Microsorum pteropus "Orange Narrow"

Orange-Javafarn

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Aufsitzerpflanze (Begrünung von Hardscape), Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
Wachstum: mittel
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (6)
  • Aquarien (8)
  • Verlinken
Wo kaufen?
Verbreitung und Fundorte [?]: 

nicht sicher bekannt (Süd-Thailand?)


Höhe: 10 - 20 cm
Breite: 10 - 30 cm

Populärnamen [?]: 
  • Orange-Javafarn

Synonyme [?]: 
  • Microsorum pteropus ''Orange''

Pflanzentyp [?]:

  • Rhizom oder Kriechspross
  • Aufsitzerpflanze (auf Holz oder Stein)
  • Farn
Großgruppe [?]: Farne (Monilophyten)
Ordnung [?]: Polypodiales - Tüpfelfarnartige
Familie [?]: Polypodiaceae - Tüpfelfarngewächse
Gattung [?]: Microsorum

Beschreibung: 

Diese Javafarn-Variante hat sich in den letzten Jahren unter einigen Hobbyisten in Deutschland als Microsorum pteropus "Orange" verbreitet. Sie wird hier unter dem genauer beschreibenden Namen "Orange Narrow" präsentiert. Diese Form von Microsorum pteropus stammt wahrscheinlich aus einer Aufsammlung von Holger Windeløv und/oder Claus Christensen (Dänemark) und wurde möglicherweise im Süden Thailands gefunden.

Ähnlich dem aus Süd-Thailand stammenden M. pteropus 'Red' sind die Spitzen und die Mittelrippe der jungen, austreibenden Blätter braun-orange oder hell-braunrot gefärbt. Microsorum pteropus "Orange Narrow" hat jedoch deutlich schmalere Blätter und bleibt kleiner als der sehr groß werdende, breitblättrige M. pteropus 'Red'. "Orange Narrow" wird aber etwas größer und breitblättriger als der sonst ähnliche, grün gefärbte M. pteropus 'Narrow'.

Die Blätter werden bis etwa 30 cm lang und 2-3 cm breit. Ausgereifte Blätter haben einen mittelgrünen Farbton. Die Oberseite der schmal-lanzettlichen Blätter ist relativ glatt, d.h. die feinere Nervatur zeichnet sich auf der Oberseite nicht so stark ab wie bei manchen anderen Javafarnen. Meistens sind die Blätter einfach (ungeteilt), doch bei alten, kräftigen Pflanzen können sich gelegentlich auch Blätter mit einem oder zwei schmalen Lappen an der Spreitenbasis entwickeln.

Bis jetzt sind bei M. pteropus "Orange Narrow" noch keine Sporangienlager (Sori) auf der Blattunterseite gefunden worden. Möglicherweise ist diese Javafarn-Variante steril (entwickelt keine Sporen und kann sich nur ungeschlechtlich vermehren). So wie bei anderen Javafarnen entwickeln sich aber an alten Blättern Jungpflanzen an den Stellen, wo sonst die Sori sitzen.

Das Rhizom ist verhältnismäßig dünn und tendiert dazu, aufsteigend zu wachsen.

(Weiteres siehe unter "Kultur")

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: