Cryptocoryne keei

Kee's Wasserkelch

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (0)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Borneo: Westen von Sarawak (Malaysia)


Populärnamen [?]: 
  • Kee's Wasserkelch

Pflanzentyp [?]:

  • Rosette
Botanischer Name [?]: Cryptocóryne kéei N.Jacobsen

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Araceae - Aronstabgewächse
Gattung [?]: Cryptocoryne

Beschreibung: 

Cryptocoryne keei stammt aus dem Westen von Sarawak im malaysischen Teil der Insel Borneo. Diese Art wächst meistens submers in Bächen. Kee's Wasserkelch ist eine mittelgroße Cryptocoryne mit stark gehämmerten (bullösen) Blättern, ähnlich den Arten Cryptocoryne bullosa, C. hudoroi und C. uenoi, die ebenfalls aus Borneo stammen.

C. keei ist zwar nicht schwierig zu kultivieren, aber im Aquarienhobby wahrscheinlich eine Rarität und auch nur selten im Handel zu bekommen. Die Art ist seit spätestens den 1960er Jahren in Kultur, aber wurde viele Jahre lang für Cryptocoryne bullosa gehalten. Vladimir Sadílek stellte die Pflanze in einem DATZ-Artikel von 1968 unter dem Namen C. bullosa als Neuheit vor. Als später eine von C. bullosa abweichende Chromosomenzahl festgestellt und schließlich auch die Blütenstände bekannt wurden, entpuppte sich die Pflanze als eine neue Art und wurde 1982 von Niels Jacobsen wissenschaftlich beschrieben. Er benannte sie nach dem Pflanzensammler und Händler Henry Ong Kee Chuan (Kuching).

- Wird vervollständigt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. folgt
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?