Tim Gross (2008)

Blyxa japonica var. alternifolia

°C
°dKH
Aquarieneignung: ja
Verwendung: Hintergrund, Mittelgrund
Schwierigkeitsgrad: schwierig
Wachstum: schnell
  • Allgemein
  • Kultur
  • Gestaltung
  • Bestandsliste (0)
  • Aquarien (2)
  • Verlinken
Verbreitung und Fundorte [?]: 

von Vietnam bis Westen von Malesien (Süden der Malaiischen Halbinsel, Singapur bis Zentral-Sumatra und Borneo)1,2


Synonyme [?]: 
  • Hydrilla alternifolia Miq.
  • Blyxa alternifolia (Miq.) Hartog

Pflanzentyp [?]:

  • Stängel
Botanischer Name [?]: Blýxa japónica var. alternifólia (Miq.) C.D.K.Cook & Lüönd

Großgruppe [?]: Samenpflanzen: Blütenpflanzen (Angiospermen)
Ordnung [?]: Alismatales - Froschlöffelartige
Familie [?]: Hydrocharitaceae - Froschbissgewächse
Gattung [?]: Blyxa

Beschreibung: 

Hin und wieder kommen Pflanzen mit dem Label Blyxa alternifolia in den Wasserpflanzenhandel. Sie scheinen im Aquarienhobby selten zu sein. Von der buschig, beinahe rosettig wachsenden Blyxa japonica unterscheiden sie sich durch einen deutlichen, langgestreckten, aufrecht wachsenden Stängel.

Der Artname Blyxa alternifolia ist von Cook & Lüönd (1983) in den Rang einer Varietät von Blyxa japonica gestellt worden. Blyxa japonica var. alternifolia wird von B. japonica var. japonica nach der Oberflächenstruktur der spindelförmigen Samen unterschieden: bei var. alternifolia unregelmäßig stachlig bis warzig, bei var. japonica glatt. Die Varietät alternifolia hat ein relativ kleines Verbreitungsgebiet in der Mitte von Südostasien, während B. japonica var. japonica in Asien viel weiter verbreitet ist (Indien bis Neuguinea und Japan) und als Reisfeldunkraut auch auf andere Kontinente verschleppt wurde.

Die von Kasselmann und Petersen im Jahr 2011 beschriebene Blyxa japonica var. recurvifolia ist im Hobby offenbar als "Blyxa alternifolia" bzw. "Blyxa alternifolius" und Blyxa sp. bekannt. Die nur als kultivierte Pflanze bekannte Varietät recurvifolia bildet aufrechte Stängel und zurückgebogene, etwas steife, hellgrüne bis intensiv rote Blätter. Wir haben noch keine Informationen darüber, ob unter den als "Blyxa alternifolia" gelabelten Pflanzen auch echte Blyxa japonica var. alternifolia ist oder ob es sich immer um die Varietät recurvifolia handelt.

- Wird fortgesetzt -

Quellen und weiterführende Literatur:
  1. Blyxa alternifolia im Plant Finder auf www.aquaticplantcentral.com (http://www.aquaticplantcentral.com/forumapc/plantfinder/details.php?id=277, abgerufen am 10.11.2013)
  2. Kasselmann, C. & Petersen, G. (2011): Blyxa japonica (Miquel) Maximowicz ex Ascherson & Gürke var. recurvifolia Kasselmann & Petersen, var. nov. (Hydrocharitaceae). - Aqua Planta 2/2011: 44-48.
Quellen (Verbreitung und Fundorte):
  1. Kew Databases: World Checklist of Selected Plant Families (http://apps.kew.org/wcsp/namedetail.do?name_id=309322, abgerufen am 10.11.2013)
  2. Kasselmann, C. & Petersen, G. (2011): Blyxa japonica (Miquel) Maximowicz ex Ascherson & Gürke var. recurvifolia Kasselmann & Petersen, var. nov. (Hydrocharitaceae). - Aqua Planta 2/2011: 44-48.
Leider wurden noch keine Erfahrungsberichte verfasst. Möchtest du den ersten schreiben?