Post Reply
59 posts • Page 1 of 4
Postby partysafari05 » 14 Mar 2016 19:55
Servus zusammen,
ich plane aktuell mein neues Becken. Habe schon etwas Erfahrungen im Aquaristik Bereich, auch in der Pflege von anspruchsvolleren Pflanzen. Diesmal habe ich mich für ein Juwel Vision 260 entschieden, da ich schon immer ein Becken mit gewölbter Scheibe wollte. Da ich das Becken im Verhältnis recht hoch finde (64cm) war recht schnell klar, dass hier die beiden 54W T5 Röhren selbst mit Reflektor nicht ausreichen. Habe ein ungefähres Layout bereits im Kopf und das sieht auch lichthungrige Bodendecker vor. Habe mich dann zwecks LED Beleuchtung bissl schlau gemacht und nun 2 Varianten gefunden, die für mich in Frage kommen. Hierzu würden mich eure Meinungen interessieren, ob ich an irgendetwas nicht gedacht habe, oder ihr andere Erfahrungen gemacht habt.

Variante 1: LEDaquaristik.de
http://www.ledaquaristik.de/epages/64355316.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64355316/Products/832-T5
  • statt dem Komplettangebot, würde ich statt der einen "solo" Halterung gleich eine zweite "duo" Halterung bestellen, die vierte Leiste jedoch erstmal umbestückt lassen
  • mit den 5% Rabatt ab einem Einkaufswert von 222€ komme ich so auf einen Preis von ca. 255€
Vorteile
+ Preis
+ Flexibilität: durch das 120W Netzteil und die freie Montageschiene könnte ich nach Bedarf für wenig Geld von 90W (0,34 W/l) auf 120W (0,46 W/l) nachrüsten
+ Ausleuchtung: Die Lichtleisen sind gleichmäßig über die Oberfläche verteilt
+ Gesamtleitung ca. 90W (erweiterbar!)
Nachteile
- Optik: man hat ein paar mehr Kabel, aber die schafft man gut zu verstecken

Variante 2: SolarStinger LED SunStrip
http://www.zooroyal.de/solarstinger-led-sunstrip-70w-fresh-rgb-w?c=106
  • kostet bei zooroyal mit allem Zubehör 330€. Könnte man mit einem 20% Rabatt Gutschein bei Kölle Zoo für ca. 264€bekommen
Vorteile
+ Preis (kaum teurer wie Variante 1)
+ Kompakte und robuste Bauweise
Nachteile
- 80W (0,31 W/l) (nicht erweiterbar)
- ein Leuchtbalken in der Mitte des Aquariums

Ich tendiere im Moment zur Variante 1. Wie sind eure Erfahrungen mit den beiden Systemen? Oder meint ihr, beide Varianten sind unterdimensioniert.

Vielen Dank für eure Antworten

LG Chris
User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
Postby java97 » 14 Mar 2016 23:17
Hallo Chris,
Variante 3:
Frag bei Christian (vetzy) nach. Der baut Dir eine passende LED-Beleuchtung mit höherer Lichtausbeute als die anderen Hersteller, denn die von ihm verwendeten LEDs haben einen Lichtstrom von 150lm/W (CRI 85). Die sind um einiges heller als die von ledaquaristik.
Ich hatte die Möglichkeit, sie miteinander zu vergleichen. die 25W-Leisten von ledaquaristik mit ca. 2500 lm waren tatsächlich lichtschwächer als meine 21W-Leisten von vetzy mit 2900lm.
Ich habe momentan zwei 6500K-Leisten über meinem 260er und bin soweit sehr zufrieden, allerdings wirkt das Licht gelblicher/wärmer als das einer T5 865. Ich würde ich die Lichtfarbe im Vergleich eher bei ca. 5500K einordnen.
schöne Grüße
Volker
java97
Posts: 4543
Joined: 10 Sep 2009 08:00
Feedback: 12 (100%)
Postby partysafari05 » 15 Mar 2016 06:41
Hi Volker,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe mich gleich mal mit Christian in Verbindung gesetzt.
Wie zufrieden warst du denn sonst mit der Beleuchtung von LEDaquaristik?

Gruß
User avatar
partysafari05
Posts: 26
Joined: 30 Jan 2010 16:52
Location: Mannheim
Feedback: 0 (0%)
Postby vetzy » 15 Mar 2016 07:30
Hallo,

da mein Name hier schon ins spiel gebracht wurde, ich würde eine drei Balken aufbauen. Da wären es im LED Verbrauch 80 Watt bei etwas über 12.000 Lumen. also 45Lm/L. Aber preislich werde ich da nicht an die 250,-€ ran kommen. Ich liege da ganz klar drüber.

Gruß Christian
User avatar
vetzy
Posts: 509
Joined: 31 Jan 2007 08:12
Location: Wiesbaden-Igstadt
Feedback: 21 (100%)
Postby Audowagen » 15 Mar 2016 08:35
partysafari05 wrote:Hi Volker,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe mich gleich mal mit Christian in Verbindung gesetzt.
Wie zufrieden warst du denn sonst mit der Beleuchtung von LEDaquaristik?

Gruß


Moin,

wir haben seit wenigen Wochen in 2 Becken Sets von LEDAquaristik. Im 180l das angebotene Komplettset mittlere Beleuchtung für diese Größe und beim 540 l Becken selbiges, nur eben in größer bzw. länger.
Ich fand die Kommunikation und die Website sehr gut und bei Fragen hatten wir schnell Antworten.
Die Lieferungen waren sofort nach Zahlungseingang unterwegs, alles auch gut eingepackt.

Das Licht an sich gefiel uns direkt sehr gut und wir haben es viel heller im Becken. Unsere Pflanzen fingen besser/schneller an zu wachsen und ich habe mehr rote Pflanzen, als gedacht. Selbst bei mittlerem Licht sind meine roten Pflanzen im kleineren Becken schön rot und beim Tigerlotus schön gezeichnet. Im großen Becken habe ich selbige Pflanzen, dort wirkt das Rot aber irgendwie verwaschen. Zeichnungen zeigen sich dort nicht so schön und das Rot wirkt, ja wie, naja nicht so leuchtend. :? Dort können wir also gut noch eine Leiste einbauen.

Wir würden gerne jubeln, wenn wir nicht seit dem Einbau auch ne tolle Algenzucht hätten. :( Das macht mir echt zu schaffen und ich habe schon den altem Licht hinterhergeweint. Aber mehrere 100 Euro Stromnachzahlung haben Handeln nötig gemacht und es war eben auch zu dunkel in den Becken.

Einen schönen Tag Euch
Grüße von Stefan&Madlen
Audowagen
Posts: 204
Joined: 01 Jan 2016 16:37
Feedback: 21 (100%)
Postby Baracke » 15 Mar 2016 10:43
Hallo Chris,

ich habe in meinem Becken (150x50x50 Panorama von Diversa) seit kurzem auch die Lichtleisten von LEDAquaristik verbaut und bin auch recht zufieden ... die beiden 36W T8-Röhren, die original in der Abdeckung verbaut waren, brachten nur ein Funzellicht.
Derzeit habe ich zwei Daylight 116cm (5500K) und eine Tropic 116cm (4500K) verbaut und komme so auf ca 38lm/Liter (auf den Nettoliterinhalt von 240 Liter gerechnet). Den Pflanzen tuts gut und dank Helligkeitsteuerung mit der Simu Lux gibt es auch ein sanfteres Ein- und Ausschalten.
Wovon ich aber abraten würde, ist das "High Performance"-Netzteil ... 1. wurde es unanständig heiss (gemessene Temperatur von mehr als 55 Grad), 2. gab es unter Last ein nervtötendes Fiepen von sich. Das Netzteil habe ich zurückgesandt und mir stattdessen im grossen Fluss (Ama...) eine 120W-Netzteil von Leicke geholt, welches etwas mehr als handwarm wird und zudem absolut geräuschlos ist.

Hoffe ich konnte helfen.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 10:47
Servus…

Baracke wrote:Wovon ich aber abraten würde, ist das "High Performance"-Netzteil ... 1. wurde es unanständig heiss (gemessene Temperatur von mehr als 55 Grad) …

Und was, bitte, ist an läppischen 55+einpaarzerquetschte Grad "unanständig"?

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Baracke » 15 Mar 2016 10:58
Wuestenrose wrote:Servus…

Und was, bitte, ist an läppischen 55+einpaarzerquetschte Grad "unanständig"?



Hallo Robert,

ich will jetzt keine Wortklauberei betreiben, aber eine derart hohe Oberfächentemperatur bei gerade 83% der Maximallast des Netzteiles zeugt nicht gerade von hoher Effizienz und dürfte der Lebensdauer mehr als abträglich sein.
Als Elektronikingenieur bin ich auch fachlich "vorbelastet" und kann durchaus beurteilen, ob das erwähnte Netzteil von LEDAquaristik seinen Namen "High Performance" zurecht trägt oder, wie in diesem Falle, eher nicht.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 11:07
Mahlzeit…

Baracke wrote:ich will jetzt keine Wortklauberei betreiben, aber eine derart hohe Oberfächentemperatur bei gerade 83% der Maximallast des Netzteiles zeugt nicht gerade von hoher Effizienz und dürfte der Lebensdauer mehr als abträglich sein.

Wie kommst du denn darauf, 55 °C seien eine hohe Oberflächentemperatur? Meanwell beispielsweise läßt für ihre Netzteile 80 °C zu. Ich betreibe selbst seit knapp 3 Jahren zwei Stück HLG-80H-C700B bei rund 94 % Vollast in einem geschlossenen Kompaktschaltschrank. Das funktioniert ganz wunderbar. Hast du die Leistungsaufnahme wenigstens mal nachgemessen?

Ja, ich habe auch so eine Pappe zuhause, die mir einen akademischen Grad in Elektrotechnik bescheinigt. Ich nehme mir deshalb heraus, dein Rummeckern wegen läppischen 55 °C als pingelig zu bezeichnen. Daß es fiept, ist nicht schön, da stimme ich dir zu.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Baracke » 15 Mar 2016 12:05
Wuestenrose wrote:
Ja, ich habe auch so eine Pappe zuhause, die mir einen akademischen Grad in Elektrotechnik bescheinigt. Ich nehme mir deshalb heraus, dein Rummeckern wegen läppischen 55 °C als pingelig zu bezeichnen. Daß es fiept, ist nicht schön, da stimme ich dir zu.


Hallo Robert

Dein Umgangston lässt mehr als zu wünschen übrig :misstrau:
Zu den von Dir verwendeten Konstantstromquellen habe ich keine Angabe zur maximalen Gehäusetemperatur gefunden, nur den Arbeitstemperaturbereich von -40 - +70°C (Datenblatt).
Und bei einer Umgebungstemperatur von 25°C halte ich eine Gehäusetemperatur von mehr als 55°C für eindeutig zu hoch ... ob Du das nun als "pingeliges Rummeckern" bezeichnest oder nicht. Dass es anders geht, zeigt das Netzteil von Leicke, das ich jetzt im Einsatz habe ... da habe ich keine 40°C bei sonst gleichen Einsatzbedingungen.
Und es sollte auch klar sein, dass bei 55°C Oberflächentemperatur mehr Verlustleistung "verbraten" wird als bei 40°C ... da muss ich nichts weiter messen.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 12:13
Mahlzeit…

Die maximal zulässige Gehäusetemperatur bei meinen HLG-80H-C700B steht auf dem Gehäuse selber. Deine persönliche Einschätzung über die Höhe der Gehäusetemperatur ist für die Praxis absolut irrelevant. Was zählt ist die Angabe des Herstellers. Und der läßt mit Sicherheit mehr als 55 ° zu. Mach doch mal ein Bild von der Gehäuseoberseite des Netzteils und stell's hier ein.

Baracke wrote:… Netzteil von Leicke…

Leicke baut Netzteile für Drucker, Monitore, Notebooks und Mini-PCs. Solche Netzteile sind nicht für den Betrieb von LED-Beleuchtungsanlagen zugelassen. Solltest du als "Elektronikingenieur" eigentlich wissen.

Grüße
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Mandocello » 15 Mar 2016 12:22
Hallo Detlev,

welche Temperatur lokal an der Oberfläche entsteht, hängt stark von der Konstruktion der internen Kühlkörper und der Wärmeführung im Gerät ab. Aus einer höheren Temperatur ein vernichtendes Urteil über die Effizienz zu fällen, halte ich für gewagt.

LED-Netzteile für den Möbeleinbau auf "normal entflammbaren Oberflächen" dürfen z.B. eine Oberflächentemperatur von 110°C nicht überschreiten steht in der EN 61347-2-13.

Hilfe bei der Interpretation der Symbole auf Netzteilen findet man hier.


Grüße
Uwe
Mandocello
Posts: 374
Joined: 05 Jun 2015 10:00
Feedback: 2 (100%)
Postby Baracke » 15 Mar 2016 12:37
Wuestenrose wrote:Mahlzeit…

Baracke wrote:… Netzteil von Leicke…

Leicke baut Netzteile für Drucker, Monitore, Notebooks und Mini-PCs. Solche Netzteile sind nicht für den Betrieb von LED-Beleuchtungsanlagen zugelassen. Solltest du als "Elektronikingenieur" eigentlich wissen.



Hallo Robert

Von der Leicke-Website:
LEICKE 120W - ULL Netzteil für vielfältige Anwendungen wie PicoPSU, TFTs und LED - Beleuchtungen NT03015

Noch Fragen ?!

LEDAquaristik bietet übrigens auch die Leicke-Netzteile an ... das Produktfoto für das 120W-Netzteil ist auch auf der Website vom Leicke zu finden (identische Seriennr.)

Ein Photo von dem "High Performance"-Netzteil kann ich nicht mehr machen, da ich es bereits zurückgesandt hatte, wie ich einige Beträge weiter oben schon geschrieben hatte.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 15 Mar 2016 12:56
Mahlzeit…

Baracke wrote:NT03015

Leicke wrote:ACHTUNG:
Nur zur Verwendung mit EDV - Geräten.


Das Gerät besitzt keine einzige Kennzeichnung, die es zur Verwendung als Netzteil für LED-Beleuchtungszwecke legitimiert. Dieser Widerspruch hätte dir als Elektronikingenieur sofort auffallen müssen. Welche Kennzeichnung notwendig ist, steht in der von Uwe bereits erwähnten EN 61347-2-13.

In diesem Sinne,
Robert

Attachments

生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby Baracke » 15 Mar 2016 16:52
Hallo Robert,

als Elektronikingenieur (Informationstechnik) muss und kann ich nicht alle Normen, die vor allem für Elektroinstallation (und dazu zählt für mich der professionelle Aufbau von LED-Beleuchtungseinrichtungen) kennen.
Ich habe es für mich als positiven Erkenntnisgewinn abgebucht, werde aber bei dem Leicke-Netzteil bleiben, da es sich für meine Zwecke bewährt hat. Auch wenn es für diesen Einsatzzweck nicht zertifiziert ist.

Gruss Detlev
Saying that cultural objects have value
is like saying that telephones have conversations

(Brian Eno)
User avatar
Baracke
Posts: 14
Joined: 07 Feb 2016 09:20
Location: Neubrandenburg
Feedback: 0 (0%)
59 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Steuern von Econlux SolarStinger SunStrip
by Gast » 28 Aug 2013 12:06
1 3909 by MajorMadness View the latest post
28 Aug 2013 16:30
Solarstinger fresh 35
by KaetheMarie » 22 Oct 2017 17:03
0 410 by KaetheMarie View the latest post
22 Oct 2017 17:03
Neue solarStinger von Econlux ?
by Fishfan » 25 Aug 2014 12:06
9 2540 by AnjaDZ View the latest post
21 Sep 2014 08:13
Ob das so was wird... Econlux Solarstinger
Attachment(s) by diggsn » 22 Oct 2016 14:23
0 609 by diggsn View the latest post
22 Oct 2016 14:23
Farbeinstellungen für econolux sunstrip 70 fresh gesucht
by Der_Steff » 02 Jul 2016 16:21
0 641 by Der_Steff View the latest post
02 Jul 2016 16:21

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests