Post Reply
13 posts • Page 1 of 1
Postby Tobias GH » 30 Aug 2012 09:17
Hallo zusammen,

ich wollte mal ein bißchen die LED-Welt testen. Vorab, ich hab kaum Ahnung davon. Um mich da langsam ran zu tasten, hatte ich überlegt als kleinen Test ein Moonlight zu installieren. Wollte ich eh schon länger nutzen um meine Fisch nicht jeden Morgen mit dem Gummihammer zu wecken. :bonk:

Ich hab im Netz folgende LEDs (würde dann 3 Stück nutzen) und das passende Netzteil gefunden:

http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Cree/CREE-MX-Serie/CREE-MX-3-Emitter-LT-1722_120_169.html
http://www.led-tech.de/de/LED-Controlling/Konstantstromquellen/Netzgeraet-fuer-1-3x-1W-LEDs--230V--LT-1087_118_119.html?cross=1087

Sollte doch funktionieren, oder? Wird das zu hell oder ist das zu schwach? Und wie warm wird die Geschichte. Brauch ich da schon eine Kühlung? Wenn ja, würde dann so eine Leiste Sinn machen? http://www.led-tech.de/de/LED-Controlling/Konstantstromquellen/CoverLine-Mini-Aluminium-LED-Profil-LT-1701_118_81.html?cross=1701

Vielen Dank im Voraus.

Gruß

Tobias
Gruß Tobias
Tobias GH
Posts: 35
Joined: 29 Aug 2012 10:31
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 30 Aug 2012 09:46
Hi Tobias,

die sehen aber schwierig zu verlöten aus.
Mach dich erst mal schlau ob du die so auch verarbeiten kannst.
Sonst kauf dir welche mit Sternplatine.

Ja gekühlt werden muß die schon.
Aber eben passiv mit so einem Kühlprofil (sieht gut aus und hat nen Spritzwasserschutz, ich hab was ähnliches) wie du gefunden hast oder einm simplen Kühlblech was bei 1,3W auch noch reichen sollte.

Mit Sternplatine brauchst du aber über 20mm Innenbreite beim Kühlprofil.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias GH » 30 Aug 2012 10:07
Hallo Robert,

danke für die Hilfe.

meinst du solch eine sternplatine mit solch einem Kühlkörper?
http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Cree/CREE-MX-Serie/CREE-MX-3-auf-Star-LT-1723_120_169.html
http://www.led-tech.de/de/High-Power-Zubehoer/Kuehlkoerper/Sternkuehlkoerper-51x51mm-LT-1461_106_114.html

So ein Kühlkörper ist doch dann wohl nicht mehr in die Aquariumabdeckung zu kleben? Diese ist aus Kunststoff. Da muss doch bestimmt Luft dazwischen, sonst schmilzt es doch. Außerdem ist die ganze Sache dann nicht mehr Spritzwasser geschützt.

Gruß

Tobias
Gruß Tobias
Tobias GH
Posts: 35
Joined: 29 Aug 2012 10:31
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 30 Aug 2012 11:01
Hi,

Ja so eine Platine mit LED ist sehr einfach zu verarbeiten.
Dieser Kühlkörper ist für 1,3W nicht wirklich nötig.

- Wie viele LEDs willst du den verwenden?
- und wie nahe sollen die zusammen?
- wie viel Licht willst du damit erreichen?

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias GH » 30 Aug 2012 11:27
Hi Rooooooooobert,

ich wollte eigentlich nur 3 Stück nutzen und diese auf die gesamte Länge verteilen.

Was sollte ich für einen Kühlkörper nehmen?

Gruß

Tobias
Gruß Tobias
Tobias GH
Posts: 35
Joined: 29 Aug 2012 10:31
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 30 Aug 2012 11:31
Hi,

und wie viel ist die ganze Länge?
Sinples Aluprifil vom Baumarkt oder Wertstoffhof,
Für die 4W auf "die ganze Länge" reicht das ;-)

Ungünstig für die Betriebtemp. ist wenn sie unter der Abdeckung sitzen wo es ja schon über 30C° von der restlichen Beleuchtung hat.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias GH » 30 Aug 2012 11:48
Hi,

ca. 80cm. Aluprofil aus dem Baumarkt. Das hört sich gut an.

Es müsste aber in Abdeckung. Hab eine schlossene Abdeckung ohne Glas als Spritzwasserschutz. Was könnte ich da machen? Kann man die LEDs irgendwie verharzen oder mit PLexiglas schützen, oder können die ruhig ein paar Spritzer abbekommen?

Gruß

Tobias
Gruß Tobias
Tobias GH
Posts: 35
Joined: 29 Aug 2012 10:31
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 30 Aug 2012 12:03
Hi Tobias,

ja kann man alles mit klarem Harz eingießen oder mit sehr klarem Silikon dünn überziehen, aber jeder Überzug kostet ein wenig Licht.
3 LEDs mit je ca. 110lm/W sind´Netto nur 300 Lumen was an sich schon sehr wenig ist, also das Licht so wenig Schwächen wie möglich. bei manchen Herstellern sind die LEDs mit ganz kleinen klaren Plexiglashauben geschützt. die Hauben sind mit silikon aufgeklebt.

Zu einigen Alu-Profilen gibt es fertig passende Plexiglasdeckel, das wäre die bequemste, schnellste und sauberte Lösung.
Findest du hier unter Kühlschienen: http://www.naturaquaristik-live.de/topic.php?id=4715&

Bei geschlossenen Abdeckungen rate ich immer den/die Deckel gegen ein gleichgroßes ALU-Blech zu ersetzen, ohne den Originaldeckel beim Ausbau zu zerstören. Dann kann man später wieder tauschen.
Den Treiber montierst du natürlich Außerhalb des BEckens vielleicht im Unterschrank oder hinterdem Becken.

Auf das Deckel-Alublech klebst du dann mit Wärmeleitkleber die 3 LEDs im gleichen Abstand.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias GH » 30 Aug 2012 12:30
Hi Robert,

ich möchte ungern die Abdeckung austauschen. Ich hab ein Juwelbecken. Da ist der Leuchtbalken mit der Abdeckung fest verbunden. Da wäre so eine Schiene wohl die bessere Lösung. Diese könnte ich dann auch nutzen falls ich mal komplett auf LED umsteigen würde.

Das Netzteil wird natürlich außerhalb installiert.

Ich bin noch immer nicht richtig mit der LED-Technik warm geworden. Ich hatte mir vor ein paar Monaten LED-Leuchtleisten im Netz bestellt. Waren mit kleinen Steckverbindern. Sollten auch wunderbar das Aquarium ausleuchten. Waren aber viel zu schwach. Da hätte ich mindestens 300 € ausgeben müssen um das Becken vernüftig ausleuchten zu können. Daher erst einmal mein vorsichter Versuch um einen Einstieg mit den LEDs zu bekommen. Mit diesen 3 LEDs sollte ich doch genug Licht bekommen um ein Mondlicht / Übergangslicht in den Morgen- und Abendstunden zu ermöglichen, oder?

Gruß

Tobias
Gruß Tobias
Tobias GH
Posts: 35
Joined: 29 Aug 2012 10:31
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 30 Aug 2012 13:39
Hi Tobi,

morgens und Abends beleuchte ich je 30min vor und nach dem Hauptlicht mit 2 JANSJÖ von IKEA.
http://www.naturaquaristik-live.de/topi ... ight=jansjö&
2 so JANSJÖ haben auch 300lm aber zusammen 7W.
Deine 3 LEDs haben 300lm aus nur 4W.

Ein Mondlicht sollte ja üblicherweise blau sein.
Die ELDs die du ausgesucht hast haben aber nur 1 Farbe und zwas weiß.
Für ein Mondlicht sind 300lm auch schon wieder zu hell.

Die blauen LEDs haben meist nur 20-30lm/W so weit ich mich erinnere und die von dir ausgesuchten haben 110lm/W.

Also als Mondlicht solltest du was extra machen, bzw. fertig billig kaufen.
Die 300lm sind für 80cm auch kein nennenswertes Licht, aber wenn du leichte Wellen an der Wasseroberfläche hast bekommst du zumindest die oft gewünschten Kringel wie bei Sonne in der Natur.

Ja bei den fertigen Leisten gibt es nur wenige die richtig Hell sind, da hättest du besser vorher gefragt, dann hätte man dir schon sagen können welche was taugen und wie hell das mit denen wird.

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias GH » 30 Aug 2012 14:07
Hi,

Mondlicht ist wohl der falsche Begriff. Diese blauen Aquarien mag ich nicht wirklich. Muss aber sagen. Ich hab noch nie eines in Natura gesehen. Das Blaulicht müsste sehr dezent sein.

Besser ich nenne es Übergangslicht. Also relativ schwach. Sollte ich da besser noch schwächere LEDs nehmen?

Hast du noch eine Glasplatte zwischen der Ikealampe und dem Wasser? Würde doch sonst bestimmt nicht lange funktionieren bzw. schnell rosten.

Gruß

Tobias
Gruß Tobias
Tobias GH
Posts: 35
Joined: 29 Aug 2012 10:31
Feedback: 0 (0%)
Postby robat1 » 30 Aug 2012 22:34
Hi Tobi,

Hast du noch eine Glasplatte zwischen der Ikealampe und dem Wasser? Würde doch sonst bestimmt nicht lange funktionieren bzw. schnell rosten.

nein da ist nichts mehr dazwischen weil das offene Becken sind.
Die Leuchten haben auch schon versehentlich eingetaucht, ohne Folgen oder Rost.

Hier siehst du wie man LEDs verarbeitet, wobei das mit Sternplatine ohne Beinchen hochbiegen deutlich einfacher ist.
http://www.naturaquaristik-live.de/topi ... t=&page=4&

Und hier siehst du die 300 Lumen der 2 JANSJÖ über dem 140L Becken.
Der Foto hellt das Bild noch etwas auf. Ist real ein wenig dunkler.
http://www.naturaquaristik-live.de/topi ... goto=83769

Robert
robat1
Posts: 913
Joined: 08 Mar 2008 15:42
Location: München
Feedback: 4 (100%)
Postby Tobias GH » 31 Aug 2012 06:16
Super, damit kann man was anfangen.

Ich danke dir für deine Mühen und deine Erklärungen.

Gruß

Tobias
Gruß Tobias
Tobias GH
Posts: 35
Joined: 29 Aug 2012 10:31
Feedback: 0 (0%)
13 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Umrüstung von T5 auf Led spots
by Pandora89 » 07 Feb 2015 21:07
2 589 by Zeltinger70 View the latest post
08 Feb 2015 00:11
Kessil Spots
by Weikom » 19 Mar 2018 10:54
1 988 by TilmanBaumann View the latest post
20 Mar 2018 13:12
Eigenbau LED Beleuchtung - mit Spots?
by mgfk » 21 Jul 2015 23:34
3 816 by mgfk View the latest post
22 Jul 2015 12:25
Offenes Becken mit T5-Hängelampe auf Spots umrüsten?
by Pandora89 » 04 Feb 2014 13:46
7 730 by Pandora89 View the latest post
15 Mar 2014 20:23
LEDs mit Spots für 130X55X47 wer macht Sonderanfertigungen?
by Kalle » 08 Dec 2014 00:21
4 549 by Nickedemius View the latest post
09 Dec 2014 20:24

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests
cron