Post Reply
15 posts • Page 1 of 1
Postby petto86 » 30 Nov 2008 11:00
Von heute auf morgen...

11 Tote Red Bees im Becken... Von ganz klein bis groß!!!
Wie kann das sein? Einfach so? Es wurde nichts geändert, sogar der dünger vergessen???

Und ich hab auf einmal um die 10000000sende Schnecken im Becken, also wirklich 1000sende... man sieht nur schnecken, egal wo man hinschaut?

In einer ecke des Beckens vorne sind 6 Tote (große und kleine) auf einen haufen!

So etwas hatte ich noch nie? mach jetzt erst mal einen neuen Eimer wasser rein...
Und die toten raus...

Dann hab ich noch ne Amano die ihre eier abwirft oder rausholt... und teilweise komische verhalten... eine Red Bee sitzt oben in ner ecke am rand und ist relativ ruhig im verhalten...


Habt ihr nen
Rat?
MFG
Petto
petto86
Posts: 212
Joined: 06 Aug 2008 18:05
Feedback: 4 (100%)
Postby Henning » 30 Nov 2008 11:06
O shit!
hast du deine Wasserwerte schon gemessen ?
Ich bin kein experte aber vielleicht haben die derbe vielen schnecken so viel nirtat, phospath ins bekcne gebracht das die armen nelen sterben K.A-----was kann das sein ??:(
Ich schau nochma im netzt vielleicht find ich da was ....
Liebe Grüße, Henning :)
User avatar
Henning
Posts: 428
Joined: 02 Sep 2007 06:26
Location: Hage
Feedback: 10 (100%)
Postby petto86 » 30 Nov 2008 11:12
Muss leider in 10min los zur arbeit bis 22uhr...

Hab nur einige werte gemessen...

NO2 liegt bei 0,5mg
NH3/NH4 ist bei 0mg...
Kein Kupfer..
petto86
Posts: 212
Joined: 06 Aug 2008 18:05
Feedback: 4 (100%)
Postby Pumi » 30 Nov 2008 11:29
Hallo Petto

Naja das sagt ja schon was wenn du NO2 0,5mg/l hast.Das ist nicht wenig,jetzt muß nur der Test nicht ganz stimmen und du hast ein bisschen mehr,dann weisst du eh schon woran es liegt.
Da hilft nurmehr ein grosser Wasserwechsel.
Hab auch mal wo gelesen da du die Schnecken erwähnt hast,das bei einem Schneckensterben der NO2 sehr nach oben geht.

LG Mario
1x540ltr 2x30ltr 1x8ltr
User avatar
Pumi
Posts: 693
Joined: 29 Dec 2007 13:41
Feedback: 2 (100%)
Postby bunterharlekin » 30 Nov 2008 12:00
Hi,
wie siehts mit Sauerstoff aus? Ich würde auch große WW machen und so viele Schnecken wie möglich rausholen.
Viele Grüße
Axel (nein nicht Alex...)
User avatar
bunterharlekin
Posts: 646
Joined: 12 Aug 2007 17:18
Location: HH
Feedback: 4 (100%)
Postby SebastianK » 30 Nov 2008 14:23
Hi,

kann es sein, dass deine Co2 Anlage zuviel reingepumpt hat?
Gruß
Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3151
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby petto86 » 30 Nov 2008 21:27
nop, ist ganz normal eingestellt und läuft auch normal...
Hatte noch nen eimer wasser gewechselt....

Morgen um 12uhr schau ich mal ob es noch mehr tote gibt :(
Saug die ganzen schnecken ab und wechsel nochmals wasser und teste die restlichen werte zur sicherheit nochmal...

Mhz, schon eigenartig, da die auch wie gesagt teilweise auf einem haufen lagen???

Najo, danke für die Tipps...
Hoffe es sind noch genug Red Bees vorhanden, dass ich züchten kann :(

MFG
Petto
petto86
Posts: 212
Joined: 06 Aug 2008 18:05
Feedback: 4 (100%)
Postby Gabi » 01 Dec 2008 12:19
Hi Petto, wenn so etwas passiert, sind, wie schon gesagt, Wasserwechsel sehr wichtig. Aber genauswo wichtig ist es, mehr Sauerstoff dazu zu geben. Ein Sprudelstein anschließen und die Oberflächenbewegung erhöhen.

Wie hoch ist / war denn die Temperatur?

Fault vielleicht auch der Boden? Das müßtest Du riechen können, wenn Du ein wenig vom Grund absaugst. Wenn ja, sollte auch der Boden gereinigt werden.
Liebe Grüße - Gabi Image




:dafuer: guckst Du hier :dafuer:
Gabi
Posts: 595
Joined: 07 Jun 2007 21:26
Location: Ratingen
Feedback: 37 (100%)
Postby petto86 » 01 Dec 2008 14:18
mhh also sauerstoffwerte kenne ich nicht? hab auch keine Möglichkeit zum testen....

Die temperatur ist und war 24°C

Also nach dem einmaligen wasserwechsel war der NO2 wert schon bei 0mg...
Hab zur sicherheit nochmals wasser gewechselt und dünge erst einmal nicht...

Hier mal die Bilder vom Schrenkenszenario:

8563

8564

8565


Wie kann der NO2 Wert plötzlich so ansteigen und die Schneckenpopulation von einer Sekunde auf die andere explodieren???

Der Bodengrund scheint okey zu sein...
Nur der Filterschwamm roch gammelig und war schmierig... hab ihn richtig gut durchgewaschen und mit heißem wasser nochmals ziehen lassen... riecht wieder ok und ist nichtmehr schmierig...

MFG
Petto
petto86
Posts: 212
Joined: 06 Aug 2008 18:05
Feedback: 4 (100%)
Postby Pumi » 01 Dec 2008 14:30
Hallo Petto

Schnecken vermehren sich wie böse,hab ich auch im 540er.Da geht es ratz fratz.
Ich hätte gerade wo NO2 steigen könnte den Filterschwamm nicht gewaschen.
Behalte einfach deinen NO2 Wert im Auge und wechsle derweilen fleißig Wasser weiter,so bringst du auc hSauerstoff mit rein.
Saug doch die Schnecken beim Wasserwechsel mit ab so gut es geht.

LG Mario
1x540ltr 2x30ltr 1x8ltr
User avatar
Pumi
Posts: 693
Joined: 29 Dec 2007 13:41
Feedback: 2 (100%)
Postby Henning » 01 Dec 2008 14:45
Hey Partick ,
schau mal hier ; http://deters-ing.de/Berechnungen/Berec ... ausPHundKH fast ganz unten kannst du deinen Sauerstoffgehalt aus deiner Temperatur ermitteln ..... müsste nach dem Ding bei dir 8.551973964349441 mg/liter betragen...

Ich weis nicht ob das genug ist ?
Liebe Grüße, Henning :)
User avatar
Henning
Posts: 428
Joined: 02 Sep 2007 06:26
Location: Hage
Feedback: 10 (100%)
Postby Bino-Man » 01 Dec 2008 14:53
Henning wrote:Hey Partick ,
schau mal hier ; http://deters-ing.de/Berechnungen/Berec ... ausPHundKH fast ganz unten kannst du deinen Sauerstoffgehalt aus deiner Temperatur ermitteln ..... müsste nach dem Ding bei dir 8.551973964349441 mg/liter betragen...

Ich weis nicht ob das genug ist ?


Hallo Henning,

was das berechnet wird, ist die Sauerstoffmenge, die sich maximal im Wasser lösen kann. Das gibt natürlich keine Auskunft darüber, wie es im Becken tatsächlich aussieht.

Zum Garnelensterben kann ich leider nichts sagen. Das einzige, was mir einfällt ist, dass sich Schnecken in den meisten Fällen durch zu heftige Fütterung stark vermehren. Könnte es damit zusammenhängen?

Viele Grüße
Markus
User avatar
Bino-Man
Posts: 280
Joined: 26 May 2008 16:24
Feedback: 12 (100%)
Postby Gabi » 01 Dec 2008 16:09
petto86 wrote: .............und die Schneckenpopulation von einer Sekunde auf die andere explodieren???

MFG
Petto


Von einer zur anderen Sekunde :shock: ? Vielleicht sind die Schnecken alle aus ihren Verstecken gekommen. Schnecken sind eigentlich gute Anzeiger ob die Wasserqualität in Ordnung ist.

Wenn Du den Filterschwamm gereinigt hast, kannst Du vielleicht neue Bakterien aus der Tüte zufügen.

Aber überleg doch mal was Du gestern gemacht hast. Früh morgens einen Wasserwechsel? Ohne Grund passiert so etwas nicht. Hast Du Gemüse gefüttert, z. B. Schlangengurke ohne sie abzuwaschen oder zu schälen? Ein neues Futter oder selbstgemachtes neues Futter gegeben oder zuviel von diesem sehr hochwertigen Futter gegeben? Oder Laub ins Wasser gelegt oder ne Wurzel hinein gepackt oder neu gekaufte Pflanzen gesetzt? Überleg einfach mal; oft vergißt man so Kleinigkeiten und staunt zum Schluß was man allesanders gemacht hat.
Liebe Grüße - Gabi Image




:dafuer: guckst Du hier :dafuer:
Gabi
Posts: 595
Joined: 07 Jun 2007 21:26
Location: Ratingen
Feedback: 37 (100%)
Postby moeff » 01 Dec 2008 18:59
Hi,

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

mir möglich erscheinende Ursachen:

- hoher NO³ Wert
- hoher PO4 Wert
- zuviel Fütterung
- zu wenig Sauerstoff (zuviel CO²)
- Tiere haben sich nicht Anpassen können
- zu starker/großer Wasserwechsel (Schockhäutungen etc)

Außerdem fehlen viele weitere Informationen. Bee's sind sehr empfindliche Tiere (haben durch ihre Zucht ein sehr schwaches Immunsystem). Wenn die Tiere relativ frisch sind und du keine Informationen zum Wasser in dem Sie gehalten wurden, mache ich dir wenig Hoffnung das überhaupt welche durchkommen. Falls du sie schon länger als 2 Monate hälst wird es zu 60% an einer bakteriellen Infektion liegen.

Wie gesagt wichtig ist das du mehr Informationen gibst. pH - KH und GH wäre auch interessant. Aber ich tippe vor allem wegen der Anzahl der Schnecken auf hohen NO³ wert und einer überdimensionierten Fütterung.

Ein NO² Wert von 0.5 ist auch nicht zu verachten.

Hoffe das du ein paar Tiere retten kannst. Immerhin verliert man mit den Tieren auch einen stolzen Preis, aber bei Bee's finde ich gerade, ist dies ein gutes Lehrgeld...

Grüße Marco
Image
User avatar
moeff
Posts: 898
Joined: 23 Mar 2008 12:43
Location: Hannover
Feedback: 80 (100%)
Postby Hardy » 03 Dec 2008 08:28
Moin Petto

Beileid zu Deinem Verlust & gedrückte Daumen, dass der Rest noch stark genug ist, die Population schnell wieder auf das gewünschte Maß zu bringen.

Bei der Ursachenerratung besteht natürlich die Schwierigkeit Ursachen und Wirkungen auseinander zu halten.

Die Größe der Schneckenpopulation ist jedenfalls bei den Wirkungen zu finden. Ist ein Indikator für zu viel Futter, wobei auch tote Mitbewohner Schneckenfutter darstellen und die Schnecken dann eher noch Schlimmeres verhindert haben. Wenn die Schneckenpopulation zu "explodieren" schien, dann war aber definitiv schon vorher zu viel Futter da.
Sauerstoff ist für die Tiere sicher wichtig, aber der Zusammenhang, in den er hier meist mit Kohlenstoffdioxid gestellt wird, ist schlicht falsch.
Der gemessene Nitritwert ist heftig, kann aber auch zu den Wirkungen (der toten Tiere) zählen und möglicherweise mit dem Entstehen des Problems nichts (wohl aber mit der folgenden Verschärfung) zu tun haben.
Genauso hat Nitrat nichts mit den Ursachen zu tun, kann aber Indikator für... - na für was (hatten wir gerade schon) - ... zu viel Futter sein.
Phosphat hat ebenfalls nichts mit den Ursachen zu tun...

Zu viel Futter -> Harnstoff/Ammoniak(!) -> Nitrit -> Nitrat, dabei Sauerstoffverbrauch.
Hier ist dann zu wenig CO[sub]2[/sub] deutlich gefährlicher als zu viel.
Mit genug CO[sub]2[/sub] ist viel Licht ungefährlich (andernfalls kann viel Licht zu biogener Entkalkung, pH-Anstieg und damit zur Erhöhung der Ammoniakkonzentration führen) und lässt die Pflanzen genug Sauerstoff produzieren, so dass einerseits der Abbau schneller geht, andererseits genug für die Tiere bleibt. Außerdem wird über den pH-Wert eine für die Garnelen besonders gefährliche Erhöhung der Ammoniakkonzentration verhindert.
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
15 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Etwas stimmt mit den Neocaridina nicht
by nissl » 30 Sep 2019 20:23
3 417 by Lixa View the latest post
01 Oct 2019 08:30
Garnelen sterben
Attachment(s) by burki » 27 Feb 2012 20:10
23 2543 by Aniuk View the latest post
20 Apr 2012 20:59
Garnelen sterben..
by Greenko » 20 Jan 2014 19:45
8 1584 by Greenko View the latest post
26 Jan 2014 18:58
Garnelen sterben mir vor der Nase weg
by FloI » 27 Jan 2011 15:50
15 2235 by Tobias Coring View the latest post
27 Jan 2011 21:41
Garnelen sterben - Kannibalismus?
by dima » 24 Mar 2011 19:36
2 1551 by Christinag View the latest post
06 Apr 2011 01:23

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests