Heiko Muth (2010)

Fittonia verschaffeltii 'Argyroneura' (F. "argyronauta")

Weißbunte Fittonie

Aquarieneignung: nein
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (0)
  • Verlinken

Populärnamen [?]: 
  • Weißbunte Fittonie

Synonyme [?]: 
  • Fittonia albivenis

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Fittonia verschaffeltii (Lem.) Van Houtte

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Lamiales - Lippenblütlerartige
Familie [?]: Acanthaceae - Akanthusgewächse
Gattung [?]: Fittonia

Beschreibung: 

Diese Pflanze kommt oft unter der falschen Schreibweise "Fittonia argyronauta" in den Aquarienpflanzenhandel. Es ist eine Sorte von Fittonia verschaffeltii mit silbrigweiß geäderten Blättern.

F. verschaffeltii 'Argyroneura' ist nicht für die Aquarienkultur geeignet. Unter Wasser gesetzt, stirbt die Pflanze früher oder später ab und geht in Fäulnis über. Sie verträgt auch keinen staunassen Boden und kann daher nicht als Sumpfpflanze bezeichnet werden.

Wie die anderen Fittonia-Sorten eignet sich diese niedrig bleibende, bodendeckende Pflanze aus dem tropischen Südamerika gut für warme, luftfeuchte Terrarien, Flaschengärten und ähnliches. Als Substrat ist handelsübliche Blumenerde gut geeignet. Da die Pflanze flach wurzelt, kann die Substratschicht relativ dünn sein.

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?