Nymphaea pubescens

Haarige Seerose

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Akzent (Rot), Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wachstum: mittel
Siehe auch: Nymphaea rubra
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (2)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Tropisches und subtropisches Asien, Australien


Verfügbarkeit [?]: 
  • gelegentlich im Handel erhältlich

Populärnamen [?]: 
  • Haarige Seerose
  • Weiße Seerose

Synonyme [?]: 
  • Nymphaea lotus var. pubescens (Willd.) Hook. f. & Thomson

Irrtümliche Namen [?]: 
  • Nymphaea stellata

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
  • Knolle
  • im Boden wurzelnde Schwimmblattpflanze
Botanischer Name [?]: Nympháea pubéscens Willd.

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Nymphaeales - Seerosenartige
Familie [?]: Nymphaeaceae - Seerosengewächse
Gattung [?]: Nymphaea

Beschreibung: 

Nymphaea pubescens ist eine mittelgroße tropische Seerose, die 1799 von Willdenow als Art beschrieben wurde. Sie ist im tropischen Asien von Pakistan, Indien und Süd-China bis Indonesien, Philippinen und Papua-Neuguinea verbreitet und kommt auch in Australien vor. Sie ist nahe mit Nymphaea lotus verwandt und wird von einigen Autoren als eine Varietät dieser Art angesehen (Nymphaea lotus var. pubescens), z.B. in der "Flora of China". Man hat jedoch mit einer DNA-Analyse nachgewiesen, dass sich N. pubescens und die in Afrika verbreitete N. lotus als Arten voneinander abgrenzen lassen (Borsch & andere, 2007). Beide Seerosen-Arten sind Nachtblüher, die Blüten öffen sich am Abend und schließen sich in den späten Morgenstunden.

Nymphaea pubescens wird offenbar als Aquarienpflanze verwendet, aber es gibt nur wenig Informationen über die Aquarienkultur dieser Art. Vermutlich sind ihre Ansprüche mit denen von N. lotus vergleichbar.

Typische Nymphaea pubescens hat weiße Blüten. Möglicherweise zählen aber die als N. pubescens bezeichneten Aquarienpflanzen zumindest teilweise zu der eng verwandten rotblütigen Nymphaea rubra (auch unter diesem Namen kommen Pflanzen in den Handel). Zum Beispiel stellt das Nymphaea pubescens-Aquarell in älteren Ausgaben des Tropica-Katalogs eine Seerose mit roten Blüten dar. Nymphaea rubra, die Rote Seerose, gilt je nach Autor als eine eigenständige Art oder auch als eine rotblütige Form von N. pubescens. Was für Seerosen-Formen unter den Namen N. pubescens und N. rubra tatsächlich in den Handel kommen, könnte man nur nachprüfen, wenn die Pflanzen Schwimmblätter bilden und zum Blühen kommen würden.

Die Schwimmblätter von N. pubescens sind rund-elliptisch bis rund, 7-15 cm im Durchmesser (manchmal größer), haben einen gewellten, gezackten Rand, sind oberseits dunkel olivgrün und haben unterseits eine purpurne Färbung, die zum Blattstiel-Ansatz hin grün wird. Die Unterseite der Schwimmblätter ist flaumig behaart (pubescent) - darauf bezieht sich der Artname dieser Seerose.

Die submersen Blätter der in Aquarien kultivierten N. pubescens sind orange-braunrot gefärbt.

- Wird fortgesetzt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?