O

ormus333

Mein Südamerika-Naturaquarium stellt einen überschwemmten Uferbereich eines Amazonas-Seitenarms dar.
Ich habe bei den Pflanzen und beim Besatz auf dort vorkommende Arten geachtet, musste allerdings auch einige Einschränkungen hinnehmen.
So habe ich noch einen Startbesatz Xiphophorus helleri zur Algenvertilgung drin und bei den Pflanzen V. gigantea und Javamoos als nicht von dort stammende Pflanzen in meiner Flora.

Bepflanzung: 1x Echi. barthii MuPfl. , 1x E. "Red Flame" MuPfl., 2x "Red Flame" Senker, 4x E. bleherae, 1x E.amazonicus, 1x E. Dschungelstar Nr. 2, 2x E. parviflorus "Tropica", 22x E.tenellus, 35x Sagittaria subulata, 10x V. gigantea, mehrere Javamoospolster.
Viele Lemna minor.
Reste von Egeria densa, Hydrocotyle (kommt bald raus)

Besatz: 20x Paracheirodon innesi, 1 Paar Ancistrus dolichopterus, 6x Symphysodon discus (2x Blue Diamond, 2x Blue Türkis, 2x Pigeon Blood

Wasserwerte:
PH: 6,8
KH: 3
dGH: 8
NO²: 0,00
NO³: 15mg/L stabil
CO²: 18mg/L

Beleuchtung:
3x30W Leuchtsyteme Arcadia und Hagen Glo
Farbe 865/840/840
Zeit: 8-12 und 14-22 Uhr

Düngung erfolgt mit Mineralmischung eines befreundeten Gärtners und Zierfischzüchters.
Sonstige Zusätze: Easy Life oder Ersatz

Ich verzichte sonst auf jegliche Aqua-Chemie und kontrolliere daher meine Wasserwerte täglich.
Aller 2 Wochen mache ich 10% WW-> Ziel ist ein Altwasserbecken.

Disken werden nach Paarbildung auf 4 Tiere begrenzt.
Es gibt keine Kommentare zum Anzeigen

Albuminformationen

Besitzer
ormus333
Datum
Anzahl Medien
5
Aufrufe
81
Anzahl Kommentare
0
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Privatsphäre Album

ormus333

Sichtbarkeit der Medien
Jeder
Kann Medien hinzufügen
Nur Besitzer

Teilen

Oben