Post Reply
51 posts • Page 1 of 4
Postby AnGo76 » 17 Dec 2015 18:18
Hallo zusammen,
ich habe ein großen Aquarium 200x80x80cm mit vielen Pflanzen und momentan mit mittlerer Beleuchtungsstarke.
3x 150W HCI + 2x T5 54W = 0,465W/Liter (hab mit 1200l gerechnet)

Ich bin nun am überlegen, ob ich auf LED umsteige, weil sich damit theoretisch Strom/Geld sparen lässt.

Je mehr ich mich informiere, desto mehr bin ich verwirrt.

Muss ich bei der Auswahl der LED Leuchte nach Lumen, Lux oder PAR gehen?
Vergleichen kann man verschiedene LED Leuchten anscheinend nur durch Lumen und lm/W.
Ich habe aber auch gelesen das der PAR Wert besser sein soll.

Ein HCI Brenner bringt ca. 14000lm.
Keine Ahnung wieviel PAR ein HCI Brenner hat, um das mit LEDs mal vergleichen zu können. Da hab ich bis jetzt nichts gefunden.

Wenn ich nach dem Lichtrechner hier im Forum gehe, brauche ich ca. 50k-64k Lumen für mein Becken.
Dafür brauche ich so viele LEDs, das die LEDs bald die selben Watt verbrauchen wie bei meiner jetzigen Leuchte.
Von den Anschaffungskosten mal abgesehen.

Mache ich was falsch?

Könnt Ihr mir eine LED Leuchte empfehlen?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Grüße
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby J2K » 17 Dec 2015 18:35
Nabend,

mit 25-30K Lumen wirst du deine jetzige Beleuchtung bereits überholen. Man kann es natürlich mit allem im Leben übertreiben, bei kleinen Becken macht sich das auch nicht so stark im Geldbeutel bemerkbar.
Von fertigen Lampen würde ich in dem Fall absehen und selbst Hand anlegen. In Asiatischen Shops werden Cree LEDs oft günstig angeboten und led-tech.de hat oft gute Angebote im Daytrade
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby Biotoecus » 17 Dec 2015 18:39
Moin,

Deine jetzige Beleuchtung bringt schon gut Licht.
Runde 50.000 Lumen bei 558 Watt. Die gehen nicht alle nach unten ins Becken. Wird so irgendwo bei 40.000 - 45.000 Lumen sein. Wobei die 40.000 realistischer sind.
Da sind Verluste durch Reflektoren und Selbstabschattung drin.

Das ist dann also das was Du mit LED ersetzen willst.
Und mit dem Wert sollte man sich mal LED Beleuchtung nähern.
Mein 145/73/60cm (L/T/H) beleuchte ich mit etwa 180W LED und 18.500 Lumen. Reicht mir.
Da wächst schon so einiges.

Mit PAR muss Dir jemand anders helfen, nicht meine Baustelle.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnGo76 » 17 Dec 2015 20:00
Hallo ihr zwei,
danke für die Hilfe.
Aber jetzt habe ich wieder zwei Aussagen.
25-30k reichen bzw. 40-45k lm.

Ich hab mich auch mal bei liwebe beraten lassen.
Der meinte das:

wir sind eigentlich Lux Freunde denn Lumen ist ein umgerechneter Wert.
Deswegen haben wir 145Lumen/ Watt und die Leuchte hat ca 6Baugruppen a 18,6W zu 750mA
Also 11,6W x *145 = 16182 Lumen mind bei nur Weiss bei einer Leuchte

also 32364 Lumen bei zwei Leuchten

Sie haben 200x80x80 = 1280 Liter

32364/1280 Liter sind = 25 Lumen je Liter mind



Mir wurde dort eine Scaping Light nature + eine Biotop in 190cm länge empfohlen.
Nur bin ich mir nicht sicher, ob zwei Leuchten ausreichen werden.

LG
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby Biotoecus » 17 Dec 2015 20:15
Hallo Andreas,

Problem bei konfektionierten LED Systemen ist ja immer die Skalierbarkeit.
Wenn Dich das Angebot anspricht würde ich das wohl ausprobieren.
Sollte es wirklich nicht reichen wäre dann ein dritter Balken fällig.

Schwere Entscheidung.
Schlaffe 110 W Ersparnis wollen mal gerechnet werden.
Zieh ma ein Excel Sheet auf und reche mal.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnGo76 » 17 Dec 2015 20:24
Hallo Martin,
da hast du leider recht.
Mit zwei Balken wäre es ja noch OK gewesen. Aber wahrscheinlich nicht genug Licht.
3 würden mir aber auch zu teuer werden. 2 Balken liegen aj schon bei ca. 1100 Euro.

Ich würde mir nun mal Selbstbau Lampen anschauen, nur soll die dann auch ordentlich aussehen, weil mein Becken im Wohnzimmer steht.
Und es müsste eine Hängeleuchte sein, weil mein Becken oben offen ist.

Grüße
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby Biotoecus » 17 Dec 2015 20:33
Hallo Andreas,

keine Ahnung ob Du mal ein Bild des AQ ikm jetzigen Zustand einstellen willst.

Daran könnte man an der Pflanzenauswahl und dem Habitus mal leichte Rückschlüsse gewinnen.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby AnGo76 » 17 Dec 2015 21:49
Hier mal ein paar Fotos von meinem Becken.
Leider nur mit dem Smartphone.

Im Moment hab ich nur Pflanzen mit mittleren Lichtbedarf

LG
Andreas

Attachments

Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby J2K » 18 Dec 2015 16:50
Hallo,

AnGo76 wrote:Mit zwei Balken wäre es ja noch OK gewesen. Aber wahrscheinlich nicht genug Licht.
3 würden mir aber auch zu teuer werden. 2 Balken liegen aj schon bei ca. 1100 Euro.

Ich würde mir nun mal Selbstbau Lampen anschauen, nur soll die dann auch ordentlich aussehen, weil mein Becken im Wohnzimmer steht.
Und es müsste eine Hängeleuchte sein, weil mein Becken oben offen ist.

Grüße
Andreas


Wenn du es einfach halten willst:
drei Aluprofile/Kühlkörper als Meterware, Seil-Gardinenstangen vom Poco und wenn du willst, lässt sich das ganze auch mit dünnem Blech verkleiden (dann bitte an Lüfter denken).

Eine durchschnittliche Cree XP LED liefert bei 350mA Pi mal Daumen 140Lumen. Bei 700mA wirst du nicht 100% mehr Leistung haben, 250Lumen sollten aber immer noch längerfristig drin sein.
Macht rund 240Watt (+ ein kleiner Zuschlag für die KSQ's) für 30 Lumen/Liter

Bei 120 LED auf rund 6m Profil, hättest du (gleichmäßig angeordnet) nicht ganz 50mm von LED zu LED. Das sollte mehr als genug Möglichkeiten offen halten, die ein oder andere LED zu verschieben wie du es brauchst oder ggf. welche aufzurüsten.
Wenn die LEDs auf ein Alu-Blech mit dahinter liegenden Kühlkörpern montierst, bist du bei der Anordnung noch freier bzw. hast noch mehr Luft nach oben, dafür wird es aber auch konstruktiv aufwendiger.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby omega » 18 Dec 2015 23:31
Hi,

bei offenen Aquarien brauchen LEDs und deren Reflektoren/Linsen einen Spritzschutz, damit sie nicht verschmutzen, oder das Aquarium Abdeckscheiben, ist dann aber nicht mehr wirklich offen.
Oder die Leuchte hängt hoch genug. Dann sind Reflektoren/Linsen Pflicht. Bei 200x80x80 rate ich von 1-3W LEDs ab und empfehle COB-LEDs ab 10W das Stück.

Über meinem Aq. hängen 14x 10W und 7x 16W COB-LEDs (Bridgelux Vero 13, 5000K, CRI 90) mit 70mm x 42mm Reflektoren von Ledil jeweils am 86mm x 50mm Sternkühlkörper. Die Bauhöhe beträgt somit mind. 92mm.

Vorher hatte ich 3x70W Osram Powerball HCI drüber. Das sind 225W Gesamtleistung. Die LEDs könnten mehr, aber ich fahre sie bei ca. 180W Gesamtleistung. LED-Licht ist effektiver, weil es keine Abschattung gibt. Aber nur, wenn möglichst wenig am Aquarium vorbei strahlt. Bei einem offenen Aquarium mit rel. hoch hängender Beleuchtung kann man die allermeisten Fertigleuchten somit vergessen, weil sie keine Reflektoren/Linsen verbaut haben und hoch aufgehängt eher das Wohnzimmer beleuchten und den Betrachter extrem blenden.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby AnGo76 » 19 Dec 2015 10:15
Hallo,
Danke für die Infos.
Dann muss ich mir jetzt mal die DIY Lösungen ansehen.
Ich hatte gehofft, das einfacher geht.

Wenn ich es richtig verstehe, kann man mit LEDs nicht 50% Strom einsparen.
eher 10-20%.
Sehe ich das richtig?

LG
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby J2K » 19 Dec 2015 15:51
Hi,

das kommt auf den Einzelfall an.
Mit meiner Version landest du, inkl. Stromquellen, bei ca. 0,25W/l und könntest HCC pflegen. Nach Faustformel bräuchtest du mit Röhren mindestens 0,5W/l (ohne Stromquellen)
Wenn du etwas lichthungrigeres pflegen willst oder das Wachstum auf die Spitze treiben willst, wirst du mehr Licht brauchen. Mag sein, dass da das Verhältnis auseinander driftet.
Du kannst aber auch punktueller beleuchten und der Röhre noch weiter davon ziehen.
Grüße

Jendrik
User avatar
J2K
Posts: 617
Joined: 17 Feb 2010 17:52
Feedback: 10 (100%)
Postby java97 » 19 Dec 2015 18:38
Hallo,
AnGo76 wrote:Wenn ich es richtig verstehe, kann man mit LEDs nicht 50% Strom einsparen.
eher 10-20%.
Sehe ich das richtig?

Ist das so?
Ich habe hier irgendwo gelesen, dass man von der Lichtleistung einer T5 aufgrund ihrer
Selbstabschattung/360°-Strahlung noch ca. 20% Verlust abziehen muss.
Rechenbeispiel:
Eine T5 865 mit 39W hat ca. 3000 lumen. Macht also 77lm/W.
Eine Trocal LEd Leuchte bringt es auf ca. 93 lm/W. Das macht einen Unterschied von ca. 21 %.
Bei 10% Abzug durch Abschattung wären das 34% und bei 20% Abzug durch Abschattung ca. 51 % Unterschied.

Ich verwende hier eine Mischung aus Vollspektrumröhren und HO-Röhren mit durchschnittlich nur ca. 2550 lm.
Da fiele der Unterschied zur Trocal LED meiner Rechnung nach noch höher aus, nämlich:
42% (0% Abschattung), 57% (10%) oder 77% (20%).

Die Hersteller geben ja auch meistens an, dass eine LED-Leiste 2 T5 Röhren ersetzt.

Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby AnGo76 » 19 Dec 2015 19:59
Hallo,
ich kenne mich leider gar nicht aus. :glaskugel:
Ich versuche gerade herauszufinden wie viel LED´s ich als Ersatz für meine jetzige Hängeleuchte brauche.

Kann man hier den Lichtstrom der HCI Brenner einfach mit den Lichtstrom von LEDs vergleichen? :?
Der HCI Brenner strahlt ja wie eine T5 Röhre 360° ab, eine LED nicht. Soll heißen, dass LEDs das gesamte Licht nach vorne abgeben.
Der Reflektor des HCI Brenner hat bestimmt auch seine Verluste.

Kann man sich auf den Lichtrechner hier im Forum verlassen?
Oder braucht man in der Praxis nicht so viel Lumen?

In meinem Fall würde ich mit mittlere Lichtstärke 38,k Lumen (30lm/l) und mit viel Licht 64k Lumen (50lm/l) brauchen.

Wenn ich so auf 40lm/l kommen will, bräuchte ich 48k Lumen.
Ist das übertrieben oder realistisch?

Vielleicht komme ich so zum Ziel, um herauszufinden, welche Leuchte ich brauche.
Liebe Grüße
Andreas


Gesendet von meiner Körperfettwage.
AnGo76
Posts: 196
Joined: 11 Apr 2012 16:02
Feedback: 35 (100%)
Postby omega » 21 Dec 2015 11:58
Hallo Andreas,

bei meinen 180W LED vs. 225W HQI sollte ich dazuschreiben, daß die LEDs die HQIs in dieser Wattage um einiges übertreffen. Das betrifft die gleichmäßigere Ausleuchtung, vor allem aber die Lichtstärke.
Heteranthera zosterifolia, Rotala rotundifolia und Rotala sp. green verstecken sich eher vor dem LED-Licht, wachsen also eher horizontal. Da ich meine 21 COB-LEDs separat dimmen kann, bekommen diese Pflanzen deshalb nur 34% der vollen Leistung ab. Rotala macranda, Rotala wallichii, Didiplis diandra und rote Ludwigien etc. dagegen erhalten 54-80% und zeigen ihre schönste Färbung bereits unten am Bodengrund.

Mit den HQIs zeigten meine Pflanzen diese Effekte nur direkt unter einem Strahler, mit der LED-Leuchte dagegen überall. Bei HQI geht ja noch mehr Licht verloren als bei Leuchtstofflampen mit guten Reflektoren.

Die in Zonen unterschiedliche Lichtstärke mal beiseite gelassen, machen die 180W ca. 45lm/l (sind hier 390l brutto).

Die Lichtausbeute meiner LED-Leuchte liegt bei 97lm/W, die der HQIs bei 92lm/W (wenn sie neu sind). Die 180W LED bringen mehr als die 225W HQI. Ich schätze, daß 150W LED den 225W HQI ca. ebenbürtig sind. Das wären 67% der HQI-Wattage, also 1/3 Strom gespart bei gleichmäßigerer Ausleuchtung. Amortisieren wird sich meine LED-Leuchte aufgrund der rel. hohen Anschaffungskosten so schnell aber nicht. Mit der Wattage war sie aber erheblich günstiger als ein Fertigprodukt.

BTW: voll aufgedreht (295W, 28700lm) erreicht meine Leuchte 40, 60 und 90klx auf der Wasseroberfläche (Rand vorne/hinten, Mitte, Randmitte links/rechts). Das ist meinen Pflanzen auf Dauer aber viel zu hell.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
51 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Defekte JBL Beleuchtung - Lohnt eine Reparatur?
by ViktorDU » 20 Aug 2015 10:56
3 467 by Wuestenrose View the latest post
20 Aug 2015 15:12
T8 umstellen auf LED - lohnt sich das?
by Shalimar » 17 Dec 2014 21:37
2 1880 by Shalimar View the latest post
17 Dec 2014 22:51
Lohnt sich Daytime Cluster Control?
Attachment(s) by Gast » 01 May 2017 10:42
4 1058 by Wuestenrose View the latest post
01 May 2017 15:13
Eine Frage zur Beleuchtung...
by Robert » 02 Jul 2008 14:29
13 1910 by Robert View the latest post
11 Dec 2013 20:12
Höhe der Beleuchtung über Wasser: wie wirkt sich das aus?
by Kora » 31 Jan 2010 16:32
35 5271 by Bernd.G View the latest post
05 Feb 2010 15:39

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests