Antworten
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon TyRaeL337 » 26 Nov 2013 15:05
Hallo!

Ich betreibe ein 84 Liter Becken mit ca 20 Blauen Neons und 3 Otocinclus.

Ich würde gerne noch eine Garnelenart halten aber keine Amanos obwohl diese ja bekanntlich sehr fleißig sein sollen.

Ich habe hier weiches Wasser zur Verfügung.

Welche Arten bieten sich mir an die auch ganz gut Algen fressen vllt so ähnlich wie Amanos??

Habe gelesen das Redfire ziemlich einfach zu halten sein sollen und trotz Neons im Becken sogar mit Nachwuchs zu rechnen ist?

Das Becken ist gut bepflanzt sowie mit einem dicken Teppich Eleocharis sp. 'mini' überzogen.

Das ganze wird mit ADA Soil betrieben eigentlich ganz gute Vorausetzungen oder?

Was meint Ihr?

mfg Tobi
Benutzeravatar
TyRaeL337
Beiträge: 43
Registriert: 27 Aug 2013 13:10
Wohnort: Oldenburg
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Anja87 » 26 Nov 2013 16:59
Hallo Tobi!
Hört sich ganz gut an, aber wie genau sind deine Wasserwerte? Hast du Osmosewasser aufgesalzen mit Bee Salz ?
Wenn dein Becken wirklich gut bepflanzt ist, haben die Garnelen eine gute Change deinen Fischern auszuweichen.
Wenn deine Werte ca. PH 6-6,5, Gh 4-6 und Kh 0-1 sind, kannst du Bees, Taiwaner oder auch einfache schöne Neocaridinas halten!
Gruß Anja
Ps. zeige doch bitte mal ein Bild von deinem Becken :smile:
Gruß Anja
Benutzeravatar
Anja87
Beiträge: 136
Registriert: 04 Mai 2012 19:22
Wohnort: Aachen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon TyRaeL337 » 26 Nov 2013 18:26
Guten Abend Anja.

Ich benutze kein Osmosewasser und Salze auch nichts auf.

Ph Wert im Becken bei ca 6.8. Gesamthärte 5,5 ° bis 7 DH angegeben beim Wasserversorger. -->
Härtebereich WRMG weich lt. WaschmG 2007

Ich hoffe ich kann damit weiterhelfen?

Bees sollen doch anspruchsvoller sein von den Wasserwerten her oder? Gehören Taiwaner auch zu dieser Gattung? :?

Möchte halt gerne was halten was nicht so anspruchsvoll ist und die kleinen auch etwas nützlich gegen Algen vorgehen. Schön wäre es auch mit Nachwuchs zu rechnen. :)

Gespannte grüße Tobi

Dateianhänge

Benutzeravatar
TyRaeL337
Beiträge: 43
Registriert: 27 Aug 2013 13:10
Wohnort: Oldenburg
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon droppar » 26 Nov 2013 18:53
Hi tobi!
Ich wuerde dir auch neocaridina empfehlen, wie zB die total unkaputtbaren redfire, yellow fire, white pearl oder sakura darkline (glaube die heissen so).
Je nachdem, welche Farbe dir mehr liegt ;)

Die hab ich auch im gesellschaftsbecken, bis auf die darkline, und ich hab von jeder Art eigentlich immer Nachwuchs im Moos (und natürlich auch hybride) trotz white fins, Neons, guramis.. :)
Solange die nelen genügend Moos zum verstecken haben, gibt da eigentlich immer Nachwuchs. Und Algen essen sie alle gerne, vor allem wenn man nicht soviel zu füttert.

Taiwaner & be es sind recht teuer und empfindlich von den wasserwerten her (deine kh wäre zB schon zu hoch, da kommt kein Nachwuchs durch), das sind mehr so Luxus Garnelen finde ich, nix für Gesellschaftsbecken mehr für spezialisierte Becken.

Viele Gruesse,
Rob

--android
Grüßle,
~rob
Benutzeravatar
droppar
Beiträge: 365
Registriert: 23 Jan 2013 11:59
Wohnort: München
Bewertungen: 40 (100%)
Beitragvon Anja87 » 26 Nov 2013 19:32
Hallo! Neocaridinas gibt es mittlerweile in allen Farben! Ich habe zB. auch blaue Rilis, ist mal was ganz anderes! Bees und Taiwaner sind keine Luxustiere mehr, je nachdem welche du nimmst.
Aber mit Fischen würde ich auch die recht einfachen nehmen!
Gruß Anja
Gruß Anja
Benutzeravatar
Anja87
Beiträge: 136
Registriert: 04 Mai 2012 19:22
Wohnort: Aachen
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon TyRaeL337 » 26 Nov 2013 21:06
Hallo danke für die raschen Antworten! :)

Ich denke auch das ich keine Bees nehme möchte halt was robustes.

Offenes Becken stellt kein Problem da? Wie habt ihr eure Filter Garnelensicher gemacht? :)
Und was ist mit Nitratwerten zwischen 20-30 mg/L?

@ Anja kannst du mir mal ein Bild von den blauen Rillis zeigen? :O

Schönen Abend noch!
Tobi
Benutzeravatar
TyRaeL337
Beiträge: 43
Registriert: 27 Aug 2013 13:10
Wohnort: Oldenburg
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon droppar » 26 Nov 2013 21:17
Huhu!

@Anja:
Ich meinte Luxus im Bezug auf Anschaffung/Kosten. Soil, aufgehärtetes Wasser, Futter.. meistens wirds ja dann doch speziell und man will auch irgendwann Rubys oder Pandas.. und das ist schon luxuriös - so n bisschen ;)

@Tobi:
Nitrat 20-30mg/l packen die Neocaridinas eigentlich ohne Probleme, die sind echt recht robust.
Hochzuchtgarnelen wie Bees oder Taiwaner steigen schon teilweise ab 10mg/l aus.. da ist eher so 5mg/l angepeilt, dauerhaft :)

Ausserdem wärs extrem schade, wenn in deinem Gesellschaftsaqua die Fische dann doch irgendwan denn teuren Garnelen nachstellen und hin und wieder eine erwischen.
Dann doch lieber farbenfrohe (wusste gar nicht, dass es die Neocaridinas mittlerweile in allen Farben gibt :hechel:)

Liebe Grüße + Viel Spass mit deinen künftigen Nelen,
~rob

PS: Hol sie dir im übrigen lieber hier aus dem Forum von irgendwem, der eine liebevoll Nachzucht abzugeben hat. Ist meist preislich deutlich besser und vorallem von der Qualität/Lebhaftigkeit der Tierchen
Grüßle,
~rob
Benutzeravatar
droppar
Beiträge: 365
Registriert: 23 Jan 2013 11:59
Wohnort: München
Bewertungen: 40 (100%)
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Welche Garnelenart?
von Chris_1209 » 21 Sep 2007 16:54
10 1576 von Gabi Neuester Beitrag
23 Sep 2007 19:20
Welche Garnelenart ist das?
Dateianhang von Believer » 23 Jan 2013 06:14
6 551 von matho Neuester Beitrag
27 Jan 2013 17:50
Zweite Garnelenart möglich?
von ii111g » 10 Nov 2011 09:12
7 2219 von ii111g Neuester Beitrag
10 Nov 2011 14:50
Große Garnelenart gesucht + Tauglichkeit
von Skout » 04 Feb 2010 08:58
4 1621 von Bukaroo Neuester Beitrag
05 Feb 2010 04:57
Amanogarnelen verstecken sich?
von einfachnurpat » 05 Feb 2010 16:24
16 5035 von einfachnurpat Neuester Beitrag
06 Feb 2010 23:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste