Vallisneria caulescens

Stängel-Vallisnerie

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Schwierigkeitsgrad: schwierig
Wachstum: mittel
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (2)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Nordosten von Australien: nördliches Queensland und Northern Territory


Verfügbarkeit [?]: 
  • gelegentlich im Handel erhältlich

Populärnamen [?]: 
  • Stängel-Vallisnerie
  • Stängel-Sumpfschraube
  • Fächer-Riesen-Vallisnerie
  • Gestielte Vallisnerie
  • Gestielte Wasserschraube

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Vallisnéria cauléscens F. M. Bailey & F. Muell.

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Hydrocharitaceae - Froschbissgewächse
Gattung [?]: Vallisneria

Beschreibung: 

Vallisneria caulescens ist eine ungewöhnliche Vallisnerie aus Nordost-Australien. Im Unterschied zu den meisten anderen Vallisnerien-Arten sind bei dieser Art die Blätter nicht in Blattrosetten angeordnet, sondern sitzen an einem aufrechten Stängel. Außer V. caulescens sind zwei weitere stängelbildende Vallisneria-Arten bekannt; diese sind ebenfalls in Australien heimisch:

- Vallisneria triptera, die V. caulescens ähnelt, sich aber durch anders geformte weibliche Blüten und Früchte unterscheidet, und

- Vallisneria rubra, die äußerlich kaum wie eine Vallisnerie, sondern eher wie eine feinblättrige Rotala-Art wirkt; diese Art wurde ursprünglich als Maidenia rubra beschrieben und ist erst 2008 in die Gattung Vallisneria gestellt worden.

- Wird fortgesetzt -

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?