Climacium japonicum

Palmenmoos

Aquarieneignung: nein
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (0)
  • Verlinken

Populärnamen [?]: 
  • Palmenmoos

Pflanzentyp [?]:

  • Moos oder Farnprothallium
Botanischer Name [?]: Climácium japónicum Lindb.

Großgruppe [?]: Laubmoose (Bryophyta)
Ordnung [?]: Hypnales - Schlafmoosartige
Familie [?]: Climaciaceae - Leitermoosgewächse
Gattung [?]: Climacium

Beschreibung: 

Climacium japonicum ist ein großes Laubmoos, das in Ostasien verbreitet ist. Es bildet wie das einheimische Climacium dendroides bäumchenartig verzweigte Sprosse und ausläuferartige Triebe. Im Unterschied zu dieser Art sind die Äste von C. japonicum überhängend.

Leider ist dieses hübsche, außergewöhnliche Moos nicht für die Aquarienhaltung zu empfehlen. Auch bei bester CO2- und Nährstoffversorgung werden die "Pälmchen" unter Wasser nach und nach braun, es bilden sich lange, kaum verzweigte, unscheinbare Triebe, aber keine neuen bäumchenartigen Sprosse.

Interessant dürfte diese Moosart aber für die Bepflanzung von Terrarien auf mäßig feuchtem Substrat sein. Da C. japonicum aus Gebieten mit gemäßigtem, feuchtem Klima stammt, sind kühlere Temperaturen und feuchte, zirkulierende Luft sicher günstig.

Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?