Post Reply
14 posts • Page 1 of 1
Postby muskoil » 17 Jul 2009 14:34
Hallo,

grad erst neu im Forum und schon Um Hilfe bitte. :D

Hab mir zwei Stück von dieser Pflanze zugelegt. War im Topf. Habe diese dem Topf entnommen und so in den Bodengrund gesteckt. Die Pflanze zeigte keine Wurzeln. War ich schon verwundert. Hab schon in der Wasserpflanzendatenbank nachgeschaut, habe dort aber keine Bestimmung vornehmen können, bin mir also nicht sicher. Nach Augenschein eine Ludwigia??

Die Blätter sind dunkelrot bis lila. Verfärben sich jetzt aber nach grün. Wahrscheinlich falsche Behandlung. :bonk:

Die Pflanze fühlt sich bestimmt nicht wohl und hat schon Blätter gelassen. Die abgegangenen Blätter haben einen sehr faulen Geruch. Was hab ich verbockt???

Vielen Dank

Gruss
Jürgen
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 17 Jul 2009 15:29
Hallo Jürgen,

herzlich willkommen im Forum!

Oje, da bist Du leider auf die nach wie vor gängige Praxis des Aquarienpflanzenhandels reingefallen, Aquarien-Ungeeignetes als Wasserpflanzen anzubieten :( Das ist eine Keulenlilie oder "Feuerpalme", Cordyline terminalis. Von der gibt es verschieden gefärbte Sorten. Die falsche Behandlung besteht darin, sie unter Wasser zu setzen... aber als Zimmer- oder Terrarienpflanze in normaler Blumenerde (nicht nass, keine Sumpfpflanze!) oder in Hydrokultur ist sie gut geeignet. Eine buntblättrige Sorte ist hier abgebildet:
http://www.reptilica.de/product_info.ph ... e-5er-Set-

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby muskoil » 18 Jul 2009 11:57
Hallo Heiko,

danke dir vielmals für die Info. Schon eigenartig. Eigentlich sollte man doch davon ausgehen können, dass nur Pflanzen in den Verkauf kommen, die auch tatsächlich geeignet dafür sind.

Viele Grüsse

Jürgen
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 18 Jul 2009 16:36
Hallo Jürgen,

das ist ein altes Problem - die Aquarienpflanzenfirmen liefern sie zusammen mit richtigen Aquarienpflanzen, es wird angeboten, was sich verkaufen lässt, und ich habe schon öfters gehört, dass solche Pseudo-Wasserpflanzen oft weggehen wie warme Semmeln... für den Händler haben sie den Vorteil, dass sie wegen ihrer Robustheit unter miesen Verkaufsbecken-Bedingungen oft sogar länger grün bleiben als echte Wasserpflanzen, genauso wie für Kunden, die es gewohnt sind, regelmäßig ihre Aq.bepflanzung zu erneuern, weil sich eh nichts hält... Im Laden wird man meistens nicht über die fehlende Aquarieneignung dieser Pflanzen aufgeklärt, und wahrscheinlich wissen es die Verkäufer oft einfach nicht.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby muskoil » 19 Jul 2009 12:03
Sumpfheini wrote:Hallo Jürgen,

das ist ein altes Problem - die Aquarienpflanzenfirmen liefern sie zusammen mit richtigen Aquarienpflanzen, es wird angeboten, was sich verkaufen lässt, und ich habe schon öfters gehört, dass solche Pseudo-Wasserpflanzen oft weggehen wie warme Semmeln... für den Händler haben sie den Vorteil, dass sie wegen ihrer Robustheit unter miesen Verkaufsbecken-Bedingungen oft sogar länger grün bleiben als echte Wasserpflanzen, genauso wie für Kunden, die es gewohnt sind, regelmäßig ihre Aq.bepflanzung zu erneuern, weil sich eh nichts hält... Im Laden wird man meistens nicht über die fehlende Aquarieneignung dieser Pflanzen aufgeklärt, und wahrscheinlich wissen es die Verkäufer oft einfach nicht.

Gruß
Heiko


Hallo Heiko,

schön, wieder was dazu gelernt. Na ja, ehrlich gesagt bin ich in der Pflanzenkunde auch nicht sehr bewandert. Deshalb ist es umso schöner, dass ich mir hier sachkundigen Rat einholen kann.

Dank und Gruss

Jürgen
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby muskoil » 24 Jul 2009 21:19
Hallöchen,

hab da noch mal eine Frage zu einer Pflanzenart. Habe diese aus meinem alten Becken in das neue Becken mit übernommen aber leider den "Beipackzettel" nicht mehr. In der Pflanzendatenbank bin ich nicht so richtig fündig geworden oder hab was übersehen.
Mein erster Gedanke war Hygrophila.

Habe ein paar Hygrophila corymbosa glabra.

Unterschied ist aber, dass die Blätter der Hygrophila cormbosa doppelt so breit sind. Zweites Merkmal, bei der gesuchten Pflanze sind die Blätter in dichteren Abständen und rund um den Stil verteilt. Außerdem scheint mir der Stil der Pflanze knorriger bzw. holziger.

Ja, Botaniker müsste man sein. Schon interessant, dass einem die Unterschiede zwischen den einzelnen Pflanzen erst so richtig auffallen, wenn man versucht herauszubekommen, um was es sich handelt. Hier die Bilder.

O.K., vielen Dank vorab und schönes Wochenende.

Jürgen
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 25 Jul 2009 15:26
Hallo Jürgen,

ich meine, dass es wirklich was aus dem Hygrophila corymbosa - Formenkreis ist. Aber ob eher "stricta" oder eher "siamensis", weiß ich nicht, habe leider keinen Durchblick, wie viele Formen von H. corymbosa kultiviert und wie sie benannt werden. Möglicherweise werden die Namen nicht einheitlich verwendet.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby muskoil » 25 Jul 2009 22:35
Hallo Heiko,

danke dir für deine schnelle Antwort. Wie gesagt, hätte auch drauf getippt. Na dann lag ich wohl nicht ganz so falsch. Aber es gibt ja wirklich so viele Pflanzenarten. :finger:

Prima, hab mir heute noch ein paar Bodendecker (ELEOCHARIS PARVULUS) bestellt. :D

Bin eigentlich sehr zufrieden momentan. Becken läuft jetzt drei Wochen und hat sich eigentlich erstaunlich schnell ohne irgendwelche Macken eingelaufen. :bier:

Momentanes Outfit:

Vielen Dank und ein schönes Wochenende.

Gruss

Jürgen
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 27 Jul 2009 21:37
Hallo Jürgen,

prima!
Als Ersatz für die Cordyline würde vielleicht eine klein bleibende rote Echinodorus-Sorte passen, wie die von Wolfgang, deren Identität noch nicht klar ist:
pflanzendatenbank/bild-fur-echinodorus-red-flame-t1391.html

Es wird allgemein empfohlen, von Javafarn nicht das Rhizom einzugraben, weil es sonst faulen könnte. Habe selber in der Hinsicht noch keine Erfahrungen gemacht (bisher nur aufgebunden oder auf dem Bodengrund festgeklemmt), aber falls es mit Deinem Javafarn einmal Probleme geben sollte, könnte es daran liegen, dass er zu tief gepflanzt ist.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby muskoil » 03 Aug 2009 18:50
Hallo Heiko,

ja , gute Idee mit der Cordyline. Eine ist mir inzwischen völlig weggegammelt und musste entfernt werden. Danke für den Tipp mit dem Javafarn. Habe in der Vergangenheit aber noch keine Probleme mit dem "Eingraben" gehabt. Die Pflanzen sind so was von dankbar :?

Ich hätte aber gerne mal einen Tipp wie man das mit dem Festklemmen oder dem Festbinden am besten bewerkstelligt ohne dass die Pflanzen davon schwimmen.

Viele Grüsse Jürgen
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 03 Aug 2009 20:10
Hallo Jürgen,

ok, wahrscheinl. muss der Bodengrund schon ziemlich sauerstoffarm sein, wenn Javafarnrhizome darin weggammeln, das hängt wohl auch davon ab, wie tief sie eingegraben werden... bis jetzt kenne ich auch noch kein konkretes Beispiel, wo in den Boden gesteckte Javafarnrhizome weggefault sind.
Ich habe zum Feststecken auf dem Bodengrund Plastik-Pflanzennadeln verwendet (möchte keine Schleichwerbung machen, googel mal unter "Pflanzennadeln" ;)), Ähnliches kann man sich auch selbst basteln. Einen dichten Javafarnbusch habe ich auch mal mit einem zwischen die Rhizome geklemmten Lava-Stein beschwert, so dass der Busch einfach auf dem Boden stand.
Ansonsten, Festbinden auf Gegenständen - z.B. mit dünnem Nylonfaden, Kabelbinder sollen wohl auch gehen. Sich neu entwickelnde Wurzeln heften sich auf dem Untergrund fest.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby muskoil » 08 Aug 2009 17:18
Hallo Heiko,

prima, guter Tipp, werd mal schauen. Nylonfaden, muss ich meine Vater wohl mal ein Stück Angelschnur klauen. Heute Nachmittag hat mich allerdings der Schreck getroffen.

Habe einen ungebetenen Untermieter festgestellt. :shock: Foto anbei. Hoffe, dass ich jetzt keine Angst um Bepflanzung haben muss. Ist dir die Spezies zufällig bekannt??

Hoffe man erkennt was. Mit Supermakro aufgenommen.

So, dann schönes Wochenende allen angeschlossenen Funkhäusern.

Viele Grüsse Jürgen.
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 08 Aug 2009 19:41
Hallo Jürgen,

Blasenschnecke (Physa, Physella?). Zu erkennen am linksgewundenen Gehäuse. Kann sich massig vermehren, aber ist harmlos, wird oft verwechselt mit einer Schlammschneckenart, die wirklich die Pflanzen anknabbert.

Ebenfalls schönes Wochenende!
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby muskoil » 20 Aug 2009 17:55
Ooops,

hab ich wohl noch mal Schwein gehabt. Habe noch eine Zweite "erwischt" dann war aber erst mal Schluss. :D Hoffe, das bleibt auch so.

Heute Becken gesäubert und beim genauen Hinschauen :shock: :lol:

Ich bin Vater geworden. :roll:

Den roten Platys gefällt es anscheinend ganz gut bei mir.

Viele Grüsse Jürgen
muskoil
Posts: 12
Joined: 16 Jul 2009 17:40
Feedback: 0 (0%)
14 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Brauche mal wieder eure Hilfe -> Cryptocoryne
by Anja » 22 Jan 2009 10:21
9 801 by Thomas Schmidt View the latest post
26 Jan 2009 07:00
Brauche wieder einmal Eure Hilfe bei der Bestimmung
Attachment(s) by flashmaster » 18 Jan 2011 22:15
8 744 by flashmaster View the latest post
20 Jan 2011 01:26
Brauch mal Eure Hilfe
by sanne76 » 15 Oct 2007 18:50
4 965 by Sumpfheini View the latest post
21 Oct 2007 11:44
...brauche Hilfe...
Attachment(s) by deichy75 » 06 Sep 2011 18:38
1 438 by schnecken-maike View the latest post
07 Sep 2011 06:02
Brauche Hilfe bei Moosbestimmung
by Anja » 11 Jan 2009 23:22
7 1001 by Anja View the latest post
11 Feb 2009 10:16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests