2008 14:48
Wie düngen?
by Matchbox » 21 Aug 2012 11:33
4 920 by Matchbox View the latest post
08 Sep 2012 15:36
Wie düngen
by JayDee » 05 Mar 2013 23:09
19 1799 by JayDee View the latest post
08 Mar 2013 15:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests