Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby Gärtner » 22 Jun 2014 10:19
Hallo zusammen!
Ich bin neu in dem Thema LED, finde aber die Möglichkeiten, die man damit hat, einfach nur toll und ich möchte gerne mein Becken (80x50x50) auf LED umrüsten!
Leider habe ich keinerlei Ahnung von Technik, habe aber einen guten Freund (Schlosser und Elektriker und in beiden Fachrichtungen gut), der mir eine Beleuchtung bauen würde (er kann mir alles drehen, fräsen, schweißen, löten...) wenn ich ihm sagen würde, was ich benötige, und da liegt leider das Problem: ich weiß es nicht! Es gibt gefühlte Millionen Infos zu dem Thema und doppelt so viel Meinungen, so dass ein Durchlesen für mich einfach nichts bringt! Es wäre nett, wenn ihr mir ein paar Fragen beantworten könntet!
Das Becken hat die Maße 80x50x50, die Beleuchtung sollte dimmbar sein (im Moment sind nicht so lichthungrige Pflanzen im Becken, aber man weiß ja nicht, wohin die Reise geht) und die Beleuchtung sollte wassergekühlt werden (falls erforderlich), damit ich die Wärme noch nutzen kann! Ich hatte mir vorgestellt, die Beleuchtung auf drei oder vier Lichtleisten (Edelstahl) zu verteilen und diese von der Frontscheibe zur hinteren Scheibe zu legen (also jede ca 50 cm lang), so dass ich recht flexibel bin, welche Stellen ich stärker beleuchten möchte (durch zwei Leisten) und welche nicht so stark.
Außerdem würde ich gerne einen Tageslichtsimulator vorschalten!
Nun zu den Fragen: Welche LED sollte ich nehmen (haben eigentlich alle LED ein Farbspektrum, welches pflanzenfreundlich ist) und welche Lichtfarbe (ist wahrscheinlich Geschmackssache) und was sollte ich eventuell noch bedenken :? !
Es wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet!
Noch einen schönen Tag!
Gruß
der Gärtner
Gärtner
Posts: 31
Joined: 22 Jun 2014 07:08
Location: Bad Münstereifel
Feedback: 3 (100%)
Postby MajorMadness » 26 Jun 2014 10:20
Hi Thomas, ( ;) Der Name in der Signatur wäre klasse.)
Ich bin mal so frei und äußere mich nen bisschen zu deiner Lampe:
Du kannst von 6000 Lumen ausgehen. Gehen wir von einer Bestromung mit 1000mA aus und 4 Querstreben müßten es pro Strebe 4 LEDs sein. Das halte Ich für ungünstig auf 50cm bei 80cm Breite. Du bekommst so wahrscheinlich ne unregelmäßige Beleuchtung. Bei 3 Pro strebe müsstest du 5,5 Streben einrechnen, Ich würde daher 6 nehmen mit je 3, also 18 LEDs. So kommst du auf Dimmbare 6480lm~32,4lm/L.
Wasserkühlung brauchst du dabei nicht. Ich würde die oft verwendeten Coverline nehmen oder Dich mal bei Fischer umsehen ( SK36 und SK174 sollten passen).
Für Tageslichsimulation kannst du auch Rote/Blaue LEDs mit verbauen. Disko ist aber geschmackssache. :lol: (Grüße an Robert :bier: )
Zur Steuerung von den LEDs kommt es drauf an was du verwendest. 18Stück in Reihe brauchen ungefähr 54V. Da musst du schon zu 2 Netzteilen greifen, z.b. LPF-40D-36 oder dich bei Futureelectronics umsehen, die haben auch welche in der Klasse. Alternative natürlich ein Netzteil mit DC-DC KSQ. Hier reicht dann ein SP-75-27V und 2 1000mA KSQ (evt 2x400mA dazu blau/rot).
Steuerung des ganzen dann entweder über "Geisterschaltung", Aquarien Controller wie GHL ect, Arduino (Selbstbau/Platine->Blog) oder ähnliches.
Achja: LED-Typ: Meine bevorzugten sind Cree XM-L/L2-T6/U2/U3 die ich gewöhnlich über Fasttech beziehe wegen dem Preis. Farbe ist geschmackssache...
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby zille » 26 Jun 2014 21:41
Du beziehst die über fasttech? Kauf da immer meinen ezigaretten kram. Wie siehts mit zoll aus und sind die sicher? Die qualität der ezigaretten ist nicht immer gut.

Gruß zille
LG
Zille
zille
Posts: 76
Joined: 21 Jun 2014 21:00
Feedback: 0 (0%)
Postby MajorMadness » 26 Jun 2014 23:15
Ich hatte bei 300+ nie probleme und "nur" 4-5 Kaputte bisher. War immer gut verpackt und auch eine Lieferung mit Kühlern und anderem war keine einzige beschädigt. Zoll muss man natürlich mit rechnen wenn die hängen bleiben, aber selbst dann sind die noch weit unter den niedrigsten Deutschen preisen. Zudem finde ich die genauere Auswahl der LED bins besser als Deutsche herseller die "nur" T6/U2 angeben.
Beste Grüße Moritz
Meine Projekte zur Aquariensteuerung:
Image www.aqua-grow.de
User avatar
MajorMadness
Posts: 1658
Joined: 06 Aug 2012 10:44
Location: 45145 Essen
Feedback: 10 (100%)
Postby Gärtner » 27 Jun 2014 21:13
Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Sie hat mir sehr geholfen! :tnx:
Ich wünsche noch einen schönen Abend!
Gruß
Thomas
Gärtner
Posts: 31
Joined: 22 Jun 2014 07:08
Location: Bad Münstereifel
Feedback: 3 (100%)
Postby reacend » 28 Jun 2014 20:10
Hi Thomas,
ich habe übrigens hier weitere Informationen zu Aquarium LED Beleuchtung gefunden:
http://www.algen-im-aquarium.de/led-beleuchtung-im-aquarium/

Da stehen ein paar Informationen... Auch die abgebildete LED Leuchte könnte ja auf dein 80er Aquarium passen.

Und mit 18 Watt sparst du doch einiges, und vorallem muss man nicht selbst was Basteln :)

Übrigens mit den günstig LED's habe ich so meine Zweifel, das mal die ein oder andere LED abraucht. :besserwiss:


Aber jedem das Seine

Grüße,
Mark
reacend
Posts: 65
Joined: 08 Aug 2011 17:42
Feedback: 3 (100%)
Postby Zeltinger70 » 28 Jun 2014 20:45
Servus Mark,

Code Übrigens mit den günstig LED's habe ich so meine Zweifel, das mal die ein oder andere LED abraucht. :besserwiss:



Weshalb? Hast Du schlechte Erfahrungen gemacht?

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2133
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby Ahres2k » 28 Jun 2014 23:47
Hallo,

gebe mal auch meinen Senf dazu.

In meinem Fluvial Venezia 350 habe ich vor einigen Monaten die 2x39W und 2x 8W Röhren durch 1x Daytime Cluster 50 (3x 10W mit je 120 Lumen/W = 3600 Lumen) und 1x Daytime Cluster 100 (5x 10W mit je 120 Lumen/W = 6000 Lumen = 9600 in Summe) ersetzt. Die Lichtausbeute ist natürlich insgesamt besser als vorher, die Pflanzen waren dankbar.
Der Stromverbrauch sank um 16W bei besseren Lichtbedingungen. Farbspektrum habe ich UW (7000K) gewählt. Wasserkühlung gibt es nicht und hier kommt in den kalten Monaten ein Haken dazu:
Während die Röhren vorher technisch bedingt einiges an Wärme ans Aqua abgegeben haben, strahlen die Cluster diese nach oben über das Gehäuse ab. Aktuell muss ich zwar nicht zusätzlich heizen aber im Winter wird die Stromersparnis sicher wieder aufgefressen bzw. könnte sie am Ende insgesamt einen höheren Stromverbrauch geben. Finanziell ist das aber nicht so sehr das Problem denn man muss natürlich auch die Langlebigkeit der LED berücksichtigen.
Im Sommer wäre eine Wasserkühlung wahrscheinlich auch recht überflüssig, das bitte auch beachten.

Meine persönliche Meinung ist, dass ich eine professionelle Lösung (Deine Ansprüche sind ja auch schon etwas "gehoben") einer selbst gebastelten vorziehe. Die Daytime LEDs werden zudem in Deutschland hergestellt und sind sehr gut verarbeitet. Da geht man jeden Tag mit solchen Sachen um und der Aufwand in Eigenproduktion mit den damit sicher einhergehenden Problemen kann ganz schnell die Kosten einer professionellen Lösung erreichen.
Ein Fragezeichen setze ich mal gerade bei der Beleuchtung bezüglich der Sicherheit.

LED Farben und Erläuterung dazu findest Du auch hier als Beispiel (wenngleich es sich auf ein bestimmtes Produkt bezieht )

Daytime Hersteller Seite hier.

Falls Dich die DT LEDs interessieren kannst Du hier auch zusätzlich noch weitere LED Module dazu stecken lassen.

Hier noch etwas fürs Reglement des Lichtes (Tageslichtsimulator)
Gruß
Tom
Ahres2k
Posts: 19
Joined: 18 Apr 2014 18:17
Feedback: 0 (0%)
Postby Gärtner » 29 Jun 2014 06:36
Vielen Dank an alle die sich hier beteiligen!! :tnx:
Die Cluster hören sich gut an, vor allem , weil man später aufstocken kann! Ich rechne mir mal alles zusammen, um auf einen Preis zu kommen!
Noch einen schönen Tag!
Thomas
Gärtner
Posts: 31
Joined: 22 Jun 2014 07:08
Location: Bad Münstereifel
Feedback: 3 (100%)
Postby omega » 29 Jun 2014 15:08
Hi,

bei kleineren Aquarien fällt der Unterschied Daytime cluster und DIY ja nicht so groß aus. Würde aber ich mein Aq. (130x60x50cm, LBH, 390l) mit einer 14400lm Daytime cluster Beleuchtung inkl. Netzteil, Kabel, Steuerung, Aufhängung ausstatten, müße ich mind. EUR 913,- hinlegen. DIY würde max. die Hälfte kosten, und es wäre jeder der 8 COBs einzeln dimmbar.
DIY mit den von mir favourisierten COBs wäre bzgl. Lumen pro Watt zwar nicht so effizient, aber der Unterschied in den Anschaffungskosten würden die Leuchte mehr als 18 Jahre leuchten lassen, ohne teurer zu werden. Das sind bei 10h/d immerhin mehr als 65700h. Bis dahin wären die LEDs tot und ich bräuchte neue. Also unwirtschaftlich, anbetracht effizienterer und noch günstigerer DIY-Lösungen als die von mir angedachte absolut indiskutabel, außer man mag oder kann nicht basteln.

Die bei DT angegebenen 120lm/W lesen sich so leicht, enthalten sie sicher nicht die Verluste des Netzteils (5-10%) und Streulichtverluste der LEDS selbst (10%) und die Tatsache, daß eine solche Leuchte bei einem offen betriebenen Aq. fast an der Wasseroberfläche kleben muß, so der Betrachter, vor dem Aquarium sitzend, so wie ich, nicht geblendet werden will.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Neu und Fragen
Attachment(s) by inruinsforgiven » 09 Mar 2010 15:55
17 1139 by inruinsforgiven View the latest post
03 Apr 2010 18:28
Fragen zu LED
by Jule » 05 May 2014 15:59
1 432 by PatrickS View the latest post
05 May 2014 17:40
Energiesparlampen - Fragen
by Goborg » 04 Jun 2007 21:55
21 2277 by Goborg View the latest post
04 Sep 2007 19:47
38W T8 Röhren Fragen...
by Tim Smdhf » 26 Oct 2008 20:40
4 906 by Tim Smdhf View the latest post
26 Oct 2008 23:52
Fragen zur Beleuchtung
Attachment(s) by Aquaphil » 27 Apr 2010 20:39
1 516 by kiko View the latest post
27 Apr 2010 21:07

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests