Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby loop-cora » 04 Mar 2015 18:13
Aloha erstmal,

mein Name ist Cora und ich habe selber nur ein kleines Fluval Edge mit Led Beleuchtung. Meine Eltern haben sich jetzt ein 280 Liter Becken geholt welches noch mit Röhren läuft. Möchte es auch auf Led umrüsten (selbst ist die Frau und bastelt es lieber selber :wink: ). Habe dazu im www. die Faustformel 30 lm/l (Lumen pro Liter) für LEDs gefunden. Sprich das Becken würde 8400 Lumen benötigen.

Unter dem Link http://www.amazon.de/20W-Hochleistungs-wei%C3%9Fe-Licht-Lampe/dp/B00IXCWBZE/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1425486114&sr=8-5&keywords=hochleistungs+led

wird eine Led angeboten, welche ich demnach nur 4 mal kaufen müsste um das gesamte Becken abzudecken. Das kommt mir?? komisch?? vor, da selbst die im Laden zu kaufenden Lampen meist 60 Leds und mehr haben.

Ich danke schon einmal Vorab für konkrete Hilfe/Antwort

Lieben Gruß
Cora
loop-cora
Posts: 8
Joined: 04 Mar 2015 17:57
Location: Bielefeld
Feedback: 0 (0%)
Postby omega » 04 Mar 2015 18:28
Hallo Cora,

sowas nennt sich COB LED.
Es gibt aber erheblich effizientere als die von Dir verlinkte, z.B.:
- Bridelux Vero
- Nichia

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Zeltinger70 » 04 Mar 2015 18:32
Hallo Cora,

theoretisch schon,
soweit man den Lumenangaben glauben schenken kann.
Ein anderer, zu bedenkender, Punkt ist die Ausleuchtung des AQs und die Kühlung der LEDs.

Mehrere Lichtquellen kann man besser verteilen und die Kühlung gestaltetet sich einfacher,
da z. B. 20 x 3 oder 4 Watt leichter passiv zu kühlen sind als 4 x 20W.

Der erste Umbau meiner AQ-Beleuchtung bestand aus 10 Stück 10Wattern, wassergekühlt.
Das Ergebnis war nicht optimal, aber brauchbar. Link zum Threat
Hätten einige LEDs nicht wegen mangelndem Feuchtigkeitsschutz den Geist aufgegeben, würde sie vermutlich
jetzt noch in Betrieb sein.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby loop-cora » 04 Mar 2015 20:55
Danke für eure Tipps. Mittlerweile habe ich gesehen das die Hochleistungs leds sehr viel watt haben. In meinem Fall meißt um die 60 und mehr. habe daraufhin mal bei ama. ... eine zufällig gewählte röhre genommen. Sie war von JBL und zog nur 22 Watt. bröchte davon halt zwei aber dafür auch weniger verbrauch. das verblüfft mich echt . . . dachte immer LED wäre das non plus ultra

Greetz Cora

Edit: um die Kühlung wollte ich mir eigentlich nicht so den Kopf machen, da das Becken oben offen ist und es in einem dunklen Bereich steht
loop-cora
Posts: 8
Joined: 04 Mar 2015 17:57
Location: Bielefeld
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 04 Mar 2015 21:10
Hi Cora,
Led's sind viel besser als LSR WENN es vernümpftige sind. Die schlechtesten LED die Ich kenne kommen an eine Glühbirne ran, die besten Übertreffen eine LSR um das 2,5 Fache an Effizienz. Das große Problem ist es die richtigen zu erkennen und das passende aus zu wählen. Das kommt dann viel teurer als deine Billig-Dinger von Ebay, Amazon oder so, Leisten aber auch das was Sie versprechen! Als Einstieg und bevor du dich ans basteln wagst solltest du dir ein paar Basics anlesen. Dazu steht viel im Forum, auch mit Beispielen und Beerechnungsgrundlagen, Ich habe aber auch bisschen was in meinem Blog geschrieben unter http://aqua-grow.de/led-wissen/ (Sry wegen dem Zerfetztem Layout... Ich bastel grade um...).

Zum schluss mchte ich noch loswerden das ich es klasse finde wenn die Frau selbst ist und sich ans Basteln wagt, achte aber bitte drauf das Strom böse ist, kribbeln kann und Fische keine Lagerfeuerromantik mögen. Lass jemanden mit Elektrokenntnissen am Ende drüber schauen. ;)
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby loop-cora » 04 Mar 2015 22:25
Hey Moritz,

deine Seite ist schwere Kost für das Neulings LED gebastel :D
Ich habe hier im Forum eben einen thread gefunden wo jemand für ein 250 Liter becken eine LED Leuchte bastelt.
War auch aufschlussreich und ich glaube an seinen LED´s werde ich mich orintieren. Er verwendet 15 Cree XM-L2 T6. Er lässt allerdings nicht die vollen mA durchlaufen. Da tat sich schon meine erste Frage auf. Wie kann man in die Regulierung der mA eingreifen?

Ps: auf deiner seite beschreibst du ja ein beispiel mit einem LED Balken. Da fiel mir auf das die Leiste nur 5000 kalvin hat. Mir schwebt da eher was von 6000-6500 Kalvin vor. Sprich schön kalt-weiß :smile:
loop-cora
Posts: 8
Joined: 04 Mar 2015 17:57
Location: Bielefeld
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 04 Mar 2015 22:33
Hi, die mA werden über KonstantSTROM Netzteile oder so genannte KSQ (Konstantstromquellen) mit eine rfesten mA Zahl bestromt.
Ich weiß leider das das Thema schwere kost ist, aber ich habe schon verssucht es möglichsst einfach zu schreiben (Wodurch es nicht 100% korrekt aber verständlich ist). Fragen wie z.B. nach mA sind Basics bei LED. Dafür gibt es den extra Absatz "Stromversorgung von LED" wo das mitunter erklärt wird.

Wenn du ein Thema gefunden hast was deine rBeleuchtung nahe kommt ist das die halbe Miete und gute Orientierung. Kannst du gerne hier nochmal verlinken und dann mit deinen genauen Fragen ergänzen. :bier:
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby omega » 05 Mar 2015 01:36
Hallo Wolfgang,

Zeltinger70 wrote:Ein anderer, zu bedenkender, Punkt ist die Ausleuchtung des AQs und die Kühlung der LEDs.

Mehrere Lichtquellen kann man besser verteilen und die Kühlung gestaltetet sich einfacher,
da z. B. 20 x 3 oder 4 Watt leichter passiv zu kühlen sind als 4 x 20W.

COB LEDs gibt es auch mit geringerer Leistung.
Ob man Einzel-LEDs oder lieber COBs nimmt, ist eine Frage der Dimensionen und des Aufwandes. Z.B. 80 Stück 3W-LEDs oder 24 Stück 10W-COB-LEDs zu verbauen, macht einen großen Unterschied beim Aufbau, in der Ausleuchtung dagegen keinen. Ich verbaue auch lieber nur 24 Stück Reflektoren statt 80 Stück Linsen.
Das muß jeder mit sich selbst ausmachen, wieviele Strippen er abisolieren und verlöten will etc. Für viele COBs gibt's zudem Anschlußelemente: kein Löten, einfach nur Stecken, schon die LED und sichert bei Lötanfängern das LED-Überleben.

Bei gleicher Wattage lassen sich COBs wegen ihres geringeren Wärmewiderstandes leichter kühlen als LEDs auf Star. Ich finde, viele kleine LEDs lassen sich umständlicher kühlen als wenige große. Man muß es selbst ausrechnen und sich einen geeigneten Kühlkörper selber suchen. Für COBs dagegen gibt es fertig konfektionierte Kühlkörper nach Zhaga etc., einige bei elpro auch für Endabnehmer zu beziehen.
Ein ModuLED Mega z.B. schafft locker 60W passiv weg. Gibt's auch kleiner als normal, micro, nano und pico. Die COB LEDs aller namhaften Hersteller lassen sich auf diese einfach draufschrauben. Sowas nenne ich im Vergleich zu Einzel-LEDs mal einfach.

Bei kleineren Anwendungen sind Einzel-LEDs wegen der gleichmäßigeren Ausleuchtung im Vorteil, vor allem dann, will man LEDs unterschiedlicher Farbe mischen. Aber es gibt auch Multicolor-COB-LEDs, die vor allem im Meerwasserbereich eingesetzt werden, dann aber im High Power Bereich.
Einige setzen aber auch COB LED-Fluter erfolgreich an kleineren Aquarien ein.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby loop-cora » 05 Mar 2015 11:16
@ Moritz, hier der Link den ich mir gestern mal durchgelsen habe bastelanleitungen/led-fur-250-l-uberlegungen-einkauf-durchfuhrung-t36347.html
ps: der Markus hat mich jetzt aber wieder auf ganz andere Gedanken gebracht . .. :flirt:



@ Markus
die COB Led Fluter kenne ich vom sehen. Finde sie optisch interessant aber waren bei mir in Vergessenheit geraten :pfeifen: habe gerade mal das www. etwas durchstöbert und bin auch fündig geworden. Nur wieder bin ich über die (hohen) Watt Zahlen verwundert.

Vielleicht kennst du auch eine Seite wo man genau eingeben kann was man haben möchte.
In meinem Fall wären das die 6000-6500K / ca. 8000 L / und dabei nicht mehr als 50 Watt
loop-cora
Posts: 8
Joined: 04 Mar 2015 17:57
Location: Bielefeld
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 05 Mar 2015 12:34
Such im forum mal nach led flutern. Ich bezeichne die meisten davon als Heizung mit Nebenprodukt Licht Abgabe. In der Effizienz sind die günstigen fast so gut wie T5. Robert hat die auch mal vermessen und drüber berichtet. War recht interessant. MMn Holst du dir da lieber ne günstige T5 ohne basteln. Da hast du langfristig mehr von als die meist billig Produkte aus China.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby Zeltinger70 » 05 Mar 2015 21:34
@ Markus,

ja, weiss ich. :wink:

Meine Antwort bezog sich auf den ersten Threat der TE Cora auf die 4 Stück 20-Watt-LEDs.
Deine Antwort war bis dahin nicht sichtbar, erst als ich meine abschickte.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby omega » 05 Mar 2015 22:32
Hallo Cora,

loop-cora wrote:die COB Led Fluter kenne ich vom sehen. Finde sie optisch interessant aber waren bei mir in Vergessenheit geraten :pfeifen: habe gerade mal das www. etwas durchstöbert und bin auch fündig geworden. Nur wieder bin ich über die (hohen) Watt Zahlen verwundert.

die habe ich der Vollständigkeit halber erwähnt. Über'm Aquarium würde ich die aber nicht einsetzen: die meisten sind mir nicht effizient genug, strahlen mir zu breit und die Haltbarkeit und elektrische Sicherheit läßt mir bei einigen zu wünschen übrig (leuchtet nach 1/2 Jahr nicht mehr und Schutzleiter abgezwickt).

Vielleicht kennst du auch eine Seite wo man genau eingeben kann was man haben möchte.
In meinem Fall wären das die 6000-6500K / ca. 8000 L / und dabei nicht mehr als 50 Watt

Kenn ich nicht.
5x10W Fluter, ohne Lüfter aber nicht unter eine Abdeckung. Wenn das 280l Aq. abgedeckt ist, evtl. die Leuchtstofflampen gegen LED-Röhren tauschen? Bei offenem Betrieb eine Hängeleuchte kaufen (auf Abstrahlwinkel/Blendung achten) oder selber bauen.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby bernhardfj » 07 Mar 2015 09:12
Ich verfolge in mehreren Foren die anhaltende Diskussionen um die LED Beleuchtung und deren Selbstbau. Ich habe im August letzten Jahres meine beiden Becken auf LED aus dem Handel umgestellt. Im großen Becken mit 456 Liter 4 x 1920 Lumen mit 6.500 K bei je 27 Watt mit Tageslichtsteuerung, Länge 112 cm.
Dmit komme ich nicht auf die von Flowgrow im Lichtrechner geforderten 30 Lumen je Liter. Ergebnis:
Nach einer Anlaufphase der Umstellung wachsen die Pflanzen super. Es kommt eben nicht nur auf Lumen und Watt an. Diese andauernde Diskussionen halte ich für Blödsinn. Es kommt auf das gesamte Lichtspektrum an, dass die Leuchten erzeugen, weis/kalt, warm/weiß sowie die abwechselnde Tageslichtsteuerung. Die Wassertemperatur pendelt im 24 Stundenverlauf zwischen 25 und 26,5 Grad ohne jede zusätzliche Heizung. Die ist längst abgeschaltet.
Das heißt ich beleuchte und heize das Becken mit 108 Watt. Das macht mir keine T5 nach. Abgesehen von dem viel besseren natürlichen Licht für Pflanzen und Tiere. Ob dies mit selbstgebastelten Leuchten erreicht werden kann weiß ich nicht. Glaub ich auch nicht Angesicht der wirren Diskussionen um den Selbstbau aus China und so. Billig ist oft teurer. Wenn aber jemand gerne bastelt und experimentiert seis ihm gegönnt. Wenn jener damit auch noch Erfolg hat soll er sich sein Werk schnell patentieren lassen, denn er ist besser und billiger als die professionellen Hersteller.
Im kleinere 216 Liter Becken für meine Garnelen ist inzwischen ein prachtvolles farbiges Biotop entstanden wie ich es vorher nie erlebt habe, alles wächst ob grün, rot oder braun. Die Bienen fühlen sich im Paradies aber nicht im Himmel.
Grüsse
Bernhard
Ich bin halt technisch unbegabt und habe mir deshalb die Investition erlaubt. Nie bereut.
bernhardfj
Posts: 31
Joined: 06 Aug 2014 16:12
Location: Wien
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 07 Mar 2015 09:56
Morgen…

bernhardfj wrote:Ob dies mit selbstgebastelten Leuchten erreicht werden kann weiß ich nicht. Glaub ich auch nicht.

Warum nicht? Ich bin im Gegenteil davon überzeugt, daß man im Selbstbau eine höhere Lichtqualität erreichen kann es als mit üblichen käuflichen Fertiglösungen.

Daß du ziemlich Firmen-fixiert bist, hast du ja schon in deinen früheren Beiträgen bewiesen.

Vorschlag: Setz mal deine Scheuklappen ab.

In diesem Sinne,
Robert
生命太短暫了,因此無法躺在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6652
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby MajorMadness » 07 Mar 2015 10:32
Robert, Respekt! Bei den vielen Themen hätte ich garnicht mehr dran gedacht den user mit diesem Beitrag in Verbindung zu bringen. :bier:

Zu der Qualität: Selbstbau erreicht sicherlich viel höhere Qualität als käufliche Lösungen. Die unternehmen müssen Gewinn machen und alleine deswegen kann man nicht das verwenden was bei diy verwendet werden kann. Nehmen wir das Spektrum: kaiflosumg bestimmt der Hersteller. Du kannst aber bis auf wenige nm dieses selber bestimmen. Lichtstärke kommt bei käuflichen aus der Kombi von rgbw. Du kannst aber jede einzeln bestimmen und so mehr weis benutzen oder cyan statt grün was photosyntetisch besser ist. Auch kannst du rot im Bereich 660nM nehmen statt 620nM wie bei käuflichen.
Zuletzt möchte ich dann noch behaupten das zur erfolgreichen pflanzen Pflege ein Tageslicht Simulator sicher nicht nötig ist. Grade Mittagspause gibt es in der Natur nicht und den meisten Pflanzenarten ist es egal ob es dimmt oder ausgeht.

Wo ich dir aber recht gebe: man muss nicht die 30lm/l haben wie ich auch oft genug schon geschrieben habe. Es kommt auf die Becken Höhe und vieles andere an. Bei 456L und evt 50cm Höhe reichen auch 20-25lm/L. Die Watt sind aber sehr wichtig für den Geldbeutel und eine maßgeblicher Kaufentscheidung. Wenn ich mein Becken mit 27w pro Lampe oder 16w beleuchten kann, dann spare ich lieber die 36w, am Tag 72w oder im Jahr 26kwh. Bei Selbstbau könnte ich sogar noch mehr sparen...
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Hqi Brenner starten nicht mehr
by JohnK » 25 Jan 2014 12:32
10 370 by Wuestenrose View the latest post
02 Feb 2014 14:11
Biovital: Red Cherry`s nicht mehr cherry...
by Hungry » 31 Jan 2010 21:59
2 550 by Hungry View the latest post
01 Feb 2010 21:08
Noch mehr Led oder mehr Leid ?
Attachment(s) by freefly » 17 Jan 2017 00:50
8 729 by Matz View the latest post
17 Jan 2017 10:52
Neuling such hilfe
by sven81 » 12 Sep 2012 19:07
8 652 by sven81 View the latest post
19 Sep 2012 11:31
Neuling sucht Rat
by deg_lex » 03 Nov 2016 07:45
24 1442 by MarWin View the latest post
11 Dec 2016 19:33

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest