Post Reply
25 posts • Page 1 of 2
Postby Scolos » 24 Nov 2016 21:16
Hallo an alle

Ich möchte gerne bei meiner Led Beleuchtung einen Sonnenaufgang und Untergang simulieren dazu würde ich gerne den Tc 420 Controller verwenden. Ist es möglich diesen mit einen Mac zu programmieren oder nur mit Wundows. Was gibt es da noch für günstige Allternativen?

g. Adrian
Scolos
Posts: 2
Joined: 11 May 2014 07:39
Feedback: 0 (0%)
Postby LehTho » 24 Nov 2016 22:40
Hallo

Diese Frage wollte ich hier auch schon stellen. Anscheinend geht das wohl nur per Windows.
Der Controller hat, so weit ich weiß, schon ein paar Programme vorprogrammiert. Weiß da evtl. jemand welche?

Danke und Gruß
Thomas


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
User avatar
LehTho
Posts: 103
Joined: 27 Aug 2016 21:10
Location: Hamburg
Feedback: 6 (100%)
Postby Mandocello » 25 Nov 2016 09:54
Moin ihr beiden,

unser Admin sagt: entweder Fenschterles in einer Virtual Box installieren oder das Programm mit WineBottler übersetzen.

Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby Tim134 » 25 Nov 2016 17:30
Hallo Thomas,

beim TC sind keine Programme vorprogrammiert.
Programm des TC s ist für Windows.

Gruß Sven
Tim134
Posts: 48
Joined: 31 Oct 2015 12:47
Feedback: 2 (100%)
Postby LehTho » 25 Nov 2016 18:21
Hallo

Danke für die Rückmeldung. Dann muss da eben der PC eines Bekannten herhalten für die Programmierung. ;-)

Gruß
Thomas


Gesendet von iPad mit Tapatalk
User avatar
LehTho
Posts: 103
Joined: 27 Aug 2016 21:10
Location: Hamburg
Feedback: 6 (100%)
Postby Enno » 27 Nov 2016 17:10
Hallo alle miteinander!

Ich bin Enno. Ich habe mir den TC420 auch zugelegt. Vorinstalliert war nichts. Meine Aquatlantis EasyLED konnte ich damit sehr schnell entsprechend programmieren (Supervorteil ist die "Vorschaufunktion in 256x Geschwindigkeit").

Was ich noch nicht schnalle, (vielleicht hätte ich lieber einen neuen Thread eröffnen sollen?):
Die EasyLED wird mit 24V betrieben, entsprechend versorge ich also den TC420 auch mit 24V. Jetzt habe ich noch eine MondlichtLED (mit 12V). Die habe ich mit einem 24V auf 12V DC Konverter an den Kanal 2 gehängt und programmiert... Leuchtet leider dauerhaft bei mir (selbst wenn laut Programm dort 0% anliegen sollten). Ich verstehe es nicht. Geht PWM nicht mit einem solchem StepDowner?

Vielleicht ist einfach auch nur meine Verdrahtung murks. V+ auf EasyLED und auf + vom DC-Konverter. CH1 auf EasyLED. CH2 auf - vom DC-Konverter.
Ich gehe mit der Spannungsversorgung auch nicht über den INPUT am TC420, sondern über die vorhandene Buchse (falls das von Belang ist).

Besten Gruß!
Enno
Enno
Posts: 6
Joined: 27 Nov 2016 16:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 27 Nov 2016 18:53
'N Abend Enno…

Prinzipiell kannst Du auch mit dem TC420 Stripes mit unterschiedlicher Spannung steuern, sofern die Spannung nicht über 24 Volt liegt – die im TC420 eingebauten Schalttransistoren (MOSFet) vertragen nicht mehr als 30 Volt.

Kannst Du bitte eine Skizze anhängen, wie Du alles verschaltet hast?

Danke,
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 28 Nov 2016 00:38
Hallo Enno,

Enno wrote:Die habe ich mit einem 24V auf 12V DC Konverter an den Kanal 2 gehängt und programmiert...

ein DC/DC-Konverter konvertiert die eine Gleichspannung in eine andere Gleichspannung. Eine PWM-getriebene Spannung ist keine Gleichspannung sondern eine Rechteckspannung.

Keine gute Idee, DC/DC-Konverter ständig schnell ein- und auszuschalten, schon gar nicht mit derart steilen Flanken wie bei PWM. Pololu schreibt für z.B. einen 7-42V -> 5V Konverter auf https://www.pololu.com/product/2098:
"LC Voltage Spikes
When connecting voltage to electronic circuits, the initial rush of current can cause voltage spikes that are much higher than the input voltage. If these spikes exceed the regulator’s maximum voltage (42 V), the regulator can be destroyed. In our tests with typical power leads (~30″ test clips), input voltages above 20 V caused spikes over 42 V. If you are connecting more than 20 V or your power leads or supply has high inductance, we recommend soldering a 33μF or larger electrolytic capacitor close to the regulator between VIN and GND. The capacitor should be rated for at least 50 V."
Siehe auch https://www.pololu.com/docs/0J16/1 ff.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby eheimliger » 28 Nov 2016 06:13
Hallo Enno,
lass doch einfach einen Leuchtbalken auf 1% als Mondlicht laufen.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Enno » 29 Nov 2016 22:00
omega wrote:Hallo Enno,

Enno wrote:Die habe ich mit einem 24V auf 12V DC Konverter an den Kanal 2 gehängt und programmiert...

ein DC/DC-Konverter konvertiert die eine Gleichspannung in eine andere Gleichspannung. Eine PWM-getriebene Spannung ist keine Gleichspannung sondern eine Rechteckspannung.
Grüße, Markus


Moin alle zusammen!

Vielen Dank für die Antworten. Und Markus... Ja, klingt logisch. Ich habe die 12V Mondlichter erstmal abgeklemmt.

Wuestenrose wrote:Kannst Du bitte eine Skizze anhängen, wie Du alles verschaltet hast?

Ich bereite morgen mal was vor. :)
doch noch gleich erledigt:

33106

eheimliger wrote: lass doch einfach einen Leuchtbalken auf 1% als Mondlicht laufen.

Ich fand die Idee sehr schön, dass das Mondlicht auch mal variiert und langsam mit dem Tageslicht sich abwechselt. Außerdem ist das noch mal ein anderes Farbspektrum. Was Nachts sehr schön aussieht (Auswirkung auf Bepflanzung oder Algen mag ich nicht beurteilen).

Schönen Abend euch allen! Und Adrian... Entschuldige, dass ich deinen Thread missbrauche :)
Enno
Enno
Posts: 6
Joined: 27 Nov 2016 16:48
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 30 Nov 2016 06:21
Morgen Enno…

Danke für die Skizze. So kann das aber nicht funktionieren. Der DC/DC-Wandler mag es gar nicht, wenn er per PWM ständig ein- und ausgeschaltet wird.

Wenn ich heute Abend von der Arbeit heimkomme, mache ich Dir eine Skizze, wie es funktioniert.


Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Stefan_L » 30 Nov 2016 07:08
Hallo Enno,
da Dein Mondlicht mit 12 V arbeitet kannst Du es direkt am TC420 anschließen und den entsprechenden Kanal auf <= 50 % dimmen. Dann macht die PWM im TC420 eine gepulste Spannung mit einem Mittelwert von max. 12 V und Dein Mondlicht nimmt keinen Schaden.
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Posts: 103
Joined: 14 Mar 2016 13:05
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 30 Nov 2016 07:19
Hallo Enno,

das ist gar keine gute Idee. LEDs sind eigentlich stromgesteuert, deshalb Stefans "Tipp" bitte nicht befolgen.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Stefan_L » 30 Nov 2016 12:07
@Robert: Auf welche Quelle bezieht sich Deine technisch fragwürdige Aussage?
Viele Grüße
Stefan
Stefan_L
Posts: 103
Joined: 14 Mar 2016 13:05
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby Mandocello » 30 Nov 2016 13:25
Hallo Enno,

prüfe bitte nochmal die Angaben zum Mondlicht. Bild oder Datenblatt wäre nett. Mit 72mW (12V x 6mA) ist das ja quasi ein Glühwürmchen. Wenn es dann wirklich noch über die Betriebsspannung bis herunter zu 3V dimmbar ist, ist zu vermuten, dass sich darin lediglich eine kleine Signal-LED und ein Widerstand von ca. 1k5 befinden.

Wenn dem so ist, relativieren sich auch die Aussagen zum Pulsbetrieb. Pulsbetrieb von LEDs ist durchaus möglich und wird auch verwendet, einen LED-Blitz hat heute jeder im Telefon. Dabei wird kurzzeitig der Nennstrom deutlich überschritten. U.a. entscheidend ist, dass die Temperaur der LED im vertretbaren Rahmen bleibt. Die "guten" LED-Hersteller machen zum (Strom-)Pulsbetrieb auch Angaben im Datenblatt (S.10) oder Applikationshinweisen. Keine gute Idee ist es aber, eine nackte LED mit der doppelten Flussspannung zu pulsen, weil der dabei ebenfalls pulsende Strom in zerstörerische Höhen schießt. Das liegt einfach an der steilen Diodenkennlinie: kleine Spannungsänderung bewirkt großen Stromhub.

Bei einer LED mit Vorwiderstand sieht das anders aus, daher meine Bitte oben. Ich habe mit den Annahmen mal simuliert, siehe Bild. Das würde dann problemlos funktionieren. So beschaltet kann die LED den resultierenden doppelten Strom im 50%-Betrieb verkraften.

Grüße
Uwe

Attachments

Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
25 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Dennerle LED Controller
by wilmer.carsten » 23 Oct 2016 13:02
2 501 by omega View the latest post
24 Oct 2016 11:30
LEDs und Controller Fragen
by si(mo)n » 07 Apr 2014 11:00
5 803 by MajorMadness View the latest post
07 Apr 2014 22:37
TC 420 Controller + 3 bzw. 4 x 30 W EHEIM PowerLED
by Chrisne84 » 10 Jan 2019 08:47
4 679 by Wuestenrose View the latest post
11 Jan 2019 10:46
Guten aber Günstigen Led Controller
by Alexk2508 » 10 Dec 2012 07:01
4 1438 by Zeltinger70 View the latest post
15 Dec 2012 21:57
Eheim LEDcontrol+ mehrere Controller
by mike1503 » 03 Apr 2019 16:58
2 576 by mike1503 View the latest post
03 Apr 2019 21:38

Who is online

Users browsing this forum: Andrej and 2 guests