Salvinia oblongifolia

Langblättriger Büschelfarn

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Wasseroberfläche
Schwierigkeitsgrad: einfach
Wachstum: schnell
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (0)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Ost-Brasilien


Verfügbarkeit [?]: 
  • gelegentlich im Handel erhältlich

Populärnamen [?]: 
  • Langblättriger Büschelfarn

Pflanzentyp [?]:

  • frei an der Oberfläche treibende Schwimmpflanze
  • Farn
Botanischer Name [?]: Salvínia oblongifólia Martius

Großgruppe [?]: Farne (Monilophyten)
Ordnung [?]: Salviniales - Schwimmfarnartige
Familie [?]: Salviniaceae - Schwimmfarngewächse
Gattung [?]: Salvinia

Beschreibung: 

Die größte Büschelfarn-Art ist Salvinia oblongifolia mit ihren bis zu 6 cm langen und 2,5 cm breiten Schwimmblättern. Dieser Schwimmfarn besiedelt flache, stehende Gewässer in Zentral- und Ost-Brasilien. Die Art wurde in Deutschland bereits um 1910/11 kultiviert, verschwand später aber wieder, bis sie 1995 von Professor Elias R. de la Sota (Argentinien) als Geschenk an den Botanischen Garten Berlin-Dahlem erneut eingeführt wurde. S. oblongifolia ist in letzter Zeit gelegentlich im Wasserpflanzenhandel erhältlich, aber stellt im Aquarienhobby sicherlich eine Rarität dar.

Optimal wächst dieser große, ansehnliche Schwimmfarn in nährstoffreichem Wasser bei hohen Temperaturen um 27-29 °C und intensivem Licht. Unter weniger günstigen Bedingungen bildet er, wie auch andere Salvinia-Arten, kleinere Kümmerformen.

- Wird fortgesetzt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?