Antworten
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon P.Hens » 28 Mai 2017 18:14
Hallo Leute,

nachdem ich einige Monate mitgelesen und mich dank der breiten Wissensbasis hier im Forum gut informieren konnte, möchte ich auch mal mein erstes eigenes Aquarium vorstellen.

Erstmal zu mir: Mein Name ist Philipp, 25 Jahre jung und Student des Bauingenieurwesens. Ich habe bisher immer mit Aquaristik zu tun gehabt, sowohl mein Vater, meine Schwester als auch meine Freundin hatten immer schon Aquarien, jedoch meiner Meinung nach - Keine schöne Einrichtung. Als ich dann bei einem Privaten Fischhändler ein schönes Aquascape gesehen habe, war ich begeistert und wollte auch mal in diese Welt hereinschnuppern.
Weiterhin bin ich studientechnisch spezialisiert auf Siedlungswasserwirtschaft - Abwasserbehandlung, es sollten sich noch viele Synergien zwischen Aquaristik und Beruf ergeben.
Angefangen mit einem 30er Cube "um eventuell auch mal Nachwuchs aus dem großen Becken meiner Freundin aufziehen zu können", wurde meine eigene Garnelenfarm mit Red Fire Garnelen. Da ich bei der Einrichtung dieses Cubes allerdings zu oft auf den Preis geschaut habe, war meine Begeisterung schnell verflogen und es verlangte mir nach etwas größerem, etwas schönerem. Wieviel kostet es denn auf 2 Jahre betrachtet ein Aquascape schön einzurichten, ohne auf jeden Cent zu schauen? Also Kleinanzeigen angeschmissen und auf ein gutes Angebot gewartet.

Dabei heraus gekommen ist ein 50L Scapers Tank, schon damals hat mir die Beckenform meines NanoCube gefallen. Von einem ehemaligen FlowGrower konnte ich das Becken samt Technik zu einem guten Preis erstehen. Alles in allem ist an Technik folgendes verbaut:
  • Dennerle Scapers Tank, 50l
  • Chihiros Serie-A LED 450 (4.350 Lumen, 27 Watt, 8.000 K)
  • Eden 511 Thermo (inkl. 100 W Heizstab, nicht in Gebrauch)
  • Dupla CO2 Druckgas-Flasche 350g mit Druckminderer, pipapo und Inline-Diffusor (Saugseite)
  • Glasware (vom Vorbesitzer übernommen) und hang-on-Dropchecker sowie Thermometer


34841

34840

Die Wasserwerte meines Versorgers:

  • pH - 7,96
  • Leitfähigkeit - 418 µS/cm
  • Gesamthärte - 7,2 °dH
  • Karbonathärte - 5,5 °dH
  • Nitrat - 10,4 mg/l
  • Phosphat - 0,19 mg/l
  • Eisen - nicht nachweisbar
  • Kalium - 3,9 mg/l


So stand das Becken nun auf dem schönen schwedischen Möbelstück:

34823

34824

34825

34826

Der Filter und sonstiges Zubehör versteckt sich hinter dem Törchen.

Als Pflanzliche Ergänzung zu den, wie ich finde, wunderschönen Island Lavasteinen und dem Plantahunter Baikal Kies, sowie dem Scapers Soil sind eingezogen:
  • Marsilea crenata - für den Vordergrundteppich
  • Eleocharis acicularis 'Mini' - für Abwechslung und Höhenunterschiede im Teppich zwischen der Lava
  • Alternathera reineckii 'Mini' - für farbliche Akzente
  • Cryptocoryne x willisii - für eine sanfte und nicht allzu dichte Hintergrundbepflanzung
  • Didiplis diandra - für das Füllen des rechten Bereichs als Schutzraum für Fische/Garnelen

Einrichtung des Beckens war am 31.03.2017. Am 15.04. sind die ersten Bewohner, 10 Amano Garnelen eingezogen, und haben die ersten Anflüge von Fadenalgen genüsslich verspeist. So sah das Becken vor Einzug am 14.04. aus:


34828

Weiter ging es dann am 20.04.:

34830

34829

Zwischenzeitlich haben sich auf 3 Dario Darios (1m/2w) als neue Hauptmieter ins Becken gesellt. An dieser Stelle kann ich einen Laden in Dortmund empfehlen, welcher wahrlich viele Darios angeboten hat und darunter auch eine Menge Weibchen! Ich hatte vom lesen in den gängigen Foren schon Bauchschmerzen, dass ich niemals Weibchen finden würde und tatsächlich - beide Ws sind Ws geblieben ;)!



34834


Ab Anfang Mai haben sich bei mir die Algen breit gemacht. Gestartet ist es mit den netten Kieselalgen:

34832

Weiter ging es mit Grünalgen, Fadenalgen und was nicht noch alles.

34833

Durch die Kraft der Zeit sind die Phasen aber glücklicherweise vorbei, und mein Becken erstrahlt wieder in voller Pracht. Das was an Algen nachkommt, halten die Amanos als fleißige Gärtner im zaum. Heute ist das Becken ein echter Blickfang im Schlafzimmer, wer möchte nicht morgens die Augen öffnen und ein so friedliches und beruhigendes Bild haben?


34835

Neueste Bilder von heute:


34837

34838

34836

34839


34842

34843


Obwohl das Becken sein nun 8 1/2 Wochen läuft, ist das Pflanzenwachstum doch recht mager ausgefallen. Mit Düngung habe ich mich noch nicht sosehr auseinander gesetzt, jedoch habe ich von Beginn an mit Pflanzen Elixier und NPK Booster von Dennerle das Düngen begonnen. Wöchentlich nach Angaben auf den Flaschen. Jedoch bin ich in den letzten Wochen mit dem CO2 am experimentieren gewesen. Ich habe die alte CO2 Anlage meines Vaters ausgeliehen, jedoch passte der riesige Dupla Reaktor einfach nicht rein. Ausserdem wollte ich soviel Technik aus dem Becken verbannen wie nur möglich. Durch den Inline-Diffusor habe ich, zuerst auf der Druckseite, sowie danach auf der Saugseite des Systems keine befriedigende CO2-Sättigung im Becken. Der Dauertest schwankt zwischen Dunkelblau und Dunkeldunkelgrün. (Referenz 20 mg/l AquaRebell) Anders im Aquarium meiner Freundin: auf 180L habe ich mit einer 500 ml PET Flasche und Bio-CO2 sowie mit einer einfachen Eheim Installationsset Düse am Filterauslauf (die mit der regelbaren Luftzufuhr) als CO2-"Diffusor" einen mehr als zufriedenstellenden leuchtend hellgrünen Dauertest. In beiden Becken ist das gleiche Leitungswasser drin, einziger Unterschied liegt im Soil. Meine Freundin hat nur einfachen Aquarienkies, ich Dennerle Scaperssoil (4l).

Wieso bekomme ich also den CO2-Gehalt nicht höher ? Ob ich mit 20 Blasen/Minute oder 5 Blasen/Minute dosiert habe, es gibt keinen Unterschied, keine Erhöhung. Wenn ich höher dosiere, kommt lediglich mehr Nebel welcher an der Oberfläche verpufft. Ich habe sowohl Druck- als auch Saugseite des Systems ausprobiert, keine Besserung. Der Filter hat mit dem CO2 keine Probleme, er entlüftet sich selbst. Wenn zuviel CO2 kommt, spuckt er es einfach feingehäckselt ins Becken aus.

Falls jemand eine Erklärung dafür oder gar eine Lösung hat, immer gerne her damit. :)


Bitte entschuldigt die miese Fotoqualität, mir steht leider nur mein Smartphone zur Verfügung. Auch habe ich vom "in Szene setzen" nicht soviel Erfahrung wie die heutige Snapchat-Generation oder allgemein Hobbyfotografen.

Ich bedanke mich nun für alle Anregungen und Tips, die ich aus dieser Community ziehen durfte, insbesondere an das Scape: "Call it noname" von Marc (Aquascaping Nature), welches mich sehr zur Einrichtung meines Beckens inspiriert hat.

Für Verbesserungsvorschläge bin ich offen, ich überlege im Moment, die Marsilea als Bodendecker im Vordergrund zu ersetzen, evtl mit Eleocharis Mini. Jedoch habe ich bei der Wachstumsgeschwindigkeit den Graus, dass es wieder Monate dauern wird, bis es auch nur anfängt zu Wachsen.

Viele Grüße,

Philipp
Zuletzt geändert von P.Hens am 28 Mai 2017 19:01, insgesamt 2-mal geändert.
P.Hens
Beiträge: 2
Registriert: 28 Mai 2017 16:58
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 28 Mai 2017 18:33
Hallo Philipp,

das sieht doch sehr solide aus! Auch wenn ich bei dem Foto von dem Co2-Druckminderer gedacht habe, dass du eine Bombe gebaut hast :paket:

Algen sind immer der Spielverderber, aber das hast du ja grandios gemeistert :)
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: Nansui 16L // To Bee or not to Bee? 40L // Huallaga 120L
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden
Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 1234
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 33 (100%)
Beitragvon P.Hens » 24 Jun 2017 10:47
Hallo Leute,

auch wenn bisher kaum Resonanz zu meinen ersten Gehversuchen im Aquascaping kam, möchte ich dennoch ein kleines Update bringen.

Den niedrigen CO²-Gehalt im Wasser (trotz ausreichender bpm) hatte ich tatsächlich minderwertigem Druckgas zu verdanken. Als die 350g Flasche leer war, besorgte ich mir eine 1,5 kg Flasche beim Zoo Z und siehe da! Zuerst konnte ich den Druckminderer nicht dicht anbringen, das Gas strömte an der Seite vorbei, Dichtung war ok, Druckminderer eigentlich auch. Nach zweiter Reise zum Zoo Z haben wir dann mit den freundlichen Mitarbeitern das Problem gefunden. Auf dem Ventilflansch der Flasche war eine winzige Macke, muss wohl so vom Lieferanten gekommen sein. Prompt wurde mir eine neue gegeben, alles dicht! Danke für diesen guten Service.
Ausserdem durfte ich mir als kleine "Entschädigung" für 70 extra Kilometer den JBL direct inline Diffusor zum vergünstigten Preis mitnehmen. Beides angeschlossen, innerhalb weniger Studen wurde der Dauertest (AR 20 mg/l) leuchtend grün, bei ca. 15 bpm.

Bei der ganzen Aktion ist auch noch der IKEA Unterschrank ausgemustert worden, da er unschöne und wenig Vertrauen erwechende Risse in der Lackierung bekam. Neu dazu gekommen ist ein Juwel Lido 120 Unterschrank.
Gut gemeint, aber Juwel lässt im Unterschrank leider keinen Platz für Filter (Bioflow sei dank). Daher habe ich einfach mit der Bohrmaschine neue Löcher für die Innenbodenhalterung gesetzt, damit sowohl Eden 511 Thermo als auch die CO²-Flasche ihren Platz im Schrank finden können. :)

35009

35010

Die Alternathera reineckii mini sind aus dem "Mittelgrund" in den Hintergrund umgezogen, da diese den stärksten Wuchs aufzeigten, die Cryptos sind wsl. schon ausgewachsen gewesen :irre:

Meine Didiplis Diandra (Tropica sagt: ca. 30 cm in 30 Tagen) ist nach rd. 80 Tagen immernoch bei ihren 10 cm. Bartalgen Bewuchs und vermutlich zu viel Licht haben dies wohl eingeschränkt. Im Vordergrund wurde die gammelnde Marsilea durch Eleocharis sp. Mini ersetzt. Mir persönlich gefällt dieses als Rasen besser. Wächst auch schön an seit ca 2 Wochen.

Seit ein paar Tagen kommt EasyCarbo zum Einsatz, da ich die Bartalgen loswerden will. Hier muss ich noch ein besseres Händchen für die Dosierung finden. Kann leider nur morgens vor der Arbeit, etwa 3 Stunden vor Lichtbeginn, dosieren.

Abschließend kommt ein letzter "Final Shot", da ich mein Becken auflösen möchte.
Ich hätte es besser wissen müssen (Statik, starres Fundament), dass der Scapers Tank auf dem Unterschrank mit dem dünnen Brettchen auch nicht sicher stehen wird. Die Durchbiegung ist mir doch etwas zu stark. :(

Ein neues Becken 60x40x40 ist allerdings schon in der Fertigung und wird nächste Woche abholbereit sein! :grow:
Dieses passt dann von der Grundfläche her zu 100% auf den Schrank, und lässt mich Nachts besser schlafen. ;)

Leider habe ich noch keinerlei Ahnung vom Layout. Definitiv werden Wasser und Soil vom alten Becken übergesiedelt, wahrscheinlich muss noch ein kleines Paket Scapers Soil dazu kommen. Für Hardscape wollte ich mal die Tage in die Ruhr-Auen fahren, evtl. finden sich schöne Steine am Flussrand. (Weiß jemand wie das Gestein in der Ruhr vor/nach dem Kemnader See so ist?)

Ich möchte definitiv die Höhe im Becken nichtmehr durch Bodengrund, sondern durch Pflanzen erreichen. Dies wird meinen Darios auch besser gefallen. Dazu wird meine Didiplis mit umziehen. Auch die Eleocharis soll mitkommen.
Als Beleuchtung ziele ich auf eine Twinstar 600ES, diese ist zwar nicht ganz so hell (2.400 Lumen?), sollte aber meinen Ansprüchen genügen. Bei der aktuellen Chihiros mit 87 lm/l auf voller Stufe habe ich ja auch keine Erfolge erzielt :irre: :grow: Weiterhin ist diese mit rd. 12 cm Breite etwas geeigneter für ein 40cm tiefes Aquarium. :)

Falls jemand von euch gute Vorschläge, die zu meinen Vorstellungen passen im Hinterkopf hat, immer gerne her mit den Bildern.


Eine Vorstellung des neuen Beckens wird dann in naher Zukunft folgen. :)

Viele Grüße,

Philipp
P.Hens
Beiträge: 2
Registriert: 28 Mai 2017 16:58
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon vonZorn » 24 Jun 2017 14:40
Servus,

also auf dem letzten Foto, so aus der Ferne betrachtet, hat sich das Becken doch recht gut entwickelt. Das mit dem CO2 ist ja ein wenig kurios. Aber gut, dass der Fehler gefunden wurde.
Viel Spaß schon mal beim Layoutplanen für das neue Becken!
Grüße,
Tobias
Benutzeravatar
vonZorn
Beiträge: 42
Registriert: 05 Jun 2015 19:07
Bewertungen: 0 (0%)
4 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Mein erstes richtiges Aquarium ^^
Dateianhang von Aschenputtel » 07 Jan 2013 20:43
1 543 von Aschenputtel Neuester Beitrag
08 Jan 2013 15:03
Root Hill... mein erstes richtiges Scape
Dateianhang von KeiJei » 13 Aug 2014 11:08
16 1020 von KeiJei Neuester Beitrag
14 Aug 2014 17:44
"Gruenes Wunder" mein erstes richtiges Scape
Dateianhang von aQua96 » 23 Okt 2011 17:56
14 2787 von aQua96 Neuester Beitrag
11 Mai 2012 20:53
Unser erstes "richtiges" Aquarium :o)
Dateianhang von Maik » 24 Feb 2010 16:26
11 822 von unkraut Neuester Beitrag
25 Feb 2010 11:01
Mein erstes Aquarium!!!
von D€NN!$ » 31 Dez 2008 00:34
4 1262 von D€NN!$ Neuester Beitrag
01 Jan 2009 14:02

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste