Heiko Muth (2012)

Bolbitis heteroclita "cuspidata"

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Aufsitzerpflanze (Begrünung von Hardscape), Mittelgrund, Nano-Aquarium, Vordergrund Gruppe
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wachstum: langsam
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (2)
  • Aquarien (1)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

Philippinen: Luzon, Lamao-Fluss


Verfügbarkeit [?]: 
  • selten oder gar nicht im Handel erhältlich
  • selten oder gar nicht von anderen Aquarianern zu bekommen

Synonyme [?]: 
  • Bolbitis cuspidata (Presl) Ching

Pflanzentyp [?]:

  • Rhizom oder Kriechspross
  • Aufsitzerpflanze (auf Holz oder Stein)
  • Farn
Botanischer Name [?]: Bolbítis heteroclíta (C. Presl) Ching

Großgruppe [?]: Farne (Monilophyten)
Ordnung [?]: Polypodiales - Tüpfelfarnartige
Familie [?]: Dryopteridaceae - Wurmfarngewächse
Gattung [?]: Bolbitis

Beschreibung: 

Dieser Farn wurde am Lamao-Fluss auf der philippinischen Insel Luzon gesammelt und ist schon lange in gärtnerischer Kultur. Als Aquarienpflanze wurde er hingegen erst vor wenigen Jahren bekannt. Ursprünglich ist er als eigenständige Art (Bolbitis cuspidata) beschrieben worden. Er gilt aber derzeit als eine kleinwüchsige Form der äußerst variablen, im tropisch-subtropischen Asien weit verbreiteten Art Bolbitis heteroclita. Großwüchsige Formen von B. heteroclita werden schon seit langem im Zoohandel angeboten, eignen sich aber schlecht als Aquarienpflanzen. Im Gegensatz dazu hat sich B. heteroclita "cuspidata" in letzter Zeit als gut aquariengeeignet erwiesen.

Wird fortgesetzt...

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. Kasselmann, C. (2009): Bolbitis heteroclita "cuspidata" und B. heteroclita "difformis". Zwei neue Farne für die Aquaristik. - D. Aqua. u. Terr. Z. (Datz) 12/2009: 46-50.
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?