Vesicularia ferriei "Weeping Moss"

Weeping-Moos

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Aufsitzerpflanze (Begrünung von Hardscape), Nano-Aquarium
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: langsam
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (8)
  • Aquarien (20)
  • Verlinken
Wo kaufen?

Populärnamen [?]: 
  • Weeping-Moos

Pflanzentyp [?]:

  • Aufsitzerpflanze (auf Holz oder Stein)
  • Moos oder Farnprothallium
Botanischer Name [?]: Vesiculária ferriei (Cardot & Thér.) Broth.

Großgruppe [?]: Laubmoose (Bryophyta)
Ordnung [?]: Hypnales - Schlafmoosartige
Familie [?]: Hypnaceae - Schlafmoosgewächse
Gattung [?]: Vesicularia

Beschreibung: 

Das "Weeping Moss" soll aus China eingeführt worden sein und wurde von Prof. B.C. Tan (Singapur) als Vesicularia ferriei bestimmt. Diese Art ist auch im Süden Japans verbreitet. Sie wächst in der Natur kriechend auf nassen Felsen, die mit sandigem Boden bedeckt sind, auf feuchten Uferbänken bzw. auf feuchter Erde an Bächen (1).

Zu erkennen ist das Weeping-Moos in der Unterwasserform an den deutlich herabhängenden wedelartig verzweigten Trieben (siehe Fotos), die an die Gestalt einer Trauerweide (engl.: weeping willow) erinnern.

Die Form der einzelnen Blätter und die relativ breiten Blattzellen ähneln V. montagnei ("Christmas Moss"), jedoch enden die Blätter nicht in einer abrupten, scharfen Spitze, sondern sind allmählicher zugespitzt und relativ stumpf. Auch V. montagnei und weitere Vesicularia-Arten können etwas hängend wachsen, aber nicht so ausgeprägt wie V. ferriei, bei der sich die Triebe deutlich nach unten richten. Bei sehr schwacher Beleuchtung kann der Wuchs auch eher horizontal sein.

Vesicularia ferriei ist zuerst bei Hobbyisten und Aquascapern in Asien populär geworden, aber durch seine relativ geringen Ansprüche auch an die Beleuchtung und sein wunderschönes Aussehen wird es auch in europäischen Aquarien schnell heimisch. Doch leider ist es oft gar nicht so einfach, echtes "Weeping Moss" zu bekommen, denn unter dieser Bezeichnung sind häufig andere Moose im Handel, die nicht den typischen hängenden Wuchs aufweisen.

Wird fortgesetzt...

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?