Post Reply
5 posts • Page 1 of 1
Postby Tschepetta » 24 Jul 2017 20:37
35235

Liebe Mitaquarianer,

Unsere Apistogramma Borellii Dame hat Nachwuchs mit nach draußen gebracht aus ihrem Versteck. Sie wird mit Ihrem männlichen Partner in einem Gemeinschaftsbecken mit Neonsalmlern gehalten. Was kann / soll ich nun für die Kleinen tun bez. Fütterung z.B. ? Hat jemand schon welche groß gezogen? Soll ich sie separieren? Kann mir vielleicht irgendwer Tipps geben?

Vielen lieben Dank!

Julia
Tschepetta
Posts: 10
Joined: 16 Sep 2016 08:17
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 25 Jul 2017 06:02
Hallo Julia,
ich fange mal an, hatte die Fische aber selbst noch nie.
Aus meiner eigenen erfahrung würde ich alles so lassen wie es ist, also da nichts unternehmen außer du willst alle jungfische großziehen, dann solltest Du aber wissen wohin damit.
Generell kamen bei mir immer ein paar jungfische hoch, selbstgezogene Artemia dienten immer als erstfutter, bis die kleinen frei schwammen und auch an anderes Futter gewöhnt wurden.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Tschepetta » 25 Jul 2017 07:01
Hallo Frank,

Danke für Deine Antwort.
Denke auch, dass es wohl das Beste ist, der Natur einfach seinen Lauf zu lassen. :wink:
Eine Frage habe ich allerdings noch:
Wie mache ich das jetzt beim Wasserwechsel mit dem Mulmsauger? Bin gewohnt, den Boden echt super "ab-" bzw. bisweilen sogar "einzusaugen" - Kann ich irgendwie die Jungfische vor dem Aufsaugen bewahren?
(Seidenstrumpf über dem Sauger oder soll ich beim Wasserwechsel einfach nur von oben Wasser absaugen?)

Vielen Dank!

Eine etwas ratlose Julia
Tschepetta
Posts: 10
Joined: 16 Sep 2016 08:17
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 25 Jul 2017 07:18
Hallo Julia,
ich "Mulme" eigentlich nie, finde den Mulm für die Beckenstabilität sehr hilfreich, auch lieben meine Garnelen den Mulm. Wenn es denn in einer Ecke unter dem Innenfilter zuviel wird sauge ich den ab und lasse das Wasser in einem Eimer abstehen, dann sehe ich ob ich eine Garnele mitgesaugt habe und kann sie zurücksetzen, das klappt ganz gut in dem ich sie mit einem Schlach aus dem Eimer absauge, die Achterbahnfahrt hat das Tier ja schon mal gemacht.
Ansonsten sauge ich nur aus der Beckenmitte ab, aber jeder hat da seine vorgehensweise gefunden.
Sehe aber bei deiner weise kein problem wenn Du es so gewohnt bist und kannst das mit dem Eimer ja mal ausprobieren.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Tschepetta » 25 Jul 2017 13:48
Hallo Frank,

Danke für die schnelle Antwort.
Werde den heute anstehenden Wechsel einfach nicht ganz am Boden machen und beim nächsten schaue ich dann nochmal wie fit und groß die Kleinen schon sind - wenn denn noch welche da sind.... :wink:

Gruß, Julia
Tschepetta
Posts: 10
Joined: 16 Sep 2016 08:17
Feedback: 0 (0%)
5 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Apistogramma Borellii und Paracheirodon axelrodi?
by MarWin » 18 Dec 2016 20:11
5 583 by MarWin View the latest post
20 Dec 2016 08:33
Apistogramma borellii plötzlich äußerst aggressiv gegen Weib
by bunterharlekin » 19 Apr 2008 08:24
0 807 by bunterharlekin View the latest post
19 Apr 2008 08:24
Apistogramma Agassiz und Apistogramma Borelli zusammen?
by Henning » 17 Apr 2008 18:23
2 1661 by Henning View the latest post
18 Apr 2008 05:52
Borellii Mann verhält sich nicht normal
Attachment(s) by Lau.ra » 17 Feb 2017 13:17
7 792 by Lau.ra View the latest post
19 Feb 2017 19:56
Apistogramma Borelli Nachzucht M o.W ?
Attachment(s) by Robbie » 02 Jan 2014 19:49
0 539 by Robbie View the latest post
02 Jan 2014 19:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests