© André Skarus (2009)

Hygrophila polysperma 'Big leaf'

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach
Wachstum: sehr schnell
Siehe auch: Hygrophila polysperma
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (0)
  • Verlinken
Wo kaufen?

Synonyme [?]: 
  • Hygrophila polysperma 'Broadleaf'

Irrtümliche Namen [?]: 
  • aufrechte Staurogyne sp.

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Hygróphila polyspérma (Roxb.) T.Anderson

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Lamiales - Lippenblütlerartige
Familie [?]: Acanthaceae - Akanthusgewächse
Gattung [?]: Hygrophila

Beschreibung: 

Diese Auslese von Hygrophila polysperma wurde vor Jahren von der Gärtnerei Tropica (Dänemark) unter dem Label H. polysperma 'Big leaf' geführt. Sie ist vor einigen Jahren auch für eine Staurogyne-Art gehalten und in Aquarienliteratur irrtümlich als "aufrechte Staurogyne sp." vorgestellt worden. Unterschiede zur ähnlich aussehenden Staurogyne repens sind weiter unten aufgelistet.

In der emersen Form wächst Hygrophila polysperma 'Big leaf' relativ kompakt, mit kurzen Internodien und kräftigen Stängeln. Die submerse Form wird relativ groß, wächst sehr schnell und sieht "normaler" Hygrophila polysperma ähnlich. Bei guter Beleuchtung können die Unterwasserblätter bräunlich getönt sein.

Unterschiede zwischen Staurogyne repens und Hygrophila polysperma 'Big leaf':

- Staurogyne repens: emerse Stängel dicht behaart, submerse Pflanze bildet sowohl kriechende als auch aufrechte Triebe, relativ langsam wachsend, junge submerse Blätter auch bei Starklicht hellgrün. Keine Cystolithen in den Blättern (s.u.).

- Hygrophila polysperma 'Big leaf': emerse Stängel kahl und glänzend bis auf wenige Haare an den Knoten, submerse Pflanze wächst stets aufrecht und bildet keine kriechenden Triebe, sehr schnellwüchsig, junge submerse Blätter bei guter Beleuchtung mit rotbraunem Farbton. Cystolithen in den Blättern vorhanden (als kleine durchscheinende Strichel im Durchlicht mit Lupe sichtbar).

Wird fortgesetzt...

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: