Post Reply
8 posts • Page 1 of 1
Postby Roger1971 » 16 Apr 2011 19:19
Hallo Leute,

ich habe seit einigen Jahren eine supergroße Cryptocoryne in einem 450 Liter-Becken. Habe ich von eine Hobbykameraden geschenkt bekommen, der mir aber auch den Namen nicht nennen konnte. Die Blätter sind inklusive des Stiels ca. 80-90cm lang. Die Blattflächen selbst sind ca. 30-35 cm lang und 10-11cm breit. Die Blätter sind auf der Fläche glatt und nicht genoppt wie bei der C. aponogetifolia/usteriana. Die Pflanze ist laut Aussage beines Bekannten vor ca. 30 Jahren einmal im Handel aufgetaucht und seit dieser Zeit seiner Ansicht nach nur in Aquarienbeständen überliefert. Geblüt hat die Pflanze bei mir nicht und erst nach nunmehr fast 4 Jahren in meinem Becken zeigt sich der erste Ableger "juchuuuuu". Habe mal 2 Bilder beigefügt und hoffe, dass jemand helfen kann.

Viele Grüße Roger



http://666kb.com/i/bsn3iltmmzj01f9z6.jpg

http://666kb.com/i/bsn3roibikd1zclz6.jpg
Roger1971
Posts: 4
Joined: 16 Apr 2011 19:07
Feedback: 0 (0%)
Postby johnny.winter » 17 Apr 2011 07:35
Hallo Roger,

ich würde auf eine der zahllosen crispatulata-Formen tippen. Im Handel ist derzeit ja eigentlich nur balansae und alle anderen Formen werden nicht oder nur von wenigen Spezialisten oder Aquarianern gepflegt, die vor Urzeiten mal an die Pflanze gekommen sind.
Ein schöner Cryptolink: http://www.heimbiotop.de/cryptocoryne.html

edit: acht Formen gibt es, also doch nicht zahllos :wink:
Viele Grüße,
Jan
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"ich habe ein 60l diskusbecken, welches ich nun ansprechender gestalten möchte ich hoffe ihr könnt mir dabei tatkräftig zur seite stehen mein diskus ist so grau weiß einer was das ist?"
johnny.winter
Posts: 117
Joined: 28 Jan 2011 16:17
Feedback: 3 (100%)
Postby Roger1971 » 18 Apr 2011 05:29
Danke, glaube ich nicht wirklich. Die cripulata bleibt wesentlich kleiner und auch die Blattbreite stimmt nicht!!!!
Roger1971
Posts: 4
Joined: 16 Apr 2011 19:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 18 Apr 2011 07:41
Moin,
die Cryptos aus der crispatula-Gruppe haben viel schmalere, nicht so deutlich abgesetzte Blattspreiten. Ausnahme ist die neu beschriebene C. crispatula var. planifolia aus Süd-China.
Ich würde sagen, irgendwas aus der C. cordata-Gruppe (siamensis? blassii? da kennen sich andere besser aus).
@Roger: bitte eigene Bilder nicht fremdverlinken, sondern im Thread hochladen!

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger1971 » 18 Apr 2011 19:21
Hab mal die <Foto´s angehängt. Danke für den letzten Hinweis. Für eine Crypto aus der cordata-Gruppe erscheint mir die Pflanze doch recht groß, oder?

Gruß Roger

Attachments

Roger1971
Posts: 4
Joined: 16 Apr 2011 19:07
Feedback: 0 (0%)
Postby Sumpfheini » 18 Apr 2011 20:06
Hallo Roger,
hm, 80-90 cm, ok, doch gewaltig... sehr große cordatas mit ziemlich länglichen Spreiten habe ich in einem der Aquarien im botanischen Garten Berlin-Dahlem gesehen, aber so riesig waren sie wohl doch nicht. Noch eine Möglichkeit wäre vielleicht C. usteriana. Der Name wird oft noch für C. aponogetifolia gebraucht, aber von echter C. usteriana gibt es laut "Crypts Pages" Formen mit relativ kurzen Blattspreiten:
http://www.xs4all.nl/~crypts/Cryptocory ... t/ust.html
http://www.xs4all.nl/~crypts/Cryptocory ... alev_2.jpg
[edit]allerdings sehen die dort alle stärker genoppt aus...
Mal schau'n was andere meinen.

Gruß
Heiko
User avatar
Sumpfheini
Team Flowgrow
Posts: 5225
Joined: 04 Sep 2007 09:20
Location: Braunschweig
Feedback: 2 (100%)
Postby MasterChief » 18 Apr 2011 21:06
Hallo,
ohne eine genauere Meinung zu der Crypto abgeben zu wollen oder können (cordata könnte aber gut passen) ist hier ein Foto von Crypto. usteriana (in der Datenbank ist da noch nichts :) ).

Alle usteriana die hier waren hatten eigtl. immer nicht so stark gewellte Blätter wie man sie oft auf Bildern sieht.


vG

René

Attachments

User avatar
MasterChief
Posts: 267
Joined: 16 Apr 2007 15:11
Feedback: 44 (100%)
Postby Echinodorus » 02 May 2011 20:56
Hallo Roger,

nach meinem dafürhalten hast Du eine C. usteriana.

C. usteriana wird so groß, wie Du sie beschreibst. Außerdem ist die Noppung bei C. usteriana abhängig von den Wuchsbedingungen. Ich habe mal Pflanzen gehabt, die in dem einen Aquarium unheimlich stark genoppt waren (wie C. aponogetifolia). Der gleiche Klon hat in einem anderen Aquarium fast keine Noppung aufgewiesen.

Was noch auf die C. usteriana hinweist, ist die ungleichmäßige rötlichbraune Färbung der Blattunterseite, wie sie in dem Bild mit der Beschreibung "Unterseite Jungtrieb" deutlich erkennbar ist.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass das Bild von Masterchief keine C. usteriana zeigt, sonden C. cordata.

Viele Grüße Curt
Echinodorus
Posts: 73
Joined: 06 Feb 2008 20:53
Location: Mainhardt
Feedback: 0 (0%)
8 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Artbestimmung einer Echinodorus
by austrene » 02 Aug 2015 19:11
1 371 by Plantamaniac View the latest post
03 Aug 2015 05:33
Bestimmung einer vermutlichen Crypto
Attachment(s) by chrisi01 » 27 Feb 2013 21:53
2 394 by omega View the latest post
27 Feb 2013 23:29
Zwei Fliegen mit einer Klappe ?
by Alph4d0g » 06 Nov 2013 14:23
7 711 by Sumpfheini View the latest post
07 Jan 2014 18:00
Mag mal einer kurz drüber schauen :-)
by Knalte » 01 Oct 2016 14:27
8 749 by Sumpfheini View the latest post
15 Nov 2016 20:59
Blüte einer mir nicht bekannten Pflanze
by Zeltinger70 » 15 Jan 2007 20:41
13 2118 by Zeltinger70 View the latest post
27 Jan 2007 21:02

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests