Hygrophila costata

Guyanischer Wasserfreund

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund, Straße (Holland-Stil)
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wachstum: schnell
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (3)
  • Aquarien (2)
  • Verlinken
Wo kaufen?

Populärnamen [?]: 
  • Guyanischer Wasserfreund

Synonyme [?]: 
  • Hygrophila guianensis Nees ex Benth.
  • Hygrophila lacustris (Cham. & Schltdl.) Nees
  • Hygrophila lacustris Morong & Britton

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Hygróphila costáta Nees

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Lamiales - Lippenblütlerartige
Familie [?]: Acanthaceae - Akanthusgewächse
Gattung [?]: Hygrophila

Beschreibung: 

Hygrophila costata ist eine formenreiche Art, die auf dem amerikanischen Kontinent weit verbreitet ist. Diese Sumpfpflanze kommt vom südlichen Nordamerika über Mittelamerika und die Karibik bis in den Südteil Südamerikas vor. Durch den Aquarienpflanzenhandel wurde sie nach Nord-Australien eingeschleppt und ist dort in Feuchtgebieten zu einer invasiven Art geworden.

Der Name Hygrophila costata ist im Aquarienhobby nicht sehr geläufig. Eher kennen die Aquarianer Hygrophila guianensis und H. lacustris. Diese Artnamen gelten in der heutigen Zeit meistens als Synonyme von H. costata. Unter diesen verschiedenen Namen sind aber unterschiedliche Aquarienpflanzen im Handel, die keineswegs immer Varianten von H. costata sind, sondern auch zu anderen Arten gehören können. Im Aquarienpflanzenhobby und -handel gibt es viele schmalblättrige, schwer bestimmbare Hygrophila-Formen, die zu mehreren Arten zählen (z.B. H. corymbosa und H. salicifolia), und bei den Bezeichnungen herrscht allgemein ein großes Durcheinander. Taxonomische Unklarheiten kommen erschwerend hinzu; es gibt noch keine Bestimmungsliteratur für die gesamte Gattung Hygrophila.

Die amerikanische H. costata ist den aus Asien stammenden Pflanzen der Hygrophila salicifolia-Gruppe ähnlich. Sie unterscheidet sich von diesen u.a. durch die weiße Blütenfarbe. Hygrophila salicifolia hat hingegen blass violette bis pinkfarbene Blüten.

- Wird fortgesetzt -

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?
Erhältlich bei: