Post Reply
25 posts • Page 1 of 2
Postby chilli » 05 Mar 2009 14:34
Hallo allerseits!

Mein 112er fährt dank vieler Tips aus Euren Reihen jetzt endlich ein..
Die Pflanzenfrage ist geklärt, auch hier danke an alle die mir bei der Bestimmung geholfen haben!

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem passenden tierischen Besatz für das Becken.
Ich geh da in erster Linie nach Aussehen, Wasserwerten & AQ-Größe als nach Regionen.

Ich hab mich die letzten Wochen durch Literatur gewühlt und solangsam alles durch.. und irgendwas passt immer nicht.. weiß langsam nicht mehr weiter.. Vielleicht könnt Ihr mir da helfen?

Das hätte ich gerne drin:

1.Auf jedenfall möchte ich gerne einen Schwarm Trauermantelsalmler, die find ich einfach total schön. Die stehen schon fest auf der Liste. Wieviele? 8 ok?

2.Dann hätte ich gern einen oder ein Pärchen größere(10cm+), buntere Fische. Bei viel Suche bin ich irgendwie immer nur auf Barsche gekommen, was sich aber ja mit meinen Pflanzen nicht verträgt.
Höchstens der Purpurprachtbuntbarsch, aber der vermehrt sich zu leicht und wird dann aggressiv gegenüber den anderen. Irgendwas ist immer.. :(
Ein Ausweichaq. besitze ich nicht.
Was käme da noch in Frage? jm ne Idee?

3.Ein Krebs(-pärchen). Am liebsten den Floridakrebs, das blau find ich großartig. Leider futtert der ja auch gerne Pflanzen :( was ginge da sonst noch? möglichst friedlich..

4. Noch Kollegen für den unteren Bereich.. Welse? welche? wieviele? Am liebsten toll gefärbt.
Ffind ja den L46 Zebrawels toll, aber der passt nicht, wegen Bodengrund und wohl auch Temperatur..

5. was haltet ihr von Muscheln? Goldene Ringelmuscheln habens mir angetan.. oder eine Haifischflossenmuschel..
und sie helfen auch der Wasserqualität.. angeblich. nur wenn sie unbemerkt sterben kanns richtig Ärger geben..
hat jm Erfahrungen gesammelt?

6. sonstiges? hats noch Platz? ;)
(grundsätzlich finde ich ja den zwergkugelfisch ein großartiges tier, aber der ist wohl noch etwas zu anspruchvoll für einen Einsteiger wie mich..)

Wo wir dabei sind: Ich würde Lebendfutter gern vermeiden (klar, ab und zu als Leckerbissen, aber eben nicht ausschließlich)


meineWasserwerte

Die Daten stammen von den Berliner Wasserwerken, meine Tests vom Filterking wurden noch nicht geliefert, ich reiche die Daten dann nach..
Ich hoffe Ihr könnt damit etwas anfangen, auch wenns teilweise recht grob ist, weil das Wasser hier ständig aus verschiedenen Werken kommt:

PH: 7,3-7,5
GH: 14,6 - 24,9
KH: 8,8-13,3
FE: <0,03mg/l
Nitrat: 1,6-4,3mg/l
Kupfer steht leider nicht drin..
Nitrit messe ich dann selber, sobald die Tests da sind, da weiß ich bescheid.

sind das alle wichtigen Werte? Fehlt noch was?

Temperatur zur Zeit 26°, da bin ich aber flexibel
Als Bodengrund habe ich den von Roger empfohlenen Granatsand drin (0,4-0,9mm)
Strömung ist zur Zeit relativ stark, da bin ich aber auch flexibel.
Beleuchtung sind 2* T8, (18w glaub ich, ich schau heute abend nochmal, hab das alles gebraucht gekauft)
CO2-Düngung gibts noch nicht, ist aber geplant (Marke Eigenbau)


Geplanter Pflanzenbesatz

1 x Echinodorus amazonicus
2 x Pogostemon helferi
1 x Microsorium Pteropus/ javafarn
1 x Cryptocoryne indonesii
2 x Vesicularia species
2 x Monosolenium tenerum
3 x Hemianthus callitrichoides
3 x Sagittaria subulata
3 x Anubias nana/Ned. kweek
2 x Echinodorus paniculatus/bleheri
2 x Microsorium pteropus/Windelov

(beim holländer bestellt für knapp 60€, sind noch nicht angekommen deshalb leben da jetzt erstmal einige schnellwachsende aus nem ebayset drin)

da fehlen noch 1* Crinum calamistratum und 1* Cryptocoryne crispatula balansae, die kauf ich später im Laden um die Ecke wenn er die wieder hat.
Etwas Froschbiss an eine Stelle für Schatten hab ich jetzt schon drin.

Eine recht große Mangrovenwurzel ist auch drin (40*30cm) mit 2-3 schönen höhlen, teils zum durchschwimmen.


So das wars.. viel Info, viel Text.. ich hoffe der ein oder andere hat bis hier durchgehalten..
wäre toll wenn Ihr mir dein paar Vorschlage/Tips geben könntet

LG,
chilli
Bernard
chilli
Posts: 75
Joined: 10 Feb 2009 12:06
Location: Berlin
Feedback: 4 (100%)
Postby Andric F. » 05 Mar 2009 15:07
[quote="chilli"]
.......Mein 112er ......
1.Auf jedenfall möchte ich gerne einen Schwarm Trauermantelsalmler, die find ich einfach total schön. Die stehen schon fest auf der Liste. Wieviele? 8 ok?

2.Dann hätte ich gern einen oder ein Pärchen größere(10cm+), buntere Fische. Bei viel Suche bin ich irgendwie immer nur auf Barsche gekommen, was sich aber ja mit meinen Pflanzen nicht verträgt.
Höchstens der Purpurprachtbuntbarsch, aber der vermehrt sich zu leicht und wird dann aggressiv gegenüber den anderen. Irgendwas ist immer.. :(
Ein Ausweichaq. besitze ich nicht.
Was käme da noch in Frage? jm ne Idee?

3.Ein Krebs(-pärchen). Am liebsten den Floridakrebs, das blau find ich großartig. Leider futtert der ja auch gerne Pflanzen :( was ginge da sonst noch? möglichst friedlich..

4. Noch Kollegen für den unteren Bereich.. Welse? welche? wieviele? Am liebsten toll gefärbt.
Ffind ja den L46 Zebrawels toll, aber der passt nicht, wegen Bodengrund und wohl auch Temperatur..

5. was haltet ihr von Muscheln? Goldene Ringelmuscheln habens mir angetan.. oder eine Haifischflossenmuschel..
und sie helfen auch der Wasserqualität.. angeblich. nur wenn sie unbemerkt sterben kanns richtig Ärger geben..
hat jm Erfahrungen gesammelt?

6. sonstiges? hats noch Platz? ;)
(grundsätzlich finde ich ja den zwergkugelfisch ein großartiges tier, aber der ist wohl noch etwas zu anspruchvoll für einen Einsteiger wie mich..)

Wo wir dabei sind: Ich würde Lebendfutter gern vermeiden (klar, ab und zu als Leckerbissen, aber eben nicht ausschließlich)


meineWasserwerte

Die Daten stammen von den Berliner Wasserwerken, meine Tests vom Filterking wurden noch nicht geliefert, ich reiche die Daten dann nach..
Ich hoffe Ihr könnt damit etwas anfangen, auch wenns teilweise recht grob ist, weil das Wasser hier ständig aus verschiedenen Werken kommt:

PH: 7,3-7,5
GH: 14,6 - 24,9
KH: 8,8-13,3
FE: <0,03mg/l
Nitrat: 1,6-4,3mg/l
Kupfer steht leider nicht drin..
Nitrit messe ich dann selber, sobald die Tests da sind, da weiß ich bescheid.

sind das alle wichtigen Werte? Fehlt noch was?

Temperatur zur Zeit 26°, da bin ich aber flexibel
Als Bodengrund habe ich den von Roger empfohlenen Granatsand drin (0,4-0,9mm)
Strömung ist zur Zeit relativ stark, da bin ich aber auch flexibel.
Beleuchtung sind 2* T8, (18w glaub ich, ich schau heute abend nochmal, hab das alles gebraucht gekauft)
CO2-Düngung gibts noch nicht, ist aber geplant (Marke Eigenbau)

quote]

Hi Bernard

Trauermantelsalmler ist, weißt du sicher, ein Schwarmfisch. Man sagt da ja mindestens 10 Stck., wobei sich ein richtiger Schwarmfisch wohler fühlt, je größer der Schwarm dann ist. Da kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, je mehr desto besser siehts aus und desto besser gehts den Tieren. Also 8 Stck sind da schon sehr knapp! Evtl. nimmst `nen kleineren Salmler und davon mehr, das sieht dann auch gleich viel imposanter aus, wenn`s ein großer Schwarm ist als vereinzelte große Tiere.
Floridaflusskrebse sind wirklich schön aber soweit ich weiß nicht gerade für bepflanzte Becken geeignet, außer du gönnst deinen Krebsen die Pflanzen, denn die haben sie zum Fressen gern. Die knabbern u.U. sogar Anubias bis zum Rhizom runter. Wenn du Krebse unbedingt dazu setzen möchtest dann kuck mal bei den Logemännern, da gibts bspw. den CPO. Die sind hübsch, putzig und gehen nicht an deine Pflanzen.
Dann noch "große und bunte" fische in der Größe 10+cm, das wird zuviel für 112l! Da könnt ich mir vorstellen, dass es früher oder später Krieg gibt!
ich würde dir empfehlen nicht den ganzen Besatz auf einmal ein zu setzen. Such dir erst einen schönen möglichst kleinen Schwarmfisch aus, zur Not auch Trauermantel (finde den halt fast schon zu mächtig für `nen optsich ansehnlichen Schwarm = 20 Fische), bspw. Feuertetra. Setz davon 15 Stck ein und warte mal ab wie`s aussieht und sich entwickelt. Dazu dann ein Pärchen CPOs. Dann wieder abwarten und Tee trinken.
Wenn du dann noch unbedingt einen größeren Fisch dazusetzen möchtest, dann nimm einen möglichst friedlichen Zwergbuntbarsch. Labendfutter sollte da aber schon ab und an sein. Frostfutter ist fast Pflicht!
Naja und zu den Muscheln kann ich nicht viel sagen, außer, dass du recht hast, wenn da mal eine umkippt, dann viel Spass! Da kannst du gleich Apfelschnecken dazusetzen. Zudem werden ja einige dieser Muschel ziemlich groß auf Dauer und ich bin mir auch nicht sicher, ob die überhaupt genug zum fressen aus dem Wasser filtern kann, da dein Becken ja noch recht frisch ist.
Dann noch ein L46, wenn der genug genug Grünzeug zugefüttert bekommt, dann lässt er wahrscheinlich auch deine Pflanzen in Ruhe. Belehrt mich, wenn`s nicht so ist. Habe so gut wie keine Ahnung, was L-Welse betrifft. Weiß nur, dass sie grünes ganz gerne haben. :wink:

Also viel ERfolg damit

Gruß

vom Flo
Andric F.
Posts: 419
Joined: 04 Jun 2008 06:30
Feedback: 18 (100%)
Postby Doro » 05 Mar 2009 15:24
Hi Flo,
ich schließ mich dir in fast allen Punkten an :wink: .
Allerdings sind die L-46 keine Pflanzenfresser wie z.B. Ancistren. Sie ernähren sich carnivor und stellen somit keine Gefahr für die Bepflanzung dar. Gruppenhaltung wäre für diese, eher geselligen Welse aber die bessere Lösung. Meine hocken eigentlich immer zusammen :D .
User avatar
Doro
Posts: 34
Joined: 05 Mar 2009 12:53
Location: Freilassing
Feedback: 0 (0%)
Postby vetzy » 05 Mar 2009 15:30
Hallo,

das mit den Trauermänteln sehe ich ähnlich. Ist ein schöner Fisch. Denke 8 tiere sind auch in Ordnung. Nur besser sehen mehr Einzeltiere in einem größeren Schwarm aus. Wegen den Barschen, schau doch mal unter den Apistogrammas. Da dürfte doch was schönes zu finden sein. Mein perönlicher Fav. Apistogramma Macmasteri. Für den Bodengrund eine 10 Gruppe kleiner Corydoras. Hier denke ich an Panda, hastatus,habrosus. Oder schau dich mal bei den Asidoras um.

Was den L46 angeht. Bitte das Tier nicht einzeln halten. Es ist zur Zeit eh eine Qual anständige Tiere zu bekommen und dann sind die Preise enorm. Privat ab 80,-€. Durch das exportverbot in Brasilien ist es nicht besser geworden. Diese Tiere sollten in Gruppen gehalten werden und gezielt zur Zucht gebracht werden damit sie nicht für die Aquaristik in Deutschland aussterben. Zudem fühlt er sich in Gruppen ab 5 Tieren eh wohler. Aber auch die Temperaturen sind nicht so für die meisten Pflanzen geeignet. 28-30 Grad sollte der schon haben.

Von daher würde ich es bei den Salmlern, Apistogramma und Panzerwels belassen. Garnelen und Krebse kenn ichmich nicht wirklich aus. nur das alles was Crystal Red Größe hat von meinen Macmasteri gefressen wird.

Gruss Christian
User avatar
vetzy
Posts: 509
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 21 (100%)
Postby chilli » 05 Mar 2009 16:05
Hey, danke für Eure schnellen Antworten! :)

Hab ichs also doch schonwieder zu vollgestopft.. *seufz*

Hmm.. das gibt mir natürlich etwas zu denken mit den Trauermantelsalmlern/Schwarmgröße..
Aber die will ich doch so unbedingt! Ich lass mir das auf jedenfall nochmal durch den Kopf gehen, tendiere aber immernoch dazu 8 davon einzusetzen.
Auf jedenfall danke für diesen Hinweis Flo, das war mir so bisher nicht klar.. (in den Büchern und zb.
hier war immer von mindestens 6-8 die Rede, da dachte ich daß ich mit 8 doch ganz gut liege..

L46 is für mich direkt raus aus dem Rennen.. 80€?!? wow.. das überlass ich wirklich besser den Erfahrenen und Züchtern.

Die Muschelsache ist wohl auch erstmal zumindest aufgeschoben.. ich hab ja Zeit.. erstmal etwas mehr Erfahrugn sammeln.

Und der blaue Krebs ist raus, den CPO schau ich mir nochmal genauer an.. und der kriegt sich dann auch nicht mit den Corydoras in die "Haare"?

Die Apistogramma wären ja vielleicht wirklich was.. gerade der Macmasteri liest sich gut (und machbar).. und die knabbern nicht an Pflanzen rum?
Garnelen (daran hätte ich als Krebsalternative gedacht) würden dann natürlich rausfallen.. gut zu wissen.. oder liefe das noch unter "Geburtenkontrolle"? die RedFire sollen sich ja sehr schnell und einfach vermehren.. da wäre meine Lebendfutter-Problematik quasi gleich mitgelöst.
Versteckreich soll das ganze ja schon werden..


Auf jedenfall schonmal ein dickes Danke an Euch! Das hat erste Klarheiten beseitigt! ;)
chilli
Posts: 75
Joined: 10 Feb 2009 12:06
Location: Berlin
Feedback: 4 (100%)
Postby Doro » 05 Mar 2009 16:24
Hi Bernhard,
Buntbarsche, auch die Zwerge aus Südamerika haben leider vielerorts den Ruf weg, daß sie Pflanzen ausbuddeln und fressen :x .
Allerdings ist dies hauptsächlich bei Arten aus den ostafrikanischen Grabensseen und bei den richtigen Brummern aus Amerika der Fall, die ohnehin niemand in ein Pflanzen-Becken setzt :wink: .
User avatar
Doro
Posts: 34
Joined: 05 Mar 2009 12:53
Location: Freilassing
Feedback: 0 (0%)
Postby Hardy » 06 Mar 2009 09:24
Moin chilli
Hast Du schon mal adulte Trauermäntel gesehen?
So hübsch die kleinen sind, so werden sie doch im Alter eher blasser gräulich, "stumpfer" in der Optik und auch vergleichsweise unförmig (und wirklich ziemlich groß - die Angabe der SL in cm täuscht da sehr).
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby chilli » 06 Mar 2009 10:13
och mannö!
ich sach doch.. irgendwas ist immer!

blasser gräulich wie hier, oder noch mehr?
Image
und wann geht das los? die Tiere werden ja vergleichsweise alt.. Nach einem Jahr? Nach 3?5? Klar, das geht fliessend.. aber mal so grob gesagt..
In 3 Jahren wäre die Größenproblem nicht ganz so dramatisch, bis dahin hab ich mit Sicherheit ein größeres Becken ;)

Doro, kannst du mir vielleicht mal ein paar Buntbarsche empfehlen die außer dem Macmasteri noch in Frage kämen, wichtig: lässt die Pflanzen Pflanzen sein, 112L, und vor allem so friedlich daß auch bei Nachwuchs keine Probleme mit den Mitbewohnern auftreten..
chilli
Posts: 75
Joined: 10 Feb 2009 12:06
Location: Berlin
Feedback: 4 (100%)
Postby Hardy » 06 Mar 2009 10:46
Bonjour Bernard
Den auf dem Bild würde ich auf 1½-2 Jahre schätzen. Das Dunkelgrau kann sich später noch weiter zurückziehen, der vordere Rücken noch fetter und insgesamt höher werden.
Dieses "Altern" scheint mir mit 6-9 Monaten sichtbar zu werden und klar, das geht schleichend wie bei uns auch.
Ich habe aber selbst keine Salmler und beobachte das nur gelegentlich in fremden Becken (so dass dann Veränderungen auffälliger erscheinen, als bei Tieren, die man täglich sieht).
... mit herzlichen Grüßen aus München & ggf. allfälligen "seasonal greetings" :D, der Hardy
User avatar
Hardy
Posts: 1141
Joined: 26 Feb 2008 10:50
Location: München (Südrand)
Feedback: 1 (100%)
Postby Doro » 06 Mar 2009 12:34
Hi Bernhard,
was gut passen würde, wären z.B. Laetacara dorsigera, Apistogramma borellii, Apistogramma trifasciata. Laetacara curviceps oder Microgeophagus altispinosus könnte ich mir auch gut vorstellen. Diese Arten stammen alle aus Südamerika und ich habe sie schon selbst gepflegt.
Wenn du ansonsten nur die Salmler einsetzt (für die ich die Beckengröße auch etwas grenzwertig finde :wink: ) könntest du bei guter Strukturierung je eine offenbrütende und eine höhlenbrütende Arte einsetzen :D .
Bei den Apistogramma ist sowohl die Paar, als auch die Haremshaltung möglich.
Mit dem Bilder einstellen komm ich noch nicht so klar, aber wenn du noch fragen hast immer her damit :D .
L.G. Doro

Der Weg ist das Ziel.
User avatar
Doro
Posts: 34
Joined: 05 Mar 2009 12:53
Location: Freilassing
Feedback: 0 (0%)
Postby Doro » 06 Mar 2009 14:01
Hi Bernhard,
mir fällt grad noch ein wunderschöner Buntbarsche ein, wovon du ein Paar in einem bepflanzten Becken pflegen könntest. Allerdings bei deiner Beckengröße ohne Beifische :wink: . Probleme könnte es allerdings dann mit dem überschüssigen Nachwuchs geben :oops: .

http://www.das-zierfischforum.de/index. ... eadID=5555
L.G. Doro

Der Weg ist das Ziel.
User avatar
Doro
Posts: 34
Joined: 05 Mar 2009 12:53
Location: Freilassing
Feedback: 0 (0%)
Postby chilli » 06 Mar 2009 14:37
Mhh.. ihr schaffts noch mich von den einzigen Fischen die ich schon fest drin hatte wieder abzubringen.. :roll:
Aber genau deswegen frage ich ja hier.. besser als nach einem Jahr festzustellen daß das alles Mist war was man sich so überlegt hat.
Hab mir die Schwarmsache mal auf Youtube angeschaut und muß Euch recht geben.. Mit 20 Tieren sieht das doch gleich ganz anders aus!

Was meint Ihr, wäre folgendes in Ordnung:
-15 oder gar 20 Keilfleckbarben? (zuviel?)

-Ein Pärchen Apistogramme Trifasciata.. hab ne tolle große Mangrovenwurzel mit vielen Höhlen..

- 6 Corydoras robineae

-rein theoretisch wäre da jetzt die obere Wasserregion noch frei...

Den Offenbrüter/Höhlenbrüter-Vorschlag find ich sehr interessant, aber das heb ich mir lieber für später auf.. erstmal klein anfangen. ;)


Nachtrag@Doro: Ja, so ähnliche(oder warens genau die?) hatte ich mir auch schon ausgeguggt, bis ich dann das mit Vergesellschaftung und "zu einfacher Nachzucht" las.. deshalb hab ich die schon gestrichen..
übrigens, Bernard, ohne H, am liebsten aber sowieso chilli. so nennen mich auch meine 'non-virtuellen' Freunde ;)
chilli
Posts: 75
Joined: 10 Feb 2009 12:06
Location: Berlin
Feedback: 4 (100%)
Postby knutux » 06 Mar 2009 14:41
Hi Bernard,

chilli wrote:och mannö!
ich sach doch.. irgendwas ist immer!


Wie wär's denn mit schwarzen Phatomsalmlern? Bleiben kleiner und sind auch nicht zu bunt und wahrscheinlich auch so flink, dass man sie problemlos mit Zwergkugelfischen vergesellschaften kann.

Von Zwergbuntbarschen würde ich Dir bei der Beckengröße abraten, denn wenn es mal Stress gibt, ist einfach nicht genug Platz zum ausweichen für den Unterlegenen da.


Grüße, Knut
knutux
Posts: 80
Joined: 02 Sep 2007 21:49
Feedback: 2 (100%)
Postby Doro » 06 Mar 2009 14:56
Hi Bernard,
ich bleib lieber beim Vornamen :wink: .

Wenn es dich nicht stört, daß du dann einen Kontinental-Mix im Becken hast klappt das gut mit den Keili´s und einem
Paar Apistogramma trifasciata. Allerdings wirst du keine Nachzuchtn durchbringen :wink: , die bei dieser Art eigentlich wünschenswert wären.
Ich bin kein Freund der Vergesellschaftung von Cory´s und Zwergbuntbarschen unter einer Beckengöße von 200l, aber wenn ausreichend Bruthöhlen in Bereichen vorhanden sind, die von den Cory´s wenig genutzt werden, geht das natürlich auch.
Frag mir ruhig Löcher in den Bauch :D .

Hi Knut,
da muß ich dir jetzt wiedersprechen. Bei guter Strukturierung lassen sich einige Arten sehr, sehr gut auch bei dieser Beckengröße vergesellschaften.
Ich habe bewußt nur von Tieren geschrieben, die ich selbst gepflegt und z.T. auch nachgezogen habe, ohne das die Mitbewohner darunter gelitten haben :wink: .
L.G. Doro

Der Weg ist das Ziel.
User avatar
Doro
Posts: 34
Joined: 05 Mar 2009 12:53
Location: Freilassing
Feedback: 0 (0%)
Postby Doro » 06 Mar 2009 15:01
Hi Bernard,
mit denen hier kannst du auch nichts falsch machen, ausser daß man die Geschlechter bei juvelinen Tieren nur schwer unterscheiden kann :wink: .

http://www.das-zierfischforum.de/index. ... eadID=5548
L.G. Doro

Der Weg ist das Ziel.
User avatar
Doro
Posts: 34
Joined: 05 Mar 2009 12:53
Location: Freilassing
Feedback: 0 (0%)
25 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Besatzfrage
by Fuzzelmann » 17 Mar 2009 16:09
11 706 by Fuzzelmann View the latest post
19 Mar 2009 06:55
Besatzfrage
Attachment(s) by epinephrin » 09 Aug 2011 11:53
2 541 by Puc View the latest post
09 Aug 2011 17:12
Besatzfrage
by Jessy1984 » 25 Aug 2017 11:41
4 529 by Jessy1984 View the latest post
27 Aug 2017 15:12
Besatzfrage ! WICHTIG
by R0ha » 05 Feb 2009 15:33
8 844 by Tim Smdhf View the latest post
07 Feb 2009 11:28
Mal wieder Besatzfrage
by Posthornschnecke » 25 Oct 2009 21:53
2 478 by Posthornschnecke View the latest post
26 Oct 2009 19:12

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests