Post Reply
18 posts • Page 1 of 2
Postby moskal » 14 Apr 2019 19:11
Hallo,

die unten auf den fotos dargestellten Guppys gehören beide dem selben erbfesten Stamm der auf den wunderschönen Namen PV6 hört an. Der eine ist mit cri 80 und der andere mit cri 98 beleuchtet. Der Unterschied ist nicht nur kurz so sondern den ganzen Tag und ständig zu beobachten. Wobei auf dem cri 98 Foto das leuchtende Grün gar nicht so stark wie in der Realität rüberkommt. Daß bei einem Fisch dermaßen die Laternen angehen kenne ich sonst nur von Sonnenlicht und da habe ich irgendwas in Richtung UV oder Infrot, auf jeden Fall nichts sichtbares für unser Auge verantwortlich gemacht. Dem ist wohl nicht so, der für uns sichtbare Teil des Lichts scheint ausschlaggebend.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1235
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby elfische » 15 Apr 2019 12:19
Hi Helmut,

ohne Altklug wirken zu wollen ist das für mich ein alter Hut. Ein Fakt der hier gerne im Forum verleugnet wird. Ich habe eine Mischung aus HCI und hocheffizienten Samsung LEDs überm Becken und kann das sehr gut nachvollziehen. Wenn Fische in die äusseren Bereiche schwimmen, wo sie nur LED abbekommen, gehen Farben flöten.
Schalte ich nur die LED an, sieht das Becken klinisch tot aus.
____________
bye
tom
elfische
Posts: 291
Joined: 27 Aug 2010 12:27
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 15 Apr 2019 14:37
Hallo Tom,

das ist soweit schon klar, ich meine aber ein bischen was anderes: Dieser Guppystamm beginnt bei passender Stimulanz das leuchten, so wie Regenbogenfische oder manche Bärblinge bei Sonne, das meinte ich mit Laternen anknipsen. Also nicht reine Farbwiedergabe sondern was aktives vom Fisch. Mit HQI hatte ich das nicht, da haben sich allerdings meine Flösselaale außerhalb des Wassers drunter gesonnt, das machen sie mit LED nicht. Paarungen beobachte ich bei denen wiederum nur mit direkter Sonneneinstrahlung und weder bei LED noch HQI. Bei denen gab es allerdings noch keinen high CRI Versuch, sie bekommen ja Sonne.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1235
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby unbekannt1984 » 15 Apr 2019 15:28
Hallo Helmut,

ich gehe mal davon aus, das die Fische unter der gleichen Lichtquelle identisch wirken, also das es hier keine Einflüsse durch Futter, Stress oder ähnliches gibt.
Deine Kamera hat hoffentlich auch keinen Mist gebaut (automatischer Weißabgleich oder ähnliches?).

Der Unterschied auf den Fotos ist ja wie Tag und Nacht. Aber der CRI gibt ja auch die Farbwiedergabe an (außer Rot), von daher kann der höhere CRI schon einiges ausmachen.

moskal wrote:Also nicht reine Farbwiedergabe sondern was aktives vom Fisch.

Mit welchen LEDs hast du denn diesmal gebastelt? Eventuell haben die ja eine Besonderheit im Spektrum...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 15 Apr 2019 18:25
Hallo Thorsten,

mit Fotos ist das immer ein wenig schwierig irgendwelche Farbwiedergaben ganz besonders bei Fischen darzustellen aber das auf denen beiden Bildern zeigt in etwa die Realität. Das grüne Leuchten kommt noch viel zu schwach rüber. Automatischer Weißabgleich oder ähnliches ist deaktiviert, ich fotografiere mit Blende, Verschlusszeit und ISO. Das stelle ich manuell ein. Aber selbst früher bei Analogfotos ist manchmal gar seltsames rausgekommen.

Insgesammt glaube ich bei der Sache nicht an Farbwiedergabe für unser Auge sondern eher an eine Stimulanz von irgendwelchen Zellen/Pigmenten also so was wie floureszenz.

Die High Cri sind diese: https://www.leds.de/nichia-ntcws024b-v2-cob-led-5000k-r95-32105.html, bei den anderen handelt es sich um den klassischen Osram 24V Streifen. Abends scheint bei den Osrams noch ein paar Stunden Sonne rein, dann legen die Fische dort auch Farbe auf, balzen usw., nicht nur diese Guppys.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1235
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby unbekannt1984 » 15 Apr 2019 19:31
Hallo Helmut,

moskal wrote:Hallo Thorsten,

ohne "h" :)
Die High Cri sind diese: https://www.leds.de/nichia-ntcws024b-v2-cob-led-5000k-r95-32105.html, bei den anderen handelt es sich um den klassischen Osram 24V Streifen.

wenn ich das jetzt beim überfliegen richtig gesehen habe, sind das die 5000K - R95, Die du verbaut hast. Für Die sollte das Spektrum auf Seite 21 (im PDF-Reader dann Seite 22) gelten - und das Spektrum sieht schon verdammt glatt aus.
Daß bei einem Fisch dermaßen die Laternen angehen kenne ich sonst nur von Sonnenlicht und da habe ich irgendwas in Richtung UV oder Infrot, auf jeden Fall nichts sichtbares für unser Auge verantwortlich gemacht.

Also Infrarot (Wellenlänge >780 nm) kommt bei den LEDs nicht viel raus (vgl. Spektrum), UV (Wellenlänge < 380 nm) noch weniger.
Zum Vergleich: Bei CRI 80 (z.B. Everlight JU1215-KT577) sieht das Spektrum schon anders aus, die LEDs machen dann bei ca. 475 nm Mist, brechen teilweise auf 10 .. 20% vom Maximum der Beleuchtungsstärke ein (deine Nichia macht dort noch über 30%).
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 15 Apr 2019 22:11
Hallo Torsten,
ohne "h" :)
sorry
Also Infrarot (Wellenlänge >780 nm) kommt bei den LEDs nicht viel raus (vgl. Spektrum), UV (Wellenlänge < 380 nm) noch weniger.
Zum Vergleich: Bei CRI 80 (z.B. Everlight JU1215-KT577) sieht das Spektrum schon anders aus, die LEDs machen dann bei ca. 475 nm Mist, brechen teilweise auf 10 .. 20% vom Maximum der Beleuchtungsstärke ein (deine Nichia macht dort noch über 30%).

So weit so klar. Ich hatte nur vor den high cri immer vermutet, daß irgendwas außerhalb des für uns sichtbaren Bereichs für das Laternenanschalten verantwortlich ist. Fische haben ja auch einen Farbrezeptor mehr. Aber das scheint sich alles in dem für uns sichtbaren Bereich abzuspielen, viel mehr machen ja diese LEDs nicht.
Pflanzen wachsen unter der CRI 98 5000K auch sehr gut, da hatte ja Robert schon drauf hingewiesen. Klar kann ich nicht sagen, daß es ausschließlich an der Beleuchtung liegt, es gibt ja noch Düngung und den ganzen Rest aber subjektiv gesehen hätte ich nicht so ein Reultat erwartet. Ich hatte immer gedacht daß Pflanzen hauptsache Lichtenergie wollen, wie verteilt ist erstmal zweitrangig. Da denke ich jetzt anders.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1235
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 12 (100%)
Postby MarkusBu » 10 May 2019 10:34
Hi,
ich habe gerade meinen Molly Pool von der original Novolux Beleuchtung (1x NovoLux LED 80 White mit 819 Lumen und als Ergänzung 1x NovoLux LED 60 white mit 624 Lumen) durch zwei LinearZ 280-26 SunLike LED-Leiste 6500K von Lumitronix ersetzt.

Ich hatte vorher also 1443 Lumen, CRI unbekannt, und jetzt 1460 Lumen bei CRI95. Von der Lumenzahl hat sich also nicht viel verändert. Beide haben einen Farbtemperatur von 6500K

Hier mal ein paar Vorher/Nachher Bilder. Ich habe alle Bilder mit festen Einstellungen im RAW Format aufgenommen und anschließend identisch aufbereitet.

Vorher


Nachher


Die Lichtfarbe hat sich etwas Richtung gelb verschoben und ich habe den Eindruck, dass besonders die Schuppen der Gold- und Silbermollys mehr glänzen, aber ansonsten sehe ich keine große "Verbesserung". Ich weiß leider nicht, welchen CRI die original Juwel Leuchten haben. Gut möglich, dass die auch schon bei 90 liegen.

Am meisten habe die Goldmollys und die gelb/schwarz gescheckten profitiert. Das Gelb kommt besser rüber. Leuder habe ich noch keine roten Pflanzen drin. Da sähe man sicher auch einen Unterschied.

Noch ein Vorteil ist die etwas geringere Hitzeentwicklung und 14W statt vorher 18,5W

Ich bin jedenfalls zufrieden mit dem Umbau und werde auch meine anderen Aquarien umbauen auf High CRI LEDs

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 10 May 2019 11:24
'N Abend...

MarkusBu wrote:Die Lichtfarbe hat sich etwas Richtung gelb verschoben...

Naja, 6500 K sind nicht mehr gelb. Auf welcher Farbtemperatur stand denn Dein Darktable zur Entwicklung? Stell die mal fest auf 6500 K und entwickle nochmal.

Ich bin jedenfalls zufrieden mit dem Umbau und werde auch meine anderen Aquarien umbauen auf High CRI LEDs

:thumbs:


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6461
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby MarkusBu » 10 May 2019 13:45
Hi Robert,
die Kamera hatte ich auf "Bewölkt" stehen (ich weiß, dass das im Endeffekt egal ist bei RAW). Laut Darktable entspricht das etwa 5400K. Wenn ich in Darktable noch kälter einstelle wird es noch "gelber".

Die Fotos treffen es zwar nicht exakt, kommen der Realität aber schon relativ nahe. Wenn ich in Darktable auf "Tageslicht" stelle (5064K) kommt es der Realität noch etwas näher. Aber vielleicht liegt es auch am nicht kalibrierten Monitor.

Hab ein Bild nochmal etwas angepasst. So kommt es denke ich dem Original recht nahe (zumindest auf meinem Monitor). Bin aber auch kein Bildbearbeitungsprofi



Bei andere Aquarien werde ich aber vermutlich eher COBs verwenden. Da passt Preis/Leistung etwas besser, wobei mir da die Ansteuerung etwas Kopfzerbrechen macht. Möchte keine 140V im Aquarium. Entweder brauche ich dann für jedes Modul eine KSQ oder ich nehme eine entsprechend dickere KSQ und schalte mehrere Module parallel. Bei so großen Modulen und thermischer Kopplung sollte das kein großes Problem sein

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 10 May 2019 14:11
'N Abend...

MarkusBu wrote:die Kamera hatte ich auf "Bewölkt" stehen (ich weiß, dass das im Endeffekt egal ist bei RAW). Laut Darktable entspricht das etwa 5400K. Wenn ich in Darktable noch kälter einstelle wird es noch "gelber".

Dann hat Darktable aber ein sehr merkwürdiges Verständnis der Farbtemperatur. 5400 K sind vollsonnig, bewölkt liegt eher bei 6500...7500 K. Wenn Du magst, stell mir mal die Raws auf Dropbox oder einem anderen Downloaddienst zur Verfügung, ich würde sie dann in Capture One und Lightroom entwickeln, wenn ich aus Fernost zurückkomme.

Möchte keine 140V im Aquarium.

Warum nicht? Bei Leuchtstofflampen, die Betriebsspannungen bis 200 Volt besitzen, hat sich doch auch niemand einen Kopf gemacht. Der Ausgang von LED-Netzteilen ist, im Gegensatz zu den Betriebsgeräten von Leuchtstofflampen, netzgetrennt. Im Gegensatz zum einseitig geerdeten Lichtnetz (oder dem Ausgang von Leuchtstofflampen-Vorschaltgeräten) passiert also bei einpoliger Berührung genau gar nix. Um in den Genuß der vollen Spannung zu kommen, müsste man schon beide Ausgangspole gleichzeitig berühren. Um das zu vollbringen, gehört meines Erachtens Vorsatz.

Entweder brauche ich dann für jedes Modul eine KSQ oder ich nehme eine entsprechend dickere KSQ und schalte mehrere Module parallel.

Mach's Dir doch nicht so kompliziert. Alle in Reihe an ein Netzteil, fertich.

Viele Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6461
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby MarkusBu » 10 May 2019 14:28
Vielleicht eher, was die Kamera unter "Bewölkt" versteht. Darktable sollte ja das anzeigen, was aus der Kamera kommt

Aber egal, ich danke dir, für das Angebot, aber ich denke, mit dem letzten Foto habe ich das Original recht gut getroffen. Das Licht ist tatsächlich etwas "gelbiger" geworden. Entweder sind die SunLike in 6500 so oder ich habe die Streifen mit den LinearZ 280-26 LED-Modul 5000K Horticulture verwechselt, die ich auch noch bestellt habe, glaube ich aber nicht.

Gruß
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
Postby simonsambuca » 10 May 2019 14:55
Deine alte LED Beleuchtung könnte auch wesentlich kühler sein als die angegebenen 6500K.
Rein optisch würde ich aber fast auch eher sagen das dein Bild eher zu einer 5000k Led passen würde.
Auf den Modulen stehen ja auch Artikelnummern drauf um das einfach prüfen zu können.

Wenn Du vergleichen willst - unter dem Link von meinem Aquarium zeigt das älteste Bild (nach rechts scrollen) zwei Sunlike COB Module mit 5000K. Ich hab hier auch 5700K Module und die sind wie zu erwarten auch weisser im Vergleich.
Schönen Gruß
Simon

Meine Wohnzimmerpfütze
User avatar
simonsambuca
Posts: 121
Joined: 08 Jul 2015 12:46
Location: Bodensee
Feedback: 1 (100%)
Postby Wuestenrose » 10 May 2019 15:06
'N Abend...

simonsambuca wrote:Rein optisch würde ich aber fast auch eher sagen das dein Bild eher zu einer 5000k Led passen würde.

Das Bild sagt leider rein gar nichts über die echte Farbtemperatur der LEDs aus, sondern nur über die Einstellung des Raw-Konverters. Wenn ich zurück bin, zeige ich mal ein paar Beispiele.


Viele Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6461
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby MarkusBu » 10 May 2019 15:46
Ok, dass ist natürlich der Facepalm des Tages. :doh: Ich hab tatsächlich die Horticulture LEDs verbaut. Hab jetzt erst die Artikelnummer auf den Platinen entdeckt.

Ich finde das jetzt aber auch nicht schlimm bzw ist vielleicht sogar ganz gut. Ich wollte die Horticulture LEDs sowieso ausprobieren und die paar Lumen mehr schaden dem Aquarium nicht. Leider gibt es keine Angaben zum CRI. Dürfte allerdings nicht so toll sein.

Ich habe gerade mal den Lichtrechner bemüht und bin etwas erschrocken, als er mir für das Aquarium (Juwel Primo 110) für Pflanzen mit "geringen" Lichtbedürfnissen und ohne CO2 schon 1680 Lumen empfohlen hat. Da komme ich jetzt mit den 2x 890lm der Horticulture Streifen knapp drüber. Da sind doch die mitgelieferten 819lm ein Witz. Außer Crypto und Anubias wächst da doch so gut wie nix.

Ich werde mir für das Rio 125 vielleicht von LEDaquaristik so einen Mittelbalken kaufen und den mit High CRI COB Modulen selbst bestücken. Die Lichtfarbe von den Juwel LED Röhren von dem Rio 125 gefällt mir auch nicht unbedingt. Außerdem lassen die sich nicht dimmen. Die High CRI 6500K Leisten werde ich in einem anderen Aquarium verbauen.

Frohes Basteln
Markus
MarkusBu
Posts: 202
Joined: 22 Apr 2019 09:15
Feedback: 1 (100%)
18 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Welche Farben ?
by JakobWarmuth » 16 Jul 2013 21:00
2 386 by JakobWarmuth View the latest post
19 Jul 2013 21:25
das meerwasser und die schönen farben
by Andy85 » 15 Feb 2011 13:15
4 576 by addy View the latest post
16 Feb 2011 09:46
T5 Beleuchtung, in Verschiedenen Farben mit Bildern!
by Damir-1992 » 19 Jan 2016 00:33
6 654 by Damir-1992 View the latest post
19 Jan 2016 16:46
LED Zusatzleuchte zur Farbbetonung der Fische
by elfische » 20 Mar 2012 10:23
2 982 by Microsash View the latest post
22 Mar 2012 11:49

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests